Beiträge von vendigoboy

    Ronin. Das hast du schön gesagt :cry:


    Nein im Ernst du hast Recht. Also die BRD macht das meiner Auffassung nach wie die Ammis. "Das gibt es nicht" und "wir wissen nichts". Alles Andere ist Propaganda. Nun ich war wie einigen bekannt ist aus privaten Gründen etwas länger nicht mehr hier, aber im Grunde habe ich fast jedes der aktuellen Themen für mich selber erarbeitet. Das Interessante daran ist: Ich war die ganze Zeit nicht einmal hier im Forum. "Ich bin ein Mann der Taten, bloß tue ich nichts" :lol: Das habe ich mal in der Schule gesagt, als es um die Zukunft ging. Ich möchte einmal bei solch geheimen Vereinigungen Mäusschen spielen dürfen 8-)


    LG
    VB


    Edit Dazee: Emoticons sind KEINE Rudeltiere...Bitte hier lesen: http://www.paraportal.de/index.php?page=Thread&threadID=3698

    Zitat: Mister X


    Auf dem Gebiet Aliens jedoch gibt es genug Augenzeugen(Militaer,Polizisten,Piloten etc)

    Bei >fast< allen paranormalen Erscheinungen gibt es "Beweise" und diverse Vidios oder Fotos. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese Sachen existent sind. Es gibt auch in diesen Bereichen "Gläubige" und Skeptiker. Wie gerne würde ich noch zu den Gläubigen gehören, aber mal im Ernst, was Fabelwesen angeht, so muss man sich jedoch fragen: "Glaube ich daran oder nicht?" Ich überlasse jedem die Entscheidung, denn für mich steht fest, wenn ich mir Gedanken über so etwas mache, erscheinen mir Außerirdische und Raumschiffe noch am realsten. Wir sind eine einigermaßen intelligente Rasse im universum und man kann sogar mithilfe einer Formel die Wahrscheinlichkeit für anderes Leben im Universum errechnen. ^^ Also ich würde sagen, dass ist doch mal was.


    liebe grüße
    VB

    I am back!


    Nach einer langen "winterpause" kann ich nun einige Infos lesen ^^ und mir mal Gedanken darüber machen ... Naja ich meine, wenn es intelligentes Leben im All gibt und wir ihnen Nachrichten senden können, dann könnte es ja sein, dass sie uns längst besucht haben und alten Zivilisationen zu anderen Zeiten beigewohnt haben. So ein genialer Mann *lach* Erisch von Däniken sagte mal in einem Film: "Niemand kann mir sagen, dass er nicht daran glaubt." Der liebe Herr Däniken ist schon ein komischer Kautz, aber auch *wahre* Genies wie Steven Hopkins (Ich hoffe das ist richtig geschrieben) machten sich Gedanken, über Lebewesen, die außerhalb der Erde leben und intelligent sind. Er war allerdings der Auffassung, dass diese Wesen uns nicht den Frieden bringen, wenn sie uns besuchen! Man sieht also, dass die Auslegungen der Menschen in vielerlei Hinsicht beeinflussbar ist. Wenn sich mehr als 7000 menschen zu einer Relligion bekennen wird sie anerkannt. So wurde in Irrland tatsächlich bei einer Volkszählung der Jeditum als Religion anerkannt *rofl* Naja jedem das Seine. Ich bin sicher, dass Gorge Lukas tränen in den Augen hatte, als er davon erfuhr, dass er eine Relogion geschaffen hatte :lol: Nun aber zurück zum Thema ...


    Die Forscher sagen es müsse leben geben und fangen an das wesentliche aus den Augen zu verlieren ... Sie nehmen Berechnungen und und addieren sie mit den Fantasien, der Bewohner des gesammten Planeten. Ich habe vor
    einigen Wochen eine Dokumentation gesehen. Ein Astronaut der NASA gab in einem Interview zu, er habe *echte* Aliens und Raumschiffe gesehen. Man brachte diese Aussage sofort als absolut letzten Beweiß an, dass es *sie* gibt.


    Ein weiterer *Beweiß* soll die Aussage eines Forschers sein, der angeblich drei verscheidene Rassen von Aliens gesehen hat und ihre Raumschiffe gleich dazu! Er hat dies unter Eid geschwohren *ROFFEL*


    Naja abschließend kann ich nur sagen: "Macht eure Augen mal gaanz weit auf und guckt mit gespannten Augen in den Himmel, den eins weiß ich und das ganz gewiss. Es gibt da oben Sterne wie sand am Meer und nicht nur Aliens machen das Universum so anschaulich!"


    In diesem Sinne,
    Liebe grüße
    VB


    EDIT Cat:
    Beitrag formatiert!

    Hallo ihr Lieben...


    Letzte nacht war ich auf entdeckungsreise in einer fremden welt ...
    als gedankenstütze kann ich wenn ihr wollt meine Notizen, über den traum von gestern gerne posten und ihr könnt dann selber darüber urteilen ...


    Nun ja. Wie dem auch sei. Ich wollte nun mal fragen ob ihr methoden kennt, einen Traum "weiter" zu träumen oder ihn noch einmal zu träumen, da mir einige Stellen noch nicht ganz klar sind bzw. ich gerne wissen möchte was dort geschieht.


    vielen lieben dank
    maddin :D

    Davon habe ich auch gehört ^^


    ich spiele das auch :) manchmal 10 stunden am tag, aber wenn man das länger spielt is das einfach nur öde XD und langweilig :)

    Jopps. Vielen dank für die antworten. Ich denke auch es wäre cool in einer virtuelen Realität herumzulaufen. das wäre wie ein life videospiel ^^ mortal kombat 4D wäre doch echt geil oder nicht.

    Ich habe mal eine Frage. Was haltet ihr so von virtuellen Realitäten. Mein ihr die Technik wird sich bessern und realitätsnaher. Wie stellt ihr euch die "perfekte Realität" vor. Ich meine nicht wie eine Welt, schließlich haben wir ja nur die eine Realität und was die hervorbringt ist sehr schön. Ich meine im sinne einer Art Führung oder virtueller garten oder so ... Was denkt ihr darüber?


    lg
    maddin


    EDIT Cat:
    Hab "virtuell" mal korrigiert ;) und die restlichen Beiträge verschoben.

    Jaha ^^


    Heute regt mich auf, dass ich eigentlich eine magenspiegelung bekommen sollte. Jetzt bin ich aber krank und sie muss verschoben werden. Ich hatte es ja schon fast hinter mir. Am dienstag wäre sie gewesen XDXDXD

    ^^ das mit dem wachklingeln kenne ich von früher (vor acht oder neun Jahren). Ich und meine Schwester waren alleine zu hause und es rief andauernd jemand an, sagte aber keinen Ton. Nach dem dritten oder vierten mal wach werden. Nahmen wir uns eine Entenpfeife. das ist so ne Tröte, die vorne nen Entenschnabel hat. Die werden meistens an Karneval geworfen. Naja wir nehmen die jedenfalls und warten geduldig ab. Es klingelt wieder und wir: "TRÖÖÖÖÖÖÖÖÖT!" Am nächsten Morgen kam unsrere Tante zu besuch und unser Onkel hatte ein Kühlacku an den Ohren XD Er hatte in dem Moment das erste Mal versucht bei uns anzurufen. naja leid tut er mir schon, aber wir konnten danach endlich in ruhe pennen XD


    lg
    maddin

    Wenn es zu einem dritten weltkireg kommt, dann sind wir eh alle muß. Ich denke aber das wir uns dann alle in wenigen monaten vollkommen selbstzerstört haben.


    lg
    maddin

    so ein mief ist ekelhaft. Ich habe sowas nicht oft gerochen ^^ aber man sagte mir des öfteren, wenn man das riecht, ist das der tot, der den menschen ereilt ^^ Nun klingt ja schon interessant aber auch gruselig.


    lg
    maddin

    Solche Spuren habe ich auch bei uns im Wald gesehen. Manchmal machen kleine Vögel solche spuren wenn sie in geringen Abständen durch den Schee hüpfen. Das sieht total drollig aus, wen die da so rumhüpfen und den Schnee abschütteln :D


    lg
    maddin

    Okay ich hbe nun mal die Schlüsselfiguren des Laternenabends zusammengefasst.


    Die Schlüsselfiguren des Laternenabends


    Der Laternenmann: Der Laternenmann ist ein Mann, der einen Geist im Wald gefunden hat und ihm die letzte Ehre erweisen will, indem er seinen Weg zur Kirche beendet, Der Geist wollte zur Beichte gehen und ist über Vierhundert Jahre alt. Der Mann trug die Laterne zum Altar in der Kirche und brachte damit viele verlorenen Seelen zur Kirche. In der Kirche stellte er die Laterne auf den Altar und legte den Kopf auf den Boden. Er begann zu beten und dankte Gott für sein Leben und die prachtvollen Dinge des Lebens. Er ist ein Symbol für einen bereuenden Christ, der Gott für sein Leben dankt und soll die Menschen dazu anregen zu beten.


    Nemorosus: Das Wort Nemorosus kommt aus dem lateinischen und bedeutet Waldreich. Nemorosus ist ein Mann mit einer Echsenähnlichen Maske. Er taucht in der Geschichte des Laternenmannes nicht auf. Er stellt die bösen Geister dar, die der Laternenmann aus dem wald mitbringt. Damit die Geister nicht in dem Dorf bleiben. Gehen der Laternenmann und Nemorosus zu jeder vollen Stunde durch die Straßen und vertreiben die Geister mit Geräuchen. Das furchteinflössende Gesicht von Nemorosus und der Lärm halten die bösen Geister und Dämonen fern. Während der Laternenmann betet, wacht Nemorosus über ihn. Ähnlich wie der Laternenmann, sagt er nichts und bleibt stumm.


    Der Reiniger: Der Reiniger nimmt eine Stunde vor Mitternacht die Wünsche der Leute aus dem Korb und übergibt sie dem Laternenmann, der die Wünsche ohne sie zu lesen verbrennt. Er verweilt während des gebetes beim Laternenmann. Auch der Reiniger ist nur ein Symbol und taucht nicht in der Geschichte vom Laternenmann auf. Der Reiniger steht für die Leute in der Geschichte, die ängstlich ihre Fenster mit dämonischen Fratzen schmückten, um böse Geister fernzuhalten. Er ist eine Art Veranschaulichung dafür, dass es sich beim Laternenabend nicht um Halloween handelt. Der Reiniger sieht aus wie der Sandmann, ist aber mit einer Maske bekleidet, die ein großes Lachen im gesicht hat, denn er steht für all die Wünsche, die die leute bis zum nächsten Jahr haben.

    Zitat:
    Jesus ist ein Teil Gottes, trägt das Göttliche in sich


    Ich denke damit ist die Dreifaltigkeit gemeint oder? :) Ich meine Gottvater, Gottsohn und Gott-Heiliger Geist. Gott schuf uns nach seinem Bilde und seinen Sohn schickte er zu uns, damit er für uns stirbt, um es uns zu ermöglichen in sein Himmerlreich kommen zu können. :)

    oh vielen lieben Dank. Jopps ich möchte damit unserer kirchengemeinde einen gefallen tun. Ich weiß noch, wie die Christmessen am heiligen Abend immer waren in unserer Dorfkirche war das immer recht schön und nachher dann die Leute auf dem Vorhof, die allen ein frohes fest wünschen. All das war immer schön. Jetzt wo die kirche geschlossen ist, möchte ich mit einem Event sowohl für die Großen, als auch für die Kleinen, under Kirche retten. Ich zähle mich zu den Kleinen ;) Ich würde mich sogar persönlich um die Laternen kümmern und den Laternenmann miemen. Die Gebete und Danksagungen sind ebenfalls ein Event, denn für die Älteren und durchaus auch die Kinder steht am Altar ein Korb für ihre Wünsche, die dann vom Laternenmann um Mitternacht verbrannt werden. Mit dem Hof schmücken und Laternen basteln wird die Sache erst interessant. Auch wenn sonst im Jahr nicht viele Laternen hängen sollen, so sollen am Laternenabend viele Laternen leuchten. Als einnahmequelle dienen Spenden und geld für Fotos mit dem Laternenmann als Werbegag und Errinerungen. Man könnte auch Keske backen, die die Leute gegen kleine Spenden in variabler Menge kaufen können. Man muss jedoch versprechen, das geld nur für die Kirche zu verwenden. Sollten viele Leute am laternenabend teilnehmen, kann man im nächsten Jahr essen und Getränke anbieten und vielleicht den Weg des Laternenmannes darstellen, wenn er seine Laterne aus dem Wald bringt.


    Das Interessanteste für mich wird sein, wie die Leute auf das neue Event reagieren. Erziele ich damit den gewollten effekt? Fangen die Leute an einen Sinn im beten zu sehen? (verlorenen Seelen helfen) Wird das neue Fest zum Wahrzeichen unseres Dorfes?


    All diese Fragen bleiben offen, bis der Laternenmann wieder heimkehrt, um auch im nächsten Jahr zu beten.

    Okay ... Cat darf ich dir eine frage stellen? Was denkst du über einen Abend an dem Man an der kirche laternen aufhängt und den leuten die Gelegenheit gibt zu beten. Als Hauptfigut des Abends nimmt man einen Maskierten mit einer Laterne. was genau gemeint ist steht weiter oben. :)


    lg
    maddin

    Vielen dank halt ^^


    Das mit dem Festtag überlege ich wirklich ... Man muss ja nichts großes machen, aber den Leuten die gelegenheit geben ihre fantasie und ihre Wünsche auszuleben und dafür Gott mit gebeten zu danken finde ich toll. Immerhin ist er der "Held" der Kirhce und nicht der Laternenmann. Der Laternenmann darf während der ganzen Zeremonie sowieso kein Wort sagen.
    Er ist nur ein Symbol und Symbole können nicht reden :D:denk:

    Naja ... Wenn ich solch ein Fest machen würde, dann nur für die Leute die beten wollen. der Laternenmann wäre nur eine >metapher< um die sache anschaulich zu gestalten. Als ich jünger war, wurde mir von einem Pastor den ich sehr mochte gesagt, ich solle beten, damit die verlorenen Seelen in den Himmel kommen. Ich habe nichts dabei gedacht und einfach gebetet. Das machen viele Kinder heute noch so. Wenn sie überhaupt beten. Mit dem Laternenmann bringt man einfach schwung in die Sache und Kinder mögen doch bunte Laternen. man muss ihnen natürlich sagen, dass er nicht echt ist, da gebe ich dir Recht. Man muss ihnen klar machen wie wichtig beten ist und mit so einer kleinen Geschichte kann man das doch gut.


    Ragnarsson du bist ein guter Parner in solchen Gesprächen. Man kann gut mit dir diskotieren. Weiter so. Vielen Dank. Dir auch danke nobby. Allen anderen natürlich auch.


    lg
    maddin