Beiträge von Zephon

    Zitat

    Da gibts nix zu erklären. Ist doch alles heutzutage möglich.


    Ohne Erklärung auch keine Möglichkeit, dass dort etwas ist und damit haben deine Behauptungen auch, um ehrlich zu sein, wenigen Wert. Dass "alles heutzutage möglich ist" hat man höchstens aus Fantasyfilmchen und Sci Fi Romanen...

    Zitat

    Sry, da der erste Beitrag zu lang war musste ich erst einen 2ten machen


    Das zieht leider nicht. Beiträge hier können um einiges länger sein und dürfen es auch. Das nächste Mal also darauf achten, anstatt etwas zu finden was deine Postzahl nach oben treibt ;)

    Zitat

    die Angaben von Hesekiel jawohl praezise das jodef Blumrich(der nasa-Wissenschaftler)daraus eine Skizze machen konnte


    Ich will mich ja nicht einschalten, aber hast du schon einmal etwas skizziert? Aus diesen Angaben eine Skizze zu fertigen die wissenschaftlicher Basis zufällt (denn du argumentierst ja damit, dass diese Skizze ein "wissenschaftler" gemacht haben soll) ist ein Ding der Unmöglichkeit, vorallem wenn es zum Ende hin eine sogar etwas technisches wird (anders erklärt sich ein "technisches Gefährt" nicht).


    Es ist Abhängig von Vorstellungskraft und Interpretation und keinesfalls als Indiz, Beweis oder Eindeutigkeit für voll zu nehmen. Eine Skizze kann jeder Mensch zu Bibelgeschichten anfertigen, dazu braucht es nicht das Präfix "Nasa" oder "Wissenschaftler".

    Zitat

    Auch wenn es Offiziere der Wehrmacht SS waren.


    Und damit haben sie diese Ideologie unterstützt. Dafür gibt es keine Entschuldigung und auch keine Verherrlichung. Ich will nochmal darauf hinweisen, dass es hier um strategische Leistungen geht, nicht um die Rechtfertigung von Persönlichkeiten der NS Zeit und warum gerade sie nicht für Hitler aber unter dem SS Zeichen gekämpft haben... :roll:


    Bitte beachten, dass wir immer noch gesetzliche Grundsätze einhalten müssen und dein Post Midgardschlange, bewegt sich nahe am Abgrund zu meiner Toleranz. Die letzten Seiten waren nicht damit behaftet. Wieso also jetzt mit Verharmlosung und rechts eingestellter Liebäugelei anfangen? Das führt schnell zur Schließung des Threads und damit hätte ich auch keine Probleme.

    Zitat

    omt die Wahrheit ans Licht-So oder So


    Na, ich hoffe du schließt damit auch ein, dass die Wahrheit sein kann, dass es keine hochintelligente Lebensform gab die unseren Planeten jemals besucht hat. ;)

    Zitat

    Ebend, das denke ich auch.


    Nächstesmal kennzeichne ich meine Ironie.


    Zitat

    Zumal, Logik ist bei so einem Vorfall nur von geringer Bedeutung


    Nur weil ein Kind sich noch keiner großen Logik bedienen kann, sollen also die Beobachter und Betrachter dieses Vorfalls, wir, die Logik ebenso verwerfen und uns hanebüchener Spekulation hingeben ohne vorweg das Rationalste abgedeckt zu haben? Was für eine Prozedur.


    Zitat

    Aber ja..das Kind hatte eine rege Fantasie..wer will, kann gerne das weiterhin denken und sich gesitig einschränken.


    Nun sind es wieder die rationalen die für Beschränktheit herhalten müssen? Na das liest man ja oft, aber darauf will ich nicht eingehen sondern eher fragen ob besagtes Kind in jugendlichem oder erwachsenem Alter weiter besucht worden ist und ob es auch für diese kleine Geschichte eine Quelle gibt. (?)


    Zitat

    nenne mir vernünftige Gründe, die gegen die Glaubhaftigkeit sprechen...


    Wer schreibt denn hier von Geld und Ruhm? Ich hatte bereits Massenpsychologie als Stichpunkt genannt, was beileibe ein zutreffender Grund sein kann. Mit einstudieren hat das ganze dann auch nichts mehr zu schaffen, sondern mit normaler menschlich kindlicher Verhaltensweise.


