Beiträge von confined

    Ich selber habe eine ziemlich hoche schmerzgrenze, z.B. habe ich mir die Unterlippe ohne irgendeine Betäubung piercen lassen, wärend jemand anders bei soner aktion kurz vor der Ohnmacht war (Aber net weil er kein Blut sehen konnte oder sowas, er meine stelber das es so weh tat XD).
    Ich habe mich auch sonst selber gepierct, es macht mir halt recht wenig aus.
    Ansonsten bin ich auch schon einige male ziemlich derbe hingefallen (Skateboard fahren) und danach sofort weiter.
    Andere Leute die ich kenne "sterben" schon fast, wenn sie sich nur in den Finger geschnitten haben...
    Außerdem vertrage ich Kälte ziemlich gut, wärend ich Hitze garnet abhaben kann.
    Bei anderen Leuten ist es dann genau andersrum.


    Was das Farbsehen betrifft.
    Die beiden Augen des Menschen sehen nicht exakt gleich.
    Z.B. sieht das rechte Auge Farben leicht anders als das Linke (Ist aber wirklich nur minimal).
    Das habe ich net selbst erfunden (Aber bei mir selber bemerkt), ich habe das mal irgendwo gelesen, leider finde ich die Seite nichtmehr.


    Ich denke mal, dass es eine Mischung aus physisch und psychischen Faktoren ist.

    @ Pseudo1
    Das wäre so ziemlich das bescheuertste was ich machen könnte.
    Ich bin jetzt gerade in der 12, dann sofort in die 13 zu gehen würde bedeuten, zuviel der Sachen die wir noch lernen auch zu überspringen.
    Es geht bei mir nicht darum, dass ich mehr über die besprochenen Themen weiß und/oder alles schon kann, es geht darum dass ich den Stoff schneller lerne und anwenden kann als ein großer Teil der Klasse.

    "Sind wir "die Krone der Schöpfung" diejenigen, die vielleicht garkeinen Existenzsinn haben? Somit wäre die ewige Suche nach dem Sinn des Lebens geklärt...."


    Zitat

    Denn erst wenn man alles verloren hat, hat man die Freiheit alles zutun....


    Sobald die Menschheit endlich mal kapiert, das wir nicht von einer hörenen Macht auf die Erde geschickt wurden, um irgendetwas besonderes zu tun...
    Wenn die Leute endlich mal kapieren, dass unsere Existenz Zufall ist, dass das Leben keinen Sinn hat, dann können wir uns selbst zur Krone der Schöpfung machen.

    Ohja... damals wollte man mich nach der Grundschule in eine Sonderschule stecken...
    Naja und momentan mache ich mein Abitur :roll:


    Das ganze lag daran, dass ich in der Grundschule immer "unaufmerksam" war, bzw. auf die anderen unaufmerksam gewirkt habe und mich lieber mit anderen Sachen beschäftigt habe, nachdem ich verstanden habe was mir beigebracht werden sollte...


    Momentan ist es nicht wirklich anders.
    Ich sitze im Unterricht und der gesamten Klasse wir eine Aufgabe gestellt, ich melde mich, da ich die Antwort kenne.
    Oft kommt dann der Satz "Ne warte nochmal, die anderen müssen auch erstmal nachdenken."...
    Ähnliches im Infromatik-Unterricht. :roll:
    Den Leuten wird ne Aufgabe gestellt, ich bin eig. immer der Erste, der damit fertig ist.
    Dann guckt sich der Lehrer meinen Lösungsweg an und sagt, dass es falsch wäre...
    Ok, das Problem an der Sache ist nur, das Programm macht genau das was es machen soll...
    Ca. 15. Min. später blickt er dann durch meinen Ansatz durch und muss zugeben, dass er so noch garnicht an das Problem rangegangen ist, die Lösung aber doch richtig ist.
    Ah ja... Ich glaube ich könnte noch nen ganzen Haufen Beispiele nennen, aber was mir auch immer wieder auffällt:
    Die gesamte Klasse bekommt einen Text, wir sollen ihn durchlesen, die wichtigen Sachen unterstreichen XD und uns Stichpunkte machen...
    Ich lese mir den Text einmal durch, vll. auch noch ein zweites mal, dann bin ich damit fertig.
    Ich habe den Inhalt verstanden und könnte ihn problemlos wiedergeben.
    Zu dem Zeitpunkt sie die anderen immernoch damit beschäftigt den Zusammenhang zwischen Abschnitt 1 und 2 zu suchen...
    Wenn mich dann ein Lehrer darauf anspricht, warum ich denn nicht arbeiten würde, kann ich ihm sogar den gesamten Inhalt zusammenfassen, trotzdem ist er davon überzeugt, dass ich noch ganrichts gemacht habe, weil die anderen sind ja auch noch nicht fertig...
    Jetzt aber das letzte Beispiel ^^:
    In Englisch sollte wir einen Vortrag über den Kolonialismus abhalten, wir bekamen dazu zwei Wochen zeit...
    Die zwei Wochen habe ich lieber für andere Sachen genutzt, den Vortrag habe ich "spontan" abgehalten, also ohne irgendwelche notizen oder sowas, mit der Zwei (übrigens die beste Note im Kurs... XD) die ich dafür bekommten habe war ich ganz zufrieden. ;)


    "#3 Gibt es eine Lösung bzw. wird eine Lösung überhaupt benötigt?"
    Solange man von der Gesellschaft grundsätzlich für dumm gehalten wird es wohl keine Lösung dafür geben...

    Hast du vll. irgendwie ins Wasser fotografiert oder so?
    Komisch is, das wenn es Sterne wäre, sie nicht verschwommen sind (wäre ja der Fall wenn man mit der Kamera gewackelt hätte) , also wäre es logisch das vll. nur dieses Objekt bewegt hat.
    Aber das es deswegen sofort ein Ufo ist will ich damit nicht behaupten...

    Code
    1. außerdem is rechts eine tür im zimmer oder?


    Das meinte ich, ich ging halt davon aus das es ein Wandschrank ist.


    Zum zweiten Video:
    Auf den ersten Blick sieht es wirklich komisch aus, aber wenn man bedenkt das die Bewegungsunschärfe auch bei dem Kerl im Vordergrund zu sehen ist...
    Also auch eher ne falsch interpretierte Aufnahme.[/quote]

    Zitat

    Wenns nen Fake is hat man sich viel mühe gemacht.


    Gib mir 10 min., ne Angelschnur, jemand der sich für mich in den Schrank hockt und fertig iss so ein Video.

    AKE = Ausserkörperliche Erfahrungen


    Im prinzip verlässt der Geist den Körper.
    Wie man diesen Zustand erreicht ist verschieden, einige müssen nichts dafür tun, andere hart dafür arbeiten.
    Irgendwo in diesem Forum ist glaube ich auch eine Methode beschrieben, ambesten liest du dir das Forum mal ein wenig durch, dann sollten sich deine Fragen klären ;)

    So nun auch mal meine Erfahrungen.
    Das allererste woran ich mich erinnere, hmm, ich war jung, sehr jung, vll. 5 vll. auch schon äter 7-8, ich weiß es echt nimmer...
    Jedenfalls habe ich an diesem Abend bei meiner Oma geschlafen, sie wohnt im selben Haus, auf dem Dachboden.
    Plötzlich, mitten in der Nacht werde ich wach und was ich gesehen habe hat mich derartig verwundert... Ich sah auf der Fensterbank (oder war es die Heizung? Ich glaube eher es war die Hezung ^^) ca. 5 kleine "Kobolde" oder Gnome oder was weiß ich, aufjedenfall waren es irgendwelche kleine Lebewesen, sie sachen Menschlich aus, es war aber relativ dunkel, von draußen kam Licht rein, aber dort war was und es hat sich bewegt!
    Ich dachte ich Träume, aber ich denke nicht das es so war, aber im nachhinein kann ich es nicht mehr sagen, obwohl es für mich sehr real war.


    Das war so ziemlich das erste ungewöhnliche woran ich mich erinnere, zwischendurch habe ich öfters mal meine Toten Verwandten gesehen die mich beim Spielen beobachtet haben, mein Opa z.b. habe ich öfters gesehen.
    Klingt echt sick! wenn ich sp drüber nachdenke, aber früher war es für mich normal, mit der Zeit verschwanden diese erscheinungen aber.


    Als nächstes passierte mir folgendes, ich bekam endlich mein Zimmer im Kellerm ich habe ansich keine angst an solchen orten und lange Zeit war auch alles beim alten, aber eines Nachts, ein Extrem lauter Knall, ich wurde wach (ich weiß nicht ob ich beim Einschlafen war oder schon schlief), weil ich dachte die Gasheizung ist explodiert oder so. (Diese ist im Zimmer nebenan und von der Lautstärke hätte es passen können, danach dachte ich an einen Unfall, aber das war es auch nicht)
    Lange Zeit ist dann wieder nichts passiert, bis ich eines Sommermorgens aufwachte und mich net bewegen konnte, ich spürte das etwas bei mir war, ich dachte an eine Entführung durch Aliens oder so (habe vorher viel über sowas gelesen).
    Ich habe mich dann stark konzentriert und dann gings langsam wieder mit der Bewegung, nur so nebenbei, es war schon sehr hell in meinem Zimmer, da es auch schon recht spät war.
    Wenn sich jetzt jemand fragt wieso es in einem Kellerzimmer hell werden kann, ganz einfach auf der Seite wo die Sonne aufgeht ist eine Tür, ein Typischer Kellereingang eben ^^.


    Dann war für lange Zeit wieder nichts, zumindest nichts woran ich mich erinnere, bis vor kurzem wieder (jetzt bin ich 18).
    Ich weiß nicht ob es morgens oder Abend war, ich weiß auch nicht ob es hell war, ich hatte die Augen zu und mich Zog etwas nach hinten, also sozusagen aus meinem Körper raus, ich weiß nicht mehr ob ich Schwingungen spürte, aber ich fühle wie ich meinen Körper verlasse, dieser Zustand hielt aber net lange an und ich fand mich in meinem Körper wieder.
    In meinen notizen steht, das es so gegen 5 Uhr morgens war, dass kann gut stimmen.
    Diesmal wusste ich was es war, also habe ich mir auch keine großen Gedanken gemacht, auch Angst war keine da.
    Bis jetzt habe ich auch nicht versucht sowas Bewusst herbeizuführen, aber vll. sollte ich es demnächst mal versuchen.
    Ahja, das letzte mal das ich etwas AKE artiges Erlebt habe, ist seitdem ich mit meiner Freundin in dem Zimmer auf dem Dachboden wohne, das ist der Raum vom Anfang, wo ich von den kleinen Gnomen erzählt habe und nein meine Oma ist net Tod, sie ist in ein anderes Zimmer im Haus gezogen ^^.


    Ich bin eig. ein Aufgeschlossener Mensch, ich versuche immer wider an meine eigenen Grenzen zu kommen, sei es mit Parkour (erst seit kurzem ^^) oder anderem Extremen Sportarten und Aktionen, ich hoffe auf diese Art und weiße mich selbst besser kennen zu lernen und auch die Welt in der ich lebe, vll. hilft mir deise Einstellung (die ich schon seh lange habe) weiter wenns darum geht solche Phänomene zu verstehen.

    Es wurde wahrscheinlich net drüber berichtet, weil es sonst kaum jemand gesehen hat.
    Du sagst ja selbst das es nur ganz kurz zu sehen war, vll. warst du einer der wenigen die überhaupt das glück hatten es zu sehen.


    Ob das Leuchten durch die Wolke wandert ist schwer zu sagen, Theoretisch müsste es so sein, aber vll. hat sich das Licht so stark gestreut das es sehr gleichmäsig ausgeleuchtet war, oder von deinem Blickwinkel konnte man es einfach nur nicht erkennen.

    Folgendes, ladet euch die neuen Bilder mal runter, ich meine die von http://www.earthfiles.comhttp://www.earthfiles.com[/url] .
    Dann mit der rechten Maustaste auswählen und auf Eigenschaften, weiter auf Dateiinfo und Erweitert.
    Irgendwo gibt es den Eintrag "Erstellungssoftware", dort steht Adobe Photoshop CS2 Macintosh.
    Man könnte jetzt sagen "Ok, er hat mit Photoshop die Bilder nur verkleinert", das kann auch gut sein, aber es sollte einem schon zu denken geben ;)


    Ausserdem ist bekannt das ein Mac sehr oft für Bildbearbeitung/Videobearbeitung benutzt wird, da er viel mehr Leistung bietet als so ein Windoof Rechner.

    Zitat

    1.die entführte Kuh steht am Anfang hinter einer zweiten und die noch hinter einer dritten. Es ist für einen einzelnen Menschen sehr schweirig einen solchen natürlichen Effekt nur über Ebenen, wie z.B. in Adobe After Effekts zu erzeugen. Man würde ständig ein "wackeln" sehen, da die Position der Küher auf die nicht stillstehende Kamera angepasst werden müsste. Das is verdammt schwer.


    Das ist natürlich schwer für einen Menschen, aber es gibt ja Computer ;)
    Vll. sagt dir das Programm "Icarus" etwas.
    Es gibt noch beta versionen die man sich legal im inet laden kann.
    Dieses Programm kann ahnand von beliebig vielen Punken die Bewegung tracken.
    Normalerweise werden die Daten dann in C4D weiterverwendet, aber es ist auch möglich sie in AE zu verwendet.
    Eine kleine animierte Maske und das Problem mit den Kühen im Vordergrund ist auch gelöst.


    Hier mal ein Videotutorial von nem Bekannten, da kann man recht gut die ganze Tracking Geschichte sehen.


    http://hethfilms.de/?show=tuto…d5ed90be52b&tutorialID=18

    Um wieviel uhr warst du da?
    Wenns morgens war, dann isses wohl eher normal, aber wenns schon später war, würde ich sagen das sie die Luft doch eher aufgeheizt hätte.
    In welchem Zimmer war es? Unten, oder weiter oben?

    Also wenns ein Fake ist dann isser gut gemacht, es gibt ansich ja nur zwei möglichkeiten eine Kuh "fliegen" zu lassen.


    1- Sie wird wirklich durch irgendwas hochgezogen, also meinetwegen einem Hubschrauber.
    2- Das ganze wurde am Computer gemacht.


    Ich tendiere hier zur Version zwei.
    Mal eine kleine Erklärung wie man das am PC machen würde.
    Zuerst wird die Aufnahme gemacht, dabei muss man beachten dass man irgendwas im Bild hat das sich nicht Bewegt und mit dessen Hilfe es möglich ist die Bewegung der Kamera zu tracken.
    Einfach gesagt es wird berechnet wie sich die Kamera bewegt.
    Wenn man das nicht machen würde, hätte das zur folge das die fliegende Kuh nicht 100% ins Bild passt und sich immer wieder "seltsam" bwz. falsch bewegen würde.


    Wenn man sich das Video anschaut kann man davon ausgehen dass mehr als nur ein Objekt zum Tracken der Kamera bewegung vorhanden war.


    Erstaunlich ist aber das Ende, kurz bevor die Kuh verschwindet wird sehr schnell sehr stark rangezoomt, das konnte natürlich nicht früher gemacht werden, sonst hätte man ja keine Objekte mehr zum Tracken.
    Komisch ist auch der Anfang, so ziemlich dann wenn man das erste bischen des Bildes erkennt, schwebt die Kuh schon rauf.
    Ich tippe mal darauf das dies so gemacht wurde, nicht etwa weil man Speicherplatz sparen muss (dann hätte man diesen langen Anfang weg lassen können) oder weil die Kamera erst dann anging (Die Kamera war ja schon mitten in der Bewegung), sonder weil der Aufwand größer gewesen wäre wenn man die Kuh schon vorher auf der Weide hätte stehen lassen.


    Viel mehr kann man als Beweis für einen Fake kaum nehmen, den das Video ist echt knapp gehalten, wobei das wohl auch Absicht war.
    Technisch ist das Teil sehr gut, wobei man sagen muss dass der Aufwand sowas zu machen recht gering ist.
    Für jemanden der sich länger damit beschäftigt sollte das kein Prob sein.


    Ahja noch was, was hat es eig. mit dem Area 51 productions aufsich?


    Und wegen der Qualität der Videos, das Teil hätte man auch mit einer HDTV Kamera drehen können, das Bild so zu verschlechtern und zu verwackeln ist kein Problem.


    Freut euch mal auf mein neues Filmprojekt, da gibt es ne menge von dieses Fakes, aber dann aus meiner Feder ;)

    Möglich währe ja auch das einfach nur ein kleiner Meteorit, unabhängig von den die erst Später zu sehen waren,der durch die Wolke richtung Boden gefallen ist.


    Es ist ja nichts ungewöhnliches das sowas passiert.
    Das währe für mich die beste Erklärung.
    Man könnte erklären warum es nur wenige Sekunden dauerte, ausserdem währe das Leuchten geklärt ;) und auch die Tatsache dass das Leuchten scheinbar aus der Wolke kam.