Beiträge von Dubitare

    Dadurch, dass sonst niemand diese Nische zufriedenstellend bedient, wird Nintendo seine Position noch lange halten.


    Zwischen halten und sich weiter entwickeln ist ein großer Unterschied. Vielleicht wird Nintendo nicht gleich untergehen, aber Inovationen wird man auch nicht erwarten dürfen.

    Zitat von »Zeitfenster«
    oder sie gehören mit zum Kreis derer, die nach Aufmerksamkeit suchen.


    Möglich oder? Zumindest wahrscheinlicher als die Existenz von Dämonen die sich an Menschen vergehen.


    Ganz genau... und damit ist die Diskussion eigentlich doch schon zu Ende. Jemanden der an Geister / Dämonen / Aliens glauben MÖCHTE, den werden rationelle Argumente nicht von seinem Glauben abbringen. Bisher gibt es keine reproduzierbaren Beweise für die Existenz von Geistern und bei jeder wissenschaftlichen Arbeit sind es eben genau diese reproduzierbaren Ergebisse, die den Unterschied zwischen einer Theorie und einer Tatsache ausmachen. Geister sind nicht bewiesen, das Geltungsbedürfnis der Menschen schon. Ich verstehe nicht wie um solche Dinge immer soviel Wind gemacht wird. Wenn ich mir jetzt ein paar Leute suche und einer davon vielleicht noch in irgendwas promoviert hat und wir alle behaupten geschlossen das der Mond doch aus Käse besteht, dann haben wir auch nur die Worte der NASA / ESA etc. gegen uns. Trotzdem denke ich, würde der Großteil der Menschen uns wohl weniger glauben schenken als den "Experten" ;)

    ihh auf Handy Secret of mana spielen,das muss auf dem Snes gespielt werden


    Das meinte ich mit Mobilität. SNES is schon schön, aber der steht daheim und brauch einen Fernseher. Tablet und Handy ist auch im Zug etc. dabei. Wenn ich daheim bin und zum Spielen Zeit habe, dann spiel ich lieber die aktuellen Titel. Wenn dies aber nicht möglich ist dann sind Retrogames genau das Richtige. Es gibt zu viele Spiele (gerade im Indie-Bereich) die ich gerne ausprobieren würde und so will ich mir für alte Games zu Hause keine Zeit dafür nehmen. So oder so ähnlich denken zumindest viele in meinem Bekanntenkreis und so glaube ich ich eben eher an einen Markt für Retrospiele auf den Leistungsschwächeren Mobilgeräten.

    Habe gehört er soll sehr nahe am Original sein und nur "modernisiert" worden sein. Also Smartphone und Flachbildfernseher statt Röhre und Wählscheibe. Dazu noch ein paar (unnötige) 3-D-Effekte um den Film mit Aufpreis an die Kassen zu bekommen. Ein Remake zum Geldverdienen. Hat in der USA die Produktionskosten nach einer Woche eingespielt.

    Es gibt ja auch für jede Art von Plattform heute Emulatoren bzw. gibt es einige alte Klassiker z.b. direkt in den Appstores optimiert auf Smartphones oder Tablets. Habe vor kurzen auf meinem Phone Secret of Mana gespielt und es war genauso gut wie früher am Fernseher. Da hat jemand die aktuelle Generation der Mobilität verschlafen :P

    Die Frage ist nicht ob Nintendo unterbewertet ist, sondern eher ob sie es schaffen werden die nächsten zehn Jahre zu überstehen. Auch ich bin mit Mario etc. aufgewachsen und die N64 war der absolute Traum zu dieser Zeit. Mit dem aktuellen Konsolen und Produkten von Nintendo wird es aber zumindest auf dem westliche Markt wohl nicht mehr lange klappen. Spätestens wenn sich in einigen Jahren die VR-Technologien wie Oculus Rift durchsetzen wird es eine große Revolution im Spielebereich geben. Die VR unterstützt mit Gestensteuerung wird ganz neue Möglichkeiten des Spielens bieten und ausser Nostalgie wird dann von Nintendo nicht mehr viel bleiben. Die Wii mag "lustig" sein, aber das wars auch schon. Der nächste Schritt muss eine NextGen Konsole sein die es auch von der Leistung her mit der Playstation und XBox aufnehmen kann... ansonsten wird das angestaubte Nintendo den Sprung nicht schaffen.


    Lg


    Sebastian

    Das oben sind doch alles Beispiele die aus rein sachlicher Sicht unmöglich erscheinen, und trotzdem sind sie passiert, warum?
    Weil der Mensch daran geglaubt hat, und so die Realität geschaffen hat.


    Das ist eine unglaublich naive und kurzsichtig Anschauung. Ein fester Glaube an irgendwas sorgt lediglich für gewisse Auswirkungen im persönlichen Bereich, aber "schafft" bestimmt keine über die eigene Person hinausgehende Realität. Hier sind drei Beispiele:


    1. Geister: Personen die die Tendenz aufweisen an Geister etc. zu glauben sind auch diejenigen die jene Wesen "sehen". Ein Schatten im Augenwinkel, ein Knacken im Dachstuhl, ein Geräusch aus dem nächtlichen Garten wird in ein vorgefertigtes Denkmuster gepresst und schon hat meine seine Begegnung mit dem Geist.


    2. Glaube: Der Glaube selbst gibt nur die Selbstsicherheit irgendetwas zu tun oder zu schaffen was man sich selbst nicht zutrauen würde.


    3. Homöopathie: Bei der Potenzierung gibt es einfach keinen Wirkstoff mehr der wirken könnte. (Da sind Geister noch wahrscheinlicher als bei einer solchen Verdünnung noch irgendwas ab zu bekommen). Trotzdem wirk es bei machen... nämlich genau bei jenen die daran glauben und die somit die enormen Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren.


    Man kann sich so viel zusammen spinnen. Wie es Dr. House immer sagt: Alle Menschen lügen!... und vor allem lügt sich jeder Mensch selbst an. Die Gläubigen können sich die Ungewissheit nicht eingestehen, der Kranke klammert sich an jede noch zu kleine Hoffnung, und eine ansonsten unwichtige, unbeachtete Frau erfindet einen Dämon um wenigsten ein bisschen Aufmerksamkeit zu bekommen...


    Lg


    Sebastian

    Außerdem sehe ich den Nutzen einer Dämonischen Vergewaltigung für den "Dämon" nicht so ganz.


    Dämonen wurden von den Menschen erfunden um Begründungen für ihr von der Allgemeinheit abweichendes Verhalten zu haben. Ist doch wunderbar wenn man alle Arten von Perversionen auf die Einflüsterungen von nicht sichtbaren oder nachweisbaren Wesenheiten schieben kann. Aus diesem Grund verbrannte die Inquisition auch Tiere die sie für besessen hielten... und da Dämonen ja von beruflicher Seite her an schlimmen Dingen Spaß haben, mögen sie natürlich auch Vergewaltigungen ;)


    Lg


    Sebastian

    Hallo,


    ist wohl eine der besten SF Serien bei der man vor allem merkt, das die Geschichte wirklich durchdacht ist. Bei vielen Serien aus dieser Zeit haben die Produzenten nur von Staffel zu Staffel gedacht. Lange Handlungsbögen gab es kaum, weil die Zuschauer stressfreie Unterhaltung haben und auch wenn sie eine Folge versäumten sofort in der nächsten Woche wieder durchblicken wollten. DS9, B5 und Farscape waren da die Vorreiter von staffelübergreifenden Geschichten und haben den Weg geebnet für epische Handlungen wie wir sie heute aus Game of Thrones oder House of Cards kennen.


    Lg


    Sebastian

    Besonders schlimm wird die Sache mit der Einbildung, wenn man erst einmal auf die Idee gekommen ist, da könnte etwas sein. Besonders am Abend und bei Dunkelheit "fehlen" den Augen aufgrund schlechter Lichtverhältnisse Informationen. Das Gehirn ist es jedoch gewohnt Dinge die im Gesichtsfeld fehlen durch bekannte Dinge zu ersetzen und zu ergänzen. (siehe Wikipedia Blinder Fleck). Irgendwo hab ich mal gelesen, dass wird ca 45 Minuten am Tag theoretische blind sind, weil auch Augen die schnelle Pupillenbewegungen nicht mehr wahrnehmen können. Die Bilder in diesen Sekundenbruchteilen werden vom Sehzentrum des Gehirns dann "nachgereicht".


    Wenn man nun aber bereits vorbelastet ist und nur darauf wartet, Schatten, Geister und anderes Gruseliges zu sehen, dann ist es nur ein kleiner Schritt bis das Gehirn einem diesen Gefallen auch tut. Das ist auch der Grund warum sich kleine Kinder viel schneller vor Monstern fürchten als Erwachsene: Die Lebenserfahrung der Erwachsenen sagt dem Gehirn was es zu sehen hat und was es nicht gibt... bei Kindern fehlt diese Erfahrung und so wird aus der wehenden Gardine ein Gespenst und aus dem Schatten eines Strauches ein Skelett...


    Lg


    SyQ

    Hallo,


    erstmal eine kleine Kritik: Bitte Absätze verwenden. Ist anstrengend zu lesen wenn man einen solchen Text ohne Unterbrechungen hat.


    Nun zu deinem Problem:


    Im ersten Augenblick würde ich bei deiner Beschreibung an Drogen denken. LSD kann bei negativen Gedanken schnell zu bösen Halos führen. Ansonsten würde mir Schlafwandeln oder Klarträume einfallen. Sry wenn du jetzt enttäuscht bist, aber nur weil es hier im Forum um Paranormales etc. geht wird hier niemand wirklich an einem Traumdämon glauben. Auch du solltest erst einmal deine Angst überwinden und somit die Grundlage für rationale Erklärungen schaffen.


    Oftmals sind solche Träume Ausdruck von realen Problemen die im Unterbewusstsein herumgähren bis sie irgendwann unter seltsamsten Assoziationen an die Oberfläche brechen.


    Hoffe ich konnte dir erstmals helfen


    cu syq

    Hallo zusammen,


    man sollte hier verschiedene Auffassungen / Interpretationen des Wortes "Magie" nicht vermischen, da ansonsten eine Diskussion nicht möglich ist:


    1. Magie als Fähigkeit zu Zaubern gibt es nicht. Jeder der behauptet tatsächlich Zaubern zu können bzw. werm die Tricks der großen Zauberer für "echt" hält, der hat andere Probleme als nur die Definition dieses Wortes^^


    2. Magie als Ritual wird zur Kanalisierung von Gefühlen verwendet. Man stellt sich im Geiste die Dinge vor die man gerne tun möchte und empfindet dann bei ausreichender Fokusierung tatsächlich körperliche Auswirkungen. So kann das Töten / Quälen eines verhassten Menschen in Gedanken zu einer Befriedungen und Abklingen der Wut / des Zorn im echten Leben führen. Das bewusste Konzentrieren auf Schmerzen oder Krankheiten kann zur Heilung jener beitragen. (Diese Beispiele hier aber in scharze und weiße Magie einzuteilen widerstrebt mir. Alle Gedanken die dieser Art von Meditation entspringen oder zu Grunde liegen haben ihren Ursprung im jeweiligen Menschen selbst und sind somit weder gut noch schlecht sondern schlicht menschlich.) All dies hat jedoch nichts mit Übernatürlichem zu tun sondern ist Ausdruck der Psyche und der Selbstheilungskräfte des Körpers. Da solche Techniken in verschiedenen Kulturen bei Meditationen verwendet wurden / werden kann ich mir durchaus vorstellen das... nuja... dumme Menschen das als Magie auffassen können.


    Cu zusammen


    syq

    Hallo Gemeinde,


    Hallo du,




    heute mag ich mal mit euch über eine Frage diskutieren die sich mir in einigen vielen Stunden
    in den Weg gestellt hat =)


    Ok... über sowas freue ich mich immer, weil da schon oft sehr interessante Dinge herausgekommen sind.





    Wieso werden manche Orte die von vielen Menschen täglich frequentiert werden, zum Beispiel eine Autobahn
    (tagsüber vollgestopft mit verkehr) Nachts zu einem "friedlichen" Ort?


    Hier musste ich das erste mal Lachen :P


    Nicht wegen der Frage an sich, sondern einfach wegen dem Bild in meinem Kopf:


    Tagsüber --> Leute fahren Auto


    Nachts --> viele Leute schlafen --> weniger Verkehr --> Frieden und so


    Aber ich bin mir sicher, dass ich einfach mal wieder den tieferen Sinn nicht verstehe. Glücklicherweise werden gleich manche User mit hier erklären warum das gar nicht witzig ist... also... LOS




    und warum bleibt die Zeit auf eben jenen Orten manchmal einfach stehen?


    Uhr kaputt?






    Was für Streiche spielt dir denn das Leben? Müssen lustige sein, dass du bei 2 Euro Benzinkosten nicht losheulen musst, wenn du einfach mal so nach Frankreich fährst.


    Aber mal echt... der Text ist doch unter Drogeneinfluss geschrieben worden. Weder streitet der Verkehr noch wird die Zeit langsamer... wobei... ich muss mir schnell ein Tütchen drehen und auf die Straße schauen^^


    cu syq ( der pöse pursche )





    Gruß Lexmark



    Hallo,


    mal abgesehen davon, dass "Selbstkognition" kein wissenschaftlicher Ausdruck ist den ich in einer glaubwürdigen Quelle gefunden rate ich einfach mal, dass du "Selbsterkenntnis" meinst? Wie gesagt.. keine Ahnung was du damit sagen willst und mehr als zehn Minuten googln muss auch nicht sein. Sagen mir einen Sinn der in der Erforschung der Affenpysche liegt... wenn es um Selbsterkenntnis geht, dann sollte man wohl eher im menschlichen Kopf such. Diese Wissenschaft finde ich hingegen mehr als sinnvoll...


    Zu deinem Beispiel mit den Castingshows: Solange (meiner Meinung nach) dumme Menschen begeistert diesen Müll anschauen und ihr Geld für die dort beworbenen Produkte ausgeben ist es mir vollkommen egal was die Privatwirtschaft mit ihren Geld macht. Vielleicht sollte man ihnen sogar dankbar sein, holen Sie doch solche Leute von der Straße. Anders sieht es aus, wenn staatlich geförderte Bildungseinrichtungen Geld für zweifelhafte Forschungsprojekte erhalten und andererseits es überall an Kindergartenplätzen etc. fehlt.


    cu syq

    Auch darf natürlich der Umstand nicht vergessen werden, dass die Sichtungen ja von verschiedensten Personen erfunden worden sind. Und da jeder Mensch eben einen anderen Geschmack, Phantasie etc. hat, schauen auch die "Raumschiffe" unterschiedlich aus. Wenn Farmer Jo zu seinem Kornkreis ein Rundes UFO erfindet, dann wird Farmer Hugo seines Schiffchen Dreieckig machen... man will ja schließlich nicht verwechselt werden.


    Wenn man schon über dieses Thema redet sollte man sich aber so nebenbei folgendes Fragen: Warum werden fast immer nur Volldeppen von UFOs entführt? Wenn ein Alien wirklich jemals einen Menschen zu sich geholt hat, dann werden sie mit Sicherheit in der Lage sein


    1. Unerkannt herumzufliegen (z.B. nicht hell erleuchtet mitten in der Nacht oder gar direkt am Tag)


    2. Sich jmd kluges Suchen, der auch in der Lage ist die Auswirkung seines Berichtes richtig einzuschätzen


    3. Einen Regierungsvertreter auswählen, der auch irgendwas zu sagen hat... und eben nicht jene möchtegern-VIPs die sich durch ihre erfundenen Geschichten versuchen in den Mittelpunkt zu drängen.


    Fazit: UFOs gibt es nicht... und wenn es sie doch gibt, dann werden sie sicherlich nicht rund oder eckig sein^^


    cu syq

    Habt ihr den Link gelesen was "the Onion" ist ?



    Nein, aber Danke für den Hinweis. Schönes Beispiel. Wenn jmd. was ungewöhnliches Berichtet und auf eine "übersinnliche" Erklärung hier hofft, dann schrillen bei mir immer gleich die Alarmglocken. Aber bei nem offenbar doch wissenschaftlichen Bericht bin ich dann weniger Skeptisch. Schlimm ist die Selbsterkenntnis^^


    Aber auch wenns ein Fake war: Die Tatsache das Unsummen für bescheuerte Forschungsprojekte gezahlt werden ist trotzdem vorhanden... womit ich nochmals auf den IG-Nobelpreis hinweisen möchte. Höchst lustig das alles :P


    cu syq



    btw... John : Hast du das als Fake hier reingestellt, oder meintest du auch das sei echt?