Beiträge von Misirlou

    @ Gamma


    War es ein Film oder eine Folge einer Serie. Ich hätte jetzt spontan auf eine Folge von "Es war einmal der Mensch" http://anisearch.de/?page=anime&id=4749]Klick[/url] getippt. Du schreibst zwar, dass es sich nicht um eine japanische Produktion handelt, bei den Es war einmal... Reihen sieht man das allerdings nicht so an.


    Nachtrag: Die Es war einmal Reihen sind französische produktionen. ;)

    Echt! Daran kann ich mich nicht erinnern. Vielleicht ist der Manga da anders. Bist du sicher, dass du es nicht mit Golden Boy verwechselst, dieser ist stellenweise schon recht äh... pervers. Bei GTO kommt nur ein paar mal Nacktheit vor, aber nur männliche und nur bei besonders lustigen Szenen.


    Ich wollte eigentlich zuerst bei der Bewerutng noch schreiben, dass ich zuerst so einen Müll wie Golden Boy erwartet habe 8-) und dann doch sehr positiv überrascht wurde.

    Was heisst hier "naja". Das GTO eigentlich ziemlich unrealistisch ist, ist mir schon früh aufgefallen, aber was solls lustig ist es allemal. :mrgreen:


    Verdammt das ist das letzte mal, dass ich Bilder aus anisearch.de verlinke die halten ja nicht mal einen Tag.

    Nun ist es soweit. Ich habe das neue Album wahrhaftig in meien Fingern oder besser gesagt in meinem CD Gerät. Nun wo ich mal das ganze Album in ruhe hören kann, muss ich sagen, sie können es also doch noch. Vieles hat man gehört, von Geniestreich bis zum absoluten Müll. Einzelne Songs wie Uprising oder Undisclosed Desires, welche eher poppig sind. Aber insgesamt, sind sie doch auch ihrer Linie treu geblieben und mit ihrem klassisch orientiertem Rock. Ich bin absolut zufrieden und würde behaupten es sei besser geworden als ihr vergängeralbum.

    Ich möchte mich kurz für den Doppelpost entschuldigen, aber liegen nun auch schon zwei Monate dazwischen. Ich denke es ist wieder mal an der Zeit diesen verstaubten Threat herauszuholen. Die meisten haben ja jetzt Urlaub und eh nichts besseres zu tun. :P Es ist an der zeit wieder mal ein paar Animes hochzuloben. Fangen wir gleich an.


    Kanon (2006)



    Kurzbeschrieb:
    "Kanon 2006" ist die zweite Anime-Adaption des Ren'ai-Adventures "Kanon" aus dem Jahre 1999, die die Geschichte mit opulenter Optik in 24 Episoden noch einmal ganz neu erzählt.
    Yuuichi Aizawa kehrt erstmals nach sieben Jahren in die namenlose Stadt zurück, in der er als Kind stets seine Ferien verbrachte. Doch ein traumatisches Ereignis aus dieser Zeit verhindert, dass er sich an die Vergangenheit erinnert.
    Neben seiner Cousine Nayuki, trifft er auf einige mysteriöse Mädchen:
    Ayu, die etwas Wichtiges verloren hat.
    Makoto, die Yuuichi auf den ersten Blick nicht zu mögen scheint.
    Mai, die gegen Dämonen kämpft.
    Und Shiori, die trotz einer Krankheit immer wieder auf dem Schulhof erscheint.
    Während Yuuichi den Mädchen näherkommt, muss er feststellen, dass seine verlorenen Erinnerungen eng mit ihrem Schicksal verbunden sind...
    Quelle: http://anisearch.de/?page=anime&id=1043


    Wertung:
    Meiner Meinung nach sind jene Animes die Elite, bei denen man Rotz und Wasser lacht. :lol: Oder anders ausgedrückt: Jene an die man sich mit einem Lächeln auf den Lippen und mit Tränen in den Augen zurückerinnert. Kanon ist genau ein solcher Anime. Worüber man im ersten moment noch herzhaft lacht bleibt einem schon im nächsten moment ordentlich das Lachen im halse stecken. Ein ständiges auf und ab der Gefühle, ein Anime an den ich mich noch lange erinnern werde, absolut Empfehlenswert.
    Die Charaktere sind sehr Sympathisch, man fühlt sofort mit Ihnen mit. Sympatischer Hauptcharakter und die Personen sind glaubwürtig.
    Der Anime ist geeignet für alle die einen lustigen aber gefühlsvollen Anime suchen, der auch mal ein bisschen hang zum magischen hat, ein modernes Märchen halt.


