Beiträge von Nirmoé

    Also, ich hab vor ca. 2 Jahren auch mal ne Katze überfahren... Schrecklich, denn ich liebe diese Viecher! Und meine eigene wurde auch mal überfahren. Naja, das hat jedenfalls auch ganz schön geholpert, bin mit 50 km/h voll drüber und hab dann etwas weiter vorne angehalten. Erstmal durchgeatmet... Blick in den Rückspiegel. Keine Katze. Ich dreh mich um. Keine Katze. Sie war spurlos verschwunden, entweder hatte sie noch genug Leben ;) oder hat sich schwerverletzt ins Gebüsch geschleppt, keine Ahnung... Aber sowas passiert halt, ich hätte auch nicht mitten in der Innenstadt ausweichen können.


    Aber hier noch ne Logik für ganz Abergläubische:


    Dreifarbige Katzen sollen ja Glück bringen (hab ich mal gehört), also ist es im Prinzip doch viel schlimmer eine solche Katze zu überfahren als eine schwarze! Außerdem gibt's dann eine schwarze weniger, die einem über die Straße laufen kann... nicht falsch verstehn... mir tut's um alle Miezen leid!

    Wetter: Sonne - Regen - Sonne - Regen - bewölkt...
    Laune: solala... froh, heute vieles erledigt zu haben
    Hunger: nö, grade Pizza mit Mozzarella, Champignons, Mais und Chili gefuttert
    Durst: Uludag ^^
    TV: aus
    Musik: Fall Out Boy
    Heutiges Lieblingslied: Sophomore Slump Or Comeback Of The Year... Kleiner Auszug: "'Cause I swear I'd burn this city down to show you the light" und "The best part of 'believe' is the 'lie'" ... sooooooo cool!!!!
    Gesundheit: akzeptabel...
    Wünsche: Job finden, Wohnung finden, Geld finden...
    Liebe: SCHÖÖÖN!!!!
    Beschäftigung: Endlich entspannen!
    Spruch des Tages: (bei Wohnungsbesichtigung, mit voller Ernsthaftigkeit!) "Ist auch eine sehr ruhige Gegend... gleich nebenan ist der Friedhof..." O_o'

    Ganz genau das habe ich doch gesagt... :?
    Aber ob diese luziden Träume wirklich nur ein Phantasieprodukt sind... vielleicht bezeichnen sie eher ein drittes Stadium, neben Schlafen und Träumen. "Halb-bewußt" oder so... Natürlich könntest du auch recht haben, das bestreite ich ja gar nicht. Manche Menschen haben ja auch mehr Phantasie als andere... hmm... ich will noch MEHR!!! :P

    Supercool! Jetzt wo ich das erkannt habe 8-) kann ich mich auch zufrieden schlafen legen... *stolzbin* :mrgreen:
    Aber spätestens morgen wird bestimmt jemand noch ne andere (vielleicht sogar bessere?) Idee oder Meinung haben... ich freu mich schon! Bis dahin erstmal gute Nacht und süße Träume! ^^

    Hey! Ich hab's! Du hattest die zündende Idee! Ich würde dich aber trotzdem ein bisschen korrigieren... ;)
    Denn Klarträume hat man ja nicht nur, wenn man sich das vorm Einschlafen vornimmt (sowas klappt bei mir gar nicht). Die kommen ja auch einfach so mal. Aber wenn man ja im Traum Dinge verarbeitet, die im realen Leben wichtig sind, dann hat man vielleicht manchmal das Bedürfnis im Traum eine Machtstellung einzunehmen, die man gerade in irgendeiner Form vermisst. Ob es nun ganz simpel die Tatsache ist, dass man die Realität nicht verändern kann und im luziden Traum schon oder aber irgendein anderes Problem hat, bei dem man sich machtlos fühlt (Liebe/Job etc.). Denn ich habe z.B. häufig Träume, in denen Dinge passieren, die ich mir im wirklichen Leben wünschen würde, die aber (meistens) nie so passieren können. Im Traum ist alles möglich! *hach*träum*^.^*

    Hehe, ich wusste, dass die Frage kommt! Mann ist das komisch - in den letzten Tagen passieren dauernd so komische Dinge... dauernd bestätigen sich meine (meist nur nebensächliche) Gedanken und so Zeugs... echt cool! Naja, zurück zum Thema...


