Beiträge von _Calendula_

    Er produziert die Schutzschicht nicht, er hat sie entwickelt. Das ist so wie wenn jemand in einer Firma einen BMW zusammenbaut und behauptet er wäre der Ingenieur. Somit hat mein Vater mit ihnen zusammengearbeitet, da dafür Konversation nötig ist wie ihr beide euch sicher vorstellen könnt.


    Zu den anderen:
    In der Wiese ist das mit den Tieren möglich, nur das was ich damals in der Schweiz gesehen habe konnte man nicht erklären. Und ich denke dass echte von gefälschten Kornkreisen gerade von Forschern nicht schwer zu unterscheiden sind. Denn wie gesagt noch mal FÜR ALLE. Die Knoten kommen zwar an einem normalen Halm auch vor, jedoch war an der Knickstelle des Halms ein Knoten. Der Halm war nicht gebrochen/geknickt/drehgeknickt sondern war umgewachsen! Ich hoffe dass jetzt nicht wieder irgendwer schreibt sie wurden geknickt, wenn ihr es noch nie gesehen habt.
    Mein Vater hat einen der Halme auch noch zu Hause, da kann man es sehr gut sehen!

    Dann komme dir eben verarscht vor. Ich wollte einfach nur ein Erlebnis von mir erzählen dass mit dem Thema zu tun hat.
    Meine Faszination für Dinosaurier gehört denke ich nicht hier her.
    Falls deine Vorstellungskraft nicht ausreicht dass es tatsächlich Mitarbeiter bei der ESA gibt, und diese auch durchaus eine Tochter haben können, tut mir das ehrlich leid.
    Mein Vater hat eine eigene Firma in der Schweiz in der er Legierungen für Schutzschichten entwickelt. Er arbeitet somit für die ESA. Und da er in der Schweiz lebt wurde er damals gebeten an dieser Untersuchung teilzunehmen!

    [url=http://www.paraportal.de/viewtopic.php?f=5&t=9884">viewtopic.php?f=5&t=9884[/url]


    Frag sie doch mal ob das Wesen das sie gesehen hat in etwa vielleicht so ausgesehen hat.......

    Zum Thema Werwolf:
    Es gibt zwar keine Menschen die sich bei Vollmond in einen Wolf verwandeln, aber es gibt Werwölfe!
    Früher wurden Menschen, bzw. Kinder die die Wolfskrankheit hatten (übermäßig starke Körperbehaarung) ausgesetzt, da sie von der Gesellschaft als Monster und nicht göttlich abgestempelt wurden(damals wusste man noch nicht dass es sich hierbei um eine Krankheit handelt).
    Diese Krankheit ist auch heute noch weit verbreitet....


    locopedia.wikia.com/wiki/Wolfskrankheit


    Es ist also garnichtmal so abwägig das Wesen mit einem Werwolf zu vergleichen!
    Zumal diese Menschen auch heute noch von der Gesellschaft gemieden werden und sich deswegen von ihr abgrenzen. Wieso sollte sojemand dann nicht in einer Höhle im Wald leben!?

    Parnis hat auf der ersten Seite geschrieben dass er das auch schon mal gesehen hat....
    Habe seine Erzählung gelesen und die ist im Grunde genau das Selbe. Auch ein Affen-ähnliches Wesen das durch den Wald jagt, und auf 2 Beinen läuft.
    Solltet euch mal zusammen tun. Aber seid wirklich vorsichtig, das kann gefährlich werden! Auch wenn man in einer Gruppe ist, davor haben Tiere noch mehr Angst und wollen sich deswegen schützen! Ich war mal zu viert nachts in einem Wald, und plötzlich war ein ziemlich wilder Hirsch neben uns.......

