Beiträge von Skeptiker

    Ja, das stimmt auch, aber für mich klang diese Aussage so, als ob der Traum prophezeiisch sein sollte, also direkt daran schuld sein sollte. Allerdings ist nach deinem Beispiel der Traum nur noch indirekt schuld daran. Denn Träume werden nur von der Psyche produziert und beeinflussen diese eventuell selbst, sozusagen wie unbewusstes Nachdenken, Fantasieren oder beides. Mehr können die Träume nicht, da sie lediglich Gedankenprozesse sind. Erst die beeinflusste Psyche ist dann Schuld an deinem genannten Beispiel.

    Dann beantworte doch wenigstens mal seine Frage, was die Nazis damit zu tun haben, statt gleich auszuflippen. Ich würde auch dasselbe fragen, da ich den Zusammenhang der Nazis mit dieser Katze nicht herauslesen kann.
    EDIT: Anscheinend denkst du, dass man aufgrund deiner "ah die Polen.... ist eh alles nur Blödsinn" sofort an Nazi denkst und sagtest daher dies. Aber selbst wenn, was meinst du mit der Polen-Aussage?

    Zitat

    Wenn man bedenkt, dass das "Nichts" reines Bewusstsein meint, dann ist es durchaus möglich, dass diese Impulse dort entstehen....


    Dies ist aber wieder eine reine Behauptung ohne irgendein Indiz.


    Zitat

    Der Zufall ist das, was einem zufallen soll, wie das Wort schon sagt, und keineswegs ein unberechenbares Ereignis...


    Ich definiere unter Zufall eine Abfolge von diversen Umweltsfaktoren, die an einer Stelle oder an einem Zeitpunkt aufeinander treffen und dadurch das jeweilige Geschehnis verursachen. Und diese müssen keinen Zusammenhang besitzen.


    Zitat

    Charakterkenntnis trifft nicht auf gegenseitig fremde Menschen zu, bei denen das durchaus auch der Fall ist.


    Beispiel und Quelle bitte.


    Zitat

    Dennoch gibt es dieses Phänomen in seiner wahren Natur, eben die pure Gedankenübertragung!


    Behauptung ohne Beweis oder Fakt.


    Zitat

    Man darf bei all dem nicht vergessen, dass nicht nur der Mensch ein Bewusstsein besitzt (damit meine ich nicht das Gehirn, denn das ist nur ein Werkzeug) sondern das gesamte Universum bzw. alle Universen besitzt ein Bewusstsein... Wenn dem so ist, dann ist es also möglich, dass Impulse im Raum, im Nichts entstehen, die uns durchdringen, die wir wahrnehmen, vorüberziehen lassen, oder etwas damit anfangen, wie dem auch sei....


    Und was spricht dafür? Durch was soll dieses Bewusstsein kontrolliert bzw. bearbeitet werden? Wie und inwiefern beeinflussen diese unsere Geschehnisse?

    Zitat

    wobei ich denke wer zu oft dran denkt das sein Partner fremd geht dann passiert es auch noch irgendwann


    Solche Behauptungen entstehen hauptsächlich durch die selektive Wahrnehmung, da das Gehirn sich diese einprägt und falls durch Zufall das Eingeprägte tatsächlich doch eintrifft, hält man dies für wahr und sagt es weiter. Geschieht dies jedenfalls nicht, wird auch nicht weitergesagt, dass es nicht wahr seie. So hört man oft nur von positiven Ergebnissen, aber nie von negativen Ergebnissen, weshalb man auch denkt, dass die besagte Behauptung richtig seie. Außerdem ist es bei Partnerschaften nicht gerade sehr selten, dass manche fremdgehen, womit ich nicht sagen will, dass es auch bei euch geschehen muss, sondern dass das eventuelle Zutreffen der Behauptung reiner Zufall ist.

    Zitat

    das ist eklig - warum sägt man einem gefangenen die beine ab?


    würde mich interessieren - wozu?


    Rache, Sadismus, Angsteinflößung, Warnung und/oder Strafe spielen dabei eine Rolle, da es bei so etwas meist um Kriegsgründen oder Kriegseinfluss geht.


    Übrigens: Bitte vermeide es, den Color-Tag als Dekoration oder Aufmerksamkeitspusher zu missbrauchen. Den Grund dafür habe ich schon im folgenden Thread geschildert: http://www.paraportal.de/viewtopic.php?f=28&t=15641.

    Zitat

    Gedanken lassen sich zwar durch elektrische Impulse messen, aber keiner kann sagen, dass sie auch dort entstehen!


    Elektrische Impulse kommen nicht aus dem Nichts. Im Gehirn wird es höchstens genau so verlaufen wie bei den Nerven, die ebenso mit elektrischen Impulsen arbeiten. Aber wie gesagt lasse ich hier lieber einen Experten voran.


    Zitat

    Natürlich gibt es dieses Indiz, das hat doch sogar jeder schonmal selbst erlebt..... Hört man doch so oft... das funktioniert sogar über größere Entfernungen.


    Nur lassen sie sich auch durch Zufälle, gutes Charakterkenntnis und Einschätzungsvermögen oder Tricks widerlegen. Da du noch kein konkretes Beispiel, das wirklich als Indiz gelten kann, vorgelegt hast, kann ich auch nur allgemein antworten.


    Zitat

    ....Bildliche Veranschulichung oder einen Sinn, der verloren gegangen ist im Laufe der Zeit, wie so viele wertvolle und weise Sprichworte!


    ...in die man viel interpretieren kann.

    Du brauchst nur deine Arbeit unter der Kategorie Erlebnisse mit der Angst, dass sie fremdgeht, kombinieren. Schon hast du deine Antwort. Es kann aber auch sein, dass du zusätzlich unbewusst einen Arbeitskollegen hierfür verdächtigst.

    Ganz einfach: Du hast Angst davor, dass deine Freundin fremdgeht. Da dies ein "aktueller" Gedanke bzw. ein Gedanke mit hoher Priorität in deinem Gehirn ist, träumst du auch davon. Ich zitiere mich nochmal aus einem anderen Thread:

    Zitat

    Die Träume sind nur Prozesse des Gehirns. Sie können daher nichts bedeuten, außer, dass man sich auch auf die geträumten Themen konzentriert, egal ob bewusst oder unbewusst, denn sonst würde das Gehirn auch nicht davon träumen. Damit will ich sagen, dass nur das geträumt wird, worüber das Gehirn auch aktuell denkt. Darunter gehören Erlebnisse, Wünsche und Ängste.

    Zitat

    es konnte noch keiner beweisen, das Gedanken tatsächlich in unserem Gehirn entstehen...


    Wissenschaftlich lassen sich Gedanken durch elektrische Impulse, die, wie bei einem Computersystem mit den I/O-Schaltern, durch die Gehirnmasse zischen, erklären. Ist, soweit ich weiß, auch bewiesen, bin mir aber nicht sicher. Vielleicht kennt sich ja hier jemand in diesem Gebiet besser aus.


    Zitat

    Gedankenübertragung z.B. ist schon ein Indiz dafür, dass Gedanken irgendwo im Nichts entstehen und längst da sind, bevor wir anfangen zu denken!


    Nur gibt es dieses Indiz nicht, weil es noch nicht vorkam. Ansonsten würde ich gerne eine Quelle hierfür haben.


    Zitat

    Es gibt auch noch so viele Redewendungen, die darauf hindeuten wie, "einen Gedanken aufschnappen" oder "eine Eingebung haben"... ja aber woher bloß??... ;)


    Ja, woher denn? Stichwort: Bildliche Veranschaulichung.

    Zitat

    Natürlich habe ich schonmal von "Eigenlob stinkt" gehört.
    Aber diese Aussage ist völlig falsch, wie sich herausgestellt hat, nachdem ich mich mit Erfolgs-Psychologie und Erfolg überhaupt, beschäftigt habe.
    Wenn man nämlich sein Unterbewusstsein so programmiert, dh. sich nicht selbst lobt, sondern höchsten tadelt, dann kann man auch nicht wirklich erfolgreich sein bzw. verhindert dadurch, das man noch erfolgreichen sein würde. Jeder handelt übrigens ca. 90% unbewusst.


    Ich glaube, du hast nicht genau verstanden worauf ich hinaus wollte. Ich wollte damit lediglich andeuten, dass öffentliches rumposaunen über seine Intelligenz stinkt. :P

    Zitat

    @all
    Ich bin kein Weltuntergangs-Gläubiger, im Gegenteil, ich bin ein Weltaufgangs-Wissender! 8-)


    Ein Allwissender muss aber schon etwas von "Eigenlob stinkt" gehört haben.


    Zitat

    Ricya , du wirst deine Antworten auch noch bekommen.


    Dann setz' dich doch endlich mal an diesen Beitrag. So eine Intelligenzbestie wie du kann so etwas locker machen, da es zumal kleine Fragen sind, die keine ganzen DIN A4 Seiten erfordern.
    "Ich kenne die Formel zum Unsichtbarmachen, doch ich werde sie erst morgen, nein übermorgen ... lieber nächsten Monat verraten." :mrgreen:


    Zitat

    Meine Interessenfelder bzw. Themenbereiche sind:
    Wissenschaft, (Para)normale Phänomene, alles Außergewöhnliche (Menschen,Talente,"Zufälle",Ereignisse), (in)offizielle Geschichte, Geheimwissen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Astronomie, Außerirdisches, Spiritualität, Erfolg, Psychologie, Leben, Wissen.


    Paradox. :roll:


    Zitat

    oder eher Fakten, die ihr gerne selbst recherchieren könnt.


    Wie wäre es, diese zu verlinken oder Anhaltspunkte zu geben, anstatt uns das ganze Internet durchwühlen zu lassen?


    Zitat

    aber auf jeden Fall kommt demnächst mal ein Big-One von mir.


    Ich hoffe, dass es kein Big-Brainfart wird.

    Könntest du bitte einen besser vorstellbaren Vergleich machen? Sehr deutlich reicht als Beschreibung nicht. War es etwa so scharf wie bei einem Menschen selbst, nur durchsichtbarer?

    Zitat

    es gibt wohl Dinge, die man nicht rational erklären kann.


    Da hast du etwas vergessen:
    es gibt wohl Dinge, die man noch nicht rational erklären kann.
    Ist es dann erwiesen oder wurde eine andere Ursprungsquelle gefunden, ist es rational erklärbar.


    Wenn du meinst, dass deine Erinnerung auch korrekt ist, dann würde ich hierzu auf großem Zufall, guter Einschätzung oder beides tippen. Im Absatz, der eigentlich auf Dirk gerichtet war, kannst du auch nachlesen, was ich mit Einschätzung meine.

    Du bist von einem hellen Raum in das unbeleuchtete Badezimmer gegangen, richtig? Dann würde ich hierfür nochmal genau überlegen, ob solche Lichtflecken, wie von Buh erwähnt, nicht doch die Ursache sein könnten. Oder entsprechen einige Punkten nicht den Lichtflecken? Wenn ja, welche?
    Außerdem, wie scharf konntest du diese Figur erkennen? Wie kamst du auf das Alter? Wie hast du gesehen, dass diese sich umdrehte? Was hast du vorher im Zimmer gemacht?

    Da du da schon bereits wusstest, dass dein Vater schwer erkrankt war und er nicht mehr lange zu leben hatte, machtest du dir Sorgen, egal ob bewusst oder unbewusst. Als du dann außer Haus gehen musstest, stiegen mit der Zeit in der Tankstelle deine Sorgen immer höher und wurden durch die dadurch verursachten Gefühle noch stärker, bis es zu mulmig wurde. Da ausgerechnet in dieser Zeitspanne dein Vater starb, kann man von Zufall reden.
    Außerdem ist es ganze 16 Jahre her. Schon nach 10 Jahren sind Erinnerungen durch die Zeit ganz stark abgeändert und weichen vom eigentlichen Geschehen ab. Vielleicht waren es auch 4 Tage nachher, als dein Vater verstarb. Aber hierzu können wir dir leider wenig sagen, da dazu noch Nebeninformationen wie zum Beispiel wo dein Vater zu diesem Zeitpunkt war, wo er gestorben ist, wie lange die Zeitspanne zwischen Abfahrt und Tankstelle war und so weiter.


    Zitat

    Meine Oma hat immer eine "Weisse Frau" gesehen, kurz bevor jemand verstarb und meine Mutter vernahm den Geruch von frischen Friedhofskränzen.


    Vielleicht kann es auch daran liegen, dass wir die Todeszeitpunkten auch unbewusst einschätzen. Zum Beispiel wie es den Verstorbenen in letzter Zeit ging, wie das Verhalten in letzter Zeit sich änderte und/oder die Kräfte schwinden. Man könnte es mit der Körpersprache, die wir zum Teil auch unbewusst wahrnehmen, vergleichen. Es gibt auch eine Katze, die im Altersheim immer den "Tod vorraussagen" konnte, welche anscheinend dies auch durch Gerüche, Verhalten, Stimme, Atemrhytmus etc. einschätzen kann. Man braucht dafür nur gute Einschätzfähigkeit.
    Die Weiße Frau könnte aus diesem Grund geträumt worden sein, weil die Sorgen zu hoch waren und eventuell auch unbewusst waren. Die Kranzgerüche können viele verschiedene Quellen haben. Eventuell war es auch Einbildung durch die entstandenen Sorgen.
    Da nach dem aktuellen Wissensstand keine geistige Verbindung möglich und keine nachgewiesen ist, sollten wir auch auf dem "rationalen" Weg bleiben.

    Ich muss mich entschuldigen, da ich mich nur auf ltkilgors Post fokussiert habe und dabei übersehen habe, dass du bereits schon auf einigen geantwortet hast. Da die Edit-Funktion schon abgelaufen war, konnte ich dies nicht mehr wegändern.