Beiträge von beatsteaks

    Veganer fehlen wichtige essentielle Fett- und Aminosäuren. Viele Nährstoffe gibt es nunmal nur im Fleisch. Die schlucken ja nicht umsonst Nahrungsmittelzusätze. Und das macht auf längere Zeit gesehen den Körper kaputt. :winks: Im Anti-Vegan Forum lernt man viel nützliches. :P


    Zitat

    Für einen anständigen Dürüm bin ich allerdings immer zu haben.


    Wat is dat denn? Hört sich türkisch an...

    Hört sich aber sehr nach messianischem Juden an. Von wegen teuflische Medien etc. Wie dem auch sei, vom thelogischen Standpunkt aus kann nich dir nicht zustimmen. Es gibt keine Bibelstelle, die deine Ausführungen so bestätigen würden, also ist das für mich wieder nur so ein selbstgebauter Fundamentalistenglaube à la Vatikan. Naja, wenigstens kreativ. :D


    lg beat

    Zitat

    Klar ist es dreist, aber es ist um einiges besser, den Leuten, diesen Schwachsinn auszureden, als sie dazu zu überreden, oder?


    Sagst du. Du solltest lernen dich in andere hineinzuversetzen.
    Wer einfach auf seiner Meinung beharrt, ohne zu argumentieren ist kein ernstzunehmender Diskussionspartner. Das macht deinen Post unnötig und schwachsinnig. Wir wissen durchaus Alle, was die Meinung der Atheisten ist, das brauchst du uns nicht zu sagen.


    Zitat

    Man will ihm nichts aufzwingen, sondern ausreden.


    Sehr wohl aufzwingen. Atheismus ist der Glaube daran, dass es keinen Gott gibt, also auch ein Glaube. Oder willst du uns etwa nicht deine Meinung aufzwingen?


    "Atheisten: Leute, die einen Glauben, den sie nicht haben, glühend verteidigen."
    Ron Kritzfeld
    "Ein skeptischer Katholik ist mir lieber als ein gläubiger Atheist."
    Kurt Tucholsky

    "Mein Kampf" hat durchaus eine gewisse Komik, hierzu empfehle ich den Kabarettisten Serdar Somuncu. Der Verkauf ist zwar verboten, vorlesen und kommentieren darf man das Buch aber. Das Hörbuch von Somuncu ist im Handel erhältlich. Lustig sind seine Ausführungen, wie selbst Nazis, die die Vorstellugn verfolgt haben, sich das Lachen kaum verkneifen konnten und ihn später fragten; "Steht das da wirklich drin?!" "Ja..." "Das kann man aber auch anders lesen!" "Das kann man aber auch anders schreiben!"


    Hier eine Leseprobe:


    HAUSMAUS MIT HAUSMAUS, oO FELDMAUS MIT FELDMAUS, >.< WOLF MIT WÖLFIN, BRABLBRABLBLABLABLUBBLUB (Der Satz setzt sich auf gefühlten 10 Seiten fort und endet mit JAWOLL!)


    Durchaus zu empfehlen. (Das hörbuch)


    Ein Autor, den ich in letzter Zeit sehr für seine Politthriller zu schätzen gelernt habe, ist Robert Harris. (Imperium, Pompeji, Ghost)


    mfg beat

    Endlose Diskussionen helfen nicht. Gerade das zerstört gemeinsame Ideologien (hier zu behaupten jede gemeinsame Ideologie, jedes Wir-Gefühl sei schändlich, ist dreist, dumm und ignorant. War es nicht die Sehnsucht nach dem Wir-Gefüghl, die den Mauerfall herbeigeführt hat?).
    Schonmal daran gedacht, dass ewiges attackieren des Christentums, selbst den Atheisten mehr schadet als es nützt. Man ist aus freiem Willen Christ, genauso wie man aus freiem Willen Atheist sein kann. Das bezweifle ich zwar manchmal, viele Atheisten wettern aus frust und Zorn, aber kein wahrer Christ dieser Welt versucht ihnen ihren Glauben aufzuzwingen, denn ihre Überzeugung ist friedfertig. (Das ist die Aussage der Bibel, das was viele Christen daraus machen ist oft etwas anderes)
    Man kann sich über Religion, Moral, Glauben etc. Streiten, aber gerade beim Glauben geht es um akzeptanz!
    Ich verstehe es absolut, dass viele Christen müde geworden sind, sich gegen die andauernden Angriffe seitens der Atheisten zu wehren. Diese bestehen nur aus wüsten Unterstellungen.