    Edit: Mir fällt gerade bei drittem lesen ein: Vernunft spielt bei Behauptungen für ein Alientreffen keine Rolle... Schon das übergehen von Logik ist kaum vernünftig. Du solltest also vorsichtig mit der Wortwahl sein. ;)

    Oh, und eine Textstelle aus einem verliehenem Buch:


    Zitat

    bei dem einzelne Schuler nach oben gesogen wurden, während ein Ufo über eine Schule flog


    Ist also ein Argument für die Richtigkeit dieses Vorfalles und 62 wahrheitsgemäßer Aussagen von 62 (verängstigten) Schulkindern?
    Also das... ist stichhaltiger als alle Logik die hier bisher präsentiert wurde.


    Wenn sich schon die ausgeprägte menschliche Psyche viele Dinge einbilden kann, wie wirkt dann die hysterische bzw. panische übertragung eines Kindes zum anderen? Dir ist Massenpsychologie als Begriff bekannt? Dann solltest du die Wahrscheinlichkeit von den damit verbundenen Symptomen und Erscheinungen ja bereits argumentativ widerlegt haben um zu soetwas wie einem tatsächlich stattgefundenen "Alientreffen" zu gelangen.

    Zitat

    Wie ignorant kann man sein?Ich glaube den Kindern, was hätten sie auch davon, zu lügen?


    Hier geht es nicht um "Psychosen" oder lügende Kinder, sondern nur darum in welchem Zustand der Angst, Massenhysterie oder der Fiktionstreiberei von Erwachsenen (es reicht die Schilderung eines! Erwachsenen nur zu einem! einzigen Kinde, der Rest verbreitet sich wie ein Lauffeuer) diese Kinder sich selbst "belügen" können oder etwas sehen was nur jemand angedeutet und als Umriss für ihre Vorstellung skizziert hat. Aber das zeugt davon, dass du dir den Thread anscheinend kaum durchgelesen, oder Argumente übergangen hast die logischer waren als ein willkürlicher Schulausflug zu einer UFO Landestelle...

    The Limits of Control (auf Englisch). Gut hat er mir mit seiner sehr subtilen, ruhigen, frei interpretierbaren Art oder... diesem Hauch von Zen gefallen. Perfekt war er allerdings auch nicht, da sagen mir andere Jim Jarmusch Werke mehr zu. Aber für den melancholischen, bilderreichen und schweigsamen Abend vollkommen geeignet.


    Zitat

    Die Story 1A und die Effekte ebenfalls 1A.


    Bei Katastrophenfilmen kann die Story niemals "genial" sein, nur "sehr gut" und auch das ist recht selten. Ich habe den Film bis jetzt aber auch nicht gesehen und werde ws wahrscheinlich auch nicht tun, die Vorschau auf Apple hatte mir schon gereicht, diente die doch nur der (mitunter schlecht inszenierten) Effekthascherei. ;)

    Ich beneide jegliche zeichnerische Kunst und da ich immer Ausschau nach neuen Künsten halte, sprangen mir in der Vergangenheit auch einige Comics ins Auge, angeführt von einem sehr netten Zeichenstil, wobei das Setting mit Katzen und Szenario für mich nur zweitrangig ist *g* Vorallem liegt die Aufmerksamkeit auch im kostenfreien durchstöbern ;)


    http://www.lackadaisycats.com/


    Auch wenn das hier dann nur noch bedingt mit Comcis zu tun hat, aber der Stil geht in eine der genannten Richtungen ;)


    http://www.imaginismstudios.com/


    http://www.sheharzad.com/img2.html
    http://www.sheharzad.com/


    Früher habe ich natürlich noch haufenweise lustige Taschenbücher verschlungen oder Asterix tausend und abertausendmal wiederholt. :mrgreen:

    Zitat

    Herrlichkeit des Herren


    Der "Herr" ist im Gebet gleichbedeutend mit Gott. Im Englischen heißt es auch "Lord" und nun kannst du das gerne auf den Beruf "Kriegsfürst" übertragen. :roll: Soll also, nur weil Gott wie millionenfach zuvor (und heute auch noch) als "Herr" betitelt wird, damit ein Alien personifiziert werden?


    Zitat

    die Traeger hatten besondere Kleidung zu tragen.


