Beiträge von Nieselpriem

    Es leuchtet logischerweise unten am stärksten, da sich dort auch die Flamme befindet, welche die Luft im Innern erwärmt. Umhüllt sind die Dinger mit Reispapier, was den Lichtschein diffus und rötlicher erscheinen läßt. :)

    Was mich jetzt noch interessieren würde, wäre, wie man eigentlich entscheidet, was beim Saturn nun als Mond gilt und was noch zu den Ringen zählt. Gerade bei diesem Planeten schwebt ja so allerhand herum. Keine Panik, das war jetzt keine Kritik. Es interessiert mich wirklich. Und gerade beim Saturn ist es wahrscheinlich ziemlich schwer, sich da genau festzulegen.

    Zitat von "Kemprecos"

    Dumm nur, das dieses Versteck heutzutage unerreichbarer denn je erscheint und damit der entscheidene Beweis für alle Prä-Astronautiker nicht greifbar ist...


    Ach, das ist doch alles halb so wild. Seit wann brauch der durchschnittliche Prä-Astronautiker Beweise? Das würde doch die ganzen schönen Luftschlösser zerstören. Und wenn man etwas bewiesen hat, wie sollte man dann noch daran glauben? Ein Beweis wäre also eher das Schlimmste, was einem solchen Menschen passieren könnte. ;)

    Mensch juno! Lass dich mal nicht verrückt machen. Ihr habt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nur irgendein Tier gesehen. Ghoule gibt es nicht. Das einzige Ghul, das ich kenne, gibt's in Flaschen und ist für die Haare. ;) Es war auch garantiert kein Zombie. Und was das Chupa angeht, sag ich hier mal nix, bevor ich noch gesteinigt werde.


    Und ihr anderen hört mir auf die Kleine zu verängstigen. Sonst komm ich rüber und es gibt nen Satz warme Ohren. Ich bin unter Garantie gräßlicher als jedes Fabelwesen! :roll:

    Du hast mein aufrichtiges Mitleid, Werner. :D Vielleicht sollte hier jedem bei der Anmeldung eine Broschüre über Partyballons in die Hand gedrückt werden. Allerdings wäre der Ufobereich dann wahrscheinlich leer. :wink:

    Jack : Nein, diese Glassärge sind nicht luftleer. Alerdings herrscht in ihnen wohl ein sehr gleichbleibendes, arides Klima, was für sich genommen wahrscheinlich schon ungünstig für den Verwesungsprozess ist.


    gary : Ich weiß nicht, ob er eingemauert war. Aber wenn er wirklich in einem Stein- oder Felsengrab bestattet wurde, kann man wohl getrost von einmauern sprechen. :)

    Naja, es ist, wie gesagt, nur eine Theorie. Vielleicht spielten auch völlig andere Faktoren eine Rolle. Vielleicht handelt es sich hier ja wirklich um ein Wunder. Aus der Entfernung läßt sich sowas immer schlecht abschätzen. Aber solang mir keine anderweitigen Erkenntnisse zur Verfügung stehen, gehe ich eigentlich immer erstmal vom Naheliegendsten aus. :)

    @Phobo:


    Wenn meine Theorie stimmt, und bisher ist es nur eine Theorie, dann wurde der Mönch natürlich nicht im industriellen Sinne gefriergetrocknet. Allerdings gehe ich davon aus, daß er, wie bei buddhistischen Mönchen nicht unüblich, in einem Stein- oder Felsengrab beigesetzt wurde. Erde als Feuchtigkeitsträger kann man so mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit ausschließen. Jetzt kommt das für die Verwesung ungünstige Klima zum tragen. Wenn er im Winter bestattet wurde, ist das sogar noch besser.


    Die kalte, trockene Luft entzieht dem Körper allmälig das Wasser und behindert den Verfallsprozess. Die Haut wird lederartig und fest. Die inneren Organe schrumpeln zusammen. Und irgendwann sieht der alte Knabe dann tatsächlich aus wie ein Stück Dörrfleisch. Genauso geht man nämlich beim Dörren von Fleisch vor. Man hängt Fleischstreifen in kalte, trockene Luft und macht sie damit sehr lang haltbar. Jetzt vermute ich ganz einfach, daß es in diesem Fall ähnlich war, ohne das allerdings irgendjemand eingegriffen hätte. Der Vorgang läuft auch ohne menschliches Zutun ab. Wie gesagt, ist nur eine Theorie. Aber im Falle dieses Mönchs scheint sie doch recht naheliegend.

    Zitat von "Schnoeddel"

    Das ist schier unglaublich.


    Naja, so unglaublich ist das nun ja nicht. Dafür gibt es einfach zuviel Beispiele für nicht verwesende Leichname. Hier kann sich jeder selbst davon überzeugen. Die Liste ist wirklich lang und nicht annähernd vollständig. Ein paar Erklärungsversuche für dieses Phänomen findet man hier.


    In diesem speziellen Fall kann man davon ausgehen, daß die klimatischen Bedingungen für eine natürliche Mumifikation günstig waren. Ulan Ude liegt in einem trockenen Steppengebiet. Es herrscht ein ausgeprägtes Kontinentalklima. Die Sommer sind sehr heiß und trocken, die Winter dagegen sehr kalt, aber ebenfalls trocken. Meine Behauptung, der Leichnam sehe "gefriergetrocknet" aus, ist deshalb garnicht so abwegig. Wahrscheinlich kommt es viel häufiger zu solchen, auf den ersten Blick "unglaublichen" Phänomenen. Nur wird eben nur ein sehr geringer Teil von Verstorbenen exhumiert. Daß dabei gelegentlich auch mal ein kaum verwester Körper zum Vorschein kommt, ist einfache Statistik.


