Beiträge von vendigoboy

    hääääh :lol: ???
    Warum denn eine verfluchte Lampe? Der Mann zeigt den Seelen in der Dunkelheit ja nur den Weg! Er selber ist ja noch nicht mal der Laternenmann. Der eigentliche Mann mit der Laterne ist ja schon befreit, da er gefunden wurde und nicht mehr aus dem Wald finden muss. Nun bringt der Mann, der ihn gefunden hat die Laterne aus dem Wald und ihm folgen, ohne das er es merkt, jede Menge Seelen. Eine verfluchte Lampe wäre es, wenn der Mann die Seelen in der Laterne fängt, aber er will ihnen nur "Heim leuchten!"

    Aso. das meinst du. nein, der laternenmann sammelt ja keine Seelen. Du musst dir vorstellen du gehst durch den wald und da knircht und kracht es extrem. Du fragst dich wie viele Seelen wohl in solch einem Wald sein könnten, was meine Inspirationsquelle war. Nun lies ich meiner Fantasie freien lauf. Ich "erfand" kurzer Hand einen Mann. ich wollte ihm aber keinen Namen und kein Aussehen geben. deshalb das vermummte Auftreten und die Verkleidung. Irgendjemand sieht ihn nun durch den Wald gehen. Er hällt eine Laterne vor sich um etwas sehen zu können. Als er erwischt wird ist sein, nennen wir es mal "Fluch" aufgehoben und er muss nicht mehr umher wandern. Die Person die sein Gewand enddeckt hat, findet die Notiz auf der steht, dass er beichten wollte und das er scheinbar schon um sechszehnhundert umhergewandert ist. Der mann geht also davon aus, dass es sich bei dem Mann mit der laterne um einen Geist handelt. Er möchte dem Geist den Gefallen tun und seinen Weg beenden. Er legt die kleider und die Maske an (der Mann trug sie aus Charm wegen seiner Missetaten, die er beichten wollte) und nimmt die Laterne in die Hand. nun geht er den Weg entlang und kommt aus dem Wald. Als er in der Kirche ist und gebetet hat, sagt ihm der pfarrer, dass er tausende von Seelen mit seiner Laterne aus dem wald geführt hat. Deshalb nennt der Pfarrer ihn ja auch den Laternenmann. Aus Furcht vor den "bösen geistern aus dem Wald" hingen die Leute ein Jahr später dann ihre Fenster zu mit Masken und der Laternenmann, der ja nur ein normaler Mann ist, kommt wieder mit seiner Laterne den Weg entlang, was die leute natürlich aufbauschen indem sie geschichten über den Laternenmann erzälen.


    Ich finde, da er ja die verirrten Seelen nur mit seiner Laterne aus dem Wald führt, damit sie mit ihm zur kirche kommen, ist das doch eigentlich nichts schlimmes, oder?

    Hmmmm ... Okay was genau ist daran ketzerei? Will deine Aussage nicht in frage stellen, aber ich sehe halt nichts blasphemisches daran, den leuten eine gute Show zu bieten und sie dafür um spenden für die Kirche zu bitten. die Story is nur als metapher gedacht. ich meine gottes Sohn der am heiligen Abend geboren ist, hatte ja auch keine Rote jacke und Stiefel an und mach Werbung für Cola ^^ Aber auf diese Art ist das halt für Kinder interessanter, wenn man sagt, da geht ein maskierter Mann zur Kirche. der hilft den verlorenen seelen den Weg zur Kirche zu finden (nicht mehr als ein Loze!) und bittet für sie um Vergebung. Eine Feiertagsmetapher, wie der Osterhase, der Weihnachtsmann oder das Christkind, dass Geschenke verteilt. Es kommt halt auf den Sinn an, der dahinter steckt. Was genau meinst du denn, was ich damit bezwecken will?

    Hey. Ich war heute im Wald und da ist mir ne tolle Story eingefallen. Die könnte man ja zum Symbol des laternenfestes machen. In der geschichte wird klar, dass es nicht direkt was mit kirche zu tun hat, aber die Symbolik kann man gut erkennen denke ich. Der Sinn ist, dass die Leute, die in der Geschichte die seelen darstellen, über das Fest den Weg zur kirche finden.
    Sie werden indirekt zum beten gebracht. Wenn sie nicht beten gehen, denken sie aber an diesem fest darüber nach und das rbingt auch schon Einiges :)


    Hier nun meine Story:


    Der Laternenmann
    Es war kalt und der Wind pfiff durch die Äste. Ein winterlicher Spaziergang, kann belebend sein. Ich schlich durch den Schnee und vernahm Geräusche, die man nur im Wald hören kann. Man hörte den Schnee, der leise auf die Bäume fiel und an ihnen haftete, wie die Farbe auf dem Gemälde eines Künstlers. Die Natur ist wahrhaft schön anzusehen. Ich ging weiter und es war still. Meine Beine waren kalt und nass. Ich setzte mich einen Moment hin und blickte um mich, um zu sehen, wo ich gerade war. Ich hatte die Orientierung verloren und es wurde sehr kalt. Als ich fast eingeschlafen war, bemerkte ich eine helle Stelle im Gebüsch. Ich sah hinüber und musste feststellen, dass dort eine Laterne leuchtete. Ich stand auf und rannte auf das Licht zu. Nun sah ich einen Mann, der die Laterne hielt. Er war in rote und braune Gewänder gehüllt und trug eine Maske. Ich ging auf ihn zu und fragte: „Wissen sie wo ich hier bin?“ Als ich diese Frage gestellt hatte, blickte der Mann auf und ein Windzug pfiff durch die Maske. Ich traute meinen Augen nicht, aber der Mann verschwand. Ich nahm seine Kleidung an mich und fand einen Brief, den der Mann bei sich trug. Der Brief war auf das sechszehnte Jahrhundert datiert. Ich bekam Angst und las weiter. Der Mann war auf dem Weg zur Kirche. Er wollte um Vergebung bitten. Offensichtlich hatte man ihm den Weg zur Kirche beschrieben, aber er kam nie lebend dort an, weil er sich im Wald verirrt hatte. Ich dachte mir, um der verlorenen Seele einen Gefallen zu tun, bringe ich den Anzug in die Kirche. Ich zog mir die Gewänder an und nahm die Laterne. Ich ging den Weg hinunter und die Laterne leuchtete mir den Weg zum Dorf. Als ich im Dorf angekommen war, sahen die Leute aus den Fenstern. Sie wunderten sich über das Kostüm und die Laterne. Ich trug die Laterne bis in die Kirche. Dort stellte ich sie auf den Altar und kniete nieder um zu beten, da kam der Pfarrer die Türe hinein. Ich ging zur Türe raus und merkte, wie sich der dunkle Sog aus den Gewändern verzogen hatte. Ich fühlte mich gut und der Pfarrer kam nach draußen. Er blickte in das Gesicht der Maske und sprach: „Du bringst eine Laterne an den Altar. Mit dir sind viele verlorene Seelen aus dem Wald gekommen. Gehe sich waschen und streife jene geister ab, die nicht an dir haften sollen. Ich bedanke mich im Namen hunderter Seelen, Laternenmann.“ Ein Jahr später berichteten die Leute im Dorf, sie haben im Wald ein Licht gesehen. Sie sagten, dass wäre der Laternenmann, der den verlorenen Wesen den Weg zur Kirche zeigte, damit sie ihren Frieden finden konnten. Ich ging durch die Straßen und sah dämonische Fratzen an den Fenstern hängen, die die bösen Geister abschrecken sollten. Doch alle Leute blickten voller Erwartung aus dem Fenster. Sie sahen mich an. Sie sahen in mir den Laternenmann, der die Seelen in den Frieden führt.




    (Martin Lohse, der 11. Januar 2010)

    Jopps. Das habe ich mir grade auch gedacht, aber man könnte ja die Türe verschließen. Man kann ja draußen die Laternen mit normalem Licht beleuchten und eine kleine Ecke überdachen. Das wäre denke ich machbar ^^ Für die kosten die da entstehen, wäre das laternenfest wiederum gut. Wegen der randalierer empfele ich die Laternen schlicht zu halten. Doe würden nämlich drann glauben. Die menschheit ist halt fantasielos. :D


    lg
    maddin

    hmmmmm ... Okay ... naja mir wurde von jemandem aus der kirchengemeinde gesagt, dass unsere Kirche (nur die in unserem Dorf) angerissen wird, weil sie nichts mehr nutzt O.O Ich fand sie immer schön. Mit der Aktion vom lichterfest, möchte ich was verändern und die Leute aufmerksam machen, darauf dass sie auch nachts oder abends beten können. Ich meine stel dir doch mal vor, du gehts nachts raus und einen Weg entlang. Links und rechts die Häuser in denen Teilweise noch Licht brennt. Du kommst an die kirche, die nicht wie sonst von Strahlern angeleuchtet wird. Du guckst hin und es hängen laternen anm Tor. das hast du noch nicht geshen und gehst hin. Da steht ein Schild auf dem steht, dass du beten darfst, wann immer du willst und immer willkommen bist. Du gehst duch das Tor und setzt dich auf eine bank ... Du siehst die laternen und Lichter ... Das ist viel "schöner" zum beten als immer in einer Trostlosen Ecke nur mit Kerzen. Ich sage ja nicht, macht einen Rummel drauß. Das ist ja keine Räuberhöhle. Das hat jesus damals ja auch gesagt im Tempel, als die Leute dort handelten.
    Allerdings könnte man so ein wenig geld für die kirche gewinnen, um damit einen kleinen Teil der Messen wieder aufleben zu lassen. Der Shintoistische Laternen-Effekt wäre für mich persönlich ein willkommernder Zusatz. Ich mag das einfach. Wenn man Jüngere leute mit damit zur Kirche bekommt, hat man ja noch mehr erreicht. Ich denke man sollte die Kirche im Groben so lassen, wie sie ist. Oder ist eine gebetsecke außen und ein paar Laternen Ketzerei? Ich denke nicht. ich hoffe sollte ich eher sagen!