    Anmerkung:
    Kanon (2006) ist ein Remake von Kanon. Von mehrer Richtung hab ich nun schon gehört, das man sich den ursprünglichen Anime sparen und man sich gleich die 2006er Version anschauen kann. Ich habe die 2002er Version von Kanon nie gesehen und kann das nicht direkt beurteilen, aber ich empfehle eher die 2006er Version diese ist Spitze.




    The Melancholy of Haruhi Suzumiya



    Kurzbeschrieb:
    Als Suzumiya Haruhi sich das erste Mal in ihrer neuen Schule vorstellen soll, erklärt sie ihren neuen Schulkameraden sofort, dass sie kein Interesse an alltäglichen Dingen hat. Das Einzige, wofür sie sich interessiert, sind Aliens, Zeitreisende und ESPer - also Wesen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten.


    Sofort gründet sie das SOS-Brigade, einen inoffiziellen Schulklub, der sich mit außergewöhnlichen Dingen beschäftigen soll. Kyon wird von ihr als erstes Mitglied auserkoren - sehr zu seinem Leidwesen, denn ist er doch genau das Gegenteil von Haruhi und hat sich nie besonders für solche Sachen interessiert. Mit der tollpatschigen Asahina, der schweigsamen Leseratte Yuuki (deren Literatur-Clubraum von Haruhi kurzerhand requiriert wird) und dem besonnenen Koizumi finden sich bald drei weitere Club-Mitglieder ein.


    Begleitet Haruhi und die Mitglieder der SOS-Brigade auf ihren täglichen Abenteuern rund um die Schule und erlebt dabei die verrücktesten Sachen!
    Quelle: http://anisearch.de/index.php?page=anime&id=2522


    Wertung:
    Ja dieser Anime wurde wahrscheinlich schon erwähnt, aber man kann ihn nicht genug erwähnen. The Melancholy of Haruhi Suzumia ist einfach das schrägste abgefahrendste, seltsamste, lustigste und unglaublichste was es gibt. Aber Achtung!!! macht nicht den selben Fehler wie ich. Schaut den Anime in der vorgesehenen und nicht in der chronologische Reihenfolge an ansonsten geht schon ein Teil des Witzes daran verloren.
    Ach ja noch was. The Melancholy of Haruhi Suzumia ist einer der wenigen Animes, die man sich auch mit deutscher Synchro ansehen kann, ohne gleich Ohrenkrebs zu erlangen.


    Pandora Hearts



    Kurzbeschreibung:
    Die Geschichte dreht sich um Oz Bezarius, einer der Erben, der vier großen Herscher, über Fantasy Land. Sein Leben verändert sich bei der coming-of-age Zeremonie komplett, als er in das Abyss-Gefängnis geworfen wird. Dort erscheint eine Chain-Kreatur, in Form eines blutbefleckten Hasen mit dem Namen Alice, der ihm hilft auszubrechen. Dadurch wird er mit einer Mysteriösen Gruppe, genannt Pandora, verwickelt.
    Quelle: http://anisearch.de/index.php?page=anime&id=5161


    Wertung:
    Ich war auf der Suche nach einem guten Fantasy Anime, wie z.B. One Piece und kam dabei irgendwie auf Pandora Hearts. Schon das ganze Setting hat mich ziemlich begeistert, zudem entstand der Anime unter dem Vorbild der Geschichte von Alice im Wunderland, was schon ziemlichen Stoff für düsteren Fantasy birgt, wie es in diesem Anime grossartig umgesetzt wurde. Leider war das Ende nicht gerade 1A, was wohl daran liegt, das die Mangavorlage noch lange nicht abgeschlossen ist. So blieben am Ende noch viele Fragen offen. Aber der Anime ist noch nicht so alt und ich wittere da mal noch eine weitere Staffel.



