Beiträge von Leni

    wie soll man sich auf diese bilder konzentrieren ? wenn einem klar wird was man da sieht, dann schaltet sich ja das bewusstsein wieder ein und man ist wach. Zumindest gehts mir so ^^
    Vlt liegts ja aber auch an der mangelnden Übung aber ich wache nach dem hypagnotischen Zustand entweder sofort auf,oder falle in einen normalen schlaf.

    Zitat

    Der hypnagogische Zustand ist übrigens völlig natürlich und hat in keinster Weise mit AKE zu tun, ist halt eine Art luzider Traum.


    Ja das wusste ich, ich kannte das schon früher, nur halt ohne den Knall. ich wusste nur nicht das "es" einen Namen hat :mrgreen:
    zu den Vibrationen, es waren leichte manchmal stärkere Vibrationen. Je nachdem wie nahe das Auto rankam wurde es stärker. Vielleicht kann man es am besten mit einer Brücke vergleichen über die ein Zug fährt während man selbst unter der Brücke steht.



    Luzide Träume kenne ich auch schon lange, die hatte ich oft während meiner Pupertät. Da war ich mir vollkommen bewusst das ich Träume und hab mir dann meinen Schwarm oder ein Popstar herbeigewünscht :mrgreen: Leider schaffte ich es allerdings nie lange diesen Zustand zu halten. Entweder ich bin aufgewacht oder einfach in einen normalen traum abgerutscht.
    Nach der Pupertät hat dies allerdings wieder aufgehört.

    Ich möchte nicht jedesmal ein neues Thema aufmachen, daher schreibe ich es hier rein. Ich hoffe das is ok.


    Ich hatte letze Nacht einen luziden Traum. Ich träumte das ich auf dem Mittelstreifen einer Autobahn stand. Es war hell, trotzdem hatten die Autos ihre Lichter an, ich stand da und war verzweifelt weil ich da weg wollte. Mit jedem Auto das sich mir näherte spürte ich die Vibration des Autos. Mir wurde klar das ich träume und der erste gedanke der mir kam war das ich da weg will. Ich schaute mich um und entdecke eine Brücke. Ich wollte unbedingt auf die Brücke, und plötzlich stand ich auf der brücke. Keine ahnung wie ich da hingekommen bin. Danach fiel ich in den normalen schlaf.


    Mich ärgert das ich nicht auf die Idee kam eine AKE zu versuchen. Können die Vibrationen der Autos die vielbeschriebenen Schwingungen gewesen sein ?

    danke für deine Antwort, nun weiss ich wenigstens das ich auf einem guten weg bin. Wenn doch nur dieser Knall nicht wäre. Ich hoffe das ich nächstes mal auf den knall vorbereitet bin und nicht mehr erschrecke.


    Als ich heute mittag ein kleines Nickerchen auf der Couch gemacht habe kam ich wieder in diesen zustand und sah für den Bruchteil einer sekunde bilder. Diesmal sah ich meinen Brautstrauss und die Blüten des Strausses flogen davon( ich hab erst kürzlich geheiratet). Es könnten natürlich auch auch vorbeifliegende Lichter gewesen sein, so genau konnte ich das nicht erkennen,aber mein Gefühl sagt mir das es die Blüten waren. Als ich mir dessen bewusst wurde wurde ich wach , ohne irgendeinen knall.
    Ich hab nicht versucht diesen Zustand hervorzurufen ich wollte einfach nur schlafen^^. Sogar der Fernseher lief leise im Hintergrund.

    Ich lese nun seit mehreren Wochen hier im Forum, und habe auch schon 2 Bücher über AKEs gelesen ( Robert Peterson- Praxis der AKE, Robert Monroe - Der Mann mit den 2 Leben)
    Es wird teilweise sehr gut beschrieben wie man in diesen Schwingungszustand kommt, doch genau da liegt mein Problem.


    Ich lege also bequem ins Bett, nicht zu bequem damit ich nicht einschlafe, und ich versuche an nichts zu denken und konzentriere mich auf die schwarze punkte hinter meinen Augen. Bisher ist nie was passiert und ich bin immer eingepennt . Gestern jedoch hab ich mich wieder entspannt und ein Bild drang in meinen kopf, das bild war nur für den Bruchteil einer Sekunde da, ich konnte auch nicht erkennen was ich da sah, ich erkannte nur ein Fenster. Im nächsten Moment gab es einen einen lauten Knall, eine art explosion und ich schreckte hoch. Ich knipste das Licht an und mein Mann fragte mich was denn los sei. Ich erzählte ihm von dem Knall doch er hatte nix gehört.
    Dann erinnerte ich mich daran das ich hier im Forum etwas über den Knall im kopf gelesen hatte, doch wo waren die Schwingungen ? Und wie schaffe ich es nicht zu erschrecken ?
    Was mich wirklich irritiert ist das ich keine Schwingungen hatte. Ich dachte das die dazu gehören ?


