Beiträge von Intruder

    Über die höhe des Meeresspiegels vor 10.000 Jahren lässt sich ja auch streiten und Naturstein als Baumaterial ist auch nix neues , vorallem da dieser aus Blöcken in Einheitsgrößen bestehen soll.


    ps: Im Umkreis des Bermudadreiecks.
    "es gibt nur einige unbelegte und widersprüchliche Behauptungen über EIN Objekt - was nie wieder gefunden werden konnte." das zeigt Anzeichen von Vertuschung.


    pps:Spekulation

    Man könnte das auch mit der Völkerwanderung in Verbindung bringen.
    Aus Afrika über Ägypten, China, die Beringstraße nach Amerika/Südamerika.
    Auch im Bermudadreieck wurden Grundrisse von Pyramiden entdeckt ,im Bereich der Gimini-inseln, die auf ein Alter von über 10.000 Jahren geschätzt werden.Es wird vermutet ,daß sich dort Atlantis befunden haben könnte ,da dort ja elektromagnetische Phänomene beobachtet werden ,wie vermutlich künstlich erzeugte Wurmlöcher,also Pyramide als Kraftwerk. Das würde nahelegen ,dass sich der Pyramidenkult von dort ausgebreitet hat. Die Asiatischen,Ägyptischen Pyramiden sollen ja ausschließlich als Grabstätten genutzt worden sein.In China gibt es auch pyramidenförmige Vertiefungen,also nicht nach oben ,sondern nach unten, was eine fortschrittlichere Konservierung der "Mumien" gewährleistete,als in Ägypten.

    ja ok, aber "manche" neigen nunmal zum Übertreiben.
    Klar zuviel ist immer toxisch, egal wovon.
    Muss man halt mit umgehen können, denn das Risiko der Abhängigkeit ist da eben gegeben,vorallem bei Unerfahrenen u.ä. ,"Just say know" ,aber lassen wir das hier. :offtopic: wie du schon meintest.

    Menschenmäuler stopfen = Hunger , würde das nicht so neg. ausdrücken.
    Dabei wird ja nicht zum Spass getötet.
    Obwohl die Shaolin sich ja auch vegetarisch ernähren und trotzdem gesund, sogar um einiges gesünder als der "Normalo", sind. Aber dieser Disziplin gerecht zu werden ist alles andere als leicht, da gibts ja noch einige weitere Verhaltensvorschriften. ps 2005 war ich da für ein 3Monatiges Training angemeldet, leider kam einiges dazwischen....
    Aber trotzdem würde ich nicht auf Fleisch verzichten

    "Sehe ich auch so, da wir ja nicht mit Sicherheit sagen können, ob es ein "Gut" gibt, können wir ja auch nicht mit Sicherheit sagen, dass es ein "Böse" gibt. Denn wenn wir ja noch nicht einmal genau wissen, ob es ein "Gut" gibt, dann können wir davon auch keine Negativierung erschaffen."


    Wir merken aber welche Aktionen uns schaden und welche uns helfen,z.B. in Sachen Gesundheit.Man kann das natürlich weiter differenzieren.In anderen Bereichen kann Schaden und Nutzen ja auch verschieden ausgelegt werden,z.B. was dem einen schadet hift dem anderen, aber da müsste man weiter zum Kern der Sache durchdringen.


    "Angenommen, unsere Seele und das darin enthaltene Bewusstsein sind Antimaterie, also nicht stofflich, dann kann es doch sein, dass mit dem Tod zwar die Materie - der Körper also - stirbt, aber die darin enthaltene Antimaterie - Seele - jedoch weiterlebt, und sich dann einen neuen Körper sucht.
    Mmmh, ich weiß es auch nicht... "


    Und das ist auch "gut" ,dass wir das nicht wissen.


    Nieselpriem
    Das wäre dann ein Zestrahlungsprozess. Daraus ensteht dann doch auch eine andere Energieform, Gammastrahlung ,wenn ich mich recht entsinne?

    lol, da kommt dann en Fallgitter aufm Fließband, das gleich alles mundgerecht in Würfel portioniert, "Nebenprodukte" eingeschlossen. Kennst de nich die Simpsons, da wird das haarklein erklärt. Da hat man dann auch ausreichend Knorpel un so für die Gelenke. :crazy:

    Heutzutage machen das ja hauptsächlich Maschienen , dann bekommt man im Supermarkt schon alles fertig verpackt.
    Als jeder noch selbst Handanlegen musste war die Gewaltbereitschaft je nach regionalen Bedingungen teils größer. Aber kannst ja ma im Amazonas oder so forschen.Da jagen viele noch selbst, leben aber rel. friedlich. Liegt vieleicht doch an den Gehirnparasiten? lol
    Zu Menschen hat man in der Regel auch ein größeres Zugehörigkeitsgefühl ,z.B. Konversation...
    Naja wir wollen ja nicht gleich vom Fleisch fallen, ich zumindest.

    Hat sich eigentlich nur allgemein darauf bezogen, wie leicht es ist Vater zu werden,ohne irgendwelche Verpflichtungen.
    Also bitte keine falschen Schlüsse ziehen.
    Naja der Spender hat sich bestimmt gefreut.

    Ok es ist natürlich auch fraglich ,ob sich daran überhaupt etwas machen lässt,wenn man bedenkt ,in wie weit wir von unserer Technik ,Wirtschaft ,"Unbeschwertheit" abhängig sind .Leider aber auf Kosten unserer natürlichen Fähigkeiten und Bedüfnisse, die unsere Existenz ja erst ermöglichen(vieleicht führt uns die Evolution ja auch in eine Richtung ,in der sich das erübrigt).Ein mögliches Szenario wäre der Manga "Wonderfull Days" oder "Technolize".Aber ich denke gerade die "satirische" Ausdrucksweise zeigt unsere Defizite rel. prägnant und regt auch zum selber Nachdenken an.Die meisten Entscheidungen werden ja ohnehin nicht selbst , sondern für einen getroffen ,indem man vor eine differenzierte Wahl gestellt wird.
    Als Globaliesierungsgegner betrachte ich mich nicht,nur den Weg ,nämlich die Ausbeutung ,stelle ich in Frage. Wie kann denn jemand der gar keine Ahnung hat(oder vieleicht ja doch..) ,was in einer Region so abgeht,wie die Umstände sind, entscheiden ,was dort zur "Besserung" beitragen kann.Ein Beispiel sehen wir ja schon in der deutschen Migrationspolitik, die nicht auf kommunaler Ebene geschieht. Da stellt sich natürlich die Frage des Ansatzpunktes, nämlich wie es sein sollte ,oder wie es ist.Das Eine geht meist nicht ohne das Andere. Klar ,daß es nicht einfach ist,hab da ja selbst genug Probleme, auf etwas zu verzichten, aber man kann und sollte sich ,am Besten ständig, vor Augen halten, womit man es da zu tun hat. Naja will mich ja auch nicht dran aufhängen.
    Auf diesen Umständen gründen jedenfalls die meisten Problem ,denen wir heutzutage gegenüberstehen. Nochma ein Zitat: "Die Staatsgewalt geht vom Volke aus, aber wo geht sie hin" (Bertold Brecht) .
    So und hier ein paar Links auf deutsch :


    de.wikipedia.org/wiki/Welthandelsorganisation


    www.internationalepolitik.de/arc ... 03/juli03/


    www.go-ahead.at/index.php?id=fir ... Url=837894


    www.fuenf-filmfreunde.de/2007/04 ... te-teil-1/


    ;-)

    Ist das jetzt Sarkasmus?-Vieleicht allseits bekannt...
    naja, das mit McCrack und der Wiederverwertung von Hamburgern fand ich ganz lustig.Soll ja keine Werbung sein,aber das ,was die von der Website machen ,is schon irgendwie sinnvoll.

    Vieleicht war contergan auch "nur" son forschungsexperiment? (kommt heut abend der film auf ARD) . Und vor etwa 10 Jahren gabs doch so nen Steinreichen Ami der auf seinem Privatgrundstück sich selbst in Massenproduktion klonen wollte. Also was willste machen ,wenn jemand die Kohle (?= Macht) und Mittel hat ,findet jegliche Philosophie ihr Ende. Aus Fehlern lernt man ja bekanntlich , aber kann man auch lernen ohne Fehler vorher zu machen?Und da ham wir wieder den Salat. Man sollte erstma zu schätzen lernen was man bereits hat. und denkst du oder wirst du gedacht?

    hmm? ne sollte es auch nicht sein aber hier stand doch mal erster Homo Sapiens vor 200.000 Jahren. Oder wars en anderer Thread?
    Naja die Aliens in Sci-Fi-Filmen sind ja auch ziemlich klein und degeneriert dargestellt (könnte heißen: Größe=Überlegenheit=Schwachsinn oder Goethe : Der Zauberlehrling):offtopic:? und wenn die Pole erstma schmelzen ,wer weiß was dann noch alles auftaucht.Dann wär auch endlich ma die Autobahn geflutet und ich könnt gleich vor der Haustür angeln gehen. lol

    Das kam gestern bei FocusTV ,weiß leider nich mehr wie die Doku hieß(jaja der Schnaps),und der Schädel, den die dazu gezeigt haben sah schon ziemlich nach Homo Sapiens aus.Hat mich eigentlich auch überrascht, aber vertrauliche Quellen kenn ich leider nicht.Du? ps Er wurde auch auf ne Größe von 1,4 m geschätzt. Lässt natürlich viel Raum zum Zweifel, aber wenn ein 1,40er 3x größere Antilopen jagt, wie die,dies heute gibt, zeugt das nicht gerade von Beschränktheit.