Beiträge von Oxymoron-FX

    Zitat

    Wenn man schon so Super-Intelligent ist, wieso dann Ausbildung als Sekretärin? (Bürokaufmann ist nichts anderes) Bitte nicht falsch verstehen! Aber Du postest hier als wüßtest Du über absolut alles Bescheid. Hattest Du kein Bock auf Studium? (kann ja sein!) Ich denke in der heutigen Zeit bekommt jeder mit zwei funktionierenden Hirnzellen sein Abi! Aber ich kenn auch genügend Leute die darauf einfach kein Bock haben! Wozu gehörst Du? (wie gesagt, keine Anmache, nur Interesse!)


    Das eine hat doch mit dem anderem nichts zutun. Wies aufm Ausbildungsmarkt aussieht, ist ja kein Geheimnis. Und studieren würde mich nicht reizen, auch aus dem Grund, dass ich persönlich im nachhinein nicht viel positives erwarte. Und ne Ausildung zum BK fand ich ne bessere Lösung für mich als andere Berufsbilder.


    Aber nun wieder Ontopic, schließlich weiss ich ja, worauf du hinauswillst. Zum Glück hast du nicht meine Rechtschreibung oder Grammatik als Beispiel genommen. Es zwingt dich natürlich niemand, mir zu glauben, ich habe nur meine Ansichten gepostet, ob du sie mir glauben willst oder nicht, interessiert mich nicht. Ich weiss, dass dem so ist und gut iss 8-)

    @Empathin:


    siehs doch von der guten seite, somit kommt nicht noch weiterer stress wie mitleid und dergleichen und du kannst dich eher auf deine eigenen dinge konzentrieren.


    bei mir isset auch etwas zurückgegangen, was ich aber auch was gutheiße. zumal ich somit mehr rücksicht auf mich sleber nehme. ich war früher recht naiv, bis ich mich geändert habe und halt auch sehr empathisch wurde. aber in letzter zeit merke ich auch immer mehr, dass in bestimmten situationen eine kleine grundnaivität auch nützlich sein kann, z.B. um genießen zu können, "entdecken" oder einfach...zu leben.


    trotzdem, letztens z.B. ging ich durch den HBF zum Gleis, und alle die mir entgegenkamen...ich sah ihre Gesichter, und als würden sie mir ins Gesicht sagen, was mit ihnen los war, sah ich, ohne es für mich näher in worten zu beschreiben, was mit Ihnen ungefähr los ist. Stress, schlechte Laune, sorgen, Gefühle halt, ich sahs denen einfach an, wo andere ein Gespräch gebraucht hätten um zu wissen, was mit denen los ist.
    Mir kann man da auch ncihts vormachen, wenn z.B. mir jmd sagt er hätte gute Laune, meint etwas gesagtes ernst oder so, was dann nun wirklich wahr von ist
    kann ich gut abschätzen.


    aber wie gesagt, zuviel des guten ist auch nicht gut für einen selber...



    Spirit266 :
    Freak hin oder her, es kommt nicht nur drauf an, ob man ein Freak ist, sondern eher, dass man sich damit auf einer etwas höheren oder niedrigeren Stufe befindet u know ;-)

    ich hab letztens mal was von fischen gelesen, die auch angeblich behaart waren. Soll sich dann aber doch als schimmel herausgestellt haben. (das waren 2 sätze, juhu!)


    edit:


    hier, das meinte ich:


    [url=http://www.paraportal.de/viewtopic.php?f=53&t=8396&hilit=Fisch+mit+fell">viewtopic.php?f=53&t=8396&hilit=Fisch+mit+fell[/url]

    hm, also das mit der sonnenbrille ist ganz klar ein placebo.effekt ;)


    ich finde, etwas selbstbetrug kann nicht schaden, wenn es einem vorteile bringt.


    z.B. wenn ich ein lied höre, will ich es genießen können, ohne dann an die mögliche wahrheit denken zu müssen, dass der produzent mit dem lied nur aufs geld aus ist und sich nichtmal sonderliche mühe gab usw.


    so in der art ist es fast immer im leben, und ohne wäre ein schönes leben gar nicht möglich find ich, da es so viel gibt, wo selbstbetrug selbstschutz ist, da hat Eisman schon recht (z.b. dinge kaufen/machen etc, und gleichzeitig ignorieren, dass es anderen auf der erde nicht so gut/dadurch erst schlecht geht).


    Placebo-Effekte sind auch Selbstbetrug seitens des Körpers, deswegen werden sie im moment sogar wissenschaftlich untersucht hab ich letztens gelesen...


    auf jeden fall n interessanttes thema!

    Ehrlichkeit zu sich selbst ist der erste Weg in die Intelligenz.


    andererseits kann selbstbetrug in gewissen maßen auch legitim sein, z.B. um trauer zu verarbeiten oder bestimmte sachen zu genießen. ich finde, man muss halt für sich immer die goldene mitte finden.


    eig. ist der startpost recht verständlich, finde ich...

    Ich möchte jetzt mal über was diskutieren, was mich schon seit längerer Zeit beschäftigt:


    Die Realitätswahrnehmung.


    Ich habe einmal gemerkt als ich in der Klasse saß und daran dachte, wie ich mich in der fünften Klasse fühlte, dass ich mich irgendwie anders fühlte und alles anders wahrnahm, was aber nicht die laune betraf. Ich habe gemerkt, dass es verschiedene Arten von Realitätswahrnehmungen gibt.


    Diese werden beeinflusst von:


    Wachheit/Müdigkeit
    Stress
    Laune
    Schüchternheit/Selbstbewusstsein
    Gerüche
    evtl. psychische beeinträchtigungen
    Traumata
    emotionale Intelligenz
    Drogen (Koffein, Nikotin, weiche/harte Drogen)



    Beispiele:
    wenn ich gestresst bin und mein Kopf zu voll ist, nehme ich alles sozusagen etwas passiver wahr, details des lebens werden unterbewusst was weniger wert.
    wenn ich in der sonne liege, mich entspannt fühle und ein wenig müde bin, bin ich etwas emotionaler, gefühle kommen eher durch.
    es gab ein paar tage, da war ich morgens komischer weise etwas schüchterner, aber alles, meine umwelt wirkte etwas intensiver auf mich, gute, wie auch schlechte dinge/gefühle; ich nehme an, liebe würde man intensiver spüren, aber auch mobbing z.b...


    meine umwelt nehme ich persönlich am intensivsten wahr, wenn es regnet und ich die vögel singen höre.


    ich hab mich gefragt, woran und worin es bestimmt wird, wie man die wahrnehmung beeinflusst und so die sachen teilweise herausgefunden. ich hab schon gemerkt, dass es nur teilweise an nikotin und kofein liegen kann, denn auch, wenn ich z.b. eine zigarrette geraucht und nen kaffee getrunken habe, kann ich danach trotzdem alles sehr real wahrnehmen.


    Auch habe ich viele Schlussfolgerungen daraus bezogen und gemerkt, dass die Realitätswahrnehmung unser Handeln bestimmt. deswegen sind menschen so drauf, wie sie drauf sind, hören die musik, die sie hören (z.b. genieße ich bestimmte musikrichtungen manchmal richtig viel, manchmal aber einfach total gleichgültig) und handeln so, wie sie eben handeln.


    noch ein beispiel, je intensiver ich meine umwelt wahrnehme, desto eher fühle ich mich, wenn ich zuhause bin, auch "zuhause"...


    außerdem ist mir auch aufgefallen, dass man als kind eine total andere realitätswahrnehmung hat als wenn man in der pubertät ist oder erwachsen ist. ich würde sagen, als kind hat man die intensivste wahrnehmung der realität.



    zugegeben, das hört sich jetzt alles vielleicht ziemlich komisch an, aber vielleicht merken es ja ein paar, dass es wirklich so ist und auch merken, wie sie mit diesem wissen die welt noch mehr kennenlernen können.


    auf eure meinungen und erfahrungen bin ich gespannt :)

    ich beherrsche empathie ziemlich gut, wobeis nicht die laune eines anderen betrifft, sondern eher seine wahrnehmung. also ich kann mich sehr gut in andererleuts lagen hinein versetzen, als wär ich sie selber.


    das hab ich ne zeitlang automatisch gemacht, bi9s es mir aber zuviel wurde...
    denn immer, selbst bei gesprächen, habe ich sozusagen von außen zugesehen, also somit mich auch aus den augen des anderen gesehen und so festgestellt, wie ich auf den anderen wirke.


    um empathie erlernen zu können, sollte man schon was intelligenter (nicht nur wissend, sondern auch intelligent, auch emotional) sein, und auch auf mimik und gestik achten. wichtig ist auch, sich vorzustellen, "wie würde ich an seiner jetzt denken/reagieren? wie würde er mich jetzt sehen?"