    Zur Mission: Niemand bekommt den Glauben aufgezwungen. Das war vielleicht im Mittelalter so, heute aber nichtmehr. Und Mission ist insofern gut, als dass sie den Menschen neue Perspektiven und Chancen ermöglicht. Mission ist kein reines durchsetzen des Glaubens, sie ist eine Art Lebenshilfe. Damit verbunden natürlich auch soziale Hilfe (Impfungen, Nahrungsbereitstellung, Kindergrippen...)


    Weihnachten ist nur eines vieler Beispiele. Hackt euch deswegen nicht die Köpfe ein. Nur eine Sache muss in Zeiten von Internet und Fernsehn klargestellt werden. Weihnachten ist nicht wie oft behauptet das Fest der Liebe, sondern das Fest Jesu geburt. Darüber sollte man sich im Klaren sein.


    Pierre : Vielen Dank. Das schätze ich sehr! :winks:


    mfg beat

    Solche Ansichten sind die Folgen extremer Fehlinterpretation seitens der katholischen Kirche und anderen fundamentalistischen christlichen Sekten. Leider heißt der Vatikan solche Inhalte oft gut. Gegen Kondome, Homoehe etc. Viele Christen können diese extreme Haltung nicht nachvollziehen, ich auch nicht.


    Ich finde man sollte Religion an ihren Taten messen. Und damit meine ich nicht historische Kreuzzüge oder Hexenverbrennungen. Jede Gesellschaft lernt dazu, Religionen, genauso wie die Wissenschaft. Man sollte sie nicht wegen früherer Taten verurteilen. Auf wissenschaftlicher Seite wäre die Rassentheoretik zu nennen. Heutzutage betreibt die evangelische Kirche vor allem Mission und soziale Hilfe.


    Religion ist meiner Meinung nach auch als wichtiges Organ der Gesellschaft zu nennen. Sie hält den Staat zusammen, schafft eine gemeinsame Ideologie. Natürlich spaltet sie auch wo mehrere Religionen aufeinander treffen. Dennoch schafft sie ein Gemeinschafts und Verantwortungsgefühl, dass sonst nur innerhalb der Familie, oder dank Patriotismus und Nationalstolz aufkommt.


    Man darf sich einfach nicht schwarz-weiß mit diesem Thema befassen. Einerseits sollte man zwischen Glauben und Religion unterscheiden, andererseits ihren nutzen in der Gesellschaft beurteilen. Man stelle sich vor es gäbe kein Weihnachtsfest. Der ganze Stress würde zwar wegfallen, der für den Handel wichtige Weihnachtskonsum aber auch. Letztendlich überwiegt also der Nutzen.


    mfg beat :winks:

    @Mr: Robert Harris ist spitze. Pompeji und Imperium habe ich praktisch verschlungen. Wer über römische Politik und das damalige Rechtssystem mehr erfahren will findet in Imperium einen prima geschrieben Roman.

    Ach ich vergaß, das ist ja hier das Paraportal. ;)


    Also, machen wirs mal nach User manier und werfen alle wissenschaftlichen Erkentnisse über Bord.


    Heiße Anwärter auf den Titel Raudi der Uhrzeit sind Utha-Raptor und Gigantosaurus. Zufrieden?

    1. T-Rex war nicht schnell, sondern ein Aasfresser. Das waren einige der größeren Theropoden. Trotzdem hatte er keine natürlichen Feinde außer seinen Artgenossen. Theropoden sind sich nämlich gegenseitig aus dem Weg gegangen. Ein eindeutige Spitze der Nahrungskette gab es also nicht.


    2. Es gab in jedem Erdzeitalter verschiedene dominierende Spezies.

    Schweinerei. Ein Glauben indem ein Lebewesen über das andere gestellt wird? Son Scheiss. Wie gesagt, dass ist soziemlich das beschissenste am Christentum. *kotztdenpapstan* :evil:

    Es geht nicht um Satan Luzifer oder sonstwen. Es geht darum, dass du meinst aus der Bibel Datum genauen Ablauf (NewYork) oder ähnliches herauslesen zu können. :o Und dafür hätte ich gerne eine Bibelstelle. Ich bin mir fast sicher damit kannst du nicht dienen, weil das ja ne heiden Arbeit wäre. ;)

    Zitat

    Laut Gott steht der Mensch über den Tieren. Der Mensch soll sich die Tiere zu Untertanen machen. Was natürlich nicht bedeutet, dass der Mensch das Recht hat, sie zu quälen oder schlecht zu behandeln.


    Der Mansch hat von Gott die Aufgabe erhalten, die Erde und die Natur zu bewahren. Nirgends steht geschrieben sie seien Untertanen. Trotzdem sind die Menschen höher gestellt. Die "Krone der Schöfung" eben. Dieser Punkt, ist für mich der Schlimmste. Wohl der Ausschlaggebende Punkt, für mich, das Christentum zu kritisieren. Das ist purer egoismus.


