Beiträge von ATIla

    Versucht wird es sicher... Aber ich glaub nicht, dass es irgendeiner von denen auch schafft. Die meisten rassistischen Terrororganisationen sind doch aufgebaut aus irgendwelchen schiesswütigen Rednecks. Wenn sich da jemand findet, der den "Mumm" hat, so etwas zu wagen, dann wird er nur einfach zu blöd sein, um zu checken, dass solch ein Anschlag mittlerweile nicht mehr so leicht ist, wie zu JFKs Zeiten. Und der KKK ist ja mittlerweile auch mehr ein Karneval-Verein, als eine gefährliche terroristische Organisation.
    Also ein rassistisch motivierter Anschlag wird wohl nicht gelingen... Wie es mit politisch motivierten Anschlägen aussieht, ist was anderes. Anscheinend will ja Obama einiges ändern. Damit kann er sich wirklich gefährliche Feinde schaffen...

    Ich geh mal davon aus, dass die Geheimhaltung vertraglich geregelt ist und mit hohen Geldstrafen verbunden ist. Was zumindest die normalen Forschungsarbeiten betrifft.
    Die ganzen Geheimnisse, die man in den VTs mitbekommt, werden sicherlich härter beschützt (unter der Vorraussetzung, dass die VTs stimmen). Wenn es wirklich wichtige Sachen sind, kann so ein Informationsleck sicherlich mal schnell "aus den Weg geräumt werden". Davon wird man aber nichts mitbekommen, also alles reine Spekulation.

    Eine Sache macht mich stutzig. Wenn da die Besten der besten Wissenschaftler zu der Zeit zusammen saßen und nach einem möglichen Ausweg aus einem irdischen Kollaps gesucht haben, warum kommen die dann auf die hirnrissige Idee, dass ein "Loch" in der Atmosphäre den ganzen Dreck raussaugen würde? Ich mein, zu dieser Zeit waren ja die Gravitationsgesetze schon lange bekannt. Also sollte den Wissenschaftlern doch bewusst gewesen sein, dass 1. solch ein "Loch" (also das lokale Fehlen einer Atmosphäre) nicht lange existieren würde und 2. es einfach nicht geht, dass dann der ganze Dreck und die Luftverschmutzung rausgesaugt wird, da ja die Gravitation der Erde immernoch wirkt und nicht einfach aufgehoben wird.
    Also allein diese Tatsache lässt mich an der Wahrheit dieser VT zweifeln, da kein ernsthafter Wissenschaftler auf solch eine Idee kommen würde.

    Ich weiss nicht mehr genau wo, aber ich hab von Menschenfabriken schonmal im Zusammenhang mit der New World Order gehört. Dabei soll es sich aber eher um Ausbildungszentren gehandelt haben, die entweder Gehirnwäsche betrieben haben, oder die die künftige herrschende Elite erziehen sollte. Ich weiss es nicht mehr genau, sorry...
    Muss nochmal weiter suchen...

    Ich sag nur eins: Es ist nunmal angenehmer nicht selber denken zu müssen, sondern das Denken den anderen zu überlassen. Dann ist einem auch egal, was drumherum passiert, hauptsache einem selber geht es gut.
    Lass die Medien für dich denken und die ganzen Ungerechtigkeiten sind auf einmal Nebensache. Dann interessiert nurnoch, wer als nächstet bei Popstars fliegt oder wo du dich das Wochenende vollkippst und ein Mädel / ein kerl abschleppst.

    Naja die psychische Entwicklung von Teenagern steht ja auch im Zusammenhang mit der hormonellen Entwicklung während der Pubertät. Also wird das Kind wohl sicher nicht wie ein "normales" 5 jähriges Kind gedacht haben. Aber natürlich fehlen da trotzdem ca. 10 Jahre geistige Entwicklung gegenüber einem "normalen" Teenager...

    Naja, steht ja da, dass sie recht früh ihre geschlechtliche Reife erlangt hat. Aber ob es auch geistig war, steht auf einem anderen Blatt. Ich mein, allein durch die hormonelle Entwicklung während der frühen Pubertät entwickelt sie sich ja auch geistig weiter. Aber, ob sie sich wirklich schon für reife Männer interessiert hat, ist die Frage. Aber ich glaube hier eindeutig eher an einen Missbrauch...

    Da gehts mir ähnlich... Schau nurnoch ein paar Serien, wie die Simpsons, und sonst nichts. OK, manchmal kommt auf den digitalen Sender, wie DMAX oder GIGA was interessantes (auf DMAX z.B: Miami Ink.), aber ansonsten schau ich nurnoch TV, wenn ich sonst nix zu tun habe. Es ist mir mittlerweile einfach zu blöd, was da tagsüber für Shows und Sendungen kommen. Hab heut z.B. nur 2 Minuten Frauentausch gesehen und das war mir schon weider viel zu bescheuert.

    Also an so eine Art von TV-Verschwörung glaube ich nicht. Das einzigste was am TV ne Verschwörung sein könnte ist, dass über 80% des Programms, v.a. der privaten Sender, nur hirnloser Schwachsinn ist. Da kommen irgendwelche sinnlosen reality TV Sendungen oder Shows, die als "Nachrichten" bezeichnet werden. Also meist gequirlte Sch****e mit ein bisschen Werbung vermischt.
    Nun stellt sich aber die Frage, ob das TV Programm selber schuld an der zunehmenden Verblödung der Sendungen und ihrer Zuschauer ist, oder ob die Abnahme des IQs der meisten Zuschauer der Grund für solche hirnverbrannten Shows ist.
    Ich befürchte eher letzteres... :roll:

    Naja, ich versuche so einigermassen darauf zu achten, was in den Lebensmitteln drin is, die ich esse. Ich ess z.B. ungern sachen, wo Süßstoff drinn is oder in Fruchtsäften soll bei mir nix extra gesüßt werden, also weder Zucker noch Süßstoff und wenns geht, dann soll es Direktsaft sein, also nich aus Konzentrat. Dann versuch ich in letzter Zeit n bisschen mehr frisches Gemüse zu essen usw.
    Desweiteren geh ich noch alle 2 Tage joggen und geistig, naja... ich geh noch zur Schule, das reicht :D

    Klingt auf jeden Fall interessant. Auf den Aufnahmen ist was zu erkenne, aber was, das erkennt man nicht. Die Zahl der Kameras soll ja auf 30 angehoben werden, vielleicht sieht man dann etwas mehr. Ansonsten scheint es ja einige Zeugenaussagen zu geben, die die Existenz eines solchen Wesens bestätigen würden.
    Bin gespannt, was da noch so alles geschieht an dem See...

    Hmm... viel zu erkennen ist wirklich nicht. Ab und zu ist es mal scharf, aber leider nur selten.
    Aber Leute, schonmal dran gedacht, dass der Autofokus der Kamera bei solchen Entfernungen und anscheinend kleinen Objekten nicht unbedingt gut funktioniert? Da kann die Person, die gefilmt hat, auch nichts dafür. Man hätte höchstens auf manuellen Fokus stellen können, aber anscheinend hat die Person in dem Moment nicht daran gedacht.

    Also irgendwas haben die Amis zumindest schonwieder vor. Umsonst tuckern da unten nicht US-Schiffe mit "Hilfsgütern" rum... guckst du -> de.news.yahoo.com/ap/20080827/tp ... b2994.html
    Entweder dort wird gezielt irgendwas geplant oder die Amis wollen nur provozieren um tatsächlich wieder solche internationalen Spannungen, wir zum Kalten Krieg, zu schaffen. Und stur wie die Russen (und Putin, der, trotz dass er nicht mehr Präsident ist, immernoch sehr viel Einfluss hat) sind, lassen die sich sicher auf solche Konfliktsituationen ein. Das machen sie ja jetzt schon, indem sie zeigen, wie wenig sie den Westen brauchen und wie toll sie sich doch mit China und anderen östlichen Staaten verstehen. Und wir Europäer haben dann wieder den Schlamassel. Teure Rohöl- und Gaspreise, schlechtere wirtschaftliche Kontakte zum Osten und damit eine allgemeine Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation. Dann dürfen wir auch noch als Streitschlichter einspringen... Und wenn es ganz Hart kommt, werden die wirklichen Konflikte wieder auf unserem Boden ausgetragen, nicht in Russland und auch nicht in den USA... :(
    Irgendwie erinnere ich mich daran, dass irgendjemand hier mal von einem 3. Weltkrieg zwischen Russland und dem Westen geschrieben hatte... Hmm *grübel*

    Zitat von mister01

    also kindermachen


    Tja, das Kindermachen ist wohl nicht das Problem. Damit ist es aber noch lange nicht vorbei. Es gibt eh schon zu viele Menschen, die denken, dass das Kindermachen schon das schwierigste ist. Die Folgen kann man häufig im TV sehen: vernachlässigte Kinder, verhungerte Kleinkinder, unkontrollierbare gewalttätige Jugendliche und solche sinnvollen TV Sendungen, wie die Super Nanny. Vielen, v.a. jüngeren, Erwachsenen ist anscheinend nicht mehr bewusst, wie man ein Kind richtig erzieht. Der Grund hierfür dürfte wohl die mangelnde Erziehung durch die eigenen Eltern selbst sein.

    Also soweit ich weiss (hab ich mal irgendwo gelesen), sind die Forschungseinrichtungen in der sog. Area 51 ja nicht von der Regierung, sondern alles aus privater Hand. Dort findet man private Rüstungsindustrie, wie Lockheed usw. Es ist natürlich klar, dass die Forschung dort größtenteils von staatlicher und militärischer Seite unterstützt wird.
    Die Mitarbeiter von Verwaltung usw. werden wohl wie alle anderen auch durch Stellenangebote usw. gefunden. Dort heisst es dann natürlich nicht "Suchen engagierten Mitarbeiter für streng geheime Arbeiten in der Area 51". In das Sperrgebiet gelangt man sicherlich erst nach einer kurzen oder langen "Einarbeitungszeit" in dem Unternehmen.
    Anders sieht es dann wohl bei den nötigen Wissenschaftlern aus. Hier wird es wohl so ablaufen, wie bereits beschrieben. An verschiedenen bekannten und hochwertigen Forschungs- und Bildungsinstituten suchen ein paar Leute nach vielversprechenden Akademikern und versuchen diese dann ins eigene "Schiff" zu holen.
    Der Weg zum Wachpersonal führt mit hoher Wahrscheinlichkeit übers Militär oder vielleicht auch andere ähnliche Arbeiten, z.B. wenn man eh schon bei einem Sicherheitsdienst für eine große Organisation gearbeitet hat. Auch über diverse Behörden führt sicherlich ein Weg in die Area 51.


    So stell ich mir das zumindest vor.

    *Den Thread aus dem Keller hol*
    Also mein absoluter Lieblingssoundtrack aus nem Film ist wohl die Musik zu Braveheart. Da bekomm ich immer wieder ne Gänsehaut. Falls jemand nicht weiss, wie die Musik klingt, hier isse -> www.youtube.com/watch?v=Ifr4aGA2o_A
    Ist übrigens auch einer meiner Lieblingsfilme^^
    Und dann kommt der Soundtrack aus der Fluch der Karibik Trilogie^^

    Also ich weiss nicht so recht was ich schreiben soll, aber mit den Bildern will man uns doch verarschen, oder? Das sind doch einfach nur Regentropfen, die vom Blitz angeleuchtet werden.


    PocoLoco : In dem anderen Thread schreibt er/sie auch, dass Elfen aussehen können wie Menschen ;)

    Die BGS Geschichte macht mich dann doch irgendwie stutzig. Wenn es denn tatsächlich ein geheimer Testflug war, würde einen der BGS doch noch mehr misstrauisch machen, oder? Ausserdem warum der BGS? Was soll der BGS denn mit geheimen Flugobjekten anfangen? Wäre da nicht die Bundeswehr eher für zuständig? Oder wenns sich um Spionageflggeräte handelt der BND bzw. VerfSchutz? Also der BGS macht keinen Sinn, die haben nur n paar Hubschrauber aber keine Flugzeuge. Desweiteren existiert der BGS seit 2005 nicht mehr. Das ist nun die Bundespolizei.


    PS: Deinem letzten Thread hast du übrigens selber den Titel "Himmelslaternen" gegeben ;)