Beiträge von corvus corone corone

    Hi mARc,


    Zitat

    Ich kriegs nich mehr ganz zusammen, aber es ging darum, dass sich die Erde immer langsamer dreht, weil ihre Masse zunimmt


    ehrlich? Tut mir leid, dass interessiert mich jetzt aber schon sehr... Woher kommt die Masse?
    Ich hatte gehört, die Erde dreht sich langsamer, weil "das eben so ist", durch Reibung eine Art Abbremsen, eben, wie bei nem Kreisel, ein ganz alltägliches Phänomen. hmmmmmmmmmm...? Woher kommt allerdings im luftleeren Raum... Auch ne gute Frage...


    Kannst Du vielleicht doch noch aus dem hinterletzten Hirnwindungswinkel irgendeine Info hervorkramen, eventuell? :denk::mrgreen:

    steht doch sogar im Text
    "Reportedly the photographs of the huge snake were taken at 5.30 pm, on January 31, 2009, at one of the Sungai Baleh tributaries from the helicopter. [But indeed, they are old photos, which have been floating around the internet since at least 2007. See YouTube url noted in "Comments," below.]"


    Wie seriös ist denn ein Bericht, demzufolge neue dies neue Fotos sind, von denen man aber weiß, dass sie schon viel länger existieren?
    Eben. Gar nicht seriös.

    schließe mich Davys Meinung an. Solange der Mensch mitbestimmt, wird es so riesige Reptilien kaum geben, soll heißen; sie werden nicht so alt werden, dass sie so groß werden können. Schaut euch die Salzwasserkrokodile Australiens an, die KÖNNEN vermutlich um die acht Meter groß werden, aber so große Exemplare wird man kaum noch finden
    en.wikipedia.org/wiki/Saltwater_Crocodile


    Ich habe übrigens nochmal nach Anakondagrößen rumgefragt. Also, diese zehn Meter werden wohl auch sehr kontrovers diskutiert. Um die 7 m scheint die größte Größe zu sein, die wirklich unangefochten nachgewiesen ist. Es sind immer noch Belohnungen ausgesetzt für größere (> 9,1 m) lebendige Exemplare.
    en.wikipedia.org/wiki/Eunectes_murinus

    Gewicht von über einer Tonne? Das ist aber extrem...
    Die Forscher, die bezweifeln, dass es diese extrem riesigen Anakondas gibt, geben gerne mal als Grund an, dass die Schlangen viel zu schwer wären, es würde sie auseinanderreißen... Wenn sie natürlich im Wasser lebte, ändert das die Sache vielleicht wieder
    Hier auch nochmal ein Link, allerdings auf Englisch
    www.extremescience.com/BiggestSnake.htm
    Da steht auch, dass die größte Anakonda, die jemals gefunden wurde, 33 Fuß maß (etwas über zehn Meter).
    Und auch heutige Schlangen fressen Krokodile. Es gibt ein ganz "witziges" Foto, in dem sich das Krokodil aus dem Bauch der Schlange rausgebissen hat - beide tot :roll: Was für ne Verschwendung...
    Aber ich finde es nicht, ich find nur das hier, und das mein ich eigentlich gar nicht :mrgreen:www.weblogsinc.com/common/images ... 7729944794
    Muß schon blöd sein, als Würgeschlange ein Reptil ersticken zu wollen... da die auf anaeroben Stoffwechsel umstellen können und so lange überleben können :lol:
    Oh, Reptilien sind so toll :clap::clap::clap:

    Zitat

    Solche Backen habe ich selbst bei den schlimmsten Streunern nicht gesehen!


    Ich schon :mrgreen: Ganz ehrlich, der, den ich im Sinn habe, hatte nur noch mehr Fell, da sah man das nicht ganz so gut, weil er einfach wuscheliger war.
    Ich sag ja auch nicht, dass dieses Katzentier pumperlg'sund ist. Abszesse im Kopfbereich sind nicht gesund, und die Augen könnten auch besser ausschauen. ABER der Allgemeinzustand ist nicht SO schlecht (Fell, Bemuskelung, Ernährungszustand, Gangbild!!!), dass man gleich nach Erlösung schreien muß.
    So kann z.B. eine kranke Katze aussehen www.katzenhilfe-westerwald.de/pi ... 07M450.JPG