    empathie würde ich als große stärke bezeichnen, erst recht, wenn man soziale berufe ausübt, sollte man sie bestens beherrschen, wo ich jedoch leider gegenbeipiele kenne.


    aber es gibt auch nachteile. bis letzten winter habe ich sowas fast immer gemacht, aber ich habe gemerkt, dass ich so nicht mehr ich selbst war, und alles was langweiliger schien, es war ja beinahe "gedankenlesen", und somit ne recht große reizüberflutung sozusagen...wenn ich die ganze zeit dran dachte, was die anderen wohl denken, wie sie sich fühlen usw...


    jetzt kann ich ganz gut damit umgehen, und ich weiss, dass es vorteilhaft sein kann (menschenkenntnis, psychologisches wissen) aber auch halt nachteilig, wenn es unkontrollierbar wird und man dazu noch vergisst, man selbst zu sein...

    ...Die Büroklammer




    Der heutigen Büroklammer vergleichbare Gegenstände finden sich schon ab dem 3. Jahrtausend v. Chr. bei den Sumerern. Der tatsächliche Ursprung der Erfindung der Büroklammer ist unklar. Büroklammern wurden seit etwa 1890 von The Gem Manufacturing Company in England industriell gefertigt. William Middlebrook aus Waterbury, Connecticut wurde im Jahr 1899 ein Patent für die industrielle Fertigung von Büroklammern erteilt.




    Am 12. November 1899 beantragte der Norweger Johan Vaaler aus Kristiania (Oslo) ein deutsches Patent auf einen Vorläufer der heutigen Büroklammer. Diese hatte noch nicht die heute übliche innere Windung und war deutlich runder. Ebenfalls 1899 erwarb der US-Amerikaner William Middlebrook das Patent für eine Maschine, die Büroklammern herstellt. Ob es sich dabei um das oben genannte Patent des Herrn zur industriellen Fertigung handelt oder um ein zweites Büroklammer-Patent des gleichen Erfinders wurde für die Wikipedia noch nicht abschließend recherchiert.


    Im Jahr 1919 wurde durch den österreichischen Fabrikbesitzer Heinrich Sachs die heutige optimierte Form mit spitzem Ende entworfen. Ferner wird ihm, nicht ganz zweifelsfrei, die Erfindung des Reißnagels zugeschrieben.


    Im April 1940 wurde Norwegen durch die deutsche Wehrmacht besetzt, woraufhin die Norweger das Tragen einer Büroklammer am Kragen als Symbol der Verbundenheit mit König und Regierung etablierten. Diese Handhabung wurde daraufhin durch die Besatzer verboten.


    Außerdem werden viele Büroklammern zu Kunstwerken verbogen und verdreht – meist bei langweiligen Vorträgen, Telefonaten oder Konferenzen. Beliebt war in den 1970er Jahren das Zusammenhängen der Klammern, so dass teilweise Meter lange Ketten entstanden. Auch werden die aufgebogene Drähte von Büroklammern zu grösseren Kunstwerken verlötet.


    Auch heute erfüllt ein beachtlicher Teil der Büroklammern nicht seinen ursprünglichen Zweck. Sie dienen als Pfeifen- oder Ohrenputzer, Nagelreiniger, Krawattennadel oder als Schraubendreher.


    Erscheinungsformen


    Heutige Varianten der Büroklammer gibt es in zahlreichen Größen und Formen. Größere Exemplare werden auch Aktenklammern genannt, da sie zum Zusammenklammern von Schnellheftern u. ä. geeignet sind. Sie werden auch aus Kunststoff gefertigt, der je nach Ausführung sogar bedruckt werden kann. Die Kunststoffvarianten weichen teilweise jedoch stark von der klassischen Büroklammerform ab und weisen materialbedingt eine geringere Stabilität auf.


    Im geschäftlichen Büroalltag werden Büroklammern aus Metalldraht am häufigsten verwendet. Sie sind entweder verzinkt, vermessingt oder verkupfert, um ein Rosten zu verhindern, was die verbundenen Blätter durch Rostspuren verschmutzen würde. Büroklammern aus Draht werden auch mit (farbigem) Kunststoff beschichtet.


    Um Kratzer und andere Beschädigungen des Papiers beim Aufschieben der Büroklammer zu verhindern, gibt es seltene Ausführungen mit kugelförmigen oder abgerundeten Drahtenden.