    Aber das beste kommt zum Schluss... :mrgreen:


























    Great Teacher Onizuka



    Kurzbeschreibung:
    Der ehemalige Lehrerschreck Eikichi Onizuka macht es sich zum Ziel, selbst Lehrer zu werden. Seine Beweggründe? Die hübschen Schülerinnen! Außerdem ist der 22-jährige sonst zu wirklich nichts anderem als Schlägereien zu gebrauchen. Sein Vorhaben erweist sich leider als wesentlich schwieriger als anfangs gedacht, denn es gibt da noch die spießigen Kollegen und Schüler, die versuchen, ihren Lehrern das Leben zur Hölle zu machen. Doch Onizuka wäre nicht Onizuka, wenn ihn das nicht anspornen würde. Schließlich ist er der GTO, Great Teacher Onizuka!
    Quelle: http://anisearch.de/index.php?page=anime&id=2735


    Wertung:
    Wenn man die Kurzbeschreibung denkt man sich dabei nichts Wahnsinniges, aber wehe ihr lasst euch diesen Anime durch die Lappen gehen und mit euch meine ich auch dich, jener der mit Animes nichts am Hut hat und sich nur zufällig hier her verirrt hat, genau für dich ist dieser Anime gedacht. GTO ist wohl das witzigste was es gibt, nicht selten kommt man am Boden nach einem Lachkrampf wieder zu sich. Jedesmal wenn man denkt so gehts weiter, wird man wieder durch die unberechenbarkeit Onizukas überrascht und man endet wieder in einem unglaublichen rofl Effekt. :mrgreen: Doch wer jetzt denkt der Anime sei nur lustig sei vorgewarnt, der Anime scheut sich nicht davor auch mal ernstere Seiten zu zeigen, es ist aber immer wieder ein Genuss zu sehen wie unser Protagonist auch darauf reagiert, denn eines bleibt gewiss. Lachen ist halt immer noch die beste Medizin. :mrgreen:

    lol ABBA Gold :mrgreen:


    Aber so schlecht sind die guten auch wieder nicht.


    Zum Sackmesser:
    Ein ordentlicher Schweizer hat ein solches Messer jederzeit Griffbereit in seiner Hosentasche. Dieses Messer wird jedem Armeeangehörigen mitgegeben. Fernkampfwaffen sind deshalb nicht integriert, weil die Firma Wenger nicht in Konkurenz zur Firma Sig stehen wollte, welches die schweizer Armee mit dem Sturmgewehr austattet. Und dieses ist ja bekanntlich auch multifunktional.

    @ Tina ich nehme an das wurde schon gemacht. Allerdings bleiben meistens noch Narben und eine deformierte Oberlippe zurück, die unschön anzusehen sind.


    dean obwohl du eigentlich recht hast, aber so was kann man auch schonender beibringen.


    vendigoboy Ich kann von hier aus schlecht eine Ferndiagnose erstellen, wie sehr du in diese Welten flüchtest. Aber eine dauerhafte Flucht in Fantasiewelten kann sich nicht nur gut auswirken. Es ibt auch noch die reale Welt auf die du dich konsentrieren musst, die Schule und wahrscheinlich bald auch jobsuche. (ausser du gehst auf ein Gymnasium) Was dir helfen kann sind Freunde, auch wenn es schwer ist welche zu finden. Aber wenn man gehänselt wird, fallen einem immer nur diejenigen auf die einem am meisten niedermachen. Aber wenn du dich umschaust, es gibt immer irgendwelche, denen dein äusserliches Problem egal ist. Die die oft immer andere wegen Äusserlichkeiten hänseln versuchen immer wieder ihre mitschüler von ihre eigenen Problemen abzulenken. Wie oft viel es mir schon auf, das jene die am gemeinsten und lautesten sind fast immer aus zerrütteten Familienverhältnisse kommen, diese Leute schämen sich selbst und haben grosse angst, dass sie selbst deswegen gehänselt werden.

