Beiträge von lùthien

    Ich denke die Gerüchte um das Buch sind eben zustande gekommen, weil ein Präsident dem Nächsten tatsächlich etwas übergibt, nämlich hier besagten Brief und der Präsident (natürlich) bei Amtsantritt "Geheimnisse" erfährt und in viele Dinge eingeweiht wird.


    Da ist das Gerücht um das ominöse Buch sehr naheliegend.

    Ja daß die ein Mikro runterlassen find ich auch nicht so abwegig... warum denn nicht, wer weiß was es zu hören gibt... Wie man an diesem Beispiel gut sieht *g*


    Aber ich kann mich beim besten Willen nicht entscheiden ob ich das nun glauben soll oder nicht, diesen Geräuschen Glauben schenken soll.

    Ich glaube auch nicht an einen herkömmlichen "Gott", er, der uns erschaffen hat und über uns wacht und all das...


    Aber wie ich schon gesagt habe glaube ich ans Universum, an das Zusammenspiel aller Kräfte in ebendiesem usw... Es ist schwer soetwas in einer schriftlichen Diskussion richtig auszuführen...


    OBE = Out of Body Experience / AKE = Ausserkörperliche Erfahrung.


    Zitat von "Frank_E_Meyer"

    Alles läuft auf GLAUBEN raus, ich will aber WISSEN.


    Dann bist du Wissenschaftler ;)

    Also ist es nun so geschehen oder beides nur eine Urban Legend?


    Sollten diese Aufnahmen echt sein muss ich sagen... erschreckend.
    Da kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen was da vor sich geht...


    Aber bevor ich hier Spekulationen anstelle, beides nun Urban Legend oder das zweite wahr?

    Zitat von "Frank_E_Meyer"

    Mich würde interessieren wie du das meinst?
    >Außerdem, ich frage mich, woher willst du wissen WORAUS wir auf eine Seele schließen?
    >Ich zB schließe auf eine Seele aus erlebten Dingen, aus Dingen die ich gesehen, gespürt
    >habe...


    Hm, das ist wirklich nicht leicht zu erklären.
    Hattest du zb schon mal OBE/AKE Erlebnisse? Das kann nicht gehen ohne Seele, meine ich. Das ganze Geschehnis baut auf die Seele auf.


    Ich zb habe eine Verbindung zu gewissen anderen Menschen, insbesondere zu meinen Mann.
    Ich spüre wo er ist, was er macht u was er denkt, wie er sich fühlt, umgekehrt ist das auch so. Entfernung spiel dabei keine Rolle. Das nennt man Dualseelen und wir sind glücklich daß wir uns gefunden haben.
    Ich weiß, daß ist sicher schwer zu glauben und wird von vielen auch sicher gern als Blödsinn abgetan, macht aber nichts, jeder der uns mal gesehn hat und auch keinerlei Ahnung von solchen Dingen hat, musste dem zustimmen, rein vom Gefühl her.


    Solche Verbindungen können nicht funktionieren ohne eine Seele.


    Als mein Opa zB gestorben ist, bin ich in dem Moment aufgewacht als es wirklich kritisch wurde, wenige Minuten vor seinem Tod. Das hab ich einfach gespürt, weil ich diesen Menschen sehr liebte und es für meine Welt einen großen Verlust bedeutete als er ging.


    Nur zwei kleine Beispiele um das zu verdeutlichen.

    Zitat von "Pseudo1"

    @ lùthien


    Ich hab die Bücher garnicht gelesen und weiß übahauptnüchz, was haltest du davon^^


    Hab die Bücher auch nicht gelesen *g* Noch nicht!

    Ah gut danke, gehts also nicht nur mir so *g*


    Hab mir nämlich ehrlichgesagt nicht die Mühe gemacht alle Seiten ganz zu lesen und da ist mir wohl was entgangen...