    Ein gewellt gebogener Mittelteil besonders bei großen Büroklammern verhindert ein Abrutschen beim Verbinden größerer Papiermengen.



    Quelle

    ich finds aber trotzdem was merkwürdig, wodurch wird das ausgelöst, dass man visuell als auch auditiv sachen wahrnimmt, die man teilweise nicht gekannt hat (fremde stimmen, nie erdachte bilder/szenen)

    Zitat

    wenn ich meine augen zu mache und oder ein bischen drauf drücke seh ich ein visuelles quadermuster das sich wellenförmig bewegt :mrgreen: sonst aber nichts


    das hab ich als früher als kind auch immer gemacht^^



    ...jetzt bin ich Brillenträger...


    ;)

    ich habs mal von google übersetzen lassen...


    also normaler weise werden CEVs durch unterschiedliche Drogen, also auch weiche, ausgelöst. (Ich nehme aber keine nennenswerten, nur koffein, und vergleichbares gesellschaftlich akzeptiertes ;) )




    die armen veganer...



    aber wir schlucken noch viel mehr, d.h. bakterien usw, die teilweise auch sehr wichtig sind...


    aber ich denke auch, dass mit spinnen eher die spinnentiere milben gemeint sind...

    ich habe beim einschlafen das gleiche, inzwischen weiss ich, wenn ich so ein CEV (Closed Eye Visual) hab: aha, ich fange an, einzuschlafen.



    das sind ganz komische bilder, die nur kurz eingeblendet werden, ebenfalls welche, die ich noch nie zuvor gesehen habe. (z.B. 2 killerhasen, die auf mich zukommen, und mir ins gesicht treten - was hab ich mich da erschroken! :D )


    manchmal gibt es auch so situationen, da öffne ich die augen, nachdem sie länger geschlossen waren, und ich sehe ein bild vor mir (im wachzustand; z.B. n bekannter als gärtner, oder ne laufende dinosaurierhorde...)



    und zu guter letzt wären da die audio-halluzinationen.


    im übergang vom wachzustand in den schlafzustand hab ich sie, das erste "krasse" mal wars, als ne frauenstimme, die ich noch nie zuvor gehört hatte, in mein ohr:



    "Waschmaschinenankacker"


    rief :lol:



    ich setzt mich erstmal auf und kriegn lachflash, weil ich, so kreativ ich auch bin, so ein wort noch nie gehört hab.


    manchmal nervte sowas aber auch, z.B. wenn meine nachbarin mit ihrem lauten organ total laut meinen namen in mein ohr brüllt, als wär sie neben mir und ich dann voll wach bin. dabei war sie n dieasem tag über 100 km von mir entfernt...




    juno, nimmst du zufällig medikamente? denn vielleicht kommt das auch daher...

    am interessantesten ist ja:


    Zitat

    Are the Olympics still being played in the future?



    As a result of the many conflicts, no, there were no official Olympics after 2004. However, it appears they may be revived in 2040.



    Hoax.


    Edit:


    oder:


    Zitat

    Are we traveling in space in 2036?
    Not yet but they are working on it.



    es heisst: yes, since years, but its very expensive.


    ;)

    :shock:


    heutzutage wird doch fast alles digital produziert, selbst hihop, metal, pop usw usf...



    also für den ersten anfaang würde ich dir was einfaches wie den Dance eJay oder sonstige eJays empfehlen, oder auch den Magix Music Maker...


    ich zurzeit versuche mich gerade in fruity loops einzuarbeiten, mir fehlt im mom jedoch etwas die motivation...



    und dann gibt es noch weitere, noch professionellere programme, die auch entsprechend mehr kosten...



    btw, es wird schon seit den 80s, wenn nicht noch früher digital produziert ;) nur die möglichkeiten steigen ständig...zum vorteil der producer :)

    Zitat von "Schizo Ataraxia"

    Das war natürlich eine außerordentlich "gute" Tat. Damit ist vielen geholfen. Ich denke, wir sollten ihr den Friedensnobelpreis verleihen.
    Mal ehrlich, so ein absolut unbedeutender Furz von "guter Tat" würde nicht mal reichen, um sie von ihrer Schuld wegen dem Pelz zu befreien, geschweige denn, sie zu einem "guten" Menschen zu machen, der es nicht verdient, aufgrund dessen verallgemeinert zu werden.


    es war eine kleine gute tat, hab ja nicht behauptet, es sei eine große...