    haha ich bin eich wohl noch ne Antwort schuldig. :mrgreen:


    Nun ja Comics haben mich schon von klein auf begleitet und ich habe durch sie schon im Vorschulalter lesen gelernt. Natürlich lese ich auch noch ein hauffen andere Bücher, aber Comics müssen schon ab und zu sein. So gehe ich nie aus der bibliothek, ohne dass ich noch wenigsten ein zwei Comics mitnehme.


    Meine vorlieben gehen querfeldein. Meine ersten Comics die ich las waren wohl wirklich solche von Entenhausen. :lol: Wir hatten unmengen von LTB's und sammelbänder zuhaese von meinem Bruder noch und einen Haufen sind noch von mir zuhause, weil ich das LTB mal aboniert hatte. :mrgreen: Aber auch die so genannten Frankobelgische Comics, wie ich sie nenne, von Carlsen und Egmont Verlag hatten wir zuhause wie Asterix, Lucky Luke und Tim und Struppi. Meine Vorlieben begannen sich dan vermehrt auf den frankobelgische Markt zu überlagern auf Grund dessen, dass wir mitglied einer bibliothek in der nähe unseres Wohnortes wurden. Dort wurde ich dann ein grosser Fan von Franquins Comics. Zuerst las ich alle Bände von Gaston. (Über einige seiner Katastrofen könnte ich mich immer wieder Kaputtlachen) :mrgreen: Wie gesagt, nachdem ich alle Bände von Gaston gelesen habe wagte ich mich ans andere grosse werk von Franquin, diesmal Spirou und Fantasio, welches noch bis heute von anderen Zeichnern weitergeführt werden. Auch da habe ich wohl mittlerweile alle Bände bis zum neuesten gelesen. Mangas lese ich erst seit kurzem oder schaue lieber Animes (kommt etwas billiger, wenn man weiss wie ;) ). Meinen ersten Manga las ich erst im alter von 18 Jahren, damals Akira, (Ausgeliehen aus der Schulbibliothek) ich fand den Manga faszinierent und das war schlussentlich auschlaggebend, dass ich auch zu dieser Art Comics nicht abgeneigt bin. Jedoch lese ich kaum Mangas, ausser vielleicht die neusten Scans auf englisch zu One Piece oder Naruto. Der Grund wieso ich kaum oder wenig Mangas las lese oder ist der, dass es kaum sowas bei uns gab und die auswahl in unserer Bibliothek ist eher dürftig. Um neue Comics zu kaufen ist mir das Geld zu schade. Deshalb werde ich auch in zukunft Comics höchstens mieten, nie kaufen. Aber das interesse ist auf jeden Fall vorhanden.


    Ich bin gespannt ob wir hier in diesem Threat neuentdeckungen in Sachen Comics machen.

    Wieso willst du uns nicht sagen, wo du das Zeichen siehst. Den es macht sehr wohl Sinn wo das Zeichen steht.


    Ich persönlich hätte jetzt auf irgendwelche Gaunerzinken getippt. Die Zeichen wurden früher und werden auch noch heute von Zigeunern, Hausierer, Bettlern oder anderen zwielichtigen gestallten genutzt um Dinge an die nachkommenden zu kommunizieren. Man trifft sie häufig an Türrahmen oder Wänden eingeritzt.

    Ich musste mit Schrecken feststellen, dass es noch keinen Threat zu Comics gibt und das obwohl ich denke das viele hier mal gerne einen Zeichenband in die Finger nehmen. welches sind euer Lieblingscomic und wieso gefällt euch dieser Comic so.


    Hier mal eine genauere Bezeichnung der einzelnen Auswahlsmöglichkeiten.


