Beiträge von ailissia

    elperdido
    Soweit ich informiert bin war Lucy schon entdeckt als Leakey die Spuren entdeckte. Man möge mich bitte berichtigen, wenn ich da falsch liege.
    Du fragst, wo das Problem liegt, wenn man anerkennt, dass die Menschheit älter ist als bisher behauptet.
    Nun, denk mal allein an die Kosten. es müssten einiges an Büchern neu, bzw umgeschrieben werden, die Geschichtsschreibung als solches wäre nicht mehr aktuell. Dazu kommt noch, dass man sich dann mit vielen neuen Fragen auseinander setzen müßte. Wie z.B. wo entstand die neue Gattung Mensch? Dass es nicht der Graben in Afrika war glauben ja immer mehr Forscher. Aber wenn sie noch viel älter als gesagt wird, was dann?
    Ich denke, das funktioniert so nicht. Die Wissenschaft und auch die Regierungen sind einfach nicht bereit für diesen Schritt.
    Es gibt auch andere Funde, nicht nur den Hammer.

    Ich hab gestern abend einen Bericht im TV gesehen, vielleicht hat den ja auch jemand von euch gesehen. Da ging es vorrangig um Ramses II. Man hatte in dem Rahmen versucht, die 10 Plagen logisch zu erklären, da man annimmt, dass Ramses II. der besagte Pharao in der Bibel ist. Die ersten 9 konnte man ja auch logisch erklären, die letzte erwies sich als mehr oder weniger unwahr, denn Pharaos Sohn Amun-her-kepeshef (hoffentlich richtig geschrieben), der Erstgeborene, der lt. Bibel als Kind starb, starb laut Forensik erst mit ca 30 Jahren. Dann wurde versucht, die Figur Moses unter die Lupe zu nehmen, herauszufinden, ob er existiert haben könnte und wenn ja, woher er gekommen sein mag. Eine der Theorien war die, dass Mose ( welches ja ein ägyptischer Name ist ) einer der vielen Söhne des Ramses war, der sich aber dem überlebenden Glauben des Echnaton angeschlossen hatte und so auch Kontakt zu den Israeliten bekam.
    Was haltet ihr davon?
    Der Exodus als solches....ich kann mir nicht vorstellen, dass er so in der Art stattgefunden hat. Dass einige Israeliten geflüchtet sind und das unter der Führung von dem fiktiven Mose..mag sein. Aber mit Sicherheit nicht so, wie es in der Bibel beschrieben ist. Zumindestens ist dieses meine Meinung über den Exodus, sowas muß man bzw Frau ja immer dazu schreiben :)

    Einsamer Schütze


    zu Punkt 1: Die Fußabdrücke werden natürlich heute als die eines australopitecus gewertet. Denn alles andere wäre ja laut offizieller Meinung nicht möglich. Es gab mal vor Jahrzehnten ein Interview mit Leakey, die da sagte, dass die Spuren definitiv zu einem modernen Menschen gehören. Kurz danach wurde sie in der Luft zerissen und widerrief kurz darauf, etwas von modernen Menschen gesagt zu haben und meinte dann, die Spuren würden zu Lucys Gattung gehören.
    zu Punkt 2: Es gibt wohl mehrere Arten von Wissenschaftlern. Zum einen natürlich die streng nach gängiger Lehrmeinung gehen und alles andere eben nicht akzepieren.
    Die andere Fraktion ist die der Wissenschaftler, die nicht in dieses Schema passt, die auch mal Dinge hinterfragen und versuchen, hinter die allgemeine Fassade zu schauen. Und von denen habe ich gesprochen.

    Danke Skeptiker, du sprichst mir aus der Seele...


    Ach, und zu einem der vorherigen Antworten...
    Moderne Menschen: Homo sapiens sapiens, unsere Gattung, der Jetzt-Mensch...
    Ich bin kein Mensch, der alles glaubt, und mit Sicherheit auch nicht meint, dass ALLES, was in Büchern steht, wahr ist. So müßte ich ja dann auch annehmen, dass die Bibel und sämtliche Märchenbücher der Welt tatsächlich die Wahrheit enthalten.......
    Ich glaube, ich muß mich für meine persönliche Meinung nicht rechtfertigen und werde es auch nicht tun. Nur soviel noch dazu...: Diese Bücher, von denen ich schrieb sind von sehr eifrigen und angesehenen Archäologen und anderen Wissenschaftlern geschrieben worden.
    Aber zum Glück haben wir ja jeder unsere eigene Meinung, wenn jemand das als Quatsch abtut...soll er, ist seine persönliche Meinung.
    Meine ist eine andere....

    PocoLoco


    Meine Annhame beruht auf die vielen Funde, die gemacht wurden, aber nicht annerkannt wurden. Es gibt sogar einige Bücher darüber.
    Viele der Funde passen zeitlich einfach nicht ins Bild der Archäologen. Wie z.B. eben, wie oben schon angeführt, die Fußabdrücke von Laetoli. Es sind Abdrücke von modernen Menschen, Erwachsener und Kind.


    Zitat:
    Die "Vormenschen" waren vor rund 3,5 Millionen Jahren durch frisch gefallene und von leichtem Regen angefeuchtete Asche (Tuff) des 20 km entfernten Vulkans Sadiman gelaufen – nebeneinander und aufrecht gehend. Die durchfeuchtete Asche war anschließend in der Sonne hart wie Beton geworden und von anderem Material überdeckt worden. Die ungefähr 30 Meter lange Doppelspur mit ca. 70 Fußabdrücken wird von vielen Forschern Australopithecus afarensis zugeordnet, der damals auch in dieser Region gelebt hat. Eines der drei Individuen lief exakt in den Abdrücken eines zweiten Individuums, ein deutlich kleineres Individuum lief nebenan.


    www.evolution-mensch.de/thema/fu ... i-foot.php ( Fotos)


    Das ist aber nur ein Beispiel von vielen.

    Hallo erstmal..


    ich kenne natürlich auch die Bilder und die Geschichte rund um den Hammer. Ebenfalls habe ich diverse Abhandlungen darüber gelesen, in denen "bewiesen" wird, dass der Hammer tatsächlich so alt ist wie behauptet. Aber ebenso auch die Gegenseiten, die ebenfalls "beweisen", dass der Hammer eben nicht so alt ist.
    Rein vom wissenschaftlichen gesehen kann ich da nicht so ganz mitreden, aber ich beschäftige mich auch schon sehr lange mit eben solchen Funden.
    So z. B. die Fußspuren von Laetoli, die auch viel älter sind, als sie eigentlich sein sollten. Oder die Funde diverser Schädel, die in Schichten lagen, in der es laut Archäologie noch gar keine modernen Menschen gab. Aber solche Funde gibt es viele und die meisten werden geflissentlich unter den Teppich gekehrt. man müßte ja sonst die Menschheitsgeschichte eventuell umschreiben. Selbes Beispiel: Warum gingen unsere Vorfahren mit einem Mal aufrecht? Weil es im hohen Gras einen Vorteil darstellte? Mittlerweile haben einige Wissenschaftler eine andere These dazu. Ist aber ein anderes Thema.
    Ich bin mir sicher, dass es KEINE Außerirdischen waren, die uns instruiert haben. Ich meine, dass wir moderne Menschen viel viel älter sind als die Wissenschaft uns glauben machen möchte.
    Liebe Grüße,
    ailissia

    Wir waren auch dort. Allerdings hab ich eine etwas gespaltene Meinung dazu. Natürlich wars geil, die Onkelz zu sehen. Ber ich fands vom Konzert her nicht so schön. Da haben mir die Konzis der Abschlußtournee weitaus besser gefallen, da kam viel mehr rüber als beim Lausitzring. Aber zum Glück hat da jeder seine spezielle Meinung, bzw sein eigenes Empfinden.


    Liebe Grüße,
    ailissia