Beiträge von Mr. T

    Nun ja, Träume sind ja da um die Alltagssituationen zu bewältigen. Wie schon oft gesagt (Nein, geschrieben) haste dich verschossen. Nach dem ersten Treffen wolltste dir dad wohl nich eingestehen. Das hindert deinem Unterbewusstsein nicht es zu versuchen, das erlebte zu bearbeiten. Ihr kanntet euch bei eurem 1. Treffen ja noch nicht so gut. Du wolltest ihn in deinen Träumen besser kennenlernen (wohl durch sein Aussehen dargestellt), konntest es aber nicht, weshalb du ihn nie sehen konntest. Nach dem 2. Treffen kanntest du ihn wohl ein bisserl besser und dein Unterbewusstsein konnte seinem Charakter ein Bild zuordnen.

    Mal meine Meinung: Sicher gibt es Leute die in der Bibel so ihre guten Seiten rauspicken (oder halt Thora, Koran etc.). Das problem is ja: offiziel gelten die Bücher als ganzes als heilig. Und da es nicht nur gute Menschen gibt, sondern auch böse (meistens noch mit genügend Macht) verstecken sich diese eben hinter dem ganzen Buch. Da heißt es dann nich mehr: "Du sollst nich töten" sondern "du sollst nich töten, es sei denn...". Das ist das gefährliche an schriftlichen Religionen. Das Beispiel Buddismus zeigt doch, meines erachtens am Besten, das es auch anders geht.

    Hab noch nie etwas von großartigen Ufosichtungen in D gehört. Müssten ja, wenn sie so ausgereift sein sollen, wie beschrieben, Testflüge gegeben haben und folglich auch so viele Sichtungen wie in den USA gegeben haben( theoretisch noch sehr viel mehr wenn man die Bevölkerungsdichte und die Landesgröße mit einbezieht). Klar, in der Nazizeit kaum. Damal wäre man dann bestimmt im KZ gelandet. Aber für die Zeit danach kenne ich nur sehr unseriöse Aussagen von irgendwelchen Verschwörungsseiten. Was die Wissenschaftler angeht: Wernher von Braun hatte in den USA gewaltige Probleme das Raumfahrtprogramm in Fahrt zu bringen. Da glaube ich nicht das der und seine deutschen Mitarbeiter UFO´s gebaut hat. Mal ehrlich es gibt kein seriösen Beweis für RFS. Und wenn da jemand irgendwelche technischen Einzelheiten kennt soll er sich doch mal so ein Ding zusammenschrauben.

    Nun, meine Meinung ist wie folgt: Die Bibel wurde nur von Menschen zusammengetragen. Die Bibel representiert die Religion. Die Kirche ist die Gruppe von Menschen, die dieses
    Buch "leben". Ich glaube durchaus an das gute von gewöhnlichen Menschen, doch nicht an die, die eine gewisse Macht ausüben. Ich sehe das so: Je mehr Macht, desto umtriebener und "böser" der Mensch. Diese Menschen haben leider eine Gabe, die Gabe andere zu führen. Ich sage nicht, das die Bibel nur von bösen Menschen geschrieben wurde, doch einige waren sicher dabei. Und daran krankt es: Dinge die man Auslegen kann. Währe es nicht so, hätte es z.B. die Kreuzzüge oder den 11.9. nie geben können. Das wäre der nächste Punkt: Die Kirche hat nun mal Macht. Klar gibt es da Ausnahmen, doch im großen und ganzen isses so. Ich sehe die Religion so: Eine gute Sache, mit ein paar Macken, die in der Geschichte, so finde ich, alles zunichte gemacht hat. Ausnehmen möchte ich hier den Buddismus, wie ich finde (auch wenn ich nicht direkt daran glaube) das perfekte Vorbild.

    Tibetfee

    Zitat

    Ja Zu wissen das mann nie allein ist, Immer Hilfe bekommt wen man nur darum bittet.


    Du glaubst anscheinend nicht an das gute des Menschen, sonst würdest du das hier alles nicht schreiben. Du kommst mit deinem Leben, deiner Umwelt nicht zurecht. Man ist nie allein, solange man bereit ist sich seiner Umwelt zu öffnen. Wenn man aufhört nachzudenken, was könnte sein. Wenn man seine Augen und seinen Geist gegenüber seiner Umwelt öffnet, merkt man, das es sehr viel schwieriger ist allein zu sein als nicht allein zu sein.
    Man sollte im Leben nicht mehr verlangen als man verdient und auch nicht weniger als man selbst wert ist, dann merkt man das einem das Leben, die Wahrheit mehr gibt als die Einbildung. Dann hat man auch keine Angst mehr. Sicher du kannst dir deiner Angstlosigkeit sicher sein, denn sie beruht auf deiner Einbildung. Ich sage auch, das die Einbildung, sich selbst heilen zu können und Angstfrei zu sein durchaus helfen kann. Doch sie ist nicht real. Du weißt das, willst das aber nicht wahr haben. Dadurch erlebst du die Wahrheit, das du dir das alles nur einbildest. Paradoxerweise hast du Angst.
    "Wahrer Glaube kann zwar Berge versetzen, isoliert jedoch."
    Du versuchst dir einzubilden, das andersdimensionale Wesen mit dir sprechen, doch das bist nur du. Du sagst dir: Glaube an deine Einbildung. Je mehr du das tust, desto blinder wirst du für die Wahrheit: Das dir deine eingebildeten Freunde nicht helfen können, sondern nur du selbst im Wechselspiel mit dem Vertrauen anderer Menschen, die alzu real sind, ebenso wie du. Tut mir wirklich Leid, wenn dir das alles ziemlich gemein und unnütz vorkommt, aber es kann dir helfen. Verlasse dich auf die Wahrheit, das die Wahrheit real ist, und nicht deine Einbildung.


