Beiträge von donnie darko

    Ein 50-Jähriger geht zur Beichte: "Letzte Nacht hatte ich
    hemmungslosen Sex mit einer 18-Jährigen."
    Der Priester: "Nimm sieben große Zitronen, presse ihren Saft in ein
    Glas und trink es auf einen Zug leer!"
    "Und das wäscht mich von meinen Sünden rein, Herr Pfarrer?"
    "Nein, aber es wischt dir dieses dämliche Grinsen vom Gesicht." :mrgreen:

    Richtig Dirk, den Islamismus sehe ich auch als größte Gefahr unserer Zeit.


    Das der iranische Staatsführer Mitglied einer apokalyptischen Sekte ist, welche den Weltuntergang herbeisehnt damit der langerwartete "Mahdi" aus einem Brunnen (im Iran) schlüpfen kann finde ich auch nicht beruhigender.


    http://www.news.at/articles/09…pt-ahmadinejad-erscheinen


    http://www.abendblatt.de/polit…so-kompromisslos-ist.html


    Völlig irre, die Typen. :roll:


    Zum Thema wo die Hemmschwelle für den Einsatz von Waffen unbekannter Wirkung ist, die Antwort darauf habern uns ja schon unsere amerik. Mitweltbürger gegeben,
    1945 löschten sie 2 Städte aus um den Pazifikkrieg (und damit das Massensterben ihrer Soldaten bei ihrem irrsinnigen Insel - Hopping richtung Japan) raschestmöglich zu beenden.
    Freilich gibt es immer noch nicht verstummen wollende Stimmen welche behaupten, der Umstand das die USA pleite war, und auch die x-te Kriegsanleihe nichts mehr einbrachte, wäre auch nciht ganz bei der Entscheidung - die 2 Atombomben zu werfen - unberücksichtigt geblieben.. ;)


    Wie auch immer, auf jeden Fall gab es Bedenken einiger Wissenschaftler die Zündung eines nuklearen Sprengsatzes solch einer Größenordnung (hatte man ja noch nie gemacht, nur 100te Meter im Boden vergraben getestet) könnte die Atmosphäre entzünden.


    Soviel ich weis, weis man heute dass das nciht möglich ist weil die Sauerstoffsättigung i. d. Atmosphäre nicht dicht genug ist -> d.h. nicht mehr, denn sie hat ja schon mal gebrannt, ist allerdings paar Tage her.. :mrgreen:


    Kriegt man schon ein Gänsehaut, finde ich, wenn man sich den gigantischen Atompilz anschaut... :shock:


    http://de.wikipedia.org/wiki/Fat_Man

    Zitat

    Nur das bei Pearl Harbour der Kriegseintritt die amerikanische Wirtschaft beflügelte


    Und? Trotzdem waren sie 4 Jahre später pleite, die x-te Kriegsanleihe brachte auch nix mehr ein und so entschloss man sich mit Hilfe zweier Nuklearbomben und der Auslöschung zweier Städte den Krieg ratzfatz zu beenden da er sonst nicht mehr finanzierbar gewesen wäre.....


    ....(hust)..klar haben die Amis die Bomben nur geworfen um den Krieg möglichst schnell zu beenden und nicht noch mehr Leben opfern zu müssen. Sie haben die Atombomben also eigentlich aus Humanismus geworfen dann, geradezu, das (räusper..) ist die offizielle Version, ist mir schon klar und ich glaub sie auch sofort. ;)


    Was meinst du mit dem Wirtschaftseinbruch nach 9/11?


    Den Absturz der Aktienkurse in NY und i.d. Folge weltweit? Geh bitte, da waren die abenteuerlichen Spekulationen der Lehmann - Brothers ja noch die größere Katastrophe (was sie ja rein börsenseitig betrachtet ja auch wirklich waren ;) )


    Aber da haben die Amis eh super reagiert, einfach die Miesen übern Atlantik transferiert und von willfährigen Vasallenstaaten (also die EU gesamt ;) ) abzahlen lassen - nix anderes ist "die Finanzkrise" an der wir ALLE zahlen seit 2 Jahren......und nix Anderes waren die "Bankenhilfspakete".


    Im Endeffekt zahlt der dumme EU - Bürger den Amis ihre Spekulations-fehlgriffe, ihre fahrlässigen.....

    Hello @ Alle !!


    Möchte wieder etwas "Pfeffer" in die Disku bringen.... ;)


    Weil sich hier gleich immer ein paar mokieren:"pfffffft, warum sollte die USA ihr WTC sprengen, selber? Sowas Blödes..." und, und, und etc.....


    Ähem - Pearl Harbor ? Hier hat man bitteschön die (zugegeben schon etwas veraltete) Pazifikflotte geopfert für den Kriegseintritt......


    Denn zuerst hieß es ja die Japaner hätten ohne Kriegserklärung angegriffen. Als das nicht mehr haltbar war weil es die japanische Generalität beweißen konnte das sie sehr wohl den Krieg erklärt hätten kamen die Amis damit das die Japaner die Zeitverschiebung falsch berechnet hätten - wodurch die Kriegserklärung zu spät ankam....


    Jaja, ich glaubs sofort...... ;)


    Auf jeden Fall war VOR Pearl Harbor die Mehrheit des amerik. Volkes GEGEN einen Kriegseintritt der USA in den II WK, NACH Pearl Harbour eine (sehr knappe) Mehrheit DAFÜR, dem fröhlichen US - Kriegstreiben stand nix mehr im Wege.....ein Schelm wer Böses dabei denkt........ ;)

    Super Film !! Weltklassefilm !! Wahnsinns - soundtrack !!


    Der Film lässt halbwegs offen ob Prod ein Außerirdischer ist. Eigentlich aber nicht - denn sonst wüßte er nicht über die Konstelation seines Heimatplaneten bescheid (Szene im Planetarium)- was sie ja dann überprüfen und was auch stimmt. ;)


    Außerdem sagt Prod ja auch:" Jetzt wo sie ihn gefunden haben passen sie gut auf ihn auf...."


    Und, zuguterletzt, gibt es ja (wurde mir erzählt) auch mehrere Bücher in dem das Wesen "Prod" auftaucht, nicht nur K - Pax....

    Hallo Zweifler !


    Interessiere mich auch für die "Ufo auf dunkler Mondseite" Story. War heute nämlich bei uns in Wien in der (gratis U-Bahn)Zeitung :


    http://www.heute.at/unterhaltu…t-packt-aus;art752,170333http://www.heute.at/unterhaltung/kurios ... 752,170333[/url]


    Ja, es ist auch kein Zufall das die Aufmachung unseres Billigsdorfer Blattes dem der Bild Zeitung (.de) völlig gleicht, auch das Niveau dürfte auf dem gleichen Stand sein... (nur das unser Käseblatt jeden morgen i. jeder U-Bahnstation gratis aufliegt.. :mrgreen: )


    Habe selbstverständlich vorher "William Rutledge" in die PP Suchfunktion eingegeben, kam aber nur auf 2 Threats, einen Gesperrten und den hier.


    Weis man genauere Hintergründe über den Fake und über Rutledge?

    Zitat

    Ich glaube einfach das sich da nach einer gewissen Zeit eine ganz eigenartige Situation und Dynamik bildet die im normalen Leben nie zustande kommen würde.


    Klar. Ist eine akut lebensbedrohliche Ausnahmesituation. Da übernimmt der Überlebenstrieb das Ruder. Das "bewußte Ich" ist dann nur mehr Passagier...

    Huhu, Uhu !


    Zitat

    nun ja ich hatte diesen Traum zum ersten mal


    Du hast ihn dir das erste mal gemerkt, das ist ein Unterschied ! Eigentlich sind wir darauf "programmiert" Träume als geistigen Sondermüll schnell zu "löschen", schlicht und einfach weil man im Traum die Eindrücke des Tages verarbeitet, nihct wichtig genug um in unsere "Langzeit - Speicher" abgelegt zu werden - was außerdem Energie- und Speicherkapazitätverschwendung wäre.
    Wir haben dafür ganz gute Filter eingebaut, stell dir vor du würdest dir jeden Busch an dem du vorbeigehst automatisch einprägen - bei jedem Schritt würden dich die Eindrücke um dich herum regelrecht erschlagen.


    Aber unterbewußt bleibt shcon was hängen - das kriegst du unmöglich mit, keiner kann das.


    Das verarbeitest du dann im Traum, egal ob du bei einem Kiosk vorbeiläufst und dein Blick (unterbewußt) diverse Zeitschriftencover streift, ob du unterbewußt Schlagzeilen vom zeitungslesenden U-Bahn Nachbar schräg vis-a-vis aufnimmst, irgendwo ein Radio fast nicht wahrnehmbar lief wo über so ein Unglück berichtet wurde...


    Auch zeitlich kann man sich auf sein Unterbewußtsein nicht verlassen, das kann diese Nacht im Traum etwas verarbeiten was du schon vor Monaten (unterbewußt) wo aufgeschnappt hast...


    Da würde ich mir echt keinen Kopf machen..

    Zitat

    Wenn dem so waere,waeren diese geheimen technologien doch schon laengst in gebrauch und man wuerde mehr dieser dreieckigen Fluggeraete sehen


    @ Mr.X


    Nicht unbedingt. Eben die Delta Flügler und Weiterentwicklungen wie der B 2 Bomber.http://media.photobucket.com/i…ternateEgo31/B-2.jpg?o=52. Seit wann weis man davon offiziell?


    Den 80ern ? Den späten 70ern ?


    Geforscht haben sie schon seit den 50ern daran. Und interessanterweise haben die Deltaflügler genau die Formen wie sie von UFO Sichtungen seit den 50ern und 60ern beschrieben werden.


    Da muss man kein Sherlock Holmes sein um seine Schlußfolgerungen daraus zu ziehen. Die Forschung, gerade die militärische, ist dem "offiziellen Status Quo" der Technik immer um Jahrzehnte vorraus, darauf kann man sich getrost verlassen.

    @ Ragnarsson


    super Posting. Dem ist nicht viel hinzuzufügen.


    Nur wgn den blutigen Legenden von Calligula & Co: viel davon wurde auch von nachfolgenden Kaisern, Räten völlig übertrieben dargestellt, schlicht und einfach damit diese besser dastanden - vom Volk als "Befreier" gefeiert.


    Auch in der "modernen" Geschichtsschreibung nicht gänzlich unbekannt.


    Und dann noch die Sache mit den "Hexenverbrennungen" - welche auch bei Weitem nicht das waren was wir alle vor dem geistigen Auge sehen wenn wir darüber lesen.
    (Z.Bp. das diese in ländlichen Gegenden vorkamen und nicht selten vom "heidnischen" Aberglauben herrührten - die hl. Inquisition wurde gegründet und eingesetzt um dem GEGENZUWIRKEN. - Denn manche der regionalen Kirchenfürsten führten sich selbstherlich und destruktiv auf als hätten sie die Legitimation des Papstes selber, was dem Vatikan nat. überhaupt nicht passte.)

    Die zentralistische Brüssel-EU und die angepassten, mitteleuropäischen Weichspüler - Regierungen ohne Rückgrat.


    Und deren ganze nützliche Idioten von links - welche nicht abchecken das die Zertrümmerung der souveränen Nationalstaaten einzig und Allein den multinationalen Konzernen nützt - die aus der EU Bevölkerung ein recht- und heimatloses Wanderproletariat machen wollen, das seiner Arbeit hinterherziehen muss und in der Freizeit ausschließlich Konsum- und Quotentrotteln darstellt. ;)


    ABER das bringt ja glaub ich sogar ein Glasauge zum Weinen.....(zumindest eins mit Hirn drüber.. :winks: )

    Hallo Chinsko !


    Hatte das Problem mit zuckenden Augenlidern. War vor 5 - 6 Jahren total akut bei mir. Kommt auch jetzt immer mal wieder vor.


    Mein Arzt tippte auf 2 Möglichkeiten.


    1. Elektrolytmangel - wie in anderen Postings schon angesprochen.


    Wichtig: Laut meinem Arzt, immer Magnesium - Kalzium Mischpräparate einnehmen, NIE NUR Magnesium oder NUR Kalzium, da das Eine das Andere im Körper BLOCKIERT, bei Überschuß bzw. Unausgewogenheit. ;)


    2. Stress. Und Stress KANN NUR durch Bewegung abgebaut werden.Und wenn man zuwenig davon macht, dann sorgt der Organismus eben selber für Bewegung - was eben auch zu diversen Zuckungen etc. führen kann.