    Auch wenn es so sein sollte, wäre es doch keine höhere Intelligenz die uns in irgendeiner Weise schaden möchte. Die Welt in der wir leben ist doch genau betrachtet eine schöne Welt,in der wir alle Möglichkeiten haben.
    Sie hätten alles Mögliche versucht damit die Menschen glücklich sein können. Man muss sich doch nur mal die Perfektion einer Blume ansehen, oder in den Wald gehen, am Abend den Sonnenuntergang am See genießen. Was die Menschen daraus machen ist eine andere Sache, bzw wie sie das ihnen Vorgegebene schätzen und behandeln. Egal ob wir in Wirklichkeit in einer großen Tonne mit Gehirnen leben und das Leben nur eine Illusion ist, ist es doch trotzdem unser Leben, das sich nicht dadurch ändert dass es Gott gibt oder auch nicht, oder Aliens die uns steuern. Dann sollten wir doch froh sein dass wir nicht erleben an einem Computer angeschlossen zu sein, sondern dass wir erleben lieben zu können, einen Beruf zu erlernen, Freunde und Familie zu haben. Wie lehr wäre es denn bitte in einer Welt aus Computern? Nehmen wir unser Leben doch einfach so hin wie es ist, auch wenn es mal schlechte Zeiten gibt. Wir würden doch sonst die guten Zeiten garnicht genießen können. Übernehmen wir doch einfach für uns selbst die Verantwortung und schieben nicht alles auf Wesen aus dem All!

    Ich finde dass die letzte Formation irgendwie an ein Molekül erinnert aus zwei Elementen...
    Wisst ihr was ich meine?


    Hab neulich in der Nähe von Weilheim mit meinem Freund zusammen Kreise in einer großen Wiese gefunden.... Das war auch recht interessant, da an diesen Stellen einfach nur bisschen niedriges Gras bgewachsen war, aber nicht wie aussen herum mit Löwenzahn, Klee.....usw... es waren ungefähr 5 Kreise unterschiedlicher Größe, das größte hatte ungefähr einen Durchmesser von 7 Metern, das kleinste von 3 Metern. Also recht klein!

    Erstens: Kornkreis ist der allgemeine Name für unerklärliche Muster in Feldern, also nicht immer Kreise sondern auch Dreiecke, Rauten, Kreuze usw...


    Zweitens: Ich habe mit meinem Vater, der bei der ESA arbeitet in der Schweiz mal ein Kornkreis besucht, da sie daran geforscht haben. Rehe und irgendwelche Freaks die das fälschen würden, würden die Halme brechen. In einem echten Kornkreis sind die Halme jedoch umgewachsen. An der Stelle des Knickes sind kleine Bällchen wie sie auch zwischendurch im Halm vorhanden sind. Es hat also eine Zellspezialisierung stattgefunden die nur durch große Energie stattfinden kann.... Vor den Entdeckungen der Kornkreise sind helle Lichter auf den Feldern zu sehen....
    Es wird aber nicht zwangsläufig von UFO´s ausgegangen, es wird sogar vermutet dass es unter der Erde geschieht.


    Drittens:
    Man hat entdeckt dass die Fliegen an den Halmen aussem rum um den Kreis tot daran hängen.....ohne dass sie gewaltvoll gestorben sind.... einfach eingeschlafen. Sollen sie etwa an dem Schock gestorben sein zwei Rehen beim Akt zugesehen zu haben??


    Viertens:
    Es gibt dieses Phänomen nicht nur in Feldern, sondern auch in Wiesen, in denen die Grashalme auch umgewachesen sind....



    Die Forschung ist noch lange nicht vorbei, es wird nur immer nach Erklärungen gesucht die städig widerlegt werden, da sie nur für gefälschte Kreise gelten!

    Es gibt hier noch was das mich an deine Geschichte erinnert.....http://Schauriges Objekt gesichtet!


    Vielleicht eine geheime Forschungsstation mit Affen, da das Forschen mit Affen in Deutschland nicht mehr gerne gesehen wird....


    Oder ein alter Mann der Holz gesammelt hat zum Heizen....
    Bin da etwas ratlos, vorallem nachdem es wohl schon mehrere gesehen haben...

    Warum redet ihr eigentlich immernoch über die Dunkelheit?
    Es gab mal einen genialen Wissenschaftler Namens Edison, der hat sowas wie eine Glühbirne erfunden......
    Auch wenn die Sichweite nicht sehr weit ist, kann mit einem starken Scheinwerfer zumindest gesehen werden wo man hin fährt! Und das ist ausreichend wenn man weiß woher die Geräusche kommen!!!

    Es war immer von 5 Brunnen die rede. Ich selbst habe drei gefunden, ein weiterer ist mir von jemandem erzählt worde der auch schon oft dort war.Er liegt im Wald hinter der Kapelle ca 50.Meter entfernt.... Wenn es doch 4 Brunnen gibt und nicht nur drei wie wir dachten, gibt es vielleicht doch einen 5.!