Beiträge von PenguineLord

    Sehr für die Seriösität der Seite spricht ja die Meldung das Supermanns Kind durch Kryptonit einfluss am Down Syndrom leidet.
    Ach kommt Leute so was kann man doch nicht Ernst nehmen.
    Ich muss aber sagen ich fand die Homepage der Faungesellschaft äusserst Amüsnt.... "Delphin - Prostituierte des Meeres" usw. ^^

    Wenn mir zu viele dinge im Kopf herum schwirren und ich mich nicht konzentrien kann
    hilft meist nur eins :
    ich sage mir in gedanken ein Mantra auf oder lasse in meinem kopf ein bild entstehen auf das ich mich fixiere.
    Das hilft den wust an gedanken und eindrücken beiseite zu schieben und mann kann sich wieder auf das urspünglich konzentrieren.

    Ich hab 2002 ein Praktikum im Kempinski Dresden gemacht.
    Innerhalb der 2 woch die ich dort war hatte ich die Ehre dem damaligen chinesischen Verkehrminister den Regenschirm zu halten als er ausstieg und ihn mit den worten : "welcome your excelence".
    4 tage später durfte ich dem netten herren Mittermeier das gepäck aufs zimmer tragen und ihn anschliessend auf einer führung durchs Haus ein wenig nerven :mrgreen: ,
    hab aber festgestellte das er irgendwie schüchtern war und mir kaum in die augen schauen konnte.
    Am selben abend war ich noch bei seiner vorstellung und er hat nicht schlecht dreingeschaut als ich wieder vor ihm stand im "VIP-bereich"


    und in der zeit als ich bei InMove (konzertagentur) malochte, hatte ich mit den unterschiedlichsten "promis" zuschaffen
    u.a.
    Oswald Henke :lol:
    Mike und Joey von slipknot ( hab mich damals fast vor freude nassgemacht)
    ein paar Rapper deren namen mir nicht mehr einfallen gibt einfach zu viele auf dem SPLASH
    und ganz viele metaler auf dem With full force wobei da Max Cavalera der einzige war mit dem ich mal privat geplaudert habe


    und privat ist mir mal Stefanie Kloß über den Weg gelaufen und ich konnt einfach nicht wiederstehen ihr auf die nerven zu gehen ,sie war aber unglaublich entspannt und äusserst sympahtisch

    nicht alle nur persönliche,
    ich weiß das es ereignisse gab wo mehrer menschen "etwas" gesehen haben
    ich meine damit das sich keine duauerhaften vorstellungen mannifestieren
    sondern das es durch gewisse reize ausgelöst werden kann für einen gewissen zeitraum.


    und ja ich kenn jemanden 2 menschen die davon betroffen sind.
    zu einem einen nun ich sag mal kumpel zum einem mich selbst.
    bitte mich jetzt nicht für gestört erklären
    bei mir werden schizophrene symptome durch die einahme von gewissen "alltagsdrogen" hervorgerufen.
    von daher meine überlegung

    heyho


    folgendes
    ertsmal den tread bitte bis zu ende durchlesen


    ich habe vor einiger zeit , angestossen , durch diese portal , begonnen mich über toxoplasmen zu informieren.
    da sie ja wenn ich es richtig verstanden habe recht häufig auch mit dem menschen in kontakt kommen bzw. ihn infizieren
    ist mir die idee gekommen das vlt einige pers. spuk erlebnisse durch eine infektion dieser organismen ausgelöst werden können.
    siehe hierzu Schizophrenie
    www.neuro24.de/schizophrenie.htm


    die frage die ich mir stelle ist folgende:
    was wäre wenn eine infektion durch toxoplasmen ein latente Schizophrenie
    hervorufen und demnach uns in manchen situationen ,ausglöst durch bestimmte äussre evt "innere" reize, die unterscheidung zwischen realität und nun ich sag mal haluzination
    schwer machen und wir "erschenungen haben?
    ist zumindest für mich ein rationaler erklärungsansatz.
    bitte um kritik


    na den tschöö

    Oha bitte um verzeihung wenn ich da was in den falschen hals bekommen hab


    gut einige aktionen von seiten der isrelis sind schon zweifelhaft gewesen
    meines erachtens sind den ortsansässigen Menschen im "gelobten Land"
    anfangs genug Integrationsmöglichkeiten geboten wurden die sie aber aufgrund ihres Fundamentalismus ablehnten.


    zurück zum thema
    im eigentlichen sinne hab ich nichts gegen eine intervention im Iran.
    Soll jetzt nicht heissen das ich einen Krieg a la Irak "konflikt" befürworten , aber es wird immer noch viel zu tolerant mit dem Herren Ahmadinedschad umgegangen.
    Wir sind ja bisher auch tolerant genug, ein Regime zu dulden, das „die Juden“ vernichten möchte. Historiker munkeln, ähnliche Ansichten hätte es auch von anderen Regimes gegeben.
    Wir sind tolerant genug, dieses Regime zu dulden, das ethnische Minderheiten wie die Kurden blutig bekämpft, Frauen unterdrückt, Schwule aufknüpft und Steinigungen anordnet – ein bisschen Abwechslung im Hinrichten muss einfach sein.
    Die freidlich mittel wie sanktionen haben aus vielen gründen nicht gegriffen ua. auch da selbst die Regierung der BRD immer noch munter geschäft mit Theran tätigt ganz zu schweigen von Russland das nett wie es ist Flugabwehr- (ich sag mal aus ermangelung von Fachkenntniss) gerätschaften liefert.
    Ich sag mal so wenn man die welt wirklich sicherer gestalten will sollte mann doch mal ein wenig militärischen druck ausüben.
    Was ich damit aber nicht sagen will das ich Krieg im allgemeinen gut heisse im gegenteil , aber man sollte lieber früher intervenieren bevor uns der ganze nahosten um die ohren fliegt ,mal platt gesagt

    Passt nicht ganz zum thema


    aber meine mutter erzählte mir mal das im guten alten Karl-Marx-Stadt ( heute Chemnitz )
    drei stationierte sowetische Soldaten im tiefsten winter auf die Idee im örtlichen Freibad (name leider vergessen)
    einstiegen um mit einem Schlitten vom 5 oder 10m turm zu "roddeln".
    Den promilegehalt die die Herrschaften zu diesem zeitpunkt hatten ist leider nicht überliefert und war wahrscheinlich an den überessten am beckenboden nicht mehr zu messen. :mrgreen:

    Heyho


    Um auch mal die seite der bösen zionisten zu vertreten
    empfehle ich einigen wirrköpfen mal ein blick auf www.lizaswelt.net/2009/04/genfer-groteske.html


    Ich kann mir schon vorstellen das viele mit dem netten und sympathishen Ahmadinedschad konform gehen
    weil er das ausspricht was sich viele kleine ewiggestrige nicht trauen.
    Ich bitte aber zu bedenken das dieser tolle mann über den äusserst demokratischen , freiheitliegenden und keines wes fundamentalistischen iran regiert .
    Von diesem sehr lustigen Land geht auch keinerlei gefahr aus ,
    ich mein was sollten den die paar fanatiker dort mit einer atombombe.
    achso stimmt die zionistische bedrohung bei der wurzel beseitigen in dem sie israel dem erdboden gleich machen.
    Völkermord macht den Iran in meinen Augen schon zu einem sehr netten Land findet ihr nicht auch?


    Zu meiner persönlichen meinung:
    Israel das Recht auf selbstverteidigung abzusprechen
    wäre als hätte man dem UK 1940 verboten deutche Bomber abzuwehren.
    Das nach dem 1. Arabisch-Israelische Krieg
    die bösen zionisten den armen Palästinesern angeboten haben in Israel weiter hin leben zu können , bei freier religionsausübung wird gerne mal vergessen.


    na den להתראות

    :winks: grüße


    Also ich hab mir das ganze Forum aus zeitlichen und geschmacklichen Gründen nicht komplett durchgelesen
    bei manchen sachen bekam ich fasst das bedürfniss zu schreien...
    deshalb verzeiht wenn ich das ein oder andere übersehen habe.


    Der mensch neigt dazu Dinge in seiner Umwelt zu personifizieren zumindest in seinen früheren kulturellen phasen und auch heute noch bspw, sahen viele völker in der Geschichte gewitter und stürme als götterwerke an oder Leute meinen heute sie könnten bei wahlen emotionen spüren. Dies dient einfach dazu sich die welt in unsere Denkmodelle und Sichtweisen zurecht zustopfen.
    Wir haben auch eine Art genetisch veranlagte Angst vor bestimmten Tieren aus der Zeit
    in denen wir uns noch in Bäumen tummelten. Schimpansen und Bonobos haben heutzutage auch eine mit verlaub scheiss Angst vor schlangen weil diese instinktiv wissen das diese gefährlich sind.
    Die unterbewusst Angst vor Reptilien ist quasi meines erachtens noch ein überbleibsel aus vergangenen tagen.
    Es liegt der schluss nahe das es irgendwann einmal irgendwo es zur Personifizirung dieser Angst kam.
    Zum Thema globale Verbreitung dieses Reptiloidenmythos ist folgendes zu sagen.
    Viele Geschichten sind damals über Handelsrouten verbreitet wurden und das über Jahrtausende .Ich kann mir lebhaft vorstellen wie Abends ein Kaufmann angetrunken in einer Taverne sass ,eine Horrorstory von bösen Echsenmenschen hörte und nahm diese mit nach Haus oder in die nächste Stadt auf seiner Reise. Mit der Zeit wurde das Mär den örtlichen Sagenkreisen ein wenig angepasst und wurde der Renner weil es die Ängste der Menschen ansprach.Seit Thor Heyerdahl wissen wir auch das es mit schon frühaltertümlichen Mitteln möglich war den Atlantik zu überqueren und mit den Menschen reisen auch ihre urbanen Mythen.
    Wenn ihr zu euch selber ehrlich seid schmückt ihr das ein oder andere mal Geschichten aus dir ihr erzählt
    oder ?
    Auch kann es sein das die Idee zu unterschiedlichen Zeiten auf unterschiedlichen Kontinenten entstand am ehsten dort wo es viele giftige schlangen gibt.
    da will ich mich aber nicht festlegen.
    Wie es dazu kam das die Menschen erzählten die Reptos würden unter der erde leben ist einfach auf die beobachtung zurück zuführen das einige schlangenarten in erdlöcher hausen.


    Als ich mir die geschichte des Zulu-Mannes anfing durchzulesen war ich zwar skeptisch aber aufgeschlossen aber als es dan los ging mit guten alten zeiten als der mensch im einklang mit allem lebte später aber durch die bösen Echsen Bööööse wurde und diese für alles Schlechte verantwortlich sind habe ich aufgehört zu lesen.
    Für mich riecht das stark nach der verdrängung der tatsache das wir Menschen nun mal von Natur aus gewaltätig,egoistisch und pervers sind.
    Ganz nach dem motto wir sind nicht schuld das es allen dreckig geht sondern Echsenmenschen.
    Das ist mit verlaub der größte Bull**** der mir untergekommen ist.


    Zum Thema das die Schattenregierung oder wie auch immer, Bioroboter baut
    um Menschen und Vieh zu entführen...
    ist euch mal in den Sinn gekommen was für ein logistischer Aufwand dahinter steckt?
    Wir leben in einer am Kapital orientierten gesellschafft
    wo die spanne zwischen Kosten und Nutzen möglichst groß sein soll...
    also warum dann nicht Obdachlose,Tramper oder Vagabunden wegfangen was um einiges einfacher ist.
    warum nicht Rinder direkt beim Farmer Kaufen und sich eine standartausrede a la Nationalesicherheit einfallen lassen oder besser noch sagen "hey unsere jungs beim militär sollen gross und stark werden da brauchen die viel fleisch".
    Aber statt desen Bioroboter zu bauen ist natürlich viel preiswerter und sorgt für weniger aufsehen... :roll:
    Ich mein das regierungen lügen und das bei denen auch nicht alles koscher ist
    weiß jeder aber das ist einfach zu weit hergeholt...
    Ich will das Phänomen der Rindermulation nicht bestreitten aber die Antwort ist meiner Ansicht wo anders zu suchen.


    