    Von vorne sieht diese Katze wirklich viel massiver aus, als von der Seite. Bei der Seitenaufnahme kann das durchaus eine etwas sehr mitgenommene Hauskatze sein. Da jeglicher Größenvergleich fehlt, gehe ich davon aus, dass es eine normale Hauskatze ist...
    Unkastrierte Kater, so richtige streuner, haben ganz häufig ganz "dicke Backen", weil sich Kater beim Prügeln immer wieder Backpfeifen (natürlich mit ausgefahrenen Krallen) verpassen. Außerdem sorgen die Hormone dafür, dass die Backen sowieso schon breiter werden (wie bei ganz vielen Tierarten, z.B. Orang Utans). Da wir unsere Katzen in der Regel sehr früh kastrieren, sieht man so richtige "Katerköpfe" nur noch selten (bei Rassekatzen etwas häufiger, z.B. British Shorthair bestcat.sites.interstart.net/img ... 11_big.jpg ).
    Die Ohren können entweder von Kämpfen so verunstaltet sein (sehr wahrscheinlich) oder aber es ist mal ne Scottish Fold durchgehüpft ( images.google.de/images?um=1&hl= ... lder-Suche )
    Auch Schwänze können verloren gehen, wie hier schon mehrfach erwähnt :D oder wir haben es mit Manx-Vorfahren zu tun ( images.google.de/images?um=1&hl= ... lder-Suche )
    (manchmal fragt man sich, was sich die Menschen beim Züchten so denken... :evil: )
    Das Fell in warmen Gebieten lebender Katzen ist oft sehr kurz, Hautkrankheiten und Parasiten können natürlich auch dazu beitragen, dass es ausfällt oder die Haare abbrechen, allerdings sieht das Fell außer im Kopfbereich gar nicht so schlecht aus. Der Ernährungszustand des Tieres ist auch gut, ebenso wie die Bemuskelung (man sieht weder Rippen noch hervorstehende Hüftknochen). Also, nur weil das Tier einen häßlichen Kopf mit ein paar Verletzungen hat, wie es bei Katern, die freileben, häufig vorkommt, kein Grund zum Sterben...

    Zitat

    Falls jemand weiß, wie diese Reportage hieß mit den Drachen, bitte hier posten. Danke!


    "Das Rätsel der Drachen" vielleicht?
    www.phoenix.de/content/phoenix/t ... chen/97843


    Und um böserweise weiter off-topic zu bleiben: Komodowarane sind nicht häßlich, sondern toll! Und sie können zwar kein Feuer speien, aber wenn sie einen beißen, brennt es erst ganz fürchterlich und dann ist man tot. Stichwort: WundBRAND :)


    Meiner Meinung nach ist der Drachenglaube einerseits aus Dinosaurierfunden entstanden, andererseits durchaus aus ERzählungen und Sichtungen über Tiere wie z.B. Reptilien. Nicht umsonst heißt ein kleinen nettes Tier wie die Bartagame auf Englisch "Bearded Dragon", da Reptilien einfach mit dem übereinstimmen, was man sich unter Drachen vorstellt: Schuppiges Äußeres, Unnahbarkeit, keine Mimik (na gut, kaum Mimik), versteckte Lebensweise, teilweise extreme Gefährlichkeit (ein kleiner Biss und man ist tot), teilweise reicht ein angespuckt werden und man ist hin... Und sie erstarren fast zu Stein, wenn sie kalt werden, erwachen aber wieder zum Leben bei Sonnenschein...


    Und der Rest ist Ausschmückerei. Wenn man sich Buchillustrationen aus dem Mittelalter anschaut (diese irischen Bibeln), wird man auch auf lustige Darstellungen von Löwen treffen, die eher aussehen, wie zottelige Hunde, weil der Künstler eben nie in seinem Leben einen Löwen gesehen hat, und das Tier allenfalls aus Erzählungen kennt.
    Aber ich vergass: Wir sollen das ja woanders weiter diskutieren. Sorry!


    Marry, kommt die Zeichnung bitte noch? *liebguck*


    (Die Kraniche scheinen mir auch am wahrscheinlichsten...)

    Zitat

    Jeder sogenannte wissenschaftliche Beweis setzt zumindest erstmal Glauben voraus.Glauben an die integrität der Wissenschaftler,glauben an deren Titel,glauben an deren Beweisführung.


    Zitat

    Wie ist das eigentlich heute in der Wissenschaft? Kommt da einer an und sagt "Hier, ich hab den Beweis fuer das und das gefunden" und alle anderen jubeln "Ist ja toll", ohne es wirklich nachzupruefen? Das kann ich mir nicht vorstellen!