    Lieeeebe Grüße
    Maddin

    vielen dank. Ich war bisher eigentlich ein betfauler mensch, aber ich denke das wird sich ändern. Ich möchte was ändern ^^ Ich denke ich werde mal mit dem OV (ortsvorsteher) reden, ob wir nicht mal in unserem Kaff ein Lichterfest veranstalten sollen. Damit würden wir geld für die Kirche reinbekommen und eine neue Art des kirchenfestes kreieren ... Von dem was da neu eingeführt wird ganz zu schweigen :D Es würden viel mehr leute beten.


    Danke für den lob. Ich bin sehr interessiert an diesem Thema und mit der leichten veränderung unserer betgewohnheit würde man ja nichts falsch machen. Ich meine wer würde nicht mal gerne beim Schein von roter Laternen beten und in der kalten Nacht sitzen ^^


    ^^lg
    maddin

    auch cool, aber ich denke grade bei uns Christen wäre es cool auch die kirche teilweise zugänglich zu machen und kerzen haben wir ja eig immer an, aber ein paar laternen und ein paar Bänke draußen zum sitzen ^^ Ich würde mit einer derer sein die Mitternachts beten gingen, wenn sie Frei haben :D Ich finde schon die passende gelegenheit.

    Jopps. Das stimmt. Ich meine ja auch, dass ich brispielsweise nach einer notsituation, aus der mir meines erachtens nach nur von oben geholfen wurde, eine kleine darbietung als dank bringe. zum beispiel eine Kerze anzünden. :) Das mit den Naturgeistern war nur ein Gedanke, da ich glaube, dass Gott neben uns auch andere Wesen erschaffen hat, die sich um einige Dinge kümmern. Zum beispiel ein Waldgeist, der sich um Dinge kümmert wie Bäume und andere Dinge, die halt im wald zu finden sind. Gott hat sie geschaffen, aber die Waldgeister >könnten< sich ja darum kümmern oder so :)


    Nuja :) finde es aber immer noch toll, dass ihr alle so fleissig mitmischt ^^


    liebe grüße
    maddin

    öhm joa ... ^^ Denke auch das Gott allmächtig ist, weil er für alle Bereiche zuständig ist, aber er hat ja auch seine Engel von denen sogar in der Bibel steht :) ich glaube das waren die Nerubiner, die den garten Eden bewachen. Wenn die so heißen XD ^^ aber man kann es ja auch sehen wie man will. Ich bin selbstverständlich auch ein katholik und glaube daher an den einen Gott. es gibt ja nur den einen, der dann aber seine Engel hat. :) Und während man nur Gott dankt kann man ja auf seine Art den Engeln auch für Hilfe danken ^^


    :D oder ?


    lg
    maddin

    hmmmmm ... Okay ... ich denke ich werde darüber mal mit meinem Diakon reden. Der hat mir beim Tot meines Opas auch sehr geholfen. Ich werde ihn morgen mal fragen, was er davon hält...


    Mit naturgeister meine ich Wesen, die zum Beispiel das wasser beeinflussen und den Wind. Diese Wesen wären dann auch Kreaturen, bei denen Man sich bedanken könnte. Natürlich wäre es dann so, das diese Geisterwesen von gott geschaffen wurden, denke ich. :) Wie stellt ihr euch die denn do vor zum Beispiel einen Flussgeist.

    Okay vielen Dank schonmal an dieser Stelle.


    Okay zuerst einmal :) Ich hatte nicht vor eine Darstellung gottes in meinen Schrein zu legen. Wie im Shintoismus soll er mir als gebetsort und Darbringungsgebiet für meine kleinen Opfergaben in Form von Getreide oder Obst sein. Ich möchte meine lebensart ändern und mich zum Besseren wandeln. Ich weiß, dass mag blöde klingen, aber nachdem ich eben zum tausensten mal meinen Lieblingsfilm geshen habe, sehne ich mich mal wieder nach mehr. Nun habe ich aber eingesehen, dass man nicht immer nur wünschen soll. Man muss auch mal was darbringen. um seine Liebe an Gott und der Menschheit zu demonstrieren.


    Morgen werde ich mal einen Spaziergang durch den Wald machen und ein paar teile sammeln die ich dann zusammen mit den Opfergaben verbrennen werde. Um mein Interresse an der kriche zu zeigen, werde ich mit unserem Pfarrer reden, ob man unsere Kirche wieder öffnen kann. Wenn sie keiner will richte ich dort meinen Schrein ein. Immerhin vergammelt sie so nicht vollkommen.


    Ich glaube ja auch an ein Leben nach dem Tot. Nur möchte ich EINMAL wie chihiro in dem Film die gelegenheit haben, diese Welt voller bunter kreaturen zu sehen, um hinterher einfach zu wissen, was es da gibt. Da dies jedoch vollkommen unmöglich ist, versuche ich einfach Gott und seine Engel zu ehren und die Naturgeister auch. Ich baue meinen Schrein und wenn er fertig ist zeige ich euch hier die Fotos, damit ihr seht, dass ich nicht lüge und es ernst meine.


    Nun mal eine andere frage... Was denkt ihr denn über naturgeister im Bezug auf Religion?

    Hallo Leute ...


    ich bin ja schon was länger hier im Forum und möchte nun an dieser Stelle erstmal meinen persöhnlichen Dank aussprechen. Ihr seit alle ganz lieb und diskotiert immer fleissig mit. Ihr appeliert auch an den gesunden Menschenverstand, was ich durchaus sehr lobenswert finde.
    komme ich nun zu meiner Frage.


    Ich habe gerade meinen Lieblingsfilm (Chihiros Reise ins zauberland von Hayao miyazaki) gesehen und die einzelnen Rituale des Shintoismus. Ich wurde als Christ großgezogen und finde im Shintoismus einige Parallelen. Andere Dinge finde ich einfach toll.


    Was wäre zum Beispiel, wenn ein Christ eine Art Schrein im eigenen Garten baut, um Gott und seine Engel zu ehren? Würdet ihr sowas verurteilen? Darf ein Christ überhaupt "milde" Opfergaben bringen? Beten tun wir alle, aber muss man da bestimmte Dinge beachten. Wäre es Falsch an Dinge zu glauben, wie Flussgeister und Windgeister?


    Ich mache mir darüber ernsthafte Gedanken und wollte euch einfach mal fragen, wie ihr eure gebetsrituale abhaltet. Falls ihr überhaupt betet ^^


    Liebe grüße
    Martin

    Nun ja ... Den tot eines geliebten Menschen zu verarbeiten ist wirklich schwer. Ich frage, weil ich das mti dem zug kenne. Allerdings war es bei mir ein alter zug und ich durfte bis zur Endstation fahren. Die menschen um mich herum waren blass und ihre gesichter hatten kaum Emutionen. Dann wurde ich rausgeschmissen bei voller fahrt und wurde wach.


    LG
    VB

    Okay hihi hab auch ein paar :D


    Kategorie: Gruselig


    Ich gehe über die Domplatte und eine blonde und sehr schöne frau kommt auf mich zu. Freudig erregt gehe ich auf sie zu und denke an nichts böses. da hakt sie ihren kiefer aus, wie ne Schlange und er sackt nach untern. Ihre Augen werden rieseig und reptilienähnlich, in einem gelben Farbton. Sie Faucht und ich werde wach ... ENDE


    Kategorie: Verrückt


    Ich bin an einem Strand und renne ins Wasser um zu surven. Was ich noch nie gemacht habe. Ich will grade ins Wasser und dann kommt eine Welle >vom Strand aus< und fegt mich weit hinaus. Als ich zappelnd versuche den strand zu erreichen, war ich plötzlich in einem Gebäude, während draußen ein Tornado wütete. Ich wollte die Türe schließen und wurde rausgerissen. Dann wurde ich wach ... ENDE


    Kategorie: Gruselig


    Ich komme in die Schule, wo leichen auf dem Boden verteilt liegen. Ich verstehe nicht was da vor sich geht, bis ich auf dem Schulhof stehe. es ist dunkel und regnet. Als ein Blitz über den Himmer rast, sehe ich nach oben und bemerkte eine Kreatur auf dem Dach. Sie hält einen Schüler in der hand und hat seinen Kopf noch im maul. ich werde wach ... ENDE


    Das sind nur ein paar. Ich hab noch ne menge mehr ^^


    LG
    VB

    Hört sich interresant an. Das mit deinem Bruder bedauere ich. mein Beileid. Ich habe mal eine Frage zu deinem Traum. Du sagst ihr fahrt in einem Zug, der mitten im Wald startet. War dieser Zug eher wie die der Neuzeit oder wie die der vergangenen Generationen. Ich meine mit Dampflogg und saßen außer euch noch andere Personen im Zug, wenn ja wie sahen die denn aus? Sorry finde das echt interresant deshalb die ganzen Fragen :D


    LG
    VB