    Grüßle
    Leni

    Nein, ich errinner mich leider an fast gar nichts mehr.
    Ich kann mich auch nicht an schwingungen erinnern wie es hier immer wieder beschrieben wurde. Ist ja auch schon jahre her :)
    Ich weiss halt nur noch das ich am einschlafen war und als nächstes sah ich meine mutter vor mir. Wie ich aus meinem körper rausgekommen oder gar wieder rein gekommen bin weiss ich nicht.


    Ich hätte gedacht das meine erste beschreibung auch eine AKE war. Ich hab hier viel davon gelesen das es "wesen" gibt die einem beim Ausstieg helfen sollen. Hätte ja sein können das so ein Wesen in Form eines guten freundes mich davon abhalten will. Auch von einem Knall hab ich hier schon öfter gehört.
    An die sogenannten Schwingungen kann ich mich aber leider gar nicht erinnern :(

    Also, ich lese nun seit einigen Tagen über AKEs, vorher wusste ich nicht mal das es sowas gibt :oops:


    Je mehr ich darüber lese desto mehr bin ich der meinung das ich schon öfters mal eine AKE gehabt habe, oder war es vlt doch nur ein Traum ? Ich bin total verwirrt.


    Ich erinnere mich an einen "Traum" in der ich mitten in der Nacht aufgewacht bin, weil ich ein Geräusch gehört habe. Ich lag in meinem Bett und war hellwach. Ich wollte aufstehen und nachsehen was da so ein Geräusch gemacht hat (ich habe Katzen, es gibt also öfters mal nachts einen Knall oder rumgerenne.)
    Ich wollte also aufstehen, hatte meine Augen offen und sehe vor mir einen guten Freund der auf mich zukam und mir seine Hand auf meine Brust legte und mich nach unten drückte. Mich packte eine Panik die ich vorher noch nie hatte. Ich dachte das er versucht mich zu erwürgen!
    Ich versuchte mich zu wehren, ich versuchte mit allen kräften nach ihm zu schlagen doch ich konnte mich nicht rühren. Er redete beruhigend auf mich ein, er sagte mir das ich keine Angst haben sollte denn er weiss was er tut. Dann murmelte er unverständliches Zeugs, drückte mich aber weiterhin runter und mit einem schlag riss ich meine augen auf und war nun wirklich wach. Ich machte das Licht an, natürlich war niemand da. Nichtmal die Katzen waren in dieser Nacht im Haus.


    Ich hatte als Kind auch schon solche Erlebnisse habe sie aber als verwirrte Träume abgetan.
    Leider erinnere ich mich nicht mehr so gut an diese Erlebnisse da sie ja schon zig Jahre hersind.


    An eines erinner mich noch recht gut.
    Ich war ca 10 Jahre alt und mit meinen Eltern im Spanien Urlaub direkt am Meer. Von dem Hotelzimmer aus konnte man bei offenem Fenster das Meeresrauschen hören.
    Meine Mutter wartete wie jeden Abend in meinem Zimmer bis ich eingeschlafen war ( ich war ein kleiner schisser) und plötzlich stand ich neben dem Bett und sah meine Mutter wie sie auf einem Stuhl sass und offensichtlich darauf wartete das ich einschlief. Das wars auch schon.


    Im gleichen Urlaub brachte mich meine mutter ins bett und wartete wieder darauf das ich einschlief, dann folgte ein merkwürdiger Traum. Ich "flog" aus dem Fenster weil irgendwas da draussen meine Aufmerksamkeit erregte. Draussen hatte ein Mann sein Geldbeutel fallen lassen und die Münzen fielen aus seinem Geldbeutel. Als nächstes stand ich auf der Strasse und beobachtete den betrunkenen Mann wie er fluchend seine Münzen wieder einsammelte.
    Im nächsten Moment weckte mich meine Mutter und sagte mir das draussen ein Mann sein Geld verloren hatte und ich doch mal schauen soll ob er alles eingesammelt hatte.


    Waren das nur Träume, Vorahnungen oder wirklich eine ausserkörperliche Erfahrung ?


    Ich habe nie versucht soetwas bewusst hervorzurufen, wie gesagt, ich wusste ja nicht mal das es sowas gibt.


    Liebe Grüße
    Leni