    Hat hier denn noch niemand wirklich wissenschaftlich gearbeitet? (Ich meine z.B. mit vernünftiger Basisausbildung an einer Uni...)
    Zumindest in der Naturwissenschaft werden nicht wild irgendwelche Thesen aufgestellt, die nicht nachprüfbar wären und auch nachgeprüft WERDEN. Man kann eben nicht daher kommen und sagen: Die Evolution ist Schwachsinn, Gott hat mit dem Finger geschnippt und alles ware so wie es jetzt ist. (Man kann schon, muß aber zum Glück in weiten Teilen der gebildeten Welt immer noch damit rechnen ausgelacht zu werden)
    Es gibt leider genug Pseudowissenschaftler, die irgend einen Müll veröffentlichen. Aber vernünftige Wissenschaft basiert immer noch auf überprüfbaren Ergebnissen mit ebenso überprüfbaren Quellenangaben. Und wenn ich dann alees mit Hirn durchgehe und vergleiche, DANN kann ich von einem wissenschaftlichen Beweis überzeugt sein oder eben auch nicht. Hat eben NICHTS mit Glauben zu tun, sondern mit Wissen. Der feine Unterschied zwiscehn Naturwissenschaft und Theologie/Philosophie :mrgreen:

    Danke, dass noch niemand gesagt hat: Es war ganz bestimmt ein Chupacabra :twisted:


    Ich habe auch keine Ahneng, was es sein könnte, aber Waschbär find ich nicht so abwegig. Weiß jemand, wie Nutriapfotenabdrücke aussehen oder so was in der Richtung?


    Zur Länge der Zehen: Wenn ein Tier schnell rennt, oder vielleicht rutscht, verlängern sich die Abdrücke doch auch mal. Nen perfenkten Abrduck zu finden ist sicher schwieriger als so halbschaurige, die nicht ganz toll aussehen. Vielleicht war das Vieh ja durch Öl getappert und ist deshlab gerutscht :mrgreen: Würde auch erklären, warum die Abdrücke so wasserresistent sind.


    Ansonsten würde ich die Fotos wirklich mal nem Jäger oder Förster zeigen.


    auch hier hört man zwischendurch sehr beeindruckendes Knurren.
    rexi22, auch ich habe 2 Katzen, abgesehen davon bin ich Tierärztin. Du würdest nicht glauben, was für Knurren man da häufig zu hören kriegt :abhau: Von Katzen!
    Im Dunkeln solche Laute zu hören klingt sicherlich noch eine Ecke beängstigender und lauter, weil es ringsherum eher stiller ist als tagsüber.

    Frohes neues und so...
    also, für mich klingt das nach 2 streitenden Katzen. Eine saß auf der Mauer, die andere saß im dunklen Gebüsch. Habt ihr noch nie Katzenkämpfe beobachtet? 2 Katzen stehn einandergegenüber oder auch etwas versetzt, manchmal starren sie sich an, manchmal gucken sie bewußt aneinander vorbei und miauen dabei endslaut, so *richtig* laut. In verschiedenen Tonlagen, mal lauter, mal leiser werdend. Wenn sie sich attackieren, können sie richtiges Schreien und Kreischen anfangen, das manchmal nach Babyschreien klingt. Das Miauen heißt einfach: Bleib mir vom Leib. Das kann dann in ein echt bedrohliches Knurren übergehen. Laut und anders als Hundeknurren, aber eindeutig Knurren. es muß nicht zum Kampf kommen, eben wegen dieser Vokalisierung. Meist fängt dann der Verlierer an, geduckt und wie in Zeitlupe, die Flanke zeigend wegzugehen mit zaghaften Blicken Richtung Gegner, ohne diesem direkt in dei Augen zu blicken, denn das würde wieder als Drohen aufgefasst werden.
    Und warum die Laterne ausgegangen ist? Zufall, sowas gibts nämlich. Und wahrscheinlich hat das die Katzen auch verwirrt, weswegen genau da das Knurren losgegangen ist.

    Hallo Bushido,


    Dann aus Deiner eigenen Quelle ein paar Zitate:

    Zitat

    Dass auf den britischen Inseln eine fortpflanzungsfähige Raubkatzen-Population existiert, ist zwar noch lange nicht naturwissenschaftlich bewiesen, aber im Bereich der Kryptozoologie - dem Forschungszweig, der sich mit Tierarten befasst, deren Existenz umstritten ist – zumindest eine der plausibleren Theorien.


    nix bewiesen!


    Zitat

    DEFRA dementiert nicht, dass es da draussen Grosskatzen gibt. Wir müssen aber festhalten, dass wir noch keinen Nachweis dafür gefunden haben, dass sie sich im Vereinten Königreich fortpflanzen


    nix bewiesen!!


    Zitat

    Ich denke, dass Entlaufene Grosskatzen in England – und auch bei uns in Kontinentaleuropa – immer wieder vorkommen. Dies erklärt auch die vielen Sichtungen. Doch wenn eine Raubkatzenpopulation sich in der Wildnis tatsächlich über so lange Zeit hätte halten können, dann wäre das längstens unzweifelhaft bewiesen.


    nix bewiesen!!!
    :mrgreen:

    Leute, Leute, kommt doch mal bitte wieder runter... (mynha, ich würde mir das mit dem Mitfahren noch mal überlegen... Ich würde nicht zu einem Fremden ins Auto steigen, der hier so cholerisch wirkt...)
    Nikon, warum rastest Du denn so aus? revil23 hat doch nur gesagt, was man machen könnte, auch wenn ich seine Erklärung nicht so ganz verstanden habe. revil23, du kannst keinen Stock dahin legen, wo das Licht auftaucht, weil du schlichtweg nicht weißt, wo das ist. Wie willst Du denn bei Dunkelheit auf einem 4km langen Stück genau den Punkt treffen, wo das Licht aufblinkt? Es ist ja genau das Problem, dass man nie näher an das Lichtzu kommen scheint.


    Zitat

    und das mehre Sagen das es die Autos sind Spricht doch nur für das ganze


    Darf ich eine berühmte Persönlichkeit zitieren?
    "Scheiße muß hervorragend schmecken, Millionen Fliegen können sich nicht irren."


    Können wir jetzt friedlich weiter diskutieren, bitte?

    :clap: Danke fürs Verlinken, PocoLoco (vielleicht kapiere ich ja auch eines Tages mal, wie das geht...) :mrgreen:


    Zitat

    Bei denn 10 Beiträgen die hier an Tag abegeben werde macht einmal mehr schreiben auch nicht fett


    Fett bin ich schon, muß ich nicht noch mehr werden :twisted:


    Zitat

    Immer das scheiß "Benutze Suche!!!!!!"


    Ja, aber warum MACHEN es die Leute nicht? dafür ist die Suchfunktion schließlich da :ratlos:
    Aber es ist halt bequemer, darauf zu warten, dass irgendjemand anders kostbare Lebenszeit verschwendet, und es einem auf dem Silbertablett präsentiert. Es ist einfach unhöflich. Bei einem Thread, der schon 44 Seiten lang ist, müßte klar sein, dass die Wegbeschreibung schon mehrfach gegeben wurde...


    Zitat

    Man kann so was auch so schreiben ohne jemanden anzuachen


    Ja, könnte man, wenn man ein Heiliger wäre. Wenn Du jetzt vielleicht mal dem Link folgst, wirst Du aber sehen, dass diese Frage öfter kommt, und dann verzweifelt man eben schon ein bisschen sehr...


    :mrgreen: Jedenfalls harre ich Deiner Berichterstattung. Laß Dich nicht von Wildschweinen fressen :D

    Zitat

    Hat währ ne Wegbeschreibung von richtung Sepp Maier Tennisplatz


    GNAAAAAAAAAAAAARGH :nudelholz::wut::wut::wut::stirnhau:
    HERR, SCHMEISS HIRN VOM HIMMEL!!!
    LIES doch einfach den Thread, ich habe schon mehrfach die Wegbeschreibung gegeben. NUTZE die Suchfunktion (winzig kleiner Tipp: Gib das Wort WEGBESCHREIBUNG ein, ich weiß auch nicht, warum, aber es funktioniert...)
    grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr!


    Das Beispiel der Suchfunktion
    VIELLEICHT hat ja auch Knusperengelchen noch (engelchen)Geduld und verlinkt das nochmal richtig, für alle Volldeppen...


    Edit PocoLoco: Ich bin nicht das Engelchen, aber ich mach das mal für dich. :taetschel: Armer Rabe!

    Unter dem Namen Ahasuerus oder Wandering Jew kann man noch mehr ergooglen. Im englischsprachigen Raum ist mir der Name schon oft begegnet (in Büchern, z.B. von Diana Wynne Jones "Homeward Bounders" und in Liedern, z.B. von 93 Current "Anyway, people die") im deutschsprachigen nicht so wirklich.