Beiträge von Anonymus

    Zitat

    toll, so bin ichs gewohnt... man stellt mal halbwegs eigene nachforschungen an und rechnet mal 2 min was selbst aus, dann wird eifnach nicht drauf eingegangen und man bringt nen neues, völlig nichtssagendes zitat an... dankeschön!


    Immer mir der Ruhe! Ich suche noch nach einem geeigneterem Video auf dem man den kompletten Zusammensturz sieht. :roll:


    Zitat

    jap, vor allem, wieso erfinde ich so ne story mit den flugzeugen? wäre es nicht viel einfach gewesen, man hätte gesagt die terroristen haben sprengstoff reingeschuggelt, dann hätte man das wtc gesprengt und gut?
    wieso macht man sichs da so kompliziert?


    Ist doch einfach: Nach dem Bombenanschlag in den 90er und den damit verbundenen, verbesserten Sicherheitssystemen, wäre es ziemlich schwierig geworden zu erklären wie das trotzdem passieren konnte. Da würde es sich noch unwahrscheinlicher anhören, wenn es dann hieße: Selbstmordattentäter haben es geschafft, mit Unmengen von Sprengstoff, ins WTC einzudringen und alles in die Luft zu jagen.



    Zitat

    Auch haben einige Leute, scheinbar Touristen, zufällig Videokameras dabeigehabt und konnten so das ganze Geschehen filmen.


    Hast du zufällig so ein "Touristenvideo" gesehen?


    Zitat

    Ausserdem, mal so ganz nebenbei: Wieso sollten die denn noch zusätzlich Bomben im Gebäude platzieren, wenn doch sowieso schon ein Flugzeug reinrasen soll? Mal angenommen, da waren wirklich Bomben drin und das Gebäude ist nur deswegen komplett eingestürzt. Das Flugzeugattentat alleine hätte völlig ausgereicht, um die Bevölkerung auf ihre Seite zu ziehen, da wären Bomben gar nicht mehr nötig gewesen.


    Könnte ja sein, dass sie das genutzt haben um noch etwas zu vertuschen.


    In Gebäude 6 welches unmittelbar neben einem der Tower stand/steht, waren viele Behörden beschäftigt. unter Anderem die Zollbehörde und auch das Kunstraubarchiv. Nach dem Zusammensturz des Towers wurde auch dieses Gebäude zerstört. Es gab Gerüchte über Explosionen. Jedenfalls wurde das Innere komplett zerstört außer die Außenwände, die danach noch standen. Diese Info habe ich aus einem Bericht der "Welt der Wunder"-Magazine 08/08.

    Hi Kathami,


    wirklich interessante Links ;) . Aber zu dem Film mit der Theorie es gäbe keine Flugzeuge, nun auch den hätte man theoretisch manipulieren können. Wie auch immer, jedenfalls zeigt uns der Film mal wieder, wer sich auf die "seriösen" Nachrichten verlässt - ist verlassen!


    Jedenfalls sind die Links es wert, sie sich anzuschauen^^


    ZU Realist2: Hier ein Auszug von einem Bericht des Links "Initiative Vernunft" von Kathami:


    Zitat

    Sollte sich tatsächlich herausstellen, dass Cruise Missiles in die Türme flogen, nur, um die Theorie der Flugzeugentführungen ins Spiel zu bringen (denn die Türme wurden physikalisch nachweislich gesprengt!), dann ist die offizielle Version, wonach das 'Terrornetzwerk Al-Kaida' der Urheber sei, nichts weiter als eine Verschwörungstheorie, ganz einfach schon nur deshalb, weil dafür die schlüssigen Beweise fehlen (z. B. wurden die WTC-Stahlträger bereits wenige Wochen nach dem 11. September 2001 nach Asien zum sofortigen Einschmelzen verschifft).

    Zu Realist2 aus der Diskussion die im Thread "Zeitgeist" entstanden ist. (und sorry wenn das hier schon 1000 mal durchgekaut wurde)


    Zitat

    warum das WTC so schnell eingestürtz ist, kann man sich auch leicht erklären; die innere stahlkonstruktion schmiltz auf einigen etagen, die oberen nahezu intakten etagen werden nicht mehr ausreichend gestützt, jetzt können die oberen etagen auf einigen etagen nach unten beschleunigen. eh sie dann auf einige intakte etagen treffen. jetzt haben die abstürtzenden etagen aber schon eine relativ hohe geschwindigkeit und bei der masse dreschen die eine etage nach der anderen weg.


    Ich verstehe euer Argument, aber einige Punkte kann ich trotzdem nicht nachvollziehen. Selbst wenn die hohe Hitzewelle die Stahlkonstruktion zum schmelzen gebracht hat (obwohl der Stahlkern von massivem Beton umhüllt war???), hätte diese Hitze wohl kaum die ganze ca. 400 m hohe Stahlkonstruktion zum schmelzen bringen können??? Also, wie du ja sagst nur auf einigen Etagen! Und die hätten niemals soviel Gewicht aufbringen können, dass der restliche Stahlkern einfach "verpulverisiert". Ein Teil hätte früher oder später an einem bestimmten Punkt seitlcih wegkippen müssen (meiner Meinung nach). Da wir jedoch gesehen haben dass das Gebäude in dieser Form und mit dieser Geschwindigkeit in sich zusammengestürzt ist, liegt die Vermutung nahe, dass der massive Widerstand (Stahlkern) jeweils kurz vor dem Aufprall der jeweiligen Etagen gebrochen wurde, mittels gezielter Sprengungen!


    Zitat

    bei 350m sagen wir ist das flugzeug rein, dann braucht der stein 8,44 sekunden
    bei 10 sekunden würde der stein von nem 490m hohen gebäude geworfen worden sein - so hoch ists aber gar nciht gewesen...
    alles im freien fall ohne reibung versteht sich...


    Anhand von den Aufnahmen habe ich mal mitgezält wie lange der Einsturz geadauert hat, kann mich aber nicht mehr so genau daran erinnern. Lag zwischen 8 und 10 sec. Von daher sorry^^ Aber wie du selbst sagst, der Stein würde von der Höhe nur 8, 44 sec. brauchen - im FREIEN FALL! Also erklär mir doch bitte mal, wie kann ein derartiges Gebäude, welches in sich zusammenstürzt (also kein freier Fall!!!) und von Etage zu Etage auf immer mehr Widerstand trifft, fast genau solange brauchen wie der Stein???

    Leute!!!!! Wir machen uns allein schon deswegen verdächtig, weil wir in diesem Forum posten!!!!!!


    Nein, keine Panikmache^^


    Ich glaube Benjamin Franklin hat einmal gesagt: "Wer bereit seine Freiheit für mehr Sicherheit aufzugeben, der hat beides nicht verdient"

    Hi,


    es ist mir egal wie oft du Einstein zitieren willst. Wenn ein Gebäude in sich zusammenstürzt, dann besteht dabei KEIN freier Fall!!!! Und das heißt: Es türmt sich immer mehr Widerstand auf!!!!!!! Außerdem, was soll deine Theorie mit dem Blatt Papier den beweisen? Was hat Papier mit Masse zu tun? Ein Blatt Papier bietet einfach nur genug "Angriffsfläche" für die Luft, daher braucht es länger bis es unten ankommt, aber wenn du dieses Blatt Papier zusammenknäuelst, wird es bestimmt etwas schneller fallen und die Masse hat sich dadurch trotzdem nicht verändert!


    Zitat

    Und so viel Sprengstoff? Wie hättest du den Sprengstoff in das Gebäude bekommen ohne dass es auffällt? Selbst wenn du Samtex oder C5 bzw. C4 nimmst hast du Rückstände und brauchst vermutlich ne halbe Tonne.


    Zu dieser Frage habe ich bereits gestern etwas geschrieben. Hier nochmal der Auszug:


    Außerdem Zeugenberichten zu Folge, gab es bereits Monate zuvor Bauarbeiten in verschieden Etagen die jeweils komplett von den dort besetzten Büroarbeitern geräumt worden waren. Einige Überlebende haben in einem Interview berichtet, dass ihnen aufgefallen sei, dass am Montag und am Dienstag vor den Anschlägen keine Sprengstoffhunde da waren, welche nach dem Anschlag 1993 dort dauerstationiert waren. Was hätten die den finden können???

    Hi Kathami,


    in der Sache man solle ruhig skeptisch sein und die Dinge hinterfragen bin ich deiner Meinung. Und dazu gehört wohl auch dass man Verschwörungstheorien selbst, bis zu einem bestimmten Grad anzweifeln sollte^^


    Doch zu der Sache:

    Zitat

    Und es ist doch wirklich erstaunlich, wie Terroristen es schaffen konnten, mit Teppichmessern Flugzeuge zu entführen. Ich meine versetz du dich doch mal in die Lage eines Piloten oder eines Passagiers und da steht ein Kerl mit nichts weiter als einem Teppichmesser vor dir und du wüsstest genau dass du nur noch wenige Minuten zu leben hast. Müssten es nicht eigentlich die Terroristen gewesen sein die Angst hätten haben müssen vor knapp 100 Passagieren die sie allenfalls mit Messern hätten abwehren können?


    Es könnte sein, dass die Passagiere nicht wussten, dass sie gleich in Gebäude reinkarchen werden. Damit nicht gleich Massenpanik ausbricht hätten die Entführer sagen können, sie würden gleich am nächsten Flughafen landen und dann ihre Bedingungen stellen. Und schon hätte sich die Lage (wenn auch nur gering) "entspannt". So etwas ähnliches berichten die Angehörigen die zuvor noch aus den Flugzeugen angerufen worden sind. Als jedoch klar war dass sie etwas derartiges nicht vorhatten, gab es angeblich in einer der letzteren Flugzeuge, welches in kein Gebäude geflogen ist, einen Aufstand. Die Passagiere haben versucht die Entführer zu überwältigen. Dies berichten Angehörige die die Information an die Flugzeuginsassen weitergeben konnten kurz nach den ersten Anschlägen.


    MfG

    "Es gibt so verdammt viele Theorien zu 9/11 aber nur eine wird wissenschaftlich und gesellschaftlich angesehen – Dafür gibt es Gründe!"

    - Du meinst die offizielle Theorie? Klar, andernfalls würden sie es natürlich zugeben!
    Wissenschaftlich??? Meine Argumente stützen sich auf die wissenschaftlichen Erkenntnisse! Was du bei deinem Blatt Papier nicht bedacht hast ist der Luftwiderstand und bei deiner Kettenreaktionstheorie müsste es theoretisch bei jeder weiteren Etage zu einer Verzögerung kommen^^


    Wenn das Kerosin verpufft, dann ist es weg!!! Es gibt dann kein Kerosin mehr das "Stundenlang" weiterbrennt!


    "Erstens hätte würde das auch für eine Sprengung gelten. Denn du kannst mir nicht sagen das man einen Massiven Stahlkern hätte wecksprengen können."


    -Doch! denn Sprengstoff würde man gezielt einsetzten.

    1. Meine Informationen stützen sich auf verschiedenen unabhängigen Quellen und nicht nur auf den Film Zeitgeist.


    2. Kerosin verpufft bei einer Explosion vollständig, wie du es vielleicht schonmal in den Nachrichten bei einem Flugzeugabsturz gesehen hast. (Daher auch die gigantischen Rauchwolken) oder denkst du wirklich dass das Kerosin die Etagen runtegelaufen ist und das Feuer hinterhergesprungen ist???


    3. Die Stahlkonstruktion war von Tonen von Beton ummantelt und EXTRA Feuerfest konstruiert. Wie erklärst du dir also das sie troztdem schmelzen konnten und was ist mit dem Beton passiert???


    4. Nach dem Einsturz hätte der massive Stahlkern der Gebäude wenigstens noch ein paar Meter in die Höhe ragen müssen. Und sag jetzt nicht dass sie vollständig unter den Trümmern begraben waren, den auch bei den Aufräumarbeiten war nichts zu sehen!


    5. "Und jetzt stell dir mal vor die Millionen Tonnen fallen von oben auf den Res des Gebäudes, die brechen einfach von oben bis unten durch die Etagen."


    - Klar!!! Die oberen Drittel, indem die Flugzeuge eingeschlagen sind wiegen natürlich mehr als die restlichen 2/3 der Gebäude???
    Nicht nur das!!! Die Gebäude sind in weniger als 10 sec. eingestürzt. Solange würde auch eine Billardkugel von der selben Höhe brauchen wenn du sie runterwirfst, die aber komischerweise außer Luft keinen anderen Widerstand hätte!!!



    P.S. es ist nicht schwer einen Sprengmeister ausfindig zu machen und ihn nach seiner Meinung zu fragen!

    Also.......nein ich will den CIA nicht mit einem Zivilisten vergleichen.....aber egal wie super toll deren Ausbildung auch sein mag, wieso sollten die denn keine Beweise hinterlassen? Man kann nicht alles einkalkulieren!


    Und wie du schon sagtest: "Das wurde vermutlich Monate, wenn nicht sogar schon Jahre vorher ausgedacht und alles genau durchgeplant."


    - Wurde es wahrscheinlich auch. 2 so massive Gebäude können nicht einfach so in sich zusammenstürzen. Die Flugzeuge traffen den oberen Teil, die Gebäude wären höchstens an einem bestimmten Punkt seitlich weggekippt. Außerdem sind sie beim Einsturz "verpulverisiert". Da kannst du jeden Sprengmeister fragen, der wird dir bestätigen, dass dies nur mit einer kontrollierten Sprengung möglich ist. Wie hätten also "Terroristen" die Gebäude präparieren sollen, ohne entdeckt zu werden???


    Außerdem Zeugenberichten zu Folge, gab es bereits Monate zuvor Bauarbeiten in verschieden Etagen die jeweils komplett von den dort besetzten Büroarbeitern geräumt worden waren. Einige Überlebende haben in einem Interview berichtet, dass ihnen aufgefallen sei, dass am Montag und am Dienstag vor den Anschlägen keine Sprengstoffhunde da waren, welche nach dem Anschlag 1993 dort dauerstationiert waren. Was hätten die den finden können???



    "Und dann glaubst du wirklich, dass so eine mächtige Organisation mit solchen finanziellen Mitteln so viele "eindeutige Beweise" hinterlässt???"


    - Je eindeutiger, desto unwahrscheinlicher??? Abgesehen davon habe ich auch nie behauptet es sei der CIA gewesen.^^

    zu folgendem Zitat:


    "einer der mächtigsten Geheimdienste dieser Welt, der Möglichkeiten und Ressourcen zur Verfügung hat, von denen ich glaube ich nicht mal träumen möchte, kriegt es nicht hin, ein Attentat so durchzuziehen, dass alles so aussieht wie geplant? Und dass er dabei noch so massig "Beweise" hinterlässt. Obwohl das alles absolut durchgeplant war?"


    - nee, is klar!!!


    angenommen ein Mörder hinterlässt am Tatort seine DNA, stellt sich dann die Frage, ob er wirlich der Mörder ist, nach der Aussage oben ist er es nicht, sonst hätte er wohl kaum Beweise hinterlassen! :winks:

    Hi Leute,


    interessante Argumente die ihr da alle aufbringt. Aber ist die Kernaussage des Films nicht, man solle die Augen öffnen und nicht jeden vorservierten Mist glauben, sondern ruhig mal die Dinge die uns aufgetischt werden anzweifeln?


    Hätte man also an diesem Film selber nix anzuzweifeln, hätte er wohl seinen Zweck verfehlt. ;)


    By the way: Wer auch immer seine schmutzigen Finger mitdrin hatte beim 11.09. die Indizien zeigen alle in eine andere Richtung als die der "offiziellen Erklärung".



    MFG