Beiträge von lùthien

    Gehört daß nicht eher in Urban Legends oder so?


    Intressante Geschichte, würd mich sehr intressiern wo diese Statue genau war u welche Statue!?


    Und, was sollte sie abschneiden, den Teufel auf dem Foto, aber sich auf dem Foto dabei nicht erwischen, hab ich richtig verstanden?

    Sieht schon komisch aus...
    Was mir gleich eingefallen ist, für mich siehts aus wie so ein Fun-Gas-Ballon, der unten so komische Füße dran hat die weghängen... falls ihr wisst was ich meine?!

    Ich hatte mal ein Mail da waren nur solche Namen, mit Postleitzahl und Ort dabei, wirklich aus diversen Telefonbüchern gesucht.
    War wirklich lustig.
    Ich kenne es mit Rosa Körper *g*
    Da gabs auch in Entenhausen eine ganze Familie Duck usw :)

    Ja das war auch mein erster Gedanke, daß ist ja wie bei den Nazis...


    Solche Projekte gibt es ja zu Hauf, spricht sie recht am Schluß auch kurz an im Interview- mit Drogen, eben mit Strahlen, Elektroschocks und ich weiß nicht was noch allem....
    Wie du sagst, Phobo, die Grenzen der Fantasie sind unendlich und ich glaube alles was man sich nur vorstellen kann gabs schon... und wirds wieder geben...


    Ich frag mich, was muss diese Menschen selbst widerfahren sein um solche Experimente ohne mit der Wimper zu zucken durchzuführen und daß an Menschen ab ca 3 Jahren... !?


    Der Buchtipp von dir Phobo, hast du das Buch selbst gelesen?

    Also habe jetzt das gesamte Interview gelesen und fass es gar nicht.
    War mir zwar mehr oder weniger im Klaren daß so verfahren wird, glaube nun aber doch eher weniger...
    Wie kann man einem Menschen soetwas nur antun- KINDERN, wie kann man als Eltern seinem Kind soetwas antun??

    Das Interwiev (klick), daß im anderen Thread gepostet wurde ist ja der Hammer... Man weiß zwar, ja sowas gibt es und es lauft in etwa so und so... aber daß so hautnah zu lesen is etwas ganz anderes und geht mir schon unter die Haut... vorallem da ich selbst Mama bin und einfach nicht verstehen kann wie man seinem Kind soetwas (oder überhaupt irgendetwas) antun kann... vielleicht bin ich da radikal, aber solche Menschen gehören meiner Meinung nach weg....


    (sollen wir nun in diesem Thread weiterschreiben, oder im anderen?)

    Ja davon hab ich auch gehört, ich kenns allerdings mit ner Rattenkralle von McDonalds. Das erste mal hab ich das gehört als ich ca 7 war, is also schon ne ganze Weile her.


    Ich glaub diese Im-Essen-gefunden-Geschichten werden ewig bestehn :wink:

    Von Mord war ja sowieso nicht die Rede, für mich jedenfalls nicht :)


    Den Film, naja war an sich nicht so schlecht. Aber es ging meiner Meinung nach zu wenig um die Doors, es ging irgendwie nur um Jim und das hätte er wohl so auch nicht gewollt. Ist oft genug nicht aufgetreten weil der Ansager sagte: "Und hier Jim Morrison und die Doors"....

    Das is richtig, stimm ich dir total zu, die Charaktere werden vorgestellt, immerhin. Aber auch bei diesem Film hatte ich die ganze Zeit das Gefühl es müsse jetzt dann bald was kommen, ich würde auf etwas warten was einfach nicht passiert... Aber das liegt wohl daran, daß ich mit falschen Erwartungen ran gegangen bin :lol:

    Bin gespannt, mein Mann liest gerade das Buch und hab bisschen reingestöbert...


    Hab mir jetzt erst mal gedacht, ist doch arg daß die einen Film über ihn machen, was is wenn er wirklich noch lebt? Wie würd ich als Zodiac dass denn finden?

    Sicher nicht im Kino, wir waren soooo enttäuscht vom ersten Teil. Haben irgendwie den ganzen Film durch gewartet daß endlich mal was passiert... vorallem, nach Saw war das doch ziemlich lahm... Und der war gaaanz kurz nach Saw...
    Habt ihr Turistas gesehn? Is bei uns grad in die Videothek gekommen. Hatte gute Kritiken vorher gelesen und war dann zum einschlafen....

    Muss sagen, natürlich gibt es Menschen die durch wenige Worte, wenige Blicke ein bisschen Glück, Beruhigung und Zuversicht schenken können, einfach durch das Gefühl daß sie vermitteln. Ich glaube wir alle gehören ein bisschen dazu, manche mehr manche weniger, aber der dem du begegnet bist gehört wohl zur üblen Sorte...


    Meine Oma ist so einem am Grab meines Opas begegnet, sie hat gerade geweint (da war er gerade eine Woche oder so gestorben) und da hörte sie auch eine Stimme hinter sich... auch dieser "Vorfall" lief auf Geld hinaus, meine Oma bekam aber Angst und ist davon gerannt (dunkel war es auch, also nicht das Wahre...).

    So wie ich das bis jetzt verstanden hab muss Urban Legend nicht gleich heißen, daß es nicht passiert ist. Es geht lediglich um etwas daß man sich eben erzählt, moderne "Sagen" quasi. Es sind hier auch einige Urban Legends gepostet die durchaus gewesen sein könnten, warum denn nicht?!


    Wikipedia sagt dazu folgendes

    An zumindest zwei medizinischen Fakultäten in Österreich (Graz und Wien) kursiert eine Geschichte
    über eine mikroskopische Untersuchung mit einem mehr oder weniger witzigen Ergebnis. Erzählungen
    von Bekannten zufolge (deren Bekannte wiederum Bekannte hatten, die dabei waren usw use), eine studiert in
    Graz Medizin, die andere in Wien, beide kennen sich nicht, soll sich dabei folgendes zugetragen
    haben:


    Bei einer Mikroskopierübung war die Aufgabe, eine Probe auf ihre Inhalte hin zu untersuchen.
    Als Untersuchungsobjekt sollte der Speichel eines Kollegen oder einer Kollegin dienen, wozu die
    Studenten sich gegenseitig Mundhöhlenabstriche abgenommen haben. Nachdem man meist zu zweit ein
    Mikroskop benutzte, am besten gleich vom Nachbarn, in besagtem Fall eine Nachbarin, und dann ab
    unters Mikroskop damit. Die meisten Inhalte der gegenständlichen Probe konnte die untersuchende
    Person auch erkennen und richtig zuordnen, allerdings war da ein Objekt, etwa in Bakteriengrösse,
    das der oder die Studierende nicht zuordnen konnte. Nachdem Nachfragen bei den anderen Studenten
    auch kein Ergebnis brachte, diese zeigten sich ebenso ratlos (auch die Dame, deren Speichel
    untersucht wurde), rief man dann doch den Übungsleiter, der nach kurzem Betrachten der Probe das
    unbekannte Objekt unter einem mächtigen Lachanfall lautstark als Spermium identifizierte.
    Unbestätigten Gerüchten zufolge soll die mündlich anscheinend sehr begabte Dame ganz leicht rot
    angelaufen sein und gemeint haben: "Naja, es war doch gerade Pause!"