    EDIT: Mir ist gerade aufgefallen, dass du sämtliche Glaubensinhalte ein wenig... verschwurbelst. Engel... Universum... Blabla. Nenn mir bitte eine Bibelstelle, wo das so steht. Ich sags nochmal. Verlass dich nicht auf diesen Apokalypse scheiss. LIES DIE BIBEL SELBST! (offenbarung)

    Schonmal was von der Zitierfunktion gehört Nisay? Die gibts in diesem Forum gratis. Da gibts seit neustem sogar nen netten Thread drüber. Das ist jetzt komplett OT aber ich kanns echt nichtmehr sehn. Und wenn schon eine Farbe, wäre dann nicht eine, die sich mehr abhebt, gescheiter? :roll:

    Es wundert mich nur, dass er als frommer Christ, der wie in einem anderen Thread behauptet jedes Wort der Bibel für bares nimmt, die in der Bibel beschriebenen Ereignisse missachtet, und sich aus einigen sekulären, pseudowissenschaftlichen Berichten, seine eigene Theorie zusammen bastelt. Langer Satz kurzer Sinn, er sollte die Bibel wohl doch noch etwas besser "studieren" das ist wie er sagt ja der einzige Weg sie komplett zu verstehn.


    Ich möchte ihn deswegen nicht kritisieren, aber das musste ich jetzt mal loswerden. Deine These fand ich übrigens auch ganz nett. Ich muss mich jetzt nurnoch entscheiden welche dämlicher ist, und schon kann ich ne Sekte aufmachen... :D

    Nungut, analysieren wir mal. :roll:


    Zitat

    1. Es wird etwas verheerendes, urplötzliches geschehen, wahrscheinlich die Zerstörung einer grossen Stadt. Einige Bibelforscher, Propheten oder dergleichen behaupten, dass es die Zerstörung New Yorks sein wird (ich betone, dass dies nicht von mir stammt!).


    So, Bibelforscher sagen das also? Ich kann mich nicht an die Stelle "und eine große Stadt, wahrscheinlich New York, wird zerstört werden" erinnern. Die Bibelforscher fallen also weg, denn sosehr man zwischen den Zeilen der Bibel auch lesen kann, solch eine Vorraussage ist nicht möglich. Dann also die Propheten. Und da es Wahrsagerei, Hellseherei und Eingebungen nicht gibt, sind die auch drausen. Nichtmal Quellen gibt es für diesen Unsinn... :?


    Zitat

    Es gibt sogar dafür ein genaues Datum, immer unverbindlich, da es nicht meine Aussage ist:
    22.12.2008


    Wer sagt das? Naja, ist auch egal. Wenn da nichts passiert ist es halt der 01.04.2009 oder der 12.02.2010 etc. Hier hatte jemand mal eine Seite gepostet. Chronik der Weltuntergänge. :mrgreen: Sehr lustig. Ich kann entwarnung geben, an diesem Tag wird genausowenig etwas passieren, wie die letzten 2000 Jahre.


    Zitat

    meiner Meinung ist es Fakt, dass es noch bis 2009 beginnen wird...


    Ja, ja, Fakt... :roll: Sagt wer nochmal? Die Bibel? Nein... Hm...


    Punkt 2 Überspringe ich jetzt mal. Das ist ein herliches Beispiel für diese ungenauen Angaben von Betrügern (ob Wahrsager oder Propheten (nicht die Biblischen)).


    3. ist rein spekulativ. In Italien kriselt es sowieso gerade. Frankreich ist auch ein Brennpunkt vieler Kulturen. Nicht vor langer Zeit gab es Aufstände in der Unterschicht. Jugendliche haben Autos angezündet. Man muss sich nur etwas mit der Gegenwart beschäftigen, um die Zukunft erahnen zu können.


    4. genauso. USA wird bald mit dem Iran einen Krieg beginnen. Möglicherweise mit Massenvernichtungswaffen. Auf mitteleuropas Rücken wird der aber nicht ausgetragen.


    5. und 6. sind nicht ernst zu nehmen. Lol, 7. auch. 8. auch.


    Und bei "Gottes Zeichen", solltest du dich, als frommer Christ, vielleicht lieber an die Offenbarung der Bibel halten... ;)
    Du missachtest nämlich die wichtigsten Punkte, von Gottes Wort. Du vergisst das letzte Gericht, das Buch des Lebens, Gottes Thron, Hamageddon etc. Das war echt ein selfpwn. :mrgreen: