Beiträge von dracopainter

    Mich würde vor allem Interessieren - Gibt es einen Gott?Oder Mehrere?


    Der ganze andere Lausekram, also Area 51, Aliens, Vatikan und Muttikan, etc. ineressiert mich zwar auch - aber das wäre die für mich wichtigste Frage

    Da das hier im Bereich Religion steht würd ich mal sagen -


    Am Anfang war das Nichts/Chaos/Ewige Dunkel, blablabla


    Dann erschuf Gott/gebar was weiß ich wer das Etwas/die Ordnung/das Licht, etc.etc


    Frage beantwortet?

    na dann wieder BT:


    Ich stell mir das so vor - da sitzt son Dönerbudenchef hinten im Laden beim vorbereiten seiner Zutaten und hat nix besseres zu tun als sich einen von der Palme zu wedeln um seiner Soße das "gewisse Etwas" zu verleihen...und riskiert damit seine ganze Existenz, seine Ehre und sein Ansehen - sollte es jemals rauskommen!


    Naja - hört sich für mich irgendwie idiotisch an! Aus welchem Grund soll man sowas machen?


    Obwohl - es könnte ja auch der pupertierende Sohn des Dönerchefs sein, der die Urban Legend bestimmt schon gehört hat (hat ja jeder) und sich dann gedacht hat : Boah, geil, des mach ich au mal!


    Und so verbreitet sich des unter allen pupertierenden Dönerbudenchefsöhnen - deswegen gibts die Geschichte in nahezu jeder Stadt!



    Mal ehrlich - der Laden bei uns im Ort von dem es das geheißen hat hat auch aufhören müssen! Aber nicht deswegen sondern weil der Laden net gut genug war und die Konkurrenz besser (4 Dönerbuden bei 6000 Einwohnern sind zuviel)
    Die Gerüchte kamen erst NACH der Schließung auf!

    und warum entscheidest DU was nicht hier reingehört??? Die Venusfigurinen in Verbindung mit dem Urmuttermythos sind ein Bestandteil dieses Threads!


    Was - weitergeführt - auch zur weiblichen Figur in der Religion überhaupt und dem Wandel zwischen weiblichen und männlichen Gottheiten führen kann!

    uiuiui jetzt greifen wir aber tief in die Präarchäo-Kiste!


    Wurde übrigens ALLES schon dutzendweise hier im Forum diskutiert!


    Wie gesagt - wenn man glauben WILL kann man aus vielen historischen Texten siene "Fakten" herausinterpretieren! Und -genau im Gegenteil- wer nicht akzeptieren WILL wird für alles Gegenargumente sehen...


    wenn ich will sehe ich auch nen Strampelanzug bei der Figur, Flammen...naja, net unbedingt - ist aber Interpretationssache!
    Und die Sache mit den Leuten von den Sternen...wer weiß, viellecht ist da was dran - vielleicht liegts aber auch nur daran dass der Himmel der einzige nicht erreichbare Bereich der Welt war den es früher gab!

    Naja aber Recht hat der Nackte...


    Und er hat auch die Aussage richtig aufgefasst!


    Auch der Urmuttermythos ist heutzutage (verzerrt) immer noch präsent - die Jungfrau Maria!


    Aber das nur am Rande!


    Interessant finde ich vor allem die frühe Darstellung von Kunst! Für mich ist Kunst ein wesentlicher Schritt zur eigentlichen "Menschwerdung"! Einer der bBestandteile die uns von Tieren unterscheiden! Sonst ist es ja net so viel!

    Ich stimm Davy zu - mit unserer "Intelligenz" ist es nicht so weit her wie wir immer behaupten!
    Welche andere Spezies zerstört denn unausweichlich ihren Lebensraum???
    Hab neulich eine Reportage gesehen bei der es um "intelligente" Einzeller ging - diese entscheiden sich quasi "demokratisch" zur Bioluminiszenz (also Leuchten) und zwar mit einer Zweidrittelmehrheit!
    Und gerade die Intelligenzforschung bei höheren Lebewesen steckt noch in den Kinderschuhen! Ich glaube den Begriff "Intelligenz" muss man erstmal neu definieren!

    Theoretisch gesehen :mrgreen:


    Nein, um ehrlich zu sein ist der Wandel der weiblichen Figur im Lauf der Menschheitsgeschichte enorm - je nach Zivilisationsperiode war ein anderer Frauentyp gefragt!
    Beobachte die Kunstgeschichte der letzten Jahrtausende, und du wirst sehen was ich meine! Mal dick und rund mit voluminösen Brüsten, dann wieder mit kleinen, kindlich anmutenden Brüsten, zierlicher Figur, etc. ! Und schau dir unsere Schönheitsideale heutzutage an...wenn du die anpackst brechen sie vielleicht ab so dünn sind die!


    Übrigens, warum findet man vornehmlich Frauenfiguren aus dieser frühgeschichtlichen Periode? Keine Männlichen bzw. Phallusfiguren? Diese tauchen erst spät auf! Manch einer würde behaupten erst mit der Dominierung der männlichen Götterwelt!

    Du lieferst ein Klasse Beispiel für meine Aussage - null Einsicht und immer nur auf die anderen schimpfen!
    Natürlich gibt es Unterschiede, man muss nur den Mittelweg finden!


    Wo sieht man bei den Deutschen denn diese Bereitsschaft?


    Fängt doch so schön bei Religion an - wieviele Deutsche akzeptieren es wenn ein strenggläubiger Muslim sich rituell wäscht, seinen Teppich ausbreitet und gen Mekka betet? Und das noch in aller Öffentlichkeit? Sauerei für den typischen Deutschen!
    Oder welcher Deutsche ist net neidisch auf den Leiharbeitertürken mit m dicken 7ner BMW? Der allerdings mit Oma, Opa, Kind und Kegel in ner 3-Zimmer-Wohnung lebt und 7-Tage die Woche arbeitet, damit er sich dieses Statussymbol leisten kann? Sieht keiner!


    Zitat

    Ein Deutscher kauft sich in der Regel einen Hund, um Ihn als Kumpel, Freund zu haben.
    Ein Tuerke kauft sich in der Regel nen Pitbull, damit der anderen an die Kehle geht im Fall der Faelle.


    Woher hast den Scheiß dass sich der Quotentürke nen Pitbull kauft? Und woher dass er ihn in der Absicht kauf um ain auf andere hetzen zu können?
    Pitbulls sind Kampfhunde, gern gekauft von agressiven Charaktern - sowohl türkischer, deutscher als auch sonstiger Nation!


    Meine türkischen Kollegen mit ihren Haustierchen verlieren grad ihre Nationalität - von denen hat nämlich keiner nen Pitbull und will auch keiner einen! Lieber nen Golden Retriever oder nen Cowcow


    Zitat

    Gewalt hat fuer die meisten Tuerken einen ganz anderen Stellenwert.


    Gewalt in welchem Umfang? Häusliche Gewalt ist kulturell in der Türkei noch mehr verankert als bei uns - ebenso wie die Blutrache...Dazu gibt es Gesetze und diese müssen befolgt werden - allerdings legt man alte Traditionen schwer ab!
    Allerdings sind die Flachköpfe die Gewalttätig sind und gezielt provozieren um ihrem Drang nachgeben zu können überall vertreten! Das auf eine kulturelle Gruppe zu schieben fällt schwer!

    Zitat


    Ne, Spaß beiseite, ich glaube die Platte kann man drehen und wenden wie man will, ein Triebwerk wird es aber trotzdem nicht!


    würd ich net sagen, sonst wär ja niemand auf die Idee gekommen!


    wenn man es aus heutiger Sicht ohne Fachwissen interpretiert kann ich zumindest durchaus verstehen wie aus dem Schmuck und dem Lendenschurz ein Overall samt Bündchen werden kann! Auch wenn ich den Lendenschurz für wahrscheinlicher halt :)

    Die Geschichte hat so nen Bart - gabs bei uns in der Stadt und in der Nachbarstadt und, man höre und staune, im Wohnort meiner Eltern 300 km entfernt...
    Geb ich nicht viel drauf!


    Zitat

    Meiner langjaehrgen Erfahrung nach ist das, was Du beschreibst, eher die Ausnahme.
    Im grossen und ganzen sind sich die zwei Kulturen nicht gruen.


    da muss ich leider zustimmen!
    Was allerdings nicht allein am Türken oder den Deutschen liegt, sondern am Kulturunterschied an sich!
    Verhaltensweisen, Gesten und Bräuche die für andere Kulturen ganz normal sind sind für andere einfach unverständlich!
    Verständlich dass immigrierte Angehörige einer anderen Kultur diese nicht vollständig ablegen wollen, würden wir Deutschen selbst schließlich auch nicht machen!


    Das Problem ist der Mangel an Verständnis zueinander, die meisten Deutschen verlangen (unbewusst) dass sich ein Fremder komplett an die deutsche Kultur anpasst, die meisten Türken (z.B.) sehen nicht ein warum sie ihre Bräuche ganz ablegen sollten!


    Mehr Miteinander wäre wünschenswert, allerdings wird diese gegenseitige Abneigung oftmals geschürt...

    Im September letzten Jahres wurde bei archäologischen Ausgrabungen in der Höhle "Hohle Fels" bei Schelklingen eine etwa sechs Zentimeter große, weibliche geformte Mammutelfenbeinfigur entdeckt. Mit einem Alter von ca. 35.000 Jahren ist sie die somit älteste gesicherte Darstellung eines Menschen!


    http://de.wikipedia.org/wiki/Venus_vom_Hohlen_Fels
    zwei bisher gefundene Figuren, nämlich die Venus von Berekhat Ram und die Venus von Tan-Tan sollen zwar bedeutend älteren Datums sein, die erstere um die 250.000, die zweite sogar um die 300.000 Jahre, jedoch gelten beide in der Fachwelt als umstritten!


    http://de.wikipedia.org/wiki/Venus_von_Berekhat_Ram
    http://de.wikipedia.org/wiki/Venus_von_Tan-Tan
    Verblüffend finde ich dass ähnliche Figuren über ganz Europa verstreut gefunden wurden:


    http://de.wikipedia.org/wiki/Venusfigurinen
    und dass sich die Altersangaben in einem Zeitraum von über 300.000 bis zu 18.000 Jahre finden, was auf eine lange Fruchtbarkeits-, oder Urmutterreligion schließen lassen könnte. Da kann keine der heutigen Religionen dagegen anstinken ;)


    Übrigens wurden im "Hohlen Fels" auch andere bemerkenswerte Stücke der Steinzeitkunst entdeckt:


    http://www.eiszeitkunst.de/anfaenge_der_kunst/fels.php

    de.wikipedia.org/wiki/Nicolas_Flamel


    Ein Interessanter Charakter der allerdings immer wieder in der Literatur benutzt wird - wer soll da noch Wahrheit und Legende unterscheiden können!


    Sein "unglaublicher" Reichtum war jedoch keinesfalls so enorm und lässt sich mit den im Wikitext erläuterten Quellen, nämlich dem Erbe seiner Frau und den Immobiliengeschäften gut erklären. Auch seine Arbeit für diverse Adlige als Schreiber und Kopist deutet darauf dass er nicht ganz mittellos war, wie hätte er sonst einen eigenen Laden und eine Werkstatt gründen und betreiben können.
    Kirchen und Krankenhäuser hat er übrigens nicht gebaut oder bauen lassen sondern vorhandenen Instituten Geld gestiftet - das gehörte damals zum guten Ton der gehobenen Gesellschaft!
    Mag sein dass er durch seine alchemistischen Experimente durchaus einiges Ansehen in den höheren Kreisen der Gesellschaft genoss, Mystizismus und Alchemie waren zu der Zeit vor allem beim Adel beliebt, auch wäre durchaus möglich dass Flamel einige hochgestellte, reiche Gönner hatte die ihn finanzierten!

    Seh ich genauso -
    wenn ich Fachliteratur lese, dann deswegen um mir die für mich nötigen Infos rauszupicken...
    wenn ich auf ein solch "gekürztes" Werk zurückgreife bleiben manche Infos auf der Strecke, die vielleicht für mich wichtig sind die aber der Zusammenfasser (doofes Wort) als unwichtig erachtet hat!
    Allerdings ist die Methode net neu sondern im Prinzip das gleiche was jeder Lehrer und Prof macht - er fasst die wichtigsten Grundinfos zusammen, den Rest (der Großteil) muss selbst erbüffelt werden...


    Willkommen in der Welt der Recherche - ohne geht nicht!



    Bei Romanen mag dass übrigens wirklich angehen - vor allem wenn man bedenkt wie viele lesefaule Menschen es mittlerweile gibt! Da ist eine gekürzte Version vielleicht wirklich besser, da schreckt einen wenigstens die Buchdicke nicht ab!


    Ich für meinen Teil mags eher ausführlich - wobei es da natürlich Grenzen gibt!

    da stimme ich Eisbaer zu großen Teilen zu - zumindest vom derzeitigen Standpunkt aus kann man die genannten Veränderungen gut beobachten! Dass Hautfarben komplett "aussterben" glaube ich zwar nicht, bei Haar- und Augenfarben ist allerdings schon ein Rückgang zu beobachten (wir blonden, blauäugigen sterben aus *heul*)


    Ob der Mensch im Schnitt immer größer wird? Ich denke die nächsten Jahre definitv ja, jedoch habe ich irgendwo gelesen dass viele Forscher eine Durchschnittsgröße über 2m für unwahrscheinlich halten!
    Allerdings kann man dieses Spiel weiterspinnen - durch weniger körperliche Anforderungen aufgrund der bequemeren Technik könnte sich die Körpergröße auch relativ schnell wieder zurückentwickeln! Das Gehirn wird vermutlich wachsen, die Haare werden vielleicht irgendwann absolut verschwinden, unsere Daumen entwickeln sich vermutlich weiter und die Muskulatur wird vermutlich ebenfalls schwächer! Unsere inneren Organe werden sich vermutlich mehr und mehr an effektive Kunstnahrung anpassen, unser Immunsystem wird entweder komplett verschwinden da es durch unsere modernen Medikamente völlig überflüssig wird oder aber viel aggressiver da es sich gegen immer mehr Umwelteinflüsse wehren muss!


    Alles möglich!


    jetzt aber back to topic


    Wenn Ausserirdische wirklich aussehen würden wie wir (zumindest ähnlich) wäre dass ein Indiz etweder dafür dass sie tatsächlich mit uns verwandt sind und sich vor gar nicht allzulanger Zeit von uns getrennt haben (Däniken lässt Grüssen) oder aber, und dass ist wahrscheinlicher - dass auf ihrem Heimatplaneten nahezu dieselben Bedingungen (Schwerkraft, Athmosphärischer Druck und Zusammensetzung, Nähe zur Sonne, Temperatur, etc.) herrschen wie auf der Erde!
    Was allerdings immer noch unwahrscheinlich ist, da die Entwicklung zum Menschen ja nicht nur von diesen Einflüssen abhing sondern auch von evolutionären Schritten - wären z.B. Dinosaurier nicht ausgestorben hätten sich die Säuger nicht dementsprechend weiterentwickeln können, etc.

    natürlich wird es den Menschen nicht ewig geben...


    ich persönlich gehe sogar davon aus dass es die Spezies Mensch im Vergleich zu anderen relativ kurz geben wird! Sicher, der Mensch ist extrem anpassungsfähig, aber an bestimmte Umwelteinflüsse kann sich selbst der Mensch nicht anpassen!
    In der erdgeschichtlichen Vergangenheit gab es bereits mehrere Male große Massensterben bei denen bis auf wenige % alles höherentwickelte Leben auf der Welt vernichtet wurde, interessanterweise überlebten dabei immer sehr kleine Arten!
    Logischerweise eigentlich! Denn z.B. nach einem großen Meteoriteneinschlag folgt unter Umständen eine Veränderung des Klimas und sogar der athmosphärischen Bedingungen, was sich wiederum auf das Pflanzenwachstum etc. auswirkt! Chancen dabei zu überleben haben nur Lebewesen, die einen kurzen Lebenszyklus haben sich dadurch aber generationenmäßig schnell anpassen können! Auch müssen sie mit einem geringen und verändertem Nahrungsangebot zurechtkommen, d.h. am ehesten kommen kleine Säugetiere wie Mäuse, Ratten und ähnliches dabei infrage, ebenso kleine Reptilien. Und natürlich die Profis im Überleben - Insekten, Spinnentiere, etc.!


    Der Mensch hat in einem solchen Fall definitiv keine Chance! Die Wahrscheinlichkeit dass ein solches Massensterben durch äußere Umstände irgendwann in den nächsten paar Millionen Jahren Eintritt ist relativ hoch - wobei ich bezweifle dass der Mensch es überhaupt erlebt!


    Und die Utopie dass sich der Mensch auf andere Planeten retten kann ist derzeit wirklich nichts als eine Utopie! Wir haben weder die nötigen Ressourcen noch die nötige Technik um fremde Planeten zu erreichen, zudem noch keine für menschliches Leben geeigneten Planeten entdeckt! Wenn nicht irgendwann ein Quantensprung in unserer Technik passiert, werden wir diese Möglichkeit meiner Meinung nach niemals bekommen!

    Ich persönlich finde Adelstitel zwar schick, aber auch äußerst umständlich - bei einem amtlichen Dkument muss schließlich jedesmal mit dem kompletten Namen unterschrieben werden : bei einem richtigen Adelstitel entsteht damit eine gotteslange signiererei!
    Im Falle des "Grafen von Berga", der hier versteigert wird, verhält es sich meines Wissens allerdings so dass dieser Titel (sowie diverse Lord-Titel aus GB) lediglich als Künstlername gelten - somit für eine Unterschrift nicht relevant sind!


    Ob ein geerbter Titel mehr hermacht als ein gekaufter? Naja, letztendlich wurden irgendwann mal ALLE Titel erkauft, erbettelt, geschenkt oder mit Gewalt erzwungen (finsteres Mittelalter :shock: ) - allein ein Titel sagt weder etwas über den Menschen noch etwas über seine Taten aus!


    Zitat

    Diese Ebay-Anzeige habe ich vor über einem Jahr schon mal gesehen. Es wundert mich, daß da mittlerweile noch nicht alles von verkauft wurde.


    naja - es wird letztendlich nur 1 m² Grund symbolisch veräußert...so ne Burg hat ja ne ganze Menge Grund! Und wer sich wirklich etwas von einem Adelstitel verspricht wird bestimmt nicht eine solche Ebay-Vermarktung zur Auswahl nehmen - da fehlt die Exklusivität! Ich denke eher dass dieser Titel vielleicht als Geburtstagsgeschenk herhalten muss, bzw. da es ja zur Unterstützung dieses "Berga-Erhaltungs-Projekts" dient, auch für die ortsansässige Kleinprominenz und Heimatliebhaber eine Option ist - mal ehrlich, lieber so n meschugger Adelstitel als eine Dankesurkunde für eine Spende, ist einfach eine Geste!

    Nightcaller - danke für die Erklärung! Jetzt aber noch irgendwelche ernstzunehmenden Quellen dazu und alles wäre perfekt!


    Der rest - nun ich denke Niesels Erklärung zum schnelleren vergehen der Zeit ist einfach aber genial formuliert! Hat aber leider mit dem Thema Schumann-Frequenzen nichts zu tun!

    Leute irgendwie kommen wir wohl nicht weiter - keiner hat bis jetzt eine zufriedenstellende Erläuterung geliefert!


    Zitat

    Dass die Schumann-Frequenz sich erhöht, ist eine wissenschaftlich beweisbare Tatsache, die man nicht mehr ignorieren kann


    Gut, dann bitte erstmal eine kurze Erklärung WAS die Schumann-Frequenz genau ist und bitte eine einigermaßen seriöse Quelle dazu - keine Esoseiten bitte!


    Zitat

    das z.B. die Zeit sich erheblich beschleunigt hat


    wie bitte schön soll sich die Zeit beschleunigen? Selbst wenn dies so wäre, wären Auswirkungen dazu nicht zu spüren - wenn sich die Zeit wie von dir beschrieben beschleunigt braucht man trotzdem gleich lang für etwas, da die Zeit in der man dies erledigt sich ebenfalls beschleunigen würde! Also absoluter Mumpitz!


    Dass es einem in der heutigen, hektischen Welt oft so vorkommt dass man weniger Zeit hat oder dass sie schneller vergeht liegt einfach daran dass man immer unter Zeitdruck steht und immer mehr in immer weniger Zeit erledigen sollte!


    Zitat

    ergleichen wir z.B. den Menschen von heute mit einem vor 200 Jahren, so fällt eine rasante moralische und spirituelle Entwicklung auf


    inwiefern sollte dies stimmen? Offener für dass Leid anderer? Dass ich nicht lache - jeder ist sich immer noch selbst der Nächste, so ist es heute so war es früher! Heute wie früher geben Reichere ihre Almosen an Ärmere ab um das Gewissen zu beruhigen, daraus auf eine "moralische Entwicklung" zu schließen ist weit weit hergeholt! Und spirituell...ich denke eher wir nähern uns spirituell einer Sackgasse, da immer weniger Menschen an spirituelle Dinge glauben sondern auf die Wissenschaft vertrauen!



    res - Danke, in die etwa so habe ich mir einen vernünftigen Kommentar vorgestellt!


    Also Leute - ich bitte um Quellen und Erklärungen!