    Also erstmal möchte ich noch sagen, dass ich zwar Numerologie sehr interessant finde und dass ich glaube, dass Mathematik eine ziemlich große Macht besitzt... aber alle Zahlen (zumindest die ersten 10 oder 12) sind für mich erstmal gleichwertig, also ich finde an der 7 jetzt auch nichts besonderes...
    Naja, aber die Versuche von Locke finde ich z.B. sehr interessant und auch schlüssig. Wenn die meisten Menschen sich bis zu sieben Sachen gut merken können und es dann schwieriger wird, hat diese Zahl durchaus eine Bedeutung in der menschlichen Psychologie. Weshalb viele vielleicht unbewusst von der 7 so fasziniert sind...


    Aber auch ganz einfach die Tatsache, dass man früher nur 7 Planeten kannte und dieser Zahl dadurch natürlich eine göttliche Macht zugedacht wurde. Das Gleiche gilt für den vierwöchigen Mondzyklus, der aus 4 mal 7 Tagen besteht. Die Zahlen 1-7 addiert ergibt 28. Sehr cool. Naja, ich finde das jetzt nicht unglaublich oder so. Wohl doch eher Zufall, aber die Menschen haben eben daran geglaubt, dass das eine riesige Bedeutung haben muss (und viele tun das auch heute noch!).


    Also, ich finde diese Erklärungen zum Beispiel sehr aufschlussreich, weil sie der menschlichen Psychologie zugrunde liegen.

    Doch, klar!
    Schau mal bei wikipedia unter "Sieben". Da stehen verschiedene (mitunter sehr gute) Erklärungsversuche, weshalb die Menschen seit jeher von der Zahl 7 so fasziniert sind.
    Auch sehr interessant:


    Liste besonderer Zahlen


    Hier gibt's die mathematischen besonderheiten aller möglichen Zahlen!


    Oder natürlich:


    Zahlenmystik


    Die Bedeutungen aus mythologischer Sichtweise.


    Wirklich unbedingt lesen, wenn man sich für Numerologie interessiert!!

    Du sagst, "sie sind ein Fantasieprodukt". Ok, aber trotzdem muss es dann ja auch eine wissenschaftliche Erklärung dafür geben, warum wir dieses Fantasieprodukt besitzen, bzw. erzeugen können (gut, das kann nicht jeder). Und ganz 'normale' Träume sind ja genauso ein Fantasieprodukt. Und die braucht der Mensch zum überleben wie du bereits sagtest, klar. Aber dann wären luzide Träume doch überflüssig...? Wieso hat man sie dann deiner Meinung nach?

    Also das ist doch totaler Quatsch! Sorry, aber... auf jedem Kontinent ein Doppelgänger! Wie kommst du zu der Idee?? Aber die Vorstellung ist cool! Ein kleines Mädchen in Afrika, das genauso aussieht wie ich... nur schwarz... ->oder mit Schlitzaugen! Warum nicht? Denn genauso aussehen geht ja nicht, sonst gäb's auf jedem Kontinent genau gleich viele Kinder, ältere Menschen, Vertreter einer bestimmten Rasse... etc... Mal ganz davon abgesehen, dass es auf jedem Kontinent auch gleich viele Menschen geben müsste... :mrgreen:

    Wie meinst du das? Aus einer anderen Sicht? Hey, du hast doch damit angefangen, dass das alles nur ne Einbildung ist! Die Begründung ist ja auch ganz gut, aber ich muss halt bei sowas immer noch weiter hinterfragen... Müsste ja einen psychologischen Sinn haben, weshalb man sowas dann erlernen kann. Vielleicht ist es ja tatsächlich einfach nur dafür da um die Fantasie zu trainieren... die ja ziemlich wichtig ist! ;)
    Vielleicht hat jemand noch eine andere Idee?
    Ja, genau! Man kann ja z.B. auch (wenn man's dann schafft) in immer wiederkehrende (Alp)Träume eingreifen und diese somit verändern oder eventuell dann sogar beenden... zum Beispiel...

    Ich war auch mal bei so einer Hexenhochzeit an Beltane. Bei den 'Externsteinen', weiß jetzt aber nicht mehr wo genau das ist... :roll:
    Das lief aber ein bisschen anders ab. Z.B. kan ich mich an den Kelch mit But nicht erinnern...?
    Die beiden Partner haben zuvor ein Band (eher dünnes Seil) auf eine bestimmte Weise zusammen geflochten, mit dem ihre Hände dann beim Ritual zusammengebunden wurden (halt symbolisch für die Verbindung). Außerdem sollte sich jeder der beiden sowas wie einen 'Trauzeugen' suchen, der dann bei der Vermählung ein bisschen über die Person erzählt (sowie gute als auch schlechte Eigenschaften). War ein guter Freund von mir, deshalb sollte ich das machen - sagt er mir ne Stunde vorher und ich hab gar keinen Plan, was ich erzählen soll! ^^'
    Übrigens konnte man sich da natürlich auch für ein Leben lang 'verbinden', oder sogar für die Ewigkeit (das ist aber eher selten glaub ich). Hier war es aber auch 1 Jahr und 1 Tag.

    Also würde das tatsächlich bedeuten (wie ich bereits meinte), dass es nur eine Einbildung ist, den Traum tatsächlich steuern zu können? Dass man nur denkt, man könne bewußt Entscheidungen treffen? Und sowas kann man dann lernen...
    Wäre die Frage warum...? Um das Gefühl zu bekommen, Macht über die eigenen Träume zu haben?
    Aber wieso? Einerseits klingt es ja irgendwie logisch was kriegnix sagt, aber andererseits... naja, ich glaube, ich will das vielleicht einfach nicht akzeptieren... :?

    kriegnix
    Dann sind diese Art von Träumen vielleicht nicht nötig für die unbewußte psychische Verarbeitung.
    Man hat diese Träume ja keine ganze Nacht lang, sondern eher nur kurz (oder gibt es hier vielleicht jemanden, der nur klarträumt??? :!: )
    Naja, jedenfalls weiß doch trotzdem jeder, der das erlebt, dass er gerade am träumen ist. Das ist doch das Ding. Oder sollte man sowas vielleicht nicht mehr als 'Traum' bezeichnen?


    Ich hab mir auch schon oft überlegt, ob diese luziden Träume nicht sowas ähnliches sind wie eine AKE? Im Grunde genommen ist es doch ein ähnliches Prinzip, oder? Habe leider selbst noch nie eine richtige AKE bei mir herbeiführen können, deshalb weiß ich auch nicht ob es wirklich das gleiche Gefühl ist... wohl doch eher nicht, oder? Nee, wart mal... bei ner AKE befindet man sich dann eigentlich noch in der 'realen' Welt... oder...? *zuwenig AKE-Kram gelesen* *verwirrt bin* :?
    Ok, Off Topic! Zurück zum Träumen...

    Hi everyone!


    kriegnix
    Also meinst du praktisch, dass es einem nur so vorkommt als würde man den Traum bewußt steuern können?? Und in Wahrheit gaukelt einem das Unterbewußtsein das nur vor? Klingt für mich irgendwie nicht logisch... Hast du vielleicht wissenschaftliche Quellen/Belege dafür?


    Also ich hatte bereits ein paar wenige luzide Träume, die allerdings nicht mehr allzulange andauern, sobald mir bewußt wird, dass ich träume... wahrscheinlich konzentriere ich mich dann einfach zu sehr darauf nicht gleich aufzuwachen... :roll:
    Bin mir auch sicher, dass man lernen kann solche Träume häufiger zu haben, gibt ja simple und einleuchtende (cooles Wortspiel! ;) ) Methoden. Das wär echt cool, wenn ich das könnte, denn diese Träume sind meistens am intensivsten und man erinnert sich viel deutlicher - klar, es war einem ja bewußt und man kann selbst entscheiden, was man machen will - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Ich fange dann immer an zu fliegen! Das ist einfach das coolste Gefühl!
    ...ich muss das wieder üben!!

    Hi! ^^


    Ich würde es nicht als 'Megateilchen' bezeichnen, aber ja, und dass dann, wie ja auch oft angenommen wird, die ganze Energie wieder auf einen Punkt kommt und z.B. ein neuer Urknall entsteht. Dann werden wieder verschiedene Formen von Materie entstehen, und/oder in einem anderen Mengenverhältnis. Aber ich glaube, dass jede kleinste Energie, die unser jetziges Universum ausmacht, also z.B. auch unsere 'Seele' selbst dann noch irgendwie mit diesem Zustand verbunden ist... oder als 'spirituelle Erinnerung' weiterexistiert o.ä. Und das geht bis in die Unendlichkeit so weiter... Find ich irgendwie ne schöne Vorstellung... ^^


    Hab mal bei Wiki nach Qi geguckt... Hatte das jetzt nur mit dem Körper und Kampfkünsten im Kopf... Aber ja, genau das stell ich mir als Seele vor... also fast zumindest. Durch jedes Objekt fließt dann eine 'Eigennergie', die sich mit einer anderen verbinden kann... Bestimmt kann man vieles irgendwann auch wissenschaftlich nachweisen... aber bestimmt nie alles...! ;)


    Liebe Grüße, *Nirmoé*

    Ich finde Alpträume ziemlich entspannend...
    Echt jetzt! Leider hab ich nicht ganz so oft welche, aber wenn ich aufwache bin ich immer total erleichtert, dass ich einfach nur in meinem Bett liege und geschlafen hab, dass meine Prüfung doch erst in zwei Wochen ist, dass sich niemand umgebracht hat und alles doch ganz ok ist... ^.^
    Mit wiederkehrenden Alpträumen kenn ich mich leider nicht aus, aber da wird man wohl von der Psyche aufgefordert, aktiv einzugreifen... :roll:

    Also... wenn wir nochmal von meiner "Urenergie" ausgehen, die das Universum ausmacht... ;)


    Wir kennen ja alle die Formel E=mc²


    Wenn beim Urknall alle Energie beschleunigt wurde, durch die entstandenen Grundkräfte (Gravitation und so) wieder verlangsamt wurde, bis sie langsam zu verschiedenen Formen von Materie wurde (Atomen, Molekülen, Planeten, Lebewesen - auch Dunkler Materie?) aber auch in noch unbekannter Form besteht (Seele?), dann passt ja wieder alles. Ich glaube, die Energie, die eine Seele o.ä. ausmacht, geht eine Verbindung mit dem Körper (viell. auch mit einem Objekt?) ein und das ist dann halt... naja sowas wie der "Hauch des Lebens" - fiel mir grad ganz passend ein...^^'
    Aber im Endeffekt besteht eine Verbindung zu allem, was es im Universum gibt! :mrgreen:
    Und ich glaube (aber das ist jetzt eine ganz unwissenschaftlich subjektive Meinung...), dass alles auch irgendwie dahin strebt wieder eins zu werden... oder aber, dass sich zwei (oder mehrere) Gegensätze/Kräfte die Waagschale halten... sowas wie Gut und Böse oder sogar Materie und Energie... Einsteins Formel ist echt die genialste! ^^

    Hi! Also es geht bei diesen selbst vorherbeschlossenen Erfahrungen, die man sammeln will, nicht um einen Kinobesuch an einem bestimmten Abend, sondern eher um (spirituell) bedeutungsvollere Ereignisse, z.B.: Jemanden kennenlernen, ein bestimmter Typ Mensch zu sein, Schicksalsschläge, auch vielleicht ein anderes Tier sein, klar! Klingt ziemlich nach Buddhismus und Karma fällt mir grad mal wieder auf... ^^
    Naja, auf jeden Fall müssen sich natürlich viele Seelen vorher abgesprochen haben - oder alle? Ist ja alles eins! (Alle sind Gott! )
    Aber wenn es sich (durch die Entscheidungsfreiheit) ergibt, dass mehrere Menschen z.B. ins Kino wollen oder so, dann werden wahrscheinlich einfach mehr Kinos auf der Welt gebaut... ;)