Beiträge von dracopainter

    Mal davon abgesehen dass die Geschichte ziemlich lasch klingt - dass man Geheimbotschaften auf die Rückseite einer Briefmarke schreiben kann stand schon zu meinen Kindheitszeiten als "Spionnachricht" in der Mickymaus! Ähnlich wird ja übrigens auch bei Mission Impossible vorgegangen /welcher Teil weiß ich nimmer) als eine Nachricht auf einem Mikropunkt unter der Briefmarke stand! Von dem her ist die Idee selbst ziemlich ausgelutscht!


    Und wie gehört - sie hört sich ziemlich lasch an!

    Niesel - genau deswegen frag ich nach!


    Laut allem was ich gefunden hab soll es sich um die Ressonanzfrequenz des Erdmagnetfeldes handeln - bzw. um eine Messbare Frequenz von Hirnströmen...ich hab noch n bissl weitergesucht - aber etwas wissenschaftlich einwandfreies habe ich nicht gefunden!


    Wie gesagt - ich Frage weil ich NICHTS darüber weiß! Ausschließen möcht ich aber nichts - schließlich lassen sich Gehirnwellen und Frequenzen durchaus messen, ebenso das Erdmagnetfeld...

    Servus!


    Ich habe mich heute mit einem Kollegen über einige Mysterien unterhalten - Ansporn dazu war das aktuelle Welt-der-Wunder-heft, dass er zufällig aufgeschlagen hatte!
    Irgendwie sind wir dabei auf die sogenannten Schumann-Frequenzen gekommen (besser, Er ist darauf gekommen und hat mir irgendwas darüber erzählt)! Meine Suche zum Thema bei Google bringt ziemlich viel Esoterik-Kram hervor - ich hätte allerdings lieber kurz und kanckig einige wissenschaftliche Tatsachen darüber!


    Also wer von euch kennt sich da aus???


    Laut meinem Kollegen lag die Schwingungsfrequenz der Erde und die des menschlichen Gehirns auf ca. 6,8 Hertz, die Frequenz der Erde sei in den letzten Jahren auf 7,8 gestiegen (was laut meinem Kollegen mit einem Polsprung des Erdmagnetfeldes und dem Ende des Mayakalenders zusammenhängt :twisted: ) - die meisten Menschen liegen immer noch bei 6,8; bei denjenigen aber, bei denen die Frequenz ebenfalls angestiegen ist hätten man angeblich eine vergrößerte Zwirbeldrüse festgestellt!

    Zitat

    Sämtliche Kindersendungen, Filme, Bilder, Adventskalender, etc. zeigen ja den "Dicken-roten-Hohoho-Mann".
    Weihnachtsartikel mit dem Bischof Nikolaus sind eher nur noch selten vorzufinden!


    ja da hast du natürlich Recht! Und genau dass ist es was ich damit meine - wenn es so weitergeht wissen unsere Kinder irgendwann gar nicht mehr was es mit dem Nikolaus auf sich hat - sie kennen dann nur noch den Weihnachtsmann, der am Nordpol lebt, seine Geschenke von Elfen produzieren lässt und am Heiligabend mit dem Rentierschlitten durch die Welt fliegt und Geschenke durch den Kamin bringt!


    Zitat

    Nur, Kinder ganz von den "Neuerungen" fernzuhalten sehe ich als äußerst schwierig an....


    ich sehe es nicht nur als äußerst schwierig sondern als unmöglich an - wobei das kein Problem ist! Die Kinder sollen natürlich mitbekommen was es für andere Traditionen auf der Welt gibt, solange sie UNSERE Traditionen und Bräuche ebenfalls lernen und nicht vergessen! Was meine Kinder später einmal selbst für sich entscheiden ist ihre Sache - sie müssen nur die Chance haben zwischen unserer traditionellen Weihnacht und der neumodischen, amerikanischen Weihnacht zu wählen!

    Ricya -
    sicherlich hast du Recht, die meisten amerikanischen Bräuche haben ihren Ursprung in der "alten Welt" - allerdings in verschiedenen Regionen! Der Grundgedanke dazu ist auch nicht schlecht - nur die typisch amerikanische Aufmachung muss meiner Meinung nach nicht sein!
    Dass lass ich den Amerikanern! Ich finde nicht wirklich etwas schlechtes dabei - aber man sollte Traditionen dort belassen wo sie hingehören!
    Brauchtum ist etwas regional begrenztes und meiner Meinung nach wichtig für jede einzelne Region an sich! Deswegen finde ich es schlimm wenn unsere heutige Gesellschaft sich in ihren Bräuchen so "amerikanisieren" lässt - regionales Brauchtum verkommt dabei leider mit der Zeit! Dies ist aber Teil unseres kulturellen Erbes, welches wir nicht leichtfertig vergessen sollten!


    Für meinen Teil gilt, dass meine Kinder später die für meine Region typischen Bräuche lernen und mit diesen aufwachsen - d.h. :
    einen Nikolaus im Bischofsgewand samt Knecht Ruprecht und das Christkind anstatt Weihnachtsmann mit Elf, Rudolf und Schlitten
    Rübengeister mit typischen Gedichten OHNE Kostümierung anstatt Halloween mit Kürbisgeistern, Gruselkostümen und "süßes oder saures"
    Ostern mit Eier bemalen, Osternestchen suchen,
    Adventskalender, Fasnet, Funkenfeuer, Mainachtsscherze und was es sonst noch an kleinen regionalen Bräuchen so gibt die ich in meiner Kindheit kennengelernt habe und die schon mein Opa und meine Oma gekannt haben!

    Petestor - auch wieder nicht ganz richtig! Die Urform von Halloween kommt aus Irland - so wie es heute gefeiert wird kommt es allerdings direkt aus Amerika...kommerziell, schaurig, übertrieben! Wer schon mal ein typisch irisches Halloween miterlebt hat kennt den Unterschied!
    Auch bei uns gibt es ähnliche Bräuche: als Kind sind wir jeden Herbst mit Rübengeistern losgezogen, haben ein nettes Sprüchlein aufgesagt und Süßigkeiten kassiert! In den letzten Jahren habe ich kaum noch solche Rübengeister gesehen - dafür klingeln zu Halloween ab und zu mal ein paar kostümierte Kinder und schreien "Süßes oder Saures"!
    Eins weiß ich bestimmt - wenn ich mal Kinder hab, werden traditionelle Rübengeister geschnitzt und die alten Rübengeistergedichte gelernt - nicht der neumodische Amikram!

    Schlaumeier...
    etwas anderes Habe ich nicht geschrieben! Meine Aussage war lediglich dass der rotgewandete Bommelmützenmann von der Feierlichkeit her FÜR MICH nicht gegen ein traditionelles Bischofsgewand ankommt!


    Wie bereits geschrieben gibt es zig unterschiedliche Darstellungen der Nikolausfigur in allen möglichen Farben - rot-weiß war zwar eine recht beliebte Variante, aber eben nur eine unter vielen - dass der Cola-Weihnachtsmann diese Farben trägt ist wohl logisch!
    Trotzdem - es macht einen Unterschied ob ich einen dicklichen Mann mit Rauschebart und rotem Mantel traditionell darstelle oder das Outfit wie aus dem Comic wirken lasse - was meiner Meinung nach bei den meisten amerikanischen Darstellungen der Fall ist!
    Wohl gemerkt - meiner Meinung nach!

    Wenns Jacke wie Hose ist hättest es eben nicht erwähnen müssen! Naja - ich teile deine Ansicht nicht unbedingt! Den typisch amerikanischen Rot-Weißen Weihnachtsmann finde ich zum Kotzen! Auch die ganzen anderen Traditionen die aus den USA zu uns rüberschwappen - Halloween zum Beispiel! Unsere eigenen Traditionen gehen mit der Zeit darunter verloren!
    Ich persönlich bin stolz darauf bei uns im Ort jedes Jahr Brauchtumsgemäß als Knecht Ruprecht mit meinem Nikolaus von Haus zu Haus zu ziehen! Traditionell gekleidet - unsere Nikolaushäser sind sogar ECHTE alte Bischofsgewänder! Das hat etwas feierliches - da kommt so ein rot-weißer Bommelmützenweihnachtsmann der aussieht als ob er aus nem Comic gehüpft wär einfach nicht an!

    Zitat

    Den alternativen schwarzgekleideten originalen Nikolaus will ich jedenfalls nicht


    und wie kommst du auf die Idee dass der originale Nikolaus SCHWARZGEKLEIDET ist?


    Tatsächlich sind die Darstellungen des Nikolaus je nach Region äußerst verschieden - original heißt in dem Fall alles von einem traditionellen Bischofsgewand mit Mitra über einen langen Mantel in jeglicher Farbe (rot weiß war zwar weit verbreitet, es gab jedoch auch grün, lila oder gelbgewandete Nikoläuse) bis hin zur regionalen Vermischung des dunkel gekleideten Knecht Ruprecht; Krampus oder wie die Figuren sonst noch heißen! EINEN originalen Nikolaus gibt es nicht!
    Die amerikanische Figur des Weihnachtsmannes nahm sich diese Bilder zum Vorbild - die von Coca-Cola verwendete Figur des Cartoonisten Haddon Sundblom (der jährlich eine neue Weihnachtsmannfigur für die Werbekampange entwarf) setzte sich sozusagen durch - war aber nicht die ERSTE Darstellung dieser Art!

    Zitat

    eine gesellschaft spezialisiert sich im idealfall immer mehr. das ganze ist also kein nachteil, sondern ein zeichen das alles richtig läuft!


    stimmt zugegebenermaßen - nur ob das ein Vorteil ist ist fraglich - der Mensch ist ein Meister darin sich anzupassen und sich in jedem Bereich zu spezialiseren - was letztendlich aber auch dazu geführt hat dass er in der Lage ist seine Umwelt in abnormen Maß zu zerstören! Ein Idealfall wäre für mich eine Gesellschaft die sich perfekt in ihre Umwelt einfügt...leider Utopie!

    elperdido -


    mit der Sprache hast du schon recht - wobei man da auch fairerweise hinzufügen muss dass es einem heutzutage schwer gemacht wird - von wegen der ganze Quatsch mit der Rechtschreibreform und so! Auch muss man die Sprachprobleme von Leuten verstehen deren Muttersprache eben nicht deutsch ist - "Deutsche Sprache schwere Sprache", wie das Sprichwort sagt!
    Aber mit dem Rest hast du genau das getroffen was ich meinte - vor allem das Beispiel mit dem schlachten fand ich gut...die meisten würden es heutzutage nicht mal mehr fertigbringen bei einer Schlachtung zuzusehen! Fleisch ist ok, solange es im Supermarkt im Tiefkühlregal liegt! :mrgreen:
    Allerdings würde ich das "ohne Ausbildung" in deiner Aussage streichen - die Leute früher konnten sowas schleißlich auch nicht ohne dass es ihnen mal gezeigt wurde!


    Um unsere Gesellschaft zu verteidigen muss man aber auch sagen dass solche Dinge für das heutige Leben nicht mehr notwendig sind - dafür haben die Menschen unserer Gesellschaft heutzutage ganz andere Fertigkeiten, die jeder mehr oder weniger beherrschen sollte...wo ja schon das lesen und schreiben dazugehören!

    Den Qualitätsverlust der Simpsons hat mich und ein paar Kollegen auch schon ein paarmal beschäftigt - vor allem sind uns Verhaltensänderungen bei den Charakteren aufgefallen, z.B. ist Lisa in den neueren Staffeln viel bösartiger und gemeiner als früher! Auch Homer hat sich meiner Meinung zum negativen verändert! Und Marges neue Stimme finde ich auch furchtbar :mrgreen:

    Eben - Hochtechnologie in der Antike ist erwiesen, aber ich denke Nuklearphysik geht zu weit! Das technische Wissen der alten Hochkulturen und über die einfachere Physik ist bemerkenswert, ohne ihr Wissen über Hebel, Geometrie und andere Dinge wären geniale Bauten niemals möglich gewesen - dass vieles Wissen mit der Zeit verloren ging gehört leider zum Lauf der Zeit - oder wieviele Leute würden heute noch Techniken beherrschen die vor zweihundert Jahren zum täglichen Leben gehörten!

    rexi -
    Stimmt durchaus - aber dieselben Widersprüche wie im Koran finden sich in der Bibel auch - oder in den jüdischen Schriften! Da ist KEINES der "heiligen" Bücher besser als das andere! Die typische Ausrreden für Widersprüche sind meistens "Das ist symbolisch gemeint", "Das muss anders ausgelegt werden", oder "Das habt ihr falsch verstanden"! Eine nette Ausrede gerade zum töten ist auch "das trifft nur die, die es verdient haben - Gott will es so"!

    Sagt mal Leute - gehts euch eigentlich noch gut? Der einzigst vernünftige Beitrag der letzten paar Posts kam von Nikita - alles andere hatte weder mit dem Thema was zu tun noch gehörts überhaupt in einen Thread - wenn ich euch beleidigen wollt, bitte, meinetwegen - aber machts doch per PN! Wenn in den Posts wenigstens ein sachlicher Zusammenhang wär würd ichs ja einsehen, aber so...


    um selsbt sachlich zu bleiben - ich stimme Nikita zum Teil schon zu, die Gef#hrlichkeit einer Religion hängt vom einzelnen ab...allerdings halte ich jede Religion für potentiell gefährlich, weil der besagte Einzelne (also der Mensch) ein dummes Tier ist und gewohnheitsmäßig jeden mit anderen Ansichten niederzumachen versucht! Sieht man hier im Forum grad deutlich! Zum Glück nur verbal!


    Der Islam ist für mich derzeit die gefährlichste Religion, weil Politik und Religion in der Islamischen Welt immer noch zu sehr verwoben sind und Akzeptanz leider Mangelware ist (da kommt ja wieder das dumme Menschentier hinzu)!

    Sehe ich genauso - löst das privat!


    Zum Thema - ich finde, JEDER sollte posten dürfen, ob Gläubiger oder Skeptiker, das ist der Sinn eines Forums! Allerdings sollte man auch die Meinung anderer respektieren - aufzeigen warum man anderer Meinung ist und was gegen die andere Meinung spricht, ja - aber beleidigend werden muss nicht sein! Wenns mich nicht merh interessiert, les ich es nicht!


    Leider sind Beleidigungen und verbale Angriffe meiner Meinung nach hier immer noch zu oft der Fall!
    Und leider ist es manchen Postern egal, bzw. sie werden noch unterstützt und zu verbalen Ausschweifungen aufgefordert!

    Zitat

    Kennt ihr Kreuzzüge ??????


    ich denke es geht hier um die Gefährlichkeit des Islam und nicht um die Fehler des Christentums! Diese kann man wohl in einem eigenen Thread erörtern, es gab derer schließlich genug um Seitenweise zu diskutieren!


    Zitat

    In Kürze müssen die Türken wieder sich einmischen, dass kann so nicht weitergehen..


    aha, und was sollen die Türken deiner Meinung nach machen? Die Türkei hat weder die technischen Mittel noch die militärische Schlagkraft um in diesem Konflikt eine wirklich zentrale Rolle zu spielen!


    Zitat

    Schauen wir ja mal die ganze Kolonialisierungen an


    könnte man tun - hat aber wieder mit dem Thema nichts zu tun! Wie gesagt, es geht hier nicht um die Fehler und Taten anderer Nationen oder Religionen sondern um das möglicherweise gefährliche Potential des Islam!


    Zitat

    Türken haben ja normalerweise keine Probleme mit den Kurden....


    sagst du - ich kenne leider auch viele Türken die trotzdem Vorurteile gegen Kurden haben...Sätze wie "mach nie Geschäfte mit einem Kurden, das sind alles Betrüger" sind bei an der Tagesordnung!
    Übrigens ist der Hass den viele Muslime gegen Juden zutage legen fast schon mit dem in Nazideutschland vergleichbar...aber das ist wieder ein anderes Thema!


    Zitat

    Könnt Ihr den eine Türke als Staatsoberhaupt von deutschland oder irgendwo in Europa Akzeptieren.....Ich kann schon sagen...NEIN....


    Das käme auf die Person an - wenn sie nach westlichen Werten aufgezogen wurde und man sie kulturell mit Deutschland identifizieren kann, wieso nicht!
    Gegenfrage - würde man in der Türkei überhaupt einen deutschen Politiker akzeptieren? Gibt es einen einzigen deutschstämmigen Politiker in der Türkei? Türkischstämmige Politiker gibt es in Deutschland jedenfalls!


    Allerdings hat das auch wieder nichts mit der Gefährlichkeit des Islam zu tun!



    Genau - auswendiglernen! Ohne zu verstehen! Der Koran ist, genau wie die Bibel, ein kompliziertes Buch voller Umschreibungen, Andeutungen und versteckter Botschaften - wie soll eine 4-5 jährige all dies verstehen wenn nicht mal die religiösen Führer des Islam selbst sich nicht einig über deren Bedeutungen sind!


    Zudem ist der Koran trotz allen Behauptungen auch nicht mehr der Ursprungstext - bei seiner Zusammenfassung durch Uthman ibn Affan wurden viele Teile des ursprünglichen Koran zerstört und EIN gültiges Buch anhand dieser Vorlagen erstellt - was die Wahrhaftigkeit zumindest in Zweifel stellen lässt! Erst seit dieser Zusammenstellung wurde der Koran nicht verändert!

    Zitat

    TERROR HAT KEIN RELIGION ODER NATION......


    Terror an sich hat vielleicht keine Religion oder Nation - allerdings die Motive aus denen Terrortaten verübt werden sind sehr oft religiös - und genau darum geht es hier! Um das Potential des Islam zu terroristischen Motiven genutzt zu werden!
    Dieses ist in der im Moment vorherrschenden Auslegung des Islam mehr vorhanden als in der modernen Auslegung des Christentums oder des Judentums!
    Durch einfache, klare Aussagen im Koran, welche zum töten Ungläubiger auffordern (entsprechende Suren wurden bereits genannt) und vor allem durch schwammige Aussagen, die leicht von entsprechenden Fraktionen als Grund für terroristische Akte ausgelegt werden können!
    Nochmal - eine Religion ist nur so gut und friedlich wie der Großteil ihrer Gläubigen sie dastehen lässt!
    Die terroristische Fraktion des Islamismus ist vergleichsweise auch nicht höher als die der Christlichen Terroristen - nur im Moment aktueller - und zumindest für die moderne, westliche, überwiegend christliche Welt erscheint der Islam sowieso als altertümlich und zurückgeblieben, da er anders mit den uns vertrauten Werten umgeht! Allerdings ist ein solcher Wandel in unseren Werten auch noch nicht sehr alt!

    Wetter: Ganz viel Schnee und Saukalt
    Laune: mies - PC-Stress
    Hunger: Reinpassen tut immer was
    Durst: Wasser
    TV: aus
    Musik: aus
    Heutiges Lieblingslied: Pommersche Werbesong : "Feierabend, wie dass duftet..."
    Gesundheit:gut
    Wünsche: N absoluten PC-Freak in der Schublade haben - oder meine Treiber-CD finden
    Liebe: naja-normaler Beziehungsstress
    Beschäftigung: PC doktern, Inet surfen!
    Spruch des Tages:Zur Neuinstallation des Betriebssytems klicken sie auf "Weiter"


    Weiter Abbruch