Beiträge von Empathin**

    Hallo zusammen,


    ich wollte mal auf das Buch "Die Physiker" von Dürrenmatt zu sprechen kommen.
    Und da ich hier noch nichts zu diesem Buch gefunden habe, dachte ich mir, ich könnter ja mal diesen Thread erstellen.
    Also dieses Buch müssen wir von der Schule aus lesen. Am Anfang dachte ich mir nur: oh mann, die is gewiss wieder voll langweilig, wie jede Schullektüre.
    Aber als ich dann so am Lesen war, hat mich das Buch mehr und mehr gefesselt, ich habe es heute angefangen - und direkt zu Ende gelesen.
    Wie findet ihr dieses Buch? Was habt ihr für eine Meinung zu dieser Lektüre?


    lg Empathin** :)

    Hallo ryanfalle,


    wollt mich jetzt auch mal zu diesem thema äußern. =)

    Zitat von "ryanfalle"

    und dann habe ich träume da träöume ich sachen und genau die sachen passieren dann später auch so.


    Also sowas passiert mir auch öfters. Mein Problem ist nur oft gewesen, dass ich mir hinterher nicht mehr sicher war, ob es ein Traum von mir war oder es sich um ein Dejavu handelte.
    Um mir da sicher zu sein, habe ich mir vor längerer Zeit ein Traumtagebuch angelegt.
    Und es passiert mir relativ häufig, dass die Sachen die ich träume, dann auch weirklich passieren. Aber sowas würde ich an deiner Stelle nicht schlimm finden, sei doch froh, wenn du da eine Begabung für hast. Ist doch interessant. Außerdem können das relativ viele Leute, also brauchst de keine Panik zu haben. =) Kopf hoch!! Wird schon! ;)


    mh.... du deinem Verhalten, wenn du träumst ann ich nichts sagen. Das is schwer. Hast du vielleicht einen stressigen Arbeitstag oder bist du sonst eicht reizbar?! Kann ja ein, dasss dich oft Dinge extrem aufregen, die du dann runterschlucktst und in deinen Träumen verarbeitest.


    liebe grüße

    Hallo zusammen!
    Wollt nach etwas längererer Zeit auch nochmal was vcon mir hören lassen! ;)


    Zitat von "Pseudo1"

    2. Wird das meinen Vater sicher nicht stören, da er A) nicht ins Internet geht B) nicht alles verstehen würde, was ich schreibe und C) er mir wirklich egal ist


    Also ich denke das dein Vater schon einiges Verstehen würde. Auch wenn du nicht den Eindruck hast. Denn manchmal wollen Menschen vielleicht einfach nicht zugeben, dass sie einen Fehler gemacht haben, auch wenn es ihnen durchaus bewusst ist.
    Du schreibst das er dir egal ist. Wenn ich ehrlich bin glaube ich nicht daran, denn dann würdest du diese Gedanken gar nicht hier reingestellt haben. Ich weiss nicht wie ich es erklären soll, ohne missverstanden zu werden, aber ich denke, dass du dich immer noch fragst wie er so sein konnte. Das zeigt ja das du dich zumindest noch mit dem Thema beschäftigst. Und dann kann es dir nicht so egal sein.


    Außerdem denke ich (aber nicht nur in deinem Fall), dass man sich auch mal Fragen sollte warum manche Leute sich vielleicht auf einmal so stark verändern, gefühlskalt werden, oder agessiv sind. Ich hab so eine Veränderung bei meiner mutter festgestellt, kurz bevor die Ehe meiner Eltern in die Brüche ging. Ich muss zugeben, dass ich am Amfang nichts mehr mit ihr zui tun haben wollte, weil sie sich Dinge geleistet hat, die echt heavy waren. Aber nach der Zeit hatte ich ein bisschen mehr Abstand zu dem Thema und habe mich gefragt, was sie wohl dazu bewegt hat, sich so zu verändern. Ich denke mal das auch immer das Umfeld des Menschen eine Rolle spielt.


    Naja... vielleicht hab ich ja einen neuen Denkanstoß oder Anlass zu neuen Diskussionen gegeben. :)


    liebe grüße!

    Also ich denke das diese Geschichte durchaus realistisch sein kann.


    Zitat von "Ricya"

    Die Parapsychologie geht vom heutigen Stand des Wissens davon aus, daß Poltergeistphänomene von Menschen mit psychischen Spannungen, völlig unbewußt, ausgelöst werden.


    Das habe ich auch schon gehört. Und kann auch selbst was von meiner eigenen Erfahrung mit dazu beitragen. Als ich eine Zeit lang sehr unter Stress stand und auch immer starke Gefühlsschwankungen hatte (war so mit 13 Jahren), da hörte ich bei mir in der Wand immer so ein Klopfen. Nicht nur ich hörte es, auch meine Mutter, mein Dad und meine Geschwister. Wir konnten uns es zunächst auch nicht erklären, woher diese Geräusche kamen, bis wir daruf achteten wann dieses Klopfen auftrat. Das war dann ausgerechnet immer dann wenn ich wie eben schon gesagt unter heftigen Gefühlsschwankungen stand.


    Zitat von "Urmel"

    Davon abgesehn sehe ich keine Stresssituation bei dem Kind.
    Die Eltern waren geschieden..jedes 3te Elternpaar lebt in Scheidung das würde ja bedeuten das es deutlich mehr Ereignisse geben müsste..


    Deswegen wird es für die Kinder tortzdem nicht leichter! ich war bis vor einem Jahr auch in einer ganz "normalen" Familie aufgewachsen. Ich hatte und habe zwar auch viele Freunde deren Eltern getrennt oder geschieden sind, aber bei uns war immer alles gut.
    Und dann kam es dazu, dass meine Eltern sich getrennt haben, und leicht war es garantiert nicht. Also ich denke mal das man das nicht so locker sehen kann.
    Außerdem kommt es ja noch drauf an, wie die Kinder in den entsprechenden Fällen damit fertig werden. Manche (wo ich mich auch mit zuzähle) kommen mit dieser Situaiton schnell zurecht, andere wiederrum brauchen viel zeit.


    liebe grüüüße!! :)

    Über die meisten Witze kann ich eigentlich eh nicht lachen. Ich weiss auch nicht aber meistens frag ich mich dann wie ma sich über so nen mist kaputtlachen kann...
    Ich lache lieber über bestimmte (manchmal auch peinliche) Situationen, die einem schon mal ab und zu passieren.... Naja vielleicht hab ich einfach eine andere Art von Humor ;)

    ICH!!
    Hatte zwar erst n bisschen Angst aber ich dachte mir dann das da ja eigentlich nichts bei passieren kann. Und bis jetzt ist auch noch nichts passiert. Mehr als ein konisches Gefüühl im Bauch hatte ich nicht als ich "bloody Mary" in den Spiegel gerufen hab.


    lg

    Wenn ich das Thema Teufelsaustreibung höre, muss ich immer an den Fall der Anneliese Michel denken.
    Hab schon mehrere Berichte im Fernsehn gehesehn und bin monentan ein Buch über sie am lesen und ich find das echt abstoßend....
    Also das Buch ist zumindest so ...ich sag mal brutal (also schon von der Ausdrucksweise), dass ich das nicht besonders gern abends lese, da mir dann immer ein kalter Schauer über den Rücken läuft.....
    Ich kann sowas nicht verstehen, wie Eltern sowas wie eine Teufelsaustreibung bei ihren Kindern vornehmen lassen können....


    vlg

    Huhu! :)


    Also ich hab keine Angst in den Spiegel zu sehen. Ich mein was soll da schon großartig passieren?? Ok, wenn man an einem Tag mal so richtig mies aussieht, dann kann ich das ja verstehen aber sonst?! ;)
    Ich würde am liebsten eine ganze Wand mit enem rießigen Spiegel bedeckt haben. NEIN, ich bin nicht eitel. Aber ich find das einfach schön. Hab irgendwie so nen Spiegeltick! :)

    mh... also ich glaube nicht das das wahr ist. Wäre ja ziemlich seltsam wenn das in jeder kleinen Dönerbude so ablaufen würde oder?
    Und selbst wenn.. dann hab ich ja glück gehabt. ess ja eh nur französischen Döner ;-) .


    Außerdem glaub ich das es schonmal ganz gut ist, wenn wir nicht unbedingt wissen was so alles in unserem Essen ist, weil wir sonst würden wir wahrscheinlich irgendwann gar nichts mehr zu uns nehmen wollen. ;)

    Mh... hört sich ja echt makaber an...
    Davon habe ich jetzt noch nichts gehört dafür aber hiervon... Ähnelt ja schon in gewisser weise.... wenn auch nicht besonders...
    Und zwar wohne ich in der Nähe von Siegen und da gibt es so ne rießige hohe Brücke halt... Und als die Brücke gebaut wurde, sollte angeblich einer der Arbeiter in die Balken, die diese Brücke tragen hineingefallen sein, als sie diese mit Zement (oder was auch immer man dafür braucht, keine ahnung) auffüllen wollten....
    Was ich davon halten soll weissich auch nicht. Allerdings muss ich jedesmal daran denken, wenn ich daran vorbeifahre....

    Zitat von "Mr. T"

    Verdammt, jeder von euch mag Stephen King. Hab von dem bisher nur Cujo gelesen und fands ned sooo gut. Hat der noch Besseres geschrieben, oder hab ich einfach nur einen anderen Geschmack?


    Les doch mal "Es" oder "Friedhof der Kuscheltiere" oder "Carrie" ;)

    Ich hatte mal so nen Tick, dass ich nicht mit dem Rücken in Richtung Tür schlafen konnte, da ich immer Angst hatte, dasss ich es nicht bemerke, wenn jemand in mein Zimmer kommt.
    Wie peinlich.... :lol:

    Zitat von "glueckspilz07"

    aber du da ja scheinbar viele Bücher von Stephen King liest - sonst hättest du das ja wohl kaum erwähnt - verarbeitest du das Gelesene mittels dieser Albträume.


    also ich will dir ja nichts Fallen, aber du machst generell einen sehr labilen Eindruck finde ich. Deswegen bin ich auch der Meinung von glueckspilz07. Vielleicht solltest du dann nal aufhören solche Bücher wie die von King zu lesen, dann würden diese Alpträume vielleicht auch aufhören.


    lg

    Huhu!!


    Em ich hatte auch schon Träume in denen ich gestproben bin.
    Einmal träumte ich, dass ich unter einer Brücke in einer kleinen Bach stehe und die Brücke auf einmal einbricht. Ich sterbe zwar nicht durch irgendeinen Stein der auf mich fällt, aber dadurch weil ich aus einem Grund keine Luft mehr bekomme. Dieser Traum war echt heavy, da ich dachte ich müsste sterben, ich hab echt die Kreise bekommen. Als ich aufwachte war ich scheißgebadet, holte erst mal richtig tief Luft und musste erstmal relisieren, dass dies alles nur ein Traum gewesn war.


    Und dann gibt es da noch einen Traum, der in gewissen Zeitabständen immer wieder kommt.
    Ich bin in meinem Zimmer, liege im Bett und will schlafen. Auf einmal höre ich ein Geräusch, schaue zu meinem leicht geöffneten Fenster und sehe eine kleine Gestalt. Ich mache das Licht an, sehe das es ein kleiner Clown ist, der ein Messer in der Hand hat, merkwürdig und irgendwie bedrohlich lacht, und versucht das fenster ganz zu öffnen, was ihm auch gelingt. Ich beginne zu schreien lauf zur tür, will die aufmachen, aber sie ist verschlossen und mein Schlüssel ist nich da! Ich klopfe gegen die Tür schreie nach meinen Eltern, aber niemand hört mich. Währenddessen kommt der Clown immer weiter auf mich zu. Dann steht er genau vor mir und immer kurz bevor er mich ersticht wache ich auf.... Mann das sind schomma Horrorträume...

    Zitat von "Zephon"

    Das kenn ich aus einem Film.... ich weiß nur nicht mehr aus welchem^^


    Ich weiss das aber noch. Zwar war dies dort ein bisschen anders sargestellt, aber es war bei "düstere Legenden" (Teil 1).


    Zitat von "beatsteaks"

    Das kam mal bei X-Factor. Kann rein Statistisch also nur Humbuck sein... :grins:


    Da ich früher ein rießiger X-Factor fan war, kann ich mich auch noch an diese Folge erinnern.
    Aber naja da wollen wir ja jetzt nichts weiter zu sagen, denn da kam echt schomma viel blödsinn.... :D