    Hier mal zwei Zitate von Goethe, denke bitte über alle nach:
    "Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo sie gelten."
    "Zur Resignation gehört Charakter."


    Ich hoffe ich konnte dich zum überlegen bringen. Vieleicht bestärkt das nur deinen Glauben, dann hab ich wenigstens mein bestes versucht. Ich denke ja nicht, das du krank bist oder verrückt. Wer das glaubt ist es selber. Nein, ich denke du bist nur einsam. Du würdest dich wundern, wieviele es gibt die auch so einsam sind.


    MfG Mr. T

    Zitat

    Wie kommst du also darauf, Gott mit Zeus zu vergleichen, nur weil ihn sich manche so vorstellen?


    Weil die Kirche diese Vorstellung geprägt hat, womit wir wieder beim Thema wären. Denn die Kirche beruft sich auf ein Buch, dessen Inhalt von "Ihresgleichen" gesammelt wurde. Ich sehe den Vergleich mit Zeus auch gar nicht als so schlimm an.

    Seltsam, das gerade die Kirche den Auftrag für Michelangelo gibt, oder? Warum sollte der Vergleich mit Zeus so weit hergeholt sein? Ham ja auch ihre Feiertage und unzählige Geschichten von anderen Religionen aufgesaugt.

    PumpkinHead
    Erst ma ein kräftiges Hallo.
    Nun das wird wohl daran liegen, das niemand solche Eingänge kennt (was ja eigentlich ein Wiederspruch ist, da da ja schon Leute unten gewesen sein sollen!). Ist für mich eh alles Blötsinn, gibt genug Gegenbeweise.

    Hier ma quer durch den Gemüsegarten:


    Warum können Frauen nicht zugleich intelligent und schön sein? - Dann währen sie Männer!


    Was ist ein Obdachloser und zwei Brätter - Ein Jesus-Baukasten.


    Was bekommt ein Pole zu seinem 18 Geburtstag? - !D!ein Auto


    Jetz der besste, is aber lang!
    Einem Tierfreund, einem Sadist, einem Mörder, einem Nekrophielen, einem Phyromanen einem Kannibalen und einem Machoschisten is langweilig.
    Da sagt der Tirfreund: "Hey, holen wir uns eine Katze und spielen mit der."
    Der Sadist: "Cool, wir holen uns eine Katze, spielen mit der und quälen sie dann"
    Darauf der Mörder: "Na herlich, holen wir uns eine Katze, spielen mit der, quälen sie dann und dan töten wir sie."
    Und der Nekrophiele: "Wir holen uns eine Katze, spielen mit der, und nachdem wir sie gequält und getötet haben ficken wir sie."
    Schließlich der Phyromane: "Also holen wir uns eine Katze, spielen mit ihr, quälen, töten und ficken sie, und brennen sie danach einfach ma an."
    Dann noch der Kanibale: "Zum Schluss sollten wir sie auch noch essen!"
    Und zu guter Letzt der Machoschist, der einfach nur sagt: "Miau!"

    Hab mir den Thread jetz nich so genau anjeschaut. Die einzigen "Hinweiße" die ich zu diesem Thema kenne sind:
    1. Flottenmanöver, bei dem, glaub ich, ca. 9 Flugzeuge aufgrund tech. Fehler abgestürzt sind. Ein Manöver, das die Soldaten in sollchen Gebieten schulen sollte (Vorhersehbarer Konflikt mit Russland).
    2. Das höchst zweifelhafte Tagebuch von Birdh (richti geschrieben?)
    3. 2 U-Boote, die in Montevideo (oder dort unten halt) aufgetaucht sind und sich dann, glaube ich, sogar ergeben haben
    Bitte ergänzt mich, wenn ich was vergessen haben sollte.


    Mal ehrlich, wollt ihr auf so einer Grundlage so ne abtruse Behauptung aufstellen? Was ist mit den Forschern da unten? Würden die soetwas nicht mitbekommen?