    Naja wie gesagt, jeder hat seine Meinung, seinen GLAUBEN. Ich versteh schon, daß sich niemand gerne auf seinem Glauben "rumtrampeln" lässt. Aber man kann doch darüber reden, dafür ist das Forum doch da oO Wenn ich mich gleich persönlich angegriffen fühle weil jemand eine andere Meinung hat, ist das natürlich ein gewaltiges Problem...


    :offtopic:

    Ich weiß schon was ein Telegramm ist, danke sehr ;)


    Ich weiß nur nicht wie ich mir das in einem Film vorstellen soll, was ein Telegramm-STIL ist?!
    Meinst du ein Handlungsstrang beginnt, endet dann plötzlich, ein neuer fängt an oder wie?!
    Kannst du das vl genauer erklären?
    Weiß nicht, gehts nur mir so, oder verstehn andere das auch nicht?!


    Was sind denn das für komische Aussagen?


    Ich erhebe keinen Anspruch der Unfehlbarkeit, ganz im Gegenteil. Jeder hat seine Meinung, seine Einstellung und das ist gut so. Wenn man etwas anzweifelt erhebt man also den Anspruch der Unfehlbarkeit... so so.


    Also werd doch wohl auch ich noch berechtigt sein, meine Meinung (auf meine Art) kundzutun oder nicht?


    "...nicht zwingen willst dasselbe zu glauben."
    Zwingen willst? Also entschuldige, wenn du dich aufgrund einer Meinungsäußerung dermaßen angegriffen fühlst und alles mögliche Unwahre als Richtig in meine Aussagen interpretierst dann weiß ich auch nicht... oO


    Wenn du so reagierst muss ich doch annehmen daß DU der Meinung bist unfehlbar zu sein oder? Sonst würdest du dich nicht gleich in eine Abwehr-Angriff-Haltung bringen... Aber das ist nur eine Spekulation aufgrund dieser Beobachtungen (ACHTUNG: es kann sein, daß ich mich irre, aber das ist meine Meinung, und die muss nicht für alle gelten)

    Zitat von "Frank_E_Meyer"

    Daraus nun auf eine Seele zu schließen halte ich für sehr gewagt.


    Naja ob da nun gewagt der richtige Ausdruck ist möchte ich mal STARK bezweifeln...


    Außerdem, ich frage mich, woher willst du wissen WORAUS wir auf eine Seele schließen? Ich zB schließe auf eine Seele aus erlebten Dingen, aus Dingen die ich gesehen, gespürt habe...
    Bewusstsein hin oder her, ich glaub auch Tiere haben eine Seele...

    Mit zu den allerbesten gehören FANTA 4 und THOMAS D...
    Machen immer noch so geniale Sachen und die Texte sind auch ein Wahnsinn. Mich jedenfalls hat die neue "Fornika" ziemlich aus den Socken gehaut, aber dazu gibts einen eigenen Thread (leider unbeantwortet :( )


    Mag Xavier Naidoo auch ganz gerne, hat paar ganz gute Lieder u Texte

    Freu mich auch total!
    Wurde im Pans Labyrinth Thread auf den Film aufmerksam gemacht!


    Ah du meinst du Bücher sind zum Film (also eher umgekehrt), weil dann möcht ich die gern lesen bevor ich den Film seh!

    Zitat von "Buh"

    Warum ich nicht an Gott glaube:
    Ich glaube an die Natur. Ich glaube wir sind nur aus der Kontrolle geratene Tiere. Ich glaube, dass jedes Lebewesen eine "Seele" hat. Ich kann nur lustige Spekulationen aufstellen, was mit dieser Seele nach dem Tod passiert (wenn sie denn existiert, aber spekulieren tun alle). Ich glaube weder an das Schicksal noch an die Bestimmung. Ich glaube, dass jeder selbst für sich verantwortlich ist.


    Das ist GROB gut ausgedrückt. Mir gehts da ähnlich;


    Ich glaube an die Natur. Ich glaube ans Leben, an eine gewisse Ordnung. Ich glaube an die Erde, an das Universum. Vorallem an das Universum.
    Zwar glaube ich an eine gewisse Bestimmung, an soetwas wie einen Faden der sich durchs Leben zieht, aber nicht an ein Schicksal. Nicht an etwas Vorbestimmtes daß man sowieso nicht ändern kann.


    Ich denke vielen geht es genauso und weils halt einfacher ist sagen auch sie "Gott" dazu...

    WWE: Paranoia, Jobangst, Verfolgungswahn - Observer rekapituliert Benoits letzte 18 Monate


    „Ein erschreckender Blick auf die letzten 18 Monate Chris Benoits.“ So lautet der Titel der jüngsten Ausgabe der Wrestling Observer Newsletter. Und was Dave Meltzer und seine Kollegen da zusammen getragen haben, ist mit diesem Wort noch milde ausgedrückt. Wir fassen für euch die wichtigsten Punkte zusammen:


    Zunächst einmal beantwortet sich die Frage, warum der Observer gerade die letzten 18 Monate und keine länger oder kürzere Phase betrachtet: Denn vor eineinhalb Jahren geschah das Ereignis, das Benoits Leben endgültig aus der Bahn warf: Der Tod von Eddie Guerrero. Benoit verlor in Eddie einen der wenigen Leute, dem er blind vertraute und dem er all seine Probleme mitteilte. Wie sehr ihn Eddies Tod mitnahm, sah man damals bei dessen Tributshow, in der Benoit einen regelrechten Weinkrampf bekam. Verkraftet hatte er den Verlust offenbar bis zuletzt nicht. Bryan Alvarez von Figure 4 Weekly erklärte gar, dass Benoit jeden Tag an Eddie gerichtete Briefe in ein Tagebuch schrieb – wobei „jeden Tag“ auch eine Übertreibung sein könnte.


    Tod von Grunge verschlimmerte Situation weiter


    Schon damals war Benoits engeren Freunden angeblich klar, dass Benoit ähnliche Probleme mit Medikamenten wie Eddie hatte und dringend einer Therapie bedurfte. Anscheinend hat ihm das aber keiner ins Gesicht gesagt, weil Benoit für solche Ideen überhaupt nicht offen gewesen sein soll. Stattdessen wurden Benoits Probleme in Folge von Eddies Tod noch schlimmer.


    Ähnlich stark soll Benoit von einem anderen Todesfall drei Monate später mitgenommen worden sein: Dem von Johnny Grunge von Public Enemy. Grunge wohnte in unmittelbarer Nachbarschaft der Benoits und war sowohl mit Chris als auch mit Nancy befreundet. Er bekam oft die häuslichen Streitigkeiten des Paars mit und kam vorbei, um die Wogen zu glätten und Chris auf andere Gedanken zu bringen. Nachdem Grunge nicht mehr da war, sollen die Eheprobleme der Benoits noch mehr außer Kontrolle geraten sein.


    Grunges Tod hat bei Benoit anscheinend auch eine Aversion gegen alles Religiöse ausgelöst. Er weigerte sich strikt auf Grunges Beerdigung zu gehen und machte auch klar, dass er nie mehr in die Kirche gehen wollte. Man muss dazu wissen, dass ein solches Verhalten in den gottesfürchtigen USA anders als hierzulande höchst ungewöhnlich ist.


    Verfolgungswahn und Angst vor Jobverlust


    Generell wurde Benoits Benehmen immer merkwürdiger. Er begann Züge von Paranoia anzunehmen und bekam das Gefühl, dass ein Stalker hinter ihm und seiner Familie her wäre. Er verbot Nancy, nach 18 Uhr abends aus dem Haus zu gehen und Daniel und seine anderen Kinder – wenn sie einmal da waren – durften nicht mehr draußen spielen. Er selbst begann nach Heimflügen stets andere Routen vom Flughafen nach Hause zu fahren, weil er Angst hatte, dass ihn jemand verfolgen würde. Er mietete sich außerdem eine neue Wohnung, was zunächst so verstanden wurde, als ob eine Trennung von Nancy vollzogen würde. Anscheinend aber wollte er in seinem Verfolgungswahn nur, dass seine Post dort hingeht.


    Eine andere Paranoia, die Benoit bekam, war dass er seinen Job in der WWE verlieren könnte – obwohl er nach allgemeiner Einschätzung in der Liga eine Anstellung auf Lebenszeit sicher gehabt hätte. Meltzer hat Benoit nach eigenen Angaben vor einiger Zeit gefragt, ob er an einen Wechsel zu TNAW denke – worauf Benoit völlig verstört reagierte. Er deutete die Frage so, als hätte Meltzer Insider-Informationen, dass ihm eine Entlassung ins Haus stehe. Der Observer spekuliert, dass Benoit seinen Wechsel zur ECW womöglich ebenfalls in den falschen Hals bekam und fürchtete, dass das eine Gehaltssenkung mit sich bringen und der erste Schritt zur Kündigung gewesen sein könnte.


    Benoits Jobangst hat nach Schilderung seiner Frau dazu geführt, dass er noch mehr Medikamente einwarf als zuvor. Er erhöhte demnach die Dosis an Steroiden, Schmerzmitteln, Blutdrucksenkern und Antidepressiva. Das Rezept, das Benoit sich an seinem letzten Arztbesuch am Freitag vor der Tragödie verschreiben ließ, war für das Antidepressivum Zoloft.


    “Wenn mir etwas passiert, war es Chris“


    Anscheinend verlor Benoit auch das Vertrauen in seine Ehefrau. Kurz vor seinem Tod hat er laut dem Observer ein Bankkonto in Kanada eröffnet, das auf den Namen seiner Ex-Ehefrau lief. Dazu schloss er eine Versicherung ab, in der seine Ex-Frau und ihre gemeinsamen Kinder als Begünstigte angegeben waren. Als Nancy das herausbekam war sie entsprechend irritiert und forderte Chris auf, sie und Daniel zu der Liste hinzuzufügen – doch er weigerte sich.


    Schon vor dem Wochenende müssen die Probleme zwischen Chris und Nancy dann eskaliert sein. Der Observer rekapituliert einen Anruf Nancys bei einer Freundin aus dem Wrestlinggeschäft am Donnerstag. Nancy erklärte dabei, dass sie Todesängste durchleide. Sie soll sogar gesagt haben, dass wenn ihr irgendetwas passieren sollte, Chris dafür verantwortlich sein würde. Angeblich hat Nancy sogar Hinweise in einen Safe hinterlassen, in denen sie genau das festhielt.


    Die Freundin soll Nancy dann dringend geraten haben, sich in einer Wohnung vor Chris zu verstecken, was sie bei vorherigen Problemen anscheinend bereits getan haben soll. Nancys Freundin vertraute das einer weiteren Bekannten an, die Nancy dann ausrichten ließ, dass sie Daniel schnellstmöglich zu ihren Eltern in Florida bringen sollte. Aus unklaren Gründen tat Nancy nichts von beidem. Am selben Tag war Nancy bei Dr. Astin und holte sich Ratschläge ein, wie man Daniel allein erziehen könnte. Es könnte also sein, dass sie Chris darauf eröffnete, dass sie ihn verlassen und Daniel mitnehmen würde – und dass das der Auslöser für Benoits Wahnsinnstaten war. Ein solches Szenario mutmaßen auch die ermittelnden Polizisten.


    Grausiges Detail am Rande: Der Observer hat mittlerweile die im Boulevard bereits vermutete Meldung bestätigt, dass Benoit Daniel mit dem Crippler Crossface erwürgte. Sie fanden an Daniel Handabdrücke, die sie erst deuten konnten, als sie Matches von Benoit studierten. Gegenüber der Presse sprach die Polizei – nachdem sich die ursprüngliche Theorie, dass Daniel erstickt wurde, als falsch herausstellte – nur unbestimmt von einem Würgegriff, um nicht noch mehr Sensationalismus herauszufordern.

    *gg* Ok, das passiert wenn man nicht den ganzen Bericht in Wiki durchliest :))


    Naja, aber ich kann mir trotzdem nicht vorstellen, daß das eine übermäßige Wirkung hat?!