    Keine Ahnung was es bei mir war, hab beides beachtet und ist auch wirklich so gut wie völlig verschwunden bei mir....


    Lg und gutes Gelingen ! :winks:

    Zitat

    Stimmt es eigentlich, dass z.B beim Kickboxen vor dem allerersten Kampf die Beine mit dem Nudelholz monatelang bearbeitet werden und gegen feste Gegenstande geschlagen und getreten wird, damit die oberflaechig verlaufenden Nerven absterben, zum Zweck der Schmerzunempfindlichkeit?


    Yeti81 :


    Das ist eine sehr konkrete Frage, bei Kickboxen weis ichs nicht, aber allgemein kann ich was zu sagen:


    Jeder Schlag auf etwas Hartes führt dazu das es im betroffenen Knochen (des Schlagausführenden) zu mikroskopisch kleinen Rissen innerhalb des feinen, schwammartigen Knocheninneren kommt.


    Verheilen diese kleinen Risse wird das feine Knochengitter innerhalb des Knochens an dieser Stelle härter als zuvor. (Wie nach einem Knochenbruch, wo der Knochen an der Bruchstelle nach Verheilung auch stärker und härter wird als zuvor -> weshalb es auch nicht einfach ist eine x-mal gebrochene Boxernase erneut zu brechen.. ;) )


    Tja, und übt man halt das Schlagen von kleinauf auf harte Gegenstände - dann bekommt man an den beanspruchten Stellen mit den Jahren tatsächlich "härtere Knochen".

    Einige Jahre bei einer Kurzhaar - Jugendsubkultur, auch mit Fanclubs in und vor Stadien, hab oft gesehen wie diverse Kampfsport-Türken etc gegen einen ordentlichen, straighten Irren mit Straßenerfahrung abbeißen. :mrgreen:

    Zitat

    ja, deine Einstellung kann ich gut verstehen und teile sie absolut. Niemand fragt nach dem Wieso...aber so ist unsere Gesellschaft nunmal, immer schnell mit einer Vorverurteilung zur Hand, und dann pauschal umbringen.


    Sehe das gar nicht so streng. Wir sind eh in einer Gesellschaft in der man fordert Jeden und Alles zu verstehen. So krank, pervers, verroht oder abgrundtief schlecht kann das Schwein gar nicht sein das nicht irgendwo wer aus einem Loch kriecht und mit der "Verständnis-Suderei" beginnt. ;)


    Das, finde ich , muss eine Gesellschaft nicht.


    Die Allermeisten nämlich, die eben auch selber als Kind vergewaltigt oder geschlagen wurden oder wasweisderKuckuck ihnen wiederfahren ist werden ja zum Glück trotzdem nicht automatisch selber zu Triebtätern oder Schlägern, da gehört schon noch ein wenig mehr dazu.... ;)


    Trotzdem bin ich gegen Todesstrafe, aber hauptsächlich aus einem Grund: Weil unmöglich verhindert werden kann das es einen Unschuldigen mal trifft.


    Und Einer ist einer zu viel.

    Zitat

    Aehm wir fahren auch fahrrad obwohl es Motorraeder gibt,warum solte man die extravaganten Raumfaehren dafuer nehmen wenn es nur einer Rakete bedarf?


    Für eine Raumfahrer-Kolonie wären Fähren keine Extravaganz, wie gesagt, die haben einen interstelaren oder gar intergalaktischen Flug hinter sich. ;)


    Aber bleiben wir von mir aus bei den ulkigen kleinen Raketchen, wo halbnackte Männer im Lendenschurz sich barfuß in den Weltraum schießen lassen.


    Wie darf man sich das dann vorstellen. Nehmen wir die "Landebahnen" von Nazca her.
    Da sind dann die süßen kleinen Raumkapselchen, mit den beiden "Tanks" hinten dran kilometerlang über die Pisten geknattert, bis sie dann endlich aufsteigen konnten um zu ihren Mutterschiffen oder Stationen zu gelangen?


    Also ich stell mir das extrem witzig vor, bildlich. :mrgreen:


    Ein uralter (irdischer) Dreifach-Decker aus dem frühesten 20. Jhdt würde diese lahme Krücke noch am Boden überholen und dem (halbnackten, lendenbeschürzten) Alien die lange Nase zeigen.