    Zitat

    Sicher ist es Tod aber wer von uns ernährt sich schon ausschließlich von Joghurt aus lebenden Kulturen.


    Es geht ja hier nicht um irgendwelche Pilze, die zweifelsohne in Höhlen vorkommen, sondern um Tiere. Und, klar gibt es dort Kohlevorkommen, aber das heißt nicht, das dadurch automatisch auch Tiere, größer als irgendwelche Mäuse oder soetwas sind, von Reptiloiden ganz zu schweigen.


    Bezüglich der Wikingergeschichten: Es geht hier um die "Hohle Erde"! Ich möchte es gar nicht bezweifeln, das in der Zeit so ne Art Humanoider in irgendwelchen Höhlen gehaust hat. Doch die waren eben sehr Zentral. Mir ist zumindest keine Höhle bekannt, die bis zu einer "Inneren Erde" geht(was beim 13. Krieger ja auch nicht der Fall war). Ich für meinen Teil würde, wenn ich in so ner Höhle hausen würde ab und zu zumindest rauslugen :lol:.

    Zitat

    Aber wie ich schon schrieb, heute stimmt da einfach garnichts mehr.


    Hat da je etwas gestimmt? Thema Apokryphe Schriften: Die Bibel ist ein Buch, welches nur auf den Geschichten des Christentums basiert, die Gott quasie bestädigen. Alle anderen, wo Jesus buddistische Züge hat bspw., wurden verboten. Da kann ich ja auch sagen: ich bin unsterblich verliebt. Und nu kommt einer und streicht das "verliebt" weg. Was bleibt? Meine Gottgleichheit. Nur um mal ein anschauliches Beispiel zu geben. Also: linke Hand Bibel - rechte Hand Feuerzeug. Und da das Christentum nu einmal auf diesem Buch basiert...naja ihr wisst schon was ich meine.


    -----------------------------------------------------------------------------------------


    Zitat

    Man soll sich kein Bild von Gott machen! Er wird niergends dargestellt!


    Schon mal Michelangelos Kapelle gesehen?


    (Edit by Moonscreamer)

    Google Earth ist auch so ein Ding für sich. Klar, eigentlich schon ganz lustig, doch von wem haben die die erforderlichen Daten? Sicherlich von Sateliten, bsp. der USA. Was haben die für die Herrausgabe der Daten verlangt? Welche Bilder wurden verfälscht?


    Das mit den "Wissenden" der Seiten, die verfälscht werden hat auch so seine Tücken. Die können natürlich bezahlt, zum Schweigen gebracht oder aber einfach nur lächerlich gemacht werden. Über Google!


    Nehmen wir mal an jemand entwickelt ein Verfahren, wie man aus Blei Gold machen würde. Niemand weiß davon und er will es veröffentlichen. Er kann es nicht patentieren lassen (Thema: Geheimgehaltene Erfindungen) also schreibt er es auf einer Webside und die findet Google! Die bauen dann so ein Ding und haben schwubs die Kontrolle über den Wert von Gold. Der Erfinder...jeder kann sich da denk ich doch mal was ausmahlen. Wie gesagt, vieleicht ein sehr drastisches Beispiel, aber so oder so ähnlich stell ich mir das vor.

    Zitat

    Ich will aber noch unbedingt losweren, dass nicht Jesus, sondern sein Vater der christliche Gott ist und auf ihn nicht so viele Umschriebungen aus anderen Religionen passen.


    Da denke ich doch immer (so wird er ja auch dargestellt) an den bärtigen alten Mann. Erinnert mich doch sehr an einen gewissen Zeus oder? Überhaupt hat das Christentum verdammt viel von anderen Kulturen und Religionen übernommen, von der Feiertagswahl bis hin zur Wiederauferstehung.
    Doch das machen auch andere Religionen.


    Fakt ist, das in der Anfangszeit des Christentums (sprechen wir lieber vom frühen Mittelalter an, da die Vorzeit eher unbestädigt ist) die obersten Christen auch die Reichsten wahren. Macht korrumpiert ja, wie man weiß, und da sollte sich ein Christ nicht wundern wenn man seine Kirche als Hab- und Machtgierig empfindet. Sie hat in der Vergangenheit ja seltendsd (wenn überhaupt) das Gegenteil bewiesen und eher den Verdacht bestärkt. Das hat sich bis heute hingezogen.
    Nehmen wir einmal an, die Religion hätte es nie gegeben: Ich bin mir absolut sicher, Moralvorstellungen hätten sich auch so geprägt (anders währe an ein Miteinander nicht möglich).


    Ganz ehrlich, das Christentum braucht sich nicht zu wundern, wenn es angeprangert wird, bei solch gravierenden Fehlern der Vergangenheit. Deshalb liebe Christen seid mir nicht böse aber, wenn ich "religiös" wäre, wäre ich wohl Buddist. Die haben sich noch nie was zu schulden kommen lassen.