    Mangas:
    Bitte steinigt mich nicht bloss weil ich Mangas als Comis bezeichne. Manga Fans reagieren manchmal darauf sehr empfindlich. Für mich ist der Begriff Comic immer noch der Überbegriff und Manga der Unterbegriff. Ansonsten muss ich wohl nicht mehr weiter erklären was mit Mangas gemeint ist. Beim Wort Manga manifestiert sich wohl bei jedem sofort ein Bild im Kopf, was er sich darunter vorstellt. Achja Mangas müssen nicht zwinged aus Japan kommen, auch Korea und bald auch China sind auf dem vormarsch und auch hier zulande gibt es einzelne Mangakas.


    Amerikanische Comics:
    Bevor jemand fragt wohin mit den Simpson Comics, die gehören auch hier hin. Ich habe die Superheldenepen bloss erwähnt, weil man diese sofort mit amerikanischen Comics in Verbindung bringt. natürlich sind auch das gegenteil, die Antihelden von Sincity oder Watchmen recht bekannt und die Comics bringt man vor allem mit den beiden Verlägen DC und Marvel in Verbindung. Aber hierhin gehört auch, was sonst aus der USA stammt und man nicht genau irgenwo anders unterordnen kann.


    Frankobelgische Comics:
    Dabei wissen wohl viele nicht welche Comics eigendlich gemeint sind, dabei ist das Merkenzeichen klar. Es sind wohl die einzigen Comics im DIN A4 Format. Aber wenn ich hier ein paar Titel aufzähle, ist wohl jedem klar was ich meine. Zeichner wie Hergé, Franquin, Morris oder Goscini gelten wohl als Heldnen der europäischen Comics und ihre Titel sind unvergessen, wie Tim und Struppi, Asterix, Lucky Luke, Spirou und Fantasio, Gaston Lagaffe und co.


    Deutsche Comics:
    Da geb ich zu, da kenn ich nicht so aus. Aber so gibt es sehr wohl einen deutschen Markt an Comics welcher bestimmt auch einen Fanbase hat. Die von mir aufgezählte sind wohl am bekanntesten. Doch ich weiss auch das es noch vieles mehr gibt. Zudem bin der Meinung, dass es auch sowas wie einen unverwechselbaren deutschen Stil gibt.


    Hauptsache Entenhausen:
    Mit Carl Barks hatte es damals begonnen, der unter dem Namen Walt Disneys seine Comicstrips veröffentlichen musste. Heute wären Comics über Entenhausen ohne Barks gar nicht mehr denkbar, hat er die vielen Charakteren eingeführt die wir lieben und ehren, sei es Dagobert Duck, Daniel Düsentrieb, Gustav Gans, wohl auch Daisy Duck, die Panzerknacker und viele mehr. Heute ist Entenhausen eine recht internationale Stadt. Neben amerikanischen Zeichnern stammen viele auch aus Italien oder Skandinavien. Ihre Geschichten lesen wir aus dem LTB oder dem Micky Maus Magazin, oder was es sonst noch gibt.


    Comics fernab des Mainstreams oder alles andere:
    Dazu gehören auch Comics aus exotischen Ländern oder mit politischen hintergrund. Oder alles was nicht irgndwo klar einzuordnen ist. Als berühmtes Beispiel würde ich mal Persopolis von Marjane Satrapi nennen.


    Mag keine Comics, lese lieber Bücher mit so Buchstaben drin und sonst nichts:
    Nun ja Comics sind nicht jedermanns Sache weshalb ich hier auch diese auswahls möglichkeit liess. Manche Menschen mögen lieber die Bilder in ihrer eigenen Fantasie entstehen und halten nichts von der vorgezeichneter Kost.



    Ich warte mal mit meiner eigenen Meinung und bin mal gespannt was sich aus diesem Threat so entwickelt.

    Hab mich mal angemeldet. Mal schauen,ob mich diese Spiel länger fesseln kann als MyBrute. Aber irgendwie erinnert mich dieses Spiel an ein anderes bekanntes Spiel aus meiner Kindheit, hmm wenn ich nur wüsste welches. :denk:
    Egal mal schauen ab wann man Dinoz tauschen kann. :mrgreen: