Beiträge von MoRpH9833

    Wolltet ihr schon immer mal vom Weltraum aus auf die Erde reisen und die komplette Welt erkunden? Dies ist möglich in Viewterra.


    Die vieWTerra Simulation besteht aus einem täuschend echten Earth Viewer. SIe bietet eine nahtlose Navigation in alle Richtungen bis auf den Grund der Ozeane als auch in den Weltraum, und eine Reihe von Tools ermöglicht es seinen Benutzern, 3D zu bauen und ihre eigene Echtzeit-Simulation Anwendungen von ihrem eigenen PC zu steuern. ich persönlich bin sehr begeistern von dieser Simulation, zumal man dort auch mit anderen Spielern interagieren kann.


    Schaut es euch doch einfach mal an.


    http://www.youtube.com/watch?v=0v6t6gyhb9s


    Gruß MoRpH

    also soweit ich weiß gibt es zurzeit kein tutorial auf deutsch. aber mit der zeit, wenn du dich damit beschäftigst, wirst du dich schon gut zurechtfinden...schau dir einfach mal im orbiter ordner die manual datei an. außerdem gibts es zusätzlich noch video senarios, die du dir anschauen kannst. mal schauen vielleicht werd ich demnächst mal ein tutorial machen ...hätt lust dazu.


    ihr wisst das ihr euch alle möglichen addons sowie sound etc. nachträglich herunterladen könnt ...ich gebe euch dazu mal eine seite
    http://www.orbithangar.com/



    vodkanator : ja es kann gut möglich sein das die ein oder adneren grafikbugs auftreten sobald du wieder ins cokpit zoomst...aber die sollten eingendlich relativ einfach wieder wegzubekommen sein ...probier einfach nen bissle herum.

    Physikalisch und pysiologisch handelt es sich beim Gläserrücken um ein sich selbst verstärkendes System, das nach den Regeln der Selbstorganisation funktioniert. Die psychologische Ebene verleiht diesem System sogar die Fähigkeit "Sätze zu formulieren und sinnvolle Antworten zu geben".
    Das Phänomen "Selbstorganisation" ist naturwissenschaftlich schon lange bekannt (z.B. bei der Formation von Fischschwärmen). Ein wesentlicher Punkt ist die Erwartungshaltung als "treibende Kraft". Diese Gruppe (die Gläser rückt) funktioniert wie ein "Chaotisches System" mit einem "quasi intelligenten Verhalten", welches sich von aussen nicht steuern lässt, aber die Fähigkeit besitzt sich auf die Umwelt einzustellen.
    (frei nach "Walter von Lupidou")
    Heisst kurz gesagt - durch eure Erwartungshaltung wurde unbewusst das Glas bewegt - auch wenn keiner das wirklich irgendwie "willentlich" beeinflusst hat.
    Welchen Ursprung das sich bewegende Glas nun wirklich hat musst du für dich selbst entscheiden - wollte dir hier nur eine andere Möglichkeit aufzeigen. Selbstverständlich werden während des Vorgangs eure Sinne geschärft, was durchaus zu irritationen führen kann oder das ihr dinge stärker wahrnehmt wie sich an dem Beispiel der zugeknallten Fenster zeigt. Also denkt euch nichts dabei, Gläserrücken ist nichts weiter als unbewusses handeln.

    kein ding ;) bei fragen oder problemen bezüglich des Simulators, einfach hier ins forum oder PM schreiben :)


    mir gefällt es, dass der simulator ziemlich realitätsnah gestaltet ist. Daher es ist es mir auch noch nicht gelungen von der erde aus in den erdorbit zu kommen....geschweige denn bis zum mond. *grinst*


    am besten ist, erstmal im erdorbit mit dem deltaglider(übungsshuttle) zu starten und dort versuchen an die ISS zu docken. was im verhältniss noch ziemlich simpel ist :P ...

    Martin Schweiger ein deutscher Physiker der in England lebt und arbeitet hat vor Jahren damit begonnen eine Weltraumsimulation auf Basis der bekannten Physik zu entwickeln. Sie wurde ständig weiter entwickelt und ist mittlerweile eine auch grafisch recht ansprechende Simuation mit der man z.B. Flüge in den Weltraum, zum Mond oder anderen Planeten durchführen kann.
    Diese Simulation wurde nicht aus kommerziellen Gründen entwickelt sondern aus rein wissenschaftlichen/experimentellen Gründen.


    Ich empfehle euch, euch mit dieser Simulation zu beschäftigen. Selbst wenn ihr die Richtigkeit der Programmierung anzweifelt, so könnt ihr viele Formeln und Berechnungen der Anleitung entnehmen und so nachvollziehen was der Simulation zu Grunde gelegt wurde.


    Weiterhin gibt es viele Instrumente (MFD´s) die anschaulich darstellen welche Auswirkungen z.B. eine Geschwindigkeitsveränderung im Orbit zur Folge hat etc.. Ebenso wird genaustens erklärt welche "Flugmanöver" wann , wo und wie durchzuführen sind um überhaupt ein Objekt wie den Mond, das ja einer Stecknadel im Heuhaufen gleicht, zu erreichen.


    Ihr könnt auch selbst Flugobjekte anpassen, also z.B. das Gewicht, Treibstoffmenge, Triebwerksleistung etc., ebenso wie Masse, Grösse, Dichte etc. von Planeten verändern und so experimentieren und die Auswirkungen auf die anderen Körper feststellen können.


    Ihr werdet dann auch feststellen das man nach dem Verlassen des Orbits nicht einfach anhalten/abbremsen kann und auf Mond oder Erde warten kann um Treibstoff zu sparen. Das Abbremsen verbraucht viel zu viel Treibstoff und durch das Abbremsen wirst du durch die Gravitationskräfte in einen anderen Orbit gelenkt bzw. von deiner geplanten Flugroute abgelenkt. Das Bewegen im Weltraum ist nicht zu vergleichen mit StarTrek Raumschiffen, sondern erfordert die genaue Einhaltung der Zeitpunkte von Beschleunigungen, Verzögerungen, Richtungsänderungen etc..


    Die Grafik, wenn man direkt auf Planeten landet, ist zwar nicht so detailliert, sie ähnelt dem Flug Sim 95, aber dieses Programm ist so einzigartig und so interessant irgendwie... Es sind dieses Jahr wieder einige neue Updates erschienen, das Programm wird immer detaillierter und besser.
    Ich kann es wirklich jedem empfehlen der sich für die Raumfahrt interessiert!


    Die Flugphysik ist einfach phänomenal, es gibt z.B. echte Senkrechtstarter, sämtliche reale Flugmissionen von den Apollo missionen über die Discovery bis zur Altlantis. Die Grafik dort, wo man sich hauptsächlich aufhält, nämlich im Orbit oder auf Flügen Erde -> Mond oder Erde -> Mars ist wirklich gut gelungen. Und wenns mal wieder länger dauert bis zum Mars, schnappt Euch doch ein Snickers oder drückt die Zeitraffer Taste, die gleich funktioniert wie im Flugsim der 4fach, 8fach oder 16fach Simrate.


    Probiert den Orbiter unbedingt aus - es ist mal was anderes und alles sehr sauber und gut programmiert! :))


    Download:
    http://orbit.medphys.ucl.ac.uk/download.html


    -es ist zu empfehlen euch auch noch die addons bzw. updates zu laden ...dann habt ihr eine weitaus bessere darstellung/grafik der planeten. all das werden ihr auf der obigen seite finden...schaut euch einfach mal um



    hier noch auf die schnelle einige screenshots um euch mal einen eindruck zu verschaffen:


    http://orbit.medphys.ucl.ac.uk…Earth_lvl11_1600x1200.jpg
    http://orbit.medphys.ucl.ac.uk/images/gallery68.jpg
    http://orbit.medphys.ucl.ac.uk/images/gallery62.jpg
    http://orbit.medphys.ucl.ac.uk/images/gallery64.jpg
    http://orbit.medphys.ucl.ac.uk/images/gallery71.jpg
    http://orbit.medphys.ucl.ac.uk/images/mercury1-large.jpg
    http://orbit.medphys.ucl.ac.uk/images/van-large.jpg



    zu guter letzt vielleicht noch ein zehnminütigen, echt gut gelungener film über den orbiter:
    http://www.youtube.com/watch?v=xS5HYznzw-k








    .

    Als Schwarzes Loch bezeichnet man ein astronomisches Objekt, dessen Gravitation so hoch ist, dass die Fluchtgeschwindigkeit für dieses Objekt ab einer gewissen Grenze, dem Ereignishorizont, höher liegt als die Lichtgeschwindigkeit.




    *** genau wie meine vorredner schon sagten....***

    star wars ist das geilste was es gibt und meiner meinung nach wird die sagt mit dieser animations scheiße total in den dreck gezogen ...-.- die sollen da lieber etwas gescheites von machen und nicht son müll

    hallo leute,


    es ist schon ein wenig her, dass ich hier ins paraportal geschrieben habe. vor einigen wochen bin ich im internet auf folgendes gestoßen und muss euch das einfach mitteilen ;) es mag sein das die ein oder anderen user dieses video schon gesehen haben.
    video.google.de/videoplay?docid= ... 1371195960
    ich werde kurz den inhalt des filmes wiedergeben:
    "Zeitgeist ist ein von Peter Joseph produzierter Dokumentarfilm, der sich mit mehreren Verschwörungstheorien rund um das Christentum, die Anschläge vom 11. September 2001, und der Verbindung zwischen Hochfinanz und Kriegswirtschaft beschäftigt."


    dieser film besteht aus 3 teilen.


    Teil I Die größte Geschichte aller Zeiten
    Teil II Die ganze Welt ist eine Bühne
    Teil III Achtet nicht auf die Männer hinter dem Vorhang


    ich habe mir den film mal angeschaut und muss sagen dass, das alle sehr überzeugend klingt!
    daher würde ich mich freuen wenn ihr euch den film anschaut, mir eure meinungen dazu mitteilt und im anschluss ein wenig drüber zu diskutieren. der film geht ca. 2 std. lang...also nehmt euch zeit und schaut ihn euch in aller ruhe an.



    gruß: MoRpH aka Flow aka Beck aka Ley :P

    Zitat