    Was für besondere Kleidung? Träger eines "Schatzes" werden, wie manche Tradition zeigt, mit Zeremonienkleidern ausgestattet. Das ist dann in der Tat eine "besondere Kleidung" die im Alltag nicht üblich benutzt wird.


    Und was soll der Untertitel des Buches? Er entwertet jegliche mögliche logische Herangehensweise oder nüchterne Beschäftigung:

    Zitat

    Die Begegnung des Propheten Ezechiel mit außerirdischer Intelligenz.


    Es sieht mir eher danach aus, als wenn Herr Blumrich sich die Verkaufszahlen von Herrn Däniken einmal durch den Kopf hat gehen lassen und entschieden hat auch Geld mit Autorentum zu machen.

    Mal sehen ob ich genug zusammenklauben kann, aber einmal dran war ich ja schon... Danke übrigens *grunz* ;)


    Fakt1: Ich hasse Small Talk und viele andere Alltagsformalitäten und gehe jedem der das an mir begehen will entweder aus dem Weg oder schweige. Im Angesicht einer Diskussion bin ich dagegen sehr aufmerksam.


    Fakt2: Ich setze mich in beliebig ausgesuchte Cafés (sofern vorhanden) und beobachte Menschen. Neben dem Schweigen (folgt) umgebe ich mich nämlich gerne mit Stadtlärm und Leben.


    Fakt3: Ich schweige die meiste Zeit in der es eigentlich konventionell angebracht ist zu reden. Und auch sonst schweige ich gerne.


    Fakt4: Ich habe es einmal mit Whiskey zu leicht genommen und seitdem verfolgt mich eine Angst vor jeglichem Whiskeygeruch der mich sofort in die Knie zwingen würde. Trinken tue ich seit einigen Jahren nur noch Bier oder Tee mit Milch.


    Fakt5: Ich hoffe insgeheim immer auf verbale oder schriftliche Konfrontation oder einen Konflikt. Wenn ich müde und ideenlos bin suche ich mir diese Konfrontation selbst, da es meine Temperatur erhöht und meine Kreativität und mein Nachdenken fördert oder... erzwingt.


    Hm, ich hoffe das war nicht zu aufschlussreich *g*


    Edit: uh Oh, wie ich es auch das letzte Mal vergessen habe: Als nächsten würde ich Dirk bestimmen ;)

    Du hast dir nun wieder die Textzeilen herausgesucht die von weniger Bedeutung waren.


    Lies den Satz nach der Frage bitte auch noch, denn dann entpuppt es sich zu einem Vorschlag der Güte, nicht zu einer bissigen Frage...

    Zitat

    Du kannst Menschen nicht von deiner (oder EvDs) Theorie überzeugen oder mit ihnen auf einen Nenner kommen? Dann wird es Zeit andere Wege und Brücken zu einem wenigstens handfesten Argument für eine existenzberechtigung dieser Theorie. Keinen Beweis, aber im mindesten die Theorie sollte genug untermauert werden.


    Auf alles andere gehe ich nicht mehr ein und ziehe mich (vorerst) zurück, denn wenn du nicht in der Lage bist meine kleine Hilfestellung im Ganzen zu verstehen sondern nur wieder das herauszufiltern versuchst was gegen deinen Theorie spricht, ist die Geduld meinerseits zumindest jetzt erschöpft. Vielleicht kann dir jemand anderes eher erklären warum und wie du Fehler machst...

    Zitat

    wenn du was siehst was dir fremd ist was du nch nie in deinen leben gesehn hast,wie wuerdest du es zeichnen?


    Oh das würde ich sicher, das kann aber ebenso eine noch nie gesehene Wolkenformation sein wie irgendein Anormaler Baumstumpf. Es ging mir um die Art des Dokumentierens mit der du rechtfertigen wolltest warum das was dargestellt wurde so ist, wie es ist. ("Wenn ich es nicht kenne zeichne ich es abstrakt")


    Zitat

    Hm aber man muss doch Fragen stellen duerfen,die meinetwegen auch mal ketzerisch sind


    Es hat rein gar nichts mit Hinterfragen oder Ketzerei zu gewöhnlichem Denken zu schaffen, sondern mit einem Sachverhalt, den du anscheinend schon seit Jahren für Selbstverständlich hältst und alles dafür tust ihn nicht zu verlieren. Du kannst Menschen nicht von deiner (oder EvDs) Theorie überzeugen oder mit ihnen auf einen Nenner kommen? Dann wird es Zeit andere Wege und Brücken zu einem wenigstens handfesten Argument für eine existenzberechtigung dieser Theorie. Keinen Beweis, aber im mindesten die Theorie sollte genug untermauert werden. Aber das ist auch bisher ein vergeblicher Versuch gewesen, mit Fragen wie "Tja, wieso denn nicht?"


    Wenn du dich solcher Fragen schon bedienen musst, dann sollte dich das auf erhebliche Lücken in dieser Theoriebasis hinweisen und eine Theorie ist nunmal auf eine Lebensgrundlage angewiesen. Sollte die zu knapp werden, empfehle ich einfach weiterzuziehen als immer und immer wieder das selbe zu behaupten. Wenn es dich glücklich macht, dann bin ich der letzte der deinen Lebensstil ändern will, aber du beeinflusst damit eine Diskussion im negativen. (und nein, dann werde ich nicht einfach alles überlesen)


    Zitat

    Es ist zwar oft nervenaufreibend sich dauernd verteidigen zu muessen,aber ich lass mich nicht in meinen Standpunkt verbiegen nur um meine Ruhe zu haben


    Ist das eine Entschuldigung? Du scheinst nur sehr ausdauernd zu sein. Etwas zu verteidigen gibt es an einer Theorie nicht, da eine Theorie jederzeit, im Wissen vom Urheber wie von allen Gläubigen, aufgehoben oder angezweifelt werden muss sobald es nach Logik wenig gibt was an ihr hält. Gerade das sollte zu neuen Umleitungen führen, die du nicht benutzt. Jeder Zweifel an einer Theorie sollte noch einmal mit einer Stärkung von ihr versucht werden argumentativ abgewiesen zu werden. Bei dir ist es einfaches Verharren.


    Hier auch noch einmal der Wikipedia Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Theorie
    Das wäre ein kreativer Ansatz für dich. ;)



    Ich frage mich außerdem seit einigen Malen, warum du solche Spielereien nutzt:


    Zitat

    Es koenet auch darum gehn das die scheibe ein fliegendes Ufo symbolisiert.


    Wenn es nicht wenigstens etwas haltbares an deiner Beobachtung gibt. Demnach bleibt es das gleiche wie mit Illuminaten und den dazugehörigen Zahlenspielereien: Nur das zu sehen was man sehen will, kurz: Autosuggestion. Jeder sieht in jeder Kunst oder nicht eindeutigen Darstellungen etwas anderes und auch die Maya haben ihre Historie sicher mehrfach und über viele verschiedene Aufzeichnungen und über viele verschiedene Hände durch die sie gegangen sind überliefert.

    Zitat

    Und ob das alles Bloedsinn ist was ich schriebe sei dahingestellt.


    Und nun nimmst du das was du schreibst selbst nicht zu ernst? Du verstrickst dich in Widersprüche und Widersprüche oder werde ich hier Zeuge von falscher Demut?


    Zitat

    Die "fratze" ist doch das triebwerk,sie verstanden damals nicht was das ist,also zeichnetetn sie es abstrakt


    Wenn ich ein Logo gestalte (und das tue ich zur genüge), dann folge ich einem der vielen Stile und Einflüsse. Für mich persönlich dem Minimalismus und abstrahiere es bis zu einem bestimmten, persönlich ermessenen Grad. Der Sinn und die Botschaft bleibt meinem eigenen Willen nach, den ich als Mensch besitze trotzdem erhalten, wenn auch manchmal nur auf den zweiten Blick zu erkennen. Du scheinst dich mit dem ersten zufrieden gegeben zu haben oder mit dem was dir jemand über diese Schriftform vorkaut. Gleichwohl beruht nicht nur die Realisierung dieser Mayaschrift auf einem bestimmten Erfahrungssatz, auch die Deutung ist von ihm abhängig.


    Abstrakte Kunst ist nichts was einfach "gemacht" wird oder etwas was für das nicht Verstehen ersetzt wird. Der Weg zur abstraktesten oder einer jedweden gewollt abstrakten Darstellung setzt einen großen Erfahrungsschatz und dazu ein künstlerisches oder mindestens Intuitives Grundverständnis voraus. Der Logik nach also ist etwas kompliziertes zwar abstrakt darzustellen, wie du es aber schilderst folgt deinem Prinzip keiner Logik und noch nicht einmal einem frühkünstlerischem Gedanken (wie dem, eine Gottheit überspitzt und effektvoll zu inszenieren).


    Es folgt einem kleinen "Theaterstück" bzw. einer Inszenierung, denn die Bilderschrift stellt ja Geschichten und Ereignisse dar, was aber von Menschenhand wiederum in tausendfachen Wegen interpretierbar ist. Dort dann nur eine Sache zu vermuten ist schon fast anmaßend.


    Zitat

    Tja sowas nennt man einen aneren Blickpunkt von einer Sache haben,Abseits vom Mainstream.


    Soetwas stellt dich zufrieden? Mehr als 20 Jahre einem Gespinst hinterherzujagen? Das nenne ich nicht weitab von der Masse, sondern das ist etwas was sich auf den Mittelpunkt der vielen anderen hinzubewegt, die du ja auch noch als eine der wenigen Grundfesten aufführst (Die Millionen Menschen die noch daran Glauben... soll ich das noch zitieren?). Die anderen "Millionen" Gesättigten und Zufriedenen...


    Außerdem bist du schon (oder solltest es sein) lange aus dem Alter heraus das sich durch das Wissen "anders zu sein" (man durchstreife nur einmal digital den AKE und PSI Themensatz im Forum) für Annahmen, Theorien oder Fehler rechtfertigt oder sogar noch stolz darauf ist.


    Wir bewegen uns hier nicht auf dem Schulhof oder in der Politik sondern in der Wissenschaft und Logik... und wenn nötig auch der Kunst.

    Ich denke das hat kaum etwas mit AKE's und noch weniger mit dem Glauben an einen "physischen" oder geistigen Körper zu tun sondern ist reine Kopfsache die unteranderem (oder wahrscheinliche als dass es mit einer "fast AKE" eingeleitet wurde) durch diverse Stoffwechselerkrankungen hervorgerufen wird (nur am Rande bemerkt). Die einfachste Erklärung wäre für mich hier aber die Pubertät, aber da ich nicht weiß wei alt du bist lasse ich das als Vermutung so stehen.


    Außerdem sehe ich genauso wie Spire keinen Zusammenhang hierzu:


    Zitat

    Da ich mit der Zeit immer mehr außerkörperliche Phänomene und "fast-obes" erlebe, wandelte sich auch mein Bild über den Menschen und das fortbestehen nach dem Tode.


    Zitat

    Mit der wachsenden Gewissheit darüber, fange ich an den Sport, den ich vorher für sehr sehr wichtig hielt, zu vernachlässigen.


    Was hat das nun mit dem Willen zu körperlicher Anstrengung zu tun oder zur eigentlichen vorher vorhandenen Logik den Körper "gesund" zu halten? Für mich klingt das nach einer Ausrede eben das zu vermeiden.

    Also Das ist wirklich nicht zu glauben... :roll:


    Deswegen:


    Zitat

    hat ein blitz also den mayas Mathematik beigebracht und sie in bearbeiten von feldern unterrichtet?


    Solltest du dich etwas mit dem Menschen beschäftigen, und sein muss es ja auch keine ausgewachsene Anthropologie, aber der Wortlaut "beschäftigen" schließt soetwas wie Religionen, Glauben, Blendwerke, Kriege und Legenden mit ein. Eben jene Menschenwerke die sich auch nur auf das Handwerk des menschlichen Verstandes beschränken oder sich an ihm bedienen und möglich gemacht werden, dadurch also unter anderem in einer "Hochkultur" die zu Kunst, Handel und Verständigung befähigt war, auftauchen.


    Aber eigentlich wurde dir zu diesen Prinzipien genug erklärt. Zum Zufall des "hohen Geistes" einiger Persönlichkeiten die dadurch in der Lage waren zu herrschen und Ideen durchzusetzen, die sich (zu vergleichen mit Einsteins oder Da Vincis Errungenschaften, wo wir wieder bei dem WIderspruch angelangt sind, warum diese beiden Persönlichkeiten nicht von Aliens unterrichtet wurden) von anderen Völkern und Kulturen sehr weit unterschieden haben.


    Das Potential des Menschen zu erkennen, aber auch seine grenzenlose Unfähigkeit (im Bezug auf Glauben) wäre für dich ein großer Schritt...


    Zitat

    komisch das in diese alen Kulturen(nicht nur in einer)alle davn berichten sie wurden von goetern unterrichtet


    Das ist nicht komisch, es ist zu dieser Zeit vollkommen verständlich, dass ohne eine weit ausgebreitete und vorallem kultivierte, dem Menschen verständliche und zugängliche Akademik der Großteil Erklärungen dort sucht wo der menschliche Verstand aufhört.


    Aber wenn du dem Menschen so wenig zutraust oder das was er kann auf eine höhere Macht hochrechnest, dann kann ich verstehen warum du selbst nicht dazu in der Lage bist dich mit irgendetwas kritisch auseinanderzusetzen.

    Zitat

    ich meine aber der haette auch gesprochen


    Natürlich hat er das. Was aber neben der Alien Theorie plausibler ist, ist, dass das Sprechen vom Menschen dazugerechnet wurde nur um es... spannender und ehrfürchtiger zu gestalten, was Überlieferungen, Legenden und heilige Schriften nunmal an sich haben. Genauso wie die Maya ihre "heiligen Schriften" (hier die Tafeln und Schriftzeichen) mit etwas fiktiver Würze den nachfolgenden Generationen schmackhafter gemacht haben.


    Zitat

    Immer noch das ist ein Diskussionsforum und jeder darf hier seine Meinung vertreten,danke


    Dann google den Begriff "Anthropologie" und siehe es als ratsamen und hilfreichen Ansatz für die Erforschungen solcher Theorien, das hat nichts mit dem degradieren irgendeiner Meinung zu tun, aber solange du einige "Fakten" die schon oft genannt wurden, ignorierst und den Menschen auch ignorierst wird es nichts mit dem verstehen deiner kleinen Geschichte.

    Das leider war auf MisterX "No Comment" bezogen und dass ihn diese Tatsache (dass du richtig liegst) ja offensichtlich nicht freut oder freuen würde ;)


    Zitat

    Und en sprechender auch noch dazu?


    Nein... ein brennender. Vom Sprechen habe ich ja gar nichts geschrieben.


    Zitat

    Weis jetzt nicht genau worauf du hinauswilst


    Menschliche Zivilisation, denn solange du glaubst, dass dieses "Wunder" von Aliens auf die Erde gebracht wurde ist dieses eigentlich vollkommen logische "menschliche Verhalten" für dich weiterhin indiskutabel wie dein letzter Beitrag ja beweist.

    Zitat

    Mir faeltt da zb so ne Art Beamstrahl ein,und was der dornbusch betriftkoennte evtl Fiebags Mimikry-Therorie,was den Dornbusch betrifft,koennet auch ein Hologramm gewesen sein.


    Eine Art Beamstrahl? Für so eine Behauptung müsste erst einmal eine solche "Transportmöglichkeit" begründet und beweisbar sein, oder für dich: Im Ansatz begreifbar ohne auf Star Trek als Quelle zurückgreifen zu müssen. Da diese Technologie aber noch zum größten Teil Fantasy ist, ist alles andere vollkommener Humbug und Schönrederei. Ein wirklicher brennender Dornbusch ist da wahrscheinlicher als ein "Hologramm", was ebenso wie ein "Beamstrahl" erst entdeckt wird.


    Zitat

    No Comment


    Er hat leider recht. Dir würde es gut tun wenn du dich ein wenig mehr mit dem Menschen anstatt mit den von ihm wahrgenommenen Phänomenen beschäftigst. Eine Anthropologie dieser Erscheinungen wäre also keine schlechte Idee. Verhaltensmuster, Psychologie, Massenbeeinflussung, Medien (dazu gehört auch die damalige Schrift und die Oberflächen der Mayas/Inkas). Bevor du das nicht tust, gilt jegliche menschliche und zivilisiert auferrichtete Kultur für dich als indiskutabel


    Zitat

    die Wissenschaft wurde auch schon oft wiederlegt


    Wann und Wo? Ich glaube du hast dich unglücklich ausgedrückt. Die Wissenschaft wurde nicht widerlegt, Theorien und wissenschaftliche Ansätze werden es.