    Aber bitte, wenn jemand unbedingt an ein Wunder glauben mag... ich werd ihn sicher nicht hindern. :)


    @Phobo: Ok, ich gebe zu, meine Wortwahl war wohl etwas pietätlos. Aber der Kerl ist tot und wird sich sicher nicht daran stören. Und wie bereits oben erwähnt, war meine Assoziation mit Dörrfleisch wahrscheinlich garnicht sooo abwegig. Trotzdem nochmal: Asche auf mein schütteres Haupt. Haben wir uns jetzt wieder lieb? :)

    Sehr lebendig?! Reden wir hier über den selben Typen? Also den ollen Klotz hier:



    Meine Güte! Der sieht doch aus, als wäre er gefriergetrocknet! Er erinnert mich wirklich an Dörrfleisch, egal, ob das nun dein zartes Gemüt verletzt. Das ist einfach meine Meinung. Der Typ sieht für mich einfach absolut und vollständig tot aus. Sorry, aber so seh ich das nunmal. Wenn du dich dadurch persönlich angegriffen fühlst, tut mir das zwar leid, ändert aber absolut nix an meiner Meinung.

    Ja, das ist wirklich mal ein schönes Thema. :) Der schönste Ort für mich ist immernoch meine Heimat die Sächsische Schweiz mit dem Elbsandsteingebirge. Da bin ich aufgewachsen, da hab ich das Freiklettern gelernt, und da zieht es mich immer wieder hin.






    Weiterr Fotos von diesem schönen Landstrich findet ihr hier und hier. Ansonsten kann ich juno nur zustimmen. Wenn ich nicht gerade an irgendwelchen Felsen hänge oder durch tiefe Schluchten latsche, halte ich mich immernoch am liebsten an der Ostsee auf. Zum Glück hab ich Verwandtschaft in Binz auf Rügen. Das gibt mir die Möglichkeit, mich dort immer mal wieder sehr kostengünstig aufzuhalten. :)

    Zitat von "Sonnensohn"

    oje, ist echt geil wie mühsam es inzwischen ist, uns hier mit Dreck (Kollision der Galaxien) voll zu müllen.


    Sag mal, was fangen wir mit so einem Dreck eigentlich an, außer uns ein bisserl mieser zu fühlen?


    Oha! Weißt du vielleicht etwas, das wir nicht wissen? Hast du das eventuell mal wieder in einer deiner ominösen Rückführungen gesehen? Oder war's in diesem Fall, da es sich ja um die Zukunft handelt, ne Vorführung? Oft genug führst du dich hier ja selbst vor. :)


    Kann den mal bitte jemand abführen und wegsperren? Ich glaube, dem armen Kerl geht es nicht so gut. Der benötigt dringend ärztliche Behandlung. :?

    Danke für dein vorausschauendes Posten, Irrwisch. ;) Ich hatte meine "Jungs" noch nicht unter der Linse. Aber ich erleb momentan live, was sie anrichten können. Glaub mir, das genügt mir völlig. :grins:


    Aber ansonsten glaub ich dir jetzt in Ermangelung besseren Wissens einfach mal, daß es nicht möglich ist. Klingt zumindest plausibel. :)

    Ach JD, das eigentliche Thema des Threads geht doch schon völlig am Ernst des Lebens vorbei. Warum sollten wir dann nicht auch ein wenig unseren Spaß haben? :) Oder erwartest du hier tatsächlich irgendwelche Grundsatzdiskussionen wegen eines Teppichluders?


    Aber bitte, wenn's denn unbedingt sein muss... Ich habe keine Ahnung, ob die Story so passiert ist. Für möglich halte ich es durchaus. Was mich allerdings viel mehr interessieren würde: Welche Art des Oralverkehrs haltet ihr für moralisch vertretbarer... schlucken oder spucken? So, ON TOPIC genug? ;) knufft den Mod Wenn du lächelst, bist du schöner. :)

    Aaaalso, wie hier schon mehrfach angemerkt, wird in der Schokolade kein Blut verarbeitet. Erstens wäre es sowieso verboten. Und zweitens würde es wenig Sinn machen.


    In der Gelatine sind auch keine Rinderknochen enthalten. Ja, früher war das mal der Fall. Aber seit der BSE-Krise ist es schlicht und einfach gesetzlich verboten. Hauptbestandteil von Gelatine ist Schweinehaut, die ja natürlicherweise sehr viel Kollagen enthält. Oder hat schonmal jemand von euch ein faltiges Schwein gesehen? ;) Inzwischen wird bei der Gelatineherstellung allerdings oftmals völlig auf tierische Produkte verzichtet. Witzig finde ich auch den beliebten Extrahinweis auf Gummibärchenpackungen, daß sie fettfrei sind. Gummibärchen haben noch nie fett enthalten. Das wäre ja so, als würde man ein Auto damit bewerben, daß es einen Motor hat. Völliger Quatsch also. :) Was Gelatineherstellung angeht, kenn ich mich einigermaßen aus. Ich bin nämlich, genau wie Dazee, Metzger. Jaha! Wir töten Tiere! Für Geld! Pervers, oder? Also glaubt uns einfach. :)


    Und die natürlichen Aromen im Erdbeerjoghurt entstehen durch Beimengung einer ganz speziellen Schimmelpilzart. Wie kommt man denn bei sowas auf Holzwurmkacke? :shock: