Beiträge von vendigoboy

    Hi Leute,


    Musste ja sein, dass die bei dem Ausbruch irgentetwas finden... Auf einer Seite sagen sie auch, dass der "große Bruder" Katlan möglicherweise innerhalb der nächsten zwei Jahre ausbrechen könnte... Ich musste nicht lange lesen, um zu wissen, dass es um das Jahr 2012 ging! Drei oder vier Seiten später kam dann auch schon der ominöse Verdacht, dass Katlan 2012 ausbricht und es wird davon gesprochen, dass ein Ausbruch dieses Vulkans das Angesicht der Erde in einem geringen Zeitraum vollkommen verändert. Quasi von einem Abend auf den nächsten Morgen erkennt man die Welt nicht mehr wieder. Des Weiteren soll Nostradamos für die nächsten vier Jahre voraus gesagt haben, dass eine giftige wolke London und Europa niederstreckt!


    Ich bin von den Ufo-Sichtungen über diesem Vulkan nicht überrascht, da es bei Katastrophen immer wieder Sichtungen von unbekannten Flugobjekten gibt. Ich musste beim lesen dieses Threats schmunzeln, da ich sofort an einen Traum denken musste, den ich im vergangenen Jahr hatte. Einige werden wissen worum es geht. Der Traum von der Rettung der Menschheit durch Außerirdische. Zugegeben, dieser Traum ist reine Fiktion, aber ich finde es genial, dass es Parallelen zwischen diesen ganzen Dingen und meinem Traum gibt. Ich messe dem keinerlei Bedeutung zu, da ich immer so dummes zeug träume :)


    Für den Threat muss ich danken. Der ist echt gut und gibt mir wieder stoff zum schreiben ;)


    LG
    maddin

    Das stimmt, aber man muss hinter all Dem auch das sehen, was eine Religion ausmacht. Der Glaube an sich ist es nämlich, der das Bild eines Gottes zu einer Glaubensrichtung werden lässt. Wie er oder sie nun aussieht bleibt den Gläubigen selber überlassen, denn die wahre Kunst des Glaubens ist es, andere Religionen neben sich zu akzeptieren und an seinem Glauben fest zu halten :) Ich finde das macht "Gott" zu dem was er ist, denn er hat uns ja "alle" erschaffen und somit war im klar (er ist ja allwissend ;) ) wie sich die Dinge entwickeln würden...


    so viel dazu :)


    lg
    maddin :D

    Also ... das lustige so finde ich, ist das der Mann ja den Jungen erschlagen hat und dabei gesagt haben soll: "Wer tot ist, ist tot!" Wenn ich jemanden aus dem Sarg kommen sehe, pinkele ich mich an und falle um XD Also viel mit handeln is da nicht mehr! Ich kann aber weitere Infos sammeln. Bis jetzt habe ich noch nicht mehr rausgefunden.

    Japps, das stimmt. Dem ursprünglichen Glauben nach, konnten sich die Wolfsmenschen verwadneln, wann immer sie wollten, um auf die Kräfte des Wolfes "der in ihnen wohnte!" zugreifen zu können. Das sagt ja schon einiges aus. Ich denke, auch wenn das abnormal geil wäre, ein Mensch kann sich nicht von jetzt auf gleich in einen Wolf verwandeln. Ich denke, man versuchte sich früher die unglaubliche brutalität mancher Menschen mit übernatürlichen Kräften oder auch durchaus "dunkler Magie" zu überdecken.


    Ich selber halte es für möglich, dass ein Mensch, wenn er fest genug daran glaubt, seine Menschlichkeit vergessen und zu einem
    >symbolischen BEAST< werden kann. Das heist er *könnte* sich auch für einen Wolf halten und Menschen töten, während er Werkzeuge benutzt, um die Tat zu vollbringen, schwört er dann darauf, er habe Klauen benutzt! Das ist im Grunde eine neue Auslegung der Lykanthropie. Nun wisst ihr wie ich darüber denke ... Schade eigentlich, dass es nicht geht mit der verwandlung, oder?


    LG
    VB

    Ich denke ich werde dazu später wirklich mal einen Thrat eröffnen. Ich finde es cool, über dieses Thema zu diskotieren *freu* und du scheinst ein guter Dikusionspartner zu sein :twisted:


    Naja wie dem auch sei. O.O Du hast das mit der Gnade entsetzlich gut formuliert. Ich hab da noch nie drüber nachgedacht.


    LG
    VB

    Hihi ... also ich glaube schon, dass es Gott gibt und das er über uns wacht. Ob er einen Bart hat oder nen Iro weiß ich aber nicht ^^ Ich kann es nur vermuten und daher denke ich, bleibt es jedem überlassen was er glaubt, oder nicht? Ich stelle ihn mir im übrigen wie einen alten Herrn vor, der aber auch wiederum jung ist. Naja, er ist halt Gott und er hat Humor! Das sieht man an Dingen, wie Bäume die aussehen, als hätten sie Gesichter ^^


    LG
    VB

    Also ... Ich habe jetzt die letzten beisträge gelesen und möchte meinen Senf dazu geben :) Jesus wurde ja von Gott geschickt und er war ja selber auch Gott (Dreifaltigkeit. Ich denke das ist klar XD) Aber er kam als menschlicher Sohn Gottes, der im übrigen mit ansehen musste, wie wir Menschen, egal ob Jude oder Schwarzer oder Karrierter oder sonst was, seinen Sohn foltern wie einen Schwerverbrecher und selbst die hatten einen besseren Tot! Ich als Mensch kann nicht begreifen, warum ein "Gott", seinen Sohn sterben lässt, aber ich weiß, dass er für uns gestorben ist und das ist manchmal so finde ich, voll für den Hintern gewesen. Ob er nun der "brave Sohn" war oder nicht kann eigentlich nur gott selber sagen, denn in der Bibel findet man dazu bestimmt nichts ;) Von seinem zwölften bis zu seinem dreißigsten Lebensjahr steht nichts in der Bibel. Wie viel Bockmist er in der Zeit gebaut haben kann, kann man nur erahnen. Denn mal im Ernst. Auch als Sohn Gottes, war er bei uns hier unten nur ein Mensch und solch ein Wesen hat Bedürftnisse. Ob er diesen nachgegangen ist oder nicht, kein Peil! Ich weiß nur eins. Er wird bestimmt sein Menschenleben gelebt haben und es genossen haben. Respekt aber gebührt ihm dafür, dass er solch einen Schmerz hat über sich ergehen lassen, für eine solch inkompetente Rasse, wie den Menschen -.- Das würde ich nicht tun, da bin ich ehrlich und das ist doch dann wieder eine Sünder oder nicht?


    Also solche gedanken sollte man eigentlich nicht haben, aber bei dieser Frage ist das eine Ausnahmesituation, wo doch bald Ostern ist und er "wieder" für uns stirbt.


    Wollt ihr mal pure Ironie kennenlernen. Ich zerbeche mir das Hirn, über dieses Thema und habe am K-Freitag Geburtstag. Na Happy B-day -.-


    LG
    VB

    Naja, dass mit der Achtung vor anderem Leben ist schnell ins rechte Licht gerückt. Man schaue sich bitte nur mal die Kriesengebiete der Erde an. Ich meine, wie viele von euch sehen die Erde als einen Ort an dem sie leben "dürfen"? Die menschheit ist meiner hinsicht nach, nur die Spitze des Eisberges und ja, damit will ich sagen und mich auch dazu bekennen, ich glaube an Aliens und auch an Gott! Meiner Ansicht nach, hat Gott ... Naja ich denke ich werde das lieber mal abtrennen. Zur veranschaulichung!


    Gott und die Menschen:


    Als Gott die Engel schuf, machte er sich Diener und Untertanen, die ihn in seiner Vollkommenheit anbeten ohne auch nur die Spur eines Zweifels an seiner Macht. Obwohl es einen Engel gab, der ihn nicht als das Hächste akzeptieren konnte. Luzifer oder Belzebub oder Teufel und er hat bei weitem mehr Namen als ich in meinem Leben je schrieben könnte. Er wollte sein wie Gott, weshalb er in die "Hölle" verbannt wurde. So die überlieferung. Gott schuf also den Menschen, der ihm nachempfunden, mit freiem Willen leben darf und sich entscheiden, ob er an ihn glauben will oder nicht. Für die die dafür beweise wollen, gebe ich gerne als Quelle Dogma an *LACH* Natürlich ist das keine Quelle, sondern eher ein Gedankengang, aber das macht uns Menschen wirklich so faszinierend. Wir sind unvollkommen und können um Verzeiung bitten auch wenn wir extreme Scheiße und ich meine wirklich große schei... also nen riesen haufen gesetzt haben. Ich kenne viele Menschen, die sagen, sie glauben nicht an Gott und es kam vor, dass sie in Momenten der Furcht das Wort "Gott" so laut schrieen, dass sie ihren Standpunkt quasi vergessen konnten. Ich schweife ab ... Wir Menschen sind nicht vollkommen!


    Menschen und Menschen:


    Es gibt Kriege seit der Mensch denken kann und genau liegt der Hase im korn. Er kann denken! Das ist das, was man als freien Willen bezeichnet, aber wenn nun Glauben oder Macht aufeinander treffen, entsteht das, was man im Allgemeinen einen Hahnenkampf nennt und der ist echt unter aller Sau, da es bei uns nicht Ohne *Boom* oder *Schnof* geht. Menschen, die nichts dafür können, müssen sterben, ob sie an der Lage schuld haben oder nicht, spielt keine Rolle, sie >müssen< sterben. ich sehe die Menschheit als ein Beobachter und mit offenen Augen, was mir oft die Laune am eigentlichen Leben verdirbt. es ist als würde man zwei Wölfen beim kämpfen zu sehen. Bis zum Tot! Ich muss mich korregieren. Entweder bis zum Tot oder bis einer, der Schwächere nach gibt! das ist es, was Gott als Erbsünde bezeichnet, so denke ich, denn der Mensch, kennt keine Gnade. Er tötet selbst Menschen, die um Gnade betteln. und das nur weil sie einen anderen Glauben haben oder nicht genug Macht haben. So eine Rasse als Krone der Schöpfung. Jaja und der Papst is ne Pornoralle! Ich will keinem auf dem Schlips treten. Bin Christ, aber was gesagt werden muss, kann man nicht zurück halten. Is wie ein intensiever furz! Der muss raus!


    Menschen, Gott und Aliens:


    Nunja, wir werden mit Sicherheit nichts von ihnen wissen. Wir vernichten uns! Sie werden vermutlich lachen, wenn sie uns sehen! Sind wir bereit? Diesen Satz liest man auf jedem Ufo-Anbeter-Homepagekomplex. Hier meine Gegenfrage: Warum haben wir Haare? Ich meine das wir bereit sind kann man ausschließen, da wir intollerant gegenüber unserer eigenen Rasse sind und sie auslöschen, wie einen Virus. Gott hat bestimmt einen zweiten versuch gestartet, aber weit weit weg, von uns intolleranten Menschen und wenn es soweit ist, werden wir es wissen!


    Um jetzt nicht lesen zu müssen: "LOL, der schreibt am Thema vorbei und dann noch so nen Schei...bendreher!" ist es so glaube ich sinnvoll, zum Schluss noch einmal zusammen zu fassen, was ich in meinem Roman eigentlich sagen wollte.


    Als grund für einen Besuch kommen so viele Dinge in Betracht, dass es eigentlich unwahrscheinlich ist, dass wir den wahren Grund auch nur erahnen könnten. deshalb der Vergleich mit Dogma ;)


    In diesem Sinne,
    Möge die macht mit euch sein!


    LG
    VB

    Also lieber Irrwisch, ^^


    ich sage es jetzt einfach mal so. Dieses Forum oder speziell dieser Teil des Forums beinhaltet *urban Legends". Deinem Posting zu Folge, hattest du also potenziell auch Interrese an meinem Beitrag. So viel also zu deiner Frage "Who cares?" Jetzt aber mal die guten Seiten an deinem Beitrag zu meinem Beitrag. Danke! Du hast den Unterschied zwischen Leichenhalle und Leichenschauhaus erklärt. Darauf ein Amen! Du hast das getan, was ich nicht tun wollte, da ich davon ausgegangen bin, es würde falsch verstanden, was jedoch nur der fall gewesen wäre, wenn ich das erleutert hätte :D habe ich aber nicht und somit sollte die Sache eigentlich aufgelöst sein, klar soweit? ;)


    was ich damit sagen wollte: "Eh voll korrekt DANKE Alter !!!"


    LG
    VB

    Also, dass es ein Nachtwächter war, hat mich auch gewundert, da es für sowas doch Alarmanlagen gibt :D, aber man kennt das ja aus solchen Geschichten. Mit der ergründung der Qelle brauche ich leider noch etwas *g*


    LG
    VB

    Ja, es war eine Leichenhalle in einem Bestattungsunternhmen. Dort stehen immer Kerzen für die Trauerfeier (sie waren aus, soweit ich weiß).
    Jedenfalls habe ich mich am anfang verschrieben und bitte um Entschuldigung Lexidriver ^^


    LG
    VB

    Naja ... Die zeitung existiert nicht mehr, aber ich kann mal versuchen mehr über die Quelle rauszubekommen. Das die Klage zurückgewiesen wurde liegt daran, dass die Zeugen augesagt haben (die Teenager), sie wollten dem Mann einen Schreck einjagen und dieser sagte aus, er habe aus Affekt nach dem Kerzenständer gegriffen und den jungen erwischt. Er gab also zu die *Tat* begangen zu haben, jedoch konnten ihm keine Vorsätze oder ein Motiv zugesprochen werden, was zum Freispruch führte!


    Die Jungs haben sich bei ihm entschuldigt soweit ich weiß.


    LG
    VB

    Okay mit Prophezeiungen kann ich meine Kreativität ausleben und meine eigene Vorstellung einer negativen Vorstellung freien Lauf lassen. hehe.


    Die Zukunft wart lange dem einen Gedanken,
    Des einen Leid, lässt den Nächsten erkranken.
    Im schicksal der Welten gebadet im Leid,
    verschwindet die Erde im im tollkühnen Neid.


    Am Tage der Götter, wenn Terra zerbricht,
    der schwarze Mann sein Machtwort spricht
    und die Rassen im Weltall den frieden bringt
    wenn des Krieges letztes Horn erklingt.


    Ich hoffe das ist jetzt nicht zu blöde ^^ Hab einfach mal meine Gedanken fließen lassen. Ich hoffe es gefällt euch.


    LG
    VB

    Ich finde, dass Träume dazu da sind, den menschen zu helfen ihre Ängste in den Griff zu kriegen. Ich habe Angst vor dem Tot und träume daher oft von trauerfeiern und Friedhöfen, aber ich werde mitlerweile vorher wach, da ich diese Situationen erkenne und mich wach kniepe. (luzides Träumen)
    Ich hatte mal diesen Traum vom Weltuntergang *lach*, in dem Aliens die Erde retten wollen und uns auf ihren Planeten bringen. Mit den neuen Fertigkeiten war der Mensch vollkommen und die, die auf der erde zurückgeblieben waren, starben einen entsetzlichen tot. Was ich damit sagen will, ist das man in träumen Wünschen oder Ängsten begegnet, die man am Tag nicht genug bearbeitet hat.


    LG
    VB

    Naja ... Auf Nibiru sollen ja die Anunaki leben. Ein intelligentes Volk *lach*, dass auf der suche nach Gold ist *weglach* und dabei auf die Erde kam und wieder kommt, um unsere Ressourcen auszubäuten. Nibiru soll aber auch der Planet der Götter sein. Ich glaube auf alten Schrifttafeln sieht man auch so ein Symbol mit einem geflügelten kreis. Ich finde eben dieser Kreis sieht der galaktischen Synchronisation ähnlich, aber das ist nur eine Hypothese!


    LG
    VB

    Naja man kennt das ja ... Ein Urereignis wird durch die verbreitung über einen Nächsten zu einem Ereignis. Der Ursprung kann also Abweichungen zu dem haben, was übermittelt wird. Ich denke auch, dass sie Kerze b.z.w der Kerzenständer vorher weggenommen wurde. Allerdings ist die Geschichte muss ich zu geben meine Lieblingsgeschichte.


    LG
    VB

    Guten Morgen,


    Meine Mutter hat mir mal folgende geschichte erzählt, die sie in einer Zeitung gelesen hatte.


    Ein Mann der sehr nach den Richtlinien seiner Religion lebte (Christentum) war gerade damit beschäftigt, seiner Arbeit als Nachtwächter nachzugehen und machte seinen Rundgang im Leichenschauhaus. Ein paar Teenager, die dem Mann einen Schreck einjagen wollten, schlichen sich in die Halle und einer von ihnen plazierte sich in einem leeren Sarg. Als der Mann nun vorbei ging, um seine Runde abzuschließen, kam der versteckte Junge aus dem Sarg und richtete sich auf. Der Wächter erschrak und griff nach dem Kerzenständer. Mit den Worten: "Wer tot ist, ist tot!" schlug er dem Jungen den Kerzenständer in den Schädel. Als de anderen Ihren Freund suchten, fragten sie den Wächter, ob er Jemanden bemerkt hätte. Er aber sagte ihnen, dass er außer den toten niemand gesehen habe. Sie gingen in den Raum und fanden ihren Freund tot im Sarg liegen. Die kerze hatte er noch im Kopf. Davon erbost, was der Wächter getan hatte, beschlossen sie ihn an zu zeigen. Die Anklage wurde abgewiesen und die Teenager bekamen Arreste wegen groben Unfuges.


    Ist doch eine schaurig schöne geschichte oder? Jedenfalls stimmt sie wirklich und soll in der nähe meines Wohnortes passiert sein. Was haltet ihr davon? Kennt ihr auch Geschichten solcher Art?


    LG
    VB

    Also. Mein Lieblingsvogel, der Weißkopfseeadler kann bei einer Spannweite von knapp 2 Metern (oder 1,5 Meter *hust*) ca 200 Km/h oder schneller fliegen. Ich durfte einen dieser Vögel in Aktion sehen. Es war bei der "Herry potter-Nacht" auf Burg Satzvey. Ich liebe Greifvögel und dieser Adler kann definitiv so schnell fliegen ;) Allerdings ist es schon komisch, das Barak Obama zu gibt an Aliens zu glauben und er ist bei fast allen beliebt. IN unsere Schule sagte einer meiner Mitschüler: "Das ist ein Mann, den man eher als Kumpel sieht. Ein Präsident wie dieser ist einfach nur geil!" Ja. So ist er halt der gute! ^^


    in diesem Sinne
    LG
    VB

    Naaaaaajaaaaaaaaa... Also ich will jetzt nicht Martin von Däniken werden oder so, aber ich denke wenn es sie gibt, dann könnte es ja sein, dass sie auf uns aufpassen und im Notfall, wie eine Mutter oder ein Vater die Bremse ziehen.


    Beispiel:


    Wir haben alle die Schnauze voll und schreien: "Werf ne Bombe rein!" Die Aliens beamen uns kurzer hand in ihr Schiff und dann gibts "popo voll" oder "Aska mit Schuhnägel", wie mein Opa immer sagte (Gott möge seiner Seele gnäsig sein).


    Beispiel 2:


    Der Maya kalender geht zu Ende und die Anunakis kommen *wam bam baaaaaaaaa!!!" XDXDXD Dann kommen die stillen Beobachter und
    sagen: "Du komms hier nit rein"


    Beispiel 3:


    Jetzt sind sie mal die Bösen! Wir haben unsre Erde halb vernichtet und sie machen den Rest. *Zimmmmmm* Die Erde wurde von einem Traktorstrahl zerstöhrt ^^


    Beispiel 4:


    Ein 2 Meter großes Alien rettet die Erde vor dem Untergang durch ein schwarzes Loch.
    (das war der geilste Traum meines Lebens und so real *freu*)


    Nun ja. Wisst ihr jetzt, was ich meine? Es gibt so viele Gründe warum sie herkommen könnten. Sich da zu entscheiden ist einfach blöde :spock:


    In diesem Sinne
    LG
    VB