    Sehr lebensnah, Gratulation. ;)

    @ Jagd Elite


    Nein, ich denke trotzdem das der Karren schon zu verfahren war. Man darf nicht vergessen dass das Deutsche Reich damals ja keine nennenswerten Luftstreitkräfte mehr hatte.


    Die Lufthoheit hatten schon längst die Alliierten, damit ist das Ding erledigt.


    Hier fiel den Achsenmächten auf den Kopf das Göring ja soooooooooo sehr auf seine Propellerflugzeuge schwor und lange Zeit von Düsenjägern (Strahlenjäger hießen die glaub ich damals) nix wissen wollte.


    Klarer Irrsinn, die Me 262 hätte in großer, ausgetesteter Stückzahl den Himmel über Europa binnen Wochen leergesäubert. ;)


    Auf der anderen Seite hätten die Amis dann auch über Europa Nuklearwaffen gezündet (wie im Pazifikkrieg, wo sie bitteschön 2 Städte ausradierten WEIL DER PAZIFIKKRIEG ZU TEUER wurde - da die mittlerweile wasweisich wievielte US-Kriegsanleihen Aktion auch nix mehr einbrachte,die USA vor dem Bankrott standen), das ist sonnenklar, haben sie auch selber zugegeben.

    Im Großen und Ganzen schließe ich mich meinem Vorschreiber an. Manchmal merkt man auch - finde ich - einfach, das der Originalinterpret sein ganzes Herzblut in ein Lied gepackt hat, während die Cover Version seltsam blutleer und emotionslos, steril fast - wie bei den komischen Castingbands - wirkt.


    Nochmal zurück zu meinem Vorposting: Life of Agony sinds welche "Don`t you" gecovert haben, das finde ich sehr gelungen -weil völlig anders. Erst gegen Ende des Liedes nähern sie sich dem Original von den Simple Minds an und dann geht einem richtig das Herz auf.


    Kann selbstverständlich nur für diejenigen sprechen welche auch in den 80ern jugendlich waren und, genauso wie ich, "Breakfast-Club" etc. "geschädigt" sind.... :winks:

    Naja, Einfach_Du,


    dabei war ich nicht, das ist klar - aber zumindest das gegenseitige Erzählen von Geister Stories hatten die Beiden ja getan. Wie lang und wie intensiv, und welche Grundstimmung die Beiden mitbrachten weis ich alles nicht.


    Aber es wurde über ein Buch gesprochen dort, über unheimliche Vorkommnisse, du schreibst dein Vater begann irgendeine Beschwörung - da sind wir dann wieder bei dem von mir angesprochenen Punkt, denn das reicht oft schon für besagten Adrenalinspiegel, samt daraus folgenden Fehlwahrnehmungen und -interpretationen, aus. ;)


    Muss aber relativ mitreißend auf den Kumpel deines Vaters gewirkt haben wenn der dann vor einer Böe oder kleinen Windhose geflüchtet ist, welche sich durch hohes Gras einen Hügel rauf bewegt hat und dabei ganz klar wie ein unsichtbares Tier (Riesenschlange?) gewirkt hat das durchs Gras kriecht, vieleicht noch in zickzack Bewegungen (schlängelnd).

    Na wir können das Spiel eh endlos fortführen. Gedanken sind zollfrei, wie man so schön sagt, deswegen haben auch Leute wie Mr. X ein völlig legitimes Recht auf ihrer Meinung weiter zu pochen.


    Klar bietet sich die Grabplatte von Palenque prima für solch ein Theorie an, gerade weil sie (auf die Seite gekippt angeschaut) echt an unsere Raumkapseln erinnert.


    Aber genau das macht mir auch Kopfweh: Da erbringen Extraterrestrische eine Meisterleistung (interstellare, vielleicht sogar intergalaktische Raumfahrten !!!). Brauchen dann aber eine Technik, die eben wie die Raumkapsel einer stinknormalen Stufenrakete wirkt - wo die Leute vor dem Start am Rücken liegen müssen, damit sie zu ihren im Orbit wartenden Habitaten, Mutterschiffen gelangen können???


    Das passt doch hinten und vorne nicht zusammen.


    Zumindest eine Verbindungsfähre würde ich da schon erwarten, bitteschön, oder? :winks: