Beiträge von Realist2

    Zitat von "ThunderBlaze"


    Du hast null Ahnung was damals war. Urteile nicht über eine Sache von denen du keine Ahnung hast. Auch wenn eine Demo nicht angemeldet ist oder sich "unerlaubt" hinsetzen dürfen sie nicht einfach drauf knüppeln. Übrigens: Zu DDR-Zeiten gab es keine "legale" Demos. Nur die die dem Staat in den Kram gepasst haben. Vielleichst kommste gleich noch damit das sie deswegen das Recht hatten mit Panzern aufzumarschieren. :roll:


    Du hast wirklich menschlich nichts verstanden.


    ich war ja bis jetzt noch ganz ruhig, aber was fällt euch ein hier mich dermaßen zu verleumden?


    ich hab keineswegs geurteilt! und ich hab nicht gesagt, das die polizei jegliche demo niederklöppeln soll. das übrigens hätteste dir auch sparen können... jetzt reichts mir aber, jetzt hört auf zu hier rumzutrollen!!


    Zitat

    Menschenrecht schonmal davon gebrauch gemacht?


    ich habs nicht nötig irgendwas darauf zu erwiedern, ich frag mich sowieso warum ich hier in diesem forum überhaupt noch angemeldet bin. das werde ich aber jetzt auch sein lassen und den link aus meiner liste nehmen. echt unerhört hier...

    Zitat von "ThunderBlaze"

    Das Gesetz ist nicht scheiße. Hallo? Irgendwo muss es Grenzen geben. Demonstranten sind kein Freiwild. Hätte dich mal gerne bei den Montagsdemos gesehen... Ob du dann auch noch so reden würdest bezweifle ich mal ganz stark.


    ich fahr zwar fast täglich an der runden ecke vorbei, aber leider war ich zum zeitpunkt der montagdemos noch zu jung um demonstrieren zu können. ich glaub einige wären froh gewesen nur niedergeklöppelt worden zu sein als von der stasi verhaftet zu werden. außerdem ist das wieder ein schlechter vergleich. bei öffentlichen demonstrationen bin ich auch mit fester überzeugung gegen jeglichen einsatz von gewalt durch die polizei, das recht zur freien meinungsäußerung ist schließlich auch fest im grundgesetz verankert. ich bin aber der meinung das die polizei das recht haben sollte bei nicht erlaubten blockaden den weg freizumachen sofern sie den demonstranten keine ernsthaften verletzungen zufügen. die polizei wird nicht ohne grund irgendwo durchwollen, und wenn das dann halt sein muss, dann muss es halt sein. wollen alle mal der "tank man" sein oder wie?


    Zitat


    Das Schienen-Netz ist in Europa so ausgebaut das eine Wahl von anderen Strecken problemlos möglich ist. Wie ich schon sagte, existieren bei Gefahrentransporte (und natürlich auch Regierungsfahrten und Beförderung von Wertsachen) verschiedene Pläne wenn es zu Problemen kommt. Was die Verhaftung betrifft: Unmittelbar danach werden sie normalerweise wieder freigelassen. Ein Verfahren würde dem Staat mehr kosten als es nützt. Es sei denn der Demonstrant erfüllt Straftatbestände. Wegen einer Sitzblockade zu knüppeln ist aber völlig unverhältnismäßgi. Sowohl moralisch wie auch juristisch.


    ah, und die anderen schienen können nicht durch demonstranten besetzt werden? soll man zur not über die schweiz den castor einrollen? die haben ja bestimmt eh nichts dagegen... da wirds nicht viele alternativen geben, vor allem keine einfacheren.


    jap, ist doch auch gut so, schlimm wenn die dauerhaft in knast kämen, aber bissl u-haft bringt die leutchen vielleicht wieder zur vernunft....



    wär doch auch mal was, wir ketten uns alle auf ne wichtige ice linie und machen die dicht. demonstration gegen züge oder so... das kann doch nicht jeder machen wie er will! wo kommen wir denn dann hin?

    Zitat von "ThunderBlaze"


    Schwachsinn, das dürfen sie natürlich nicht. Das einzige was sie dürfen ist dich fest zu nehmen. Und das geschieht in der Regel gewaltlos. Der Einsatz von Pfefferspray und Schlagstock ist nur bei gewalttätigen Wiederstand erlaubt. Alles andere erfüllt den Tatbestand der Körperverletzung im Amt. Wenn so eine Sitzblockade ist, und die Polzei überfordert ist, müsste der Transport über andere Straßen erfolgen. Es gibt immer Ausweichpläne. Noch nicht mal der Einsatz von Wasserwerfer wäre gerechtfertigt gewesen.


    okay, die rechtliche lage kenn ich nich.... find auch nix im netz dazu... also wenn sie es nicht dürfen, dann ist es meiner meinung nach nen scheiß gesetz. der transport über andere straßen? neue schienen für nen castortransport legen???? WTF?


    naja nun gut, sollen sie alle verhaften, ich glaub das gefällt den demonstranten noch weniger

    also ich glaub nicht an derartige geheimlabore.


    fusionsforschung betreibt man nicht einfach mal im keller.... siehe ITER...
    und ich glaub auch nicht das quantencomputer geheim erforscht werden, ist doch halbwegs öffentlich derzeit, wieso dann extra noch geheim?


    aber natürlich wird denke ich viel vom militär an neuer waffentechnologie geforscht.

    Zitat von "HannibalKing"


    egal ob die strasse blockiert oder behindert wird das recht sich gewaltsam durch menschenbarikaden zu schlagen hat niemand, auch keine Polizei oder (roben töter)


    äh doch! hat sie! nach mehrmaliger aufforderung kann die polizei sich natürlich den weg freimachen wenn es notwendig ist!!!
    das ist mein voller ernst. wenn jetzt da z.b. nen castor durchmuss dann werden halt alle niedergeklöppelt, völlig richtig! mal ohne mist, beantwortet doch einfach mal die frage, was soll man denn stattdessen in der situation machen? den castor stehen lassen?

    Zitat von "ThunderBlaze"

    Ein Video wie die dänische Polizei sinnlos rumknüppelt: http://sondagsavisen.dk/91/050125136/


    also selbst wenn ich ein großer beführworter der piraten bin, aber das video zeigt doch gar nichts... meiner meinung nach haben die polizisten völlig richtig gehandelt. hätte ich nicht anders gemacht. entweder sie machen freie bahn oder bekommen blaue flecken! wenn das ne angemeldete demo gewesen wäre hätte die polizei auch nichts gemacht, aber da das ne illegale demo war haben die demonstranten widerstand gegen die staatsgewalt geleistet. die können froh sein wenn se nach hause gehen können und nicht 24h in u-haft dürfen. was hätten denn die polizisten deiner meinung nach besser machen sollen? noch nen brief schreiben mit herzchen drunter?


    natürlich bissl schlecht organisiert, cih hätt nen wasserwerfer bestellt und die bahn freigeschaufelt....

    Zitat von "vodkanator"

    ...bleibt alles im Ereignishorizont in der Zeit Stecken. Das heißt dass das Objekt ind er Zeit gar nicht zum schwarzen loch ankommt.


    naja lässt sich schlecht sagen was in einer beinahe singularität passiert in der man klassiche gesetze völlig übern haufen werfen muss.

    für realistisch halte ich annähernd Battlerstar Galactica...
    das gibts wirklich keinerlei scifi - bis auf den FTL antrieb... (fast then light) .... aber der beruht wenigstens auf springen was die noch am ehesten vorstellbare form ist.


    sonst, keine laser, keine lichtschwerter, keine fliegenden autos, keine aliens, keine rückwärts verlaufende völlig absurde evolution, keine sonne die mit sprengsstoff "neuentzündet wird" (sorry, der film war ganz gut aber wissenschaftlich gesehn ist das absoluter schwachsinn, aber wirklich ABSOLUTER, genau wie the core), kein horrerelement obwohl sonst event horizon auch nicht schlecht ist!..... aber halt die künstliche schwerkraft, aber nun gut die muss einfach sein sonst kann man einfach keine serie drehen...

    Zitat von "Der dunkle Prophet"


    Ach ja Laserschwerter hab ich ganz vergessen. Kapier heute noch nicht wie der Laser-Strahl nur eine gewisse Länge erreichen kann wie ein Schwert. Aber dafür gibts bestimmt ne Erklärung. ;)


    ich frag mich vielmehr wie es möglich ist das die lichtschwerter voneinander abprallen.. xD


    okay, ein versuch wie es scifiautoren erklären würden. der laser wird im laserschwert nur auf einen gewissen punktgebündelt, dort wird die luft sofort zu plasma ionisiert was zumindest das leuchten erklärt. mit ner simplen dreieckspannung wird ähnlich zum oszilloskop/fernsehr der punkt entlang der länge des laserschwertes hoch und runtergespielt mit ner entsprechend hohen frequenz das die luft im laserschwertverlauf noch ionisiert bleibt. so erklärt man die endliche länge. längere schwerter wären möglich, aber ein jede verzichtet drauf. ist handlicher.


    das abprallen kann jetzt ganz einfach erklärt werden: wenn nicht wärs nicht spannend ; )


    problem noch, bei der notwendigen leistung der laser dürften die nen einfamilienhaus füllen und unfassbare energien verschlingen. das ganze ist ja schon ungefähr so möglich, allerdings halt nur pulsweise. z.b. in testkraftwerken die per trägheitseinschluss fusionsforschung betreiben. da wird einfach von allen seiten massiv auf ne mit wasserstoffisotopen gefüllte bleibkugel geballert sodass das blei förmlich explosionsartig verdampft und nen so großen druck erzeugt das zusammen mit den lasern und ner entsprechenden temperatur der wasserstoff fusioniert.
    aber halt gepulst...


    ich fand ja die erklärung bei stargate so geil - wieso sprechen alle außerirdischen in stargate english? - weil sonst die serie jedes mal wochen lang sprachwissenschaftler und dometscher zeigen müsste und das den rahmen der serie sprengt. ^^ (sinngemäß)

    Zitat von "Der dunkle Prophet"

    Stimmt, sher schwer vorstellbar ob estwas unendlich ist. Für mich noch schwieriger vorzustellen wann alles begann?
    Also was war vor dem Anfang??? Irgendwann muß es ja mal einen Anfang gegeben haben...


    Ich denke mal sowas übertrifft unser kleines Denkvermögen.


    wieso?
    mit dem urknall ist sowohl raum als auch zeit entstanden, ab da gings halt los. nen davor gabs halt nicht, die zeit wird ja erst durch das vorhandensein des universums definiert.
    und wer jetzt fragt, was davor war hat nicht verstanden was ich meine...

    Zitat von "Nexus"


    Solange diese Partei so gut wie keine brauchbaren Ziele im Rahmen der Wirtschaft (Arbeitsmarktpolitik, Krisenbekämpfung, soziale Aspekte), Außenpolitik, Innenpolitik, Entwicklungshilfe, Justiz und Co. hat, wird es auch nicht aufwärts gehen. Bei "Unsere Ziele" stehen klar die angesprochenen Datenschutzziele im Vordergund etc. und das ist einfach zu wenig.


    du hast in einigen punkten nicht unrecht, aber das problem ist das die zur wahl stehenden großen parteien (cdu, spd, fdp, linke, grüne) alle kein wirklich gutes programm bieten. zumindest meine interessen vertritt keine der genannten parteien, ich könnte nicht mal ansatzweise einen kompromiss eingehen. bis auf die spd vertreten alle 4 übrigen parteien 2 meiner großen interessen, treten aber für genau das gegenteil der anderen 2 ziele ein.


    von daher wäre es mir jetzt noch gleich welche partei die wahl gewinnt und so hatte ich ernsthaft überlegt meine stimme der piratenpartei zu geben. leider ist die jedoch in sachsen nicht wählbar....

    ich bin zwar kein hobbyastronom, aber ich würd eher sagen venus, die seh ich nämlich häufiger!


    astro 2 hab ich mal reingeschnuppert, aber da gings nur um galaxien und größere strukturen
    im WS besuch ich die astrovorlesung, daher no problem 8-)

    Zitat von "Lexidriver"


    Und dann gibt es noch die "Hardcore-Theoretiker", der kann dir auf einer Serviette mit einem Kugelschreiber bewaffnet eine komplette Maschine konstruieren, aber in der Praxis schafft er es nichtmal eine Schraube anzuziehen ohne sich einen 3-fachen Bruch zu verpassen.


    dem kann ich nicht zustimmen. ich glaub sowas ist einerseits nur nen dummes klischee. ich kenne ne hand voll theoretische physiker die außer quantenmechanik und ART nicht viel von der physik sehen, aber die sind keineswegs ungeschickt. es gibt immermal untalentierte leute mit 2 linken händen, aber die gibts in jeder schicht und beruf. Der unterschied ist aber andererseits, dass der "Hardcore-Theoretiker" dafür ne andere Sache RICHTIG gut kann, die kein anderer kann und dafür auch ordentlich entlohnt wird und es nicht nötig hat die schraube nachzuziehen, da er sich einfach nen arbeiter einstellen kann. sowas nennt man arbeitsteilung und macht gerade mit den fortschritt des menschens aus warum wir die dominierende spezies sind. Aber was ist mit den "nicht-hardcore-theoretikern" mit 2 Linken. Davon gibts auch genug und die können gar nix leisten....


    daher nicht immer über die schlauen eierköppe meckern...

    Zitat von "HannibalKing"

    Jeder sollte sich natürlich der Partei anschliessen desen Meinungen und Veränderungen im eigenen persönlichen interesse liegen!


    toller ratschlag, aber was wenn keine partei die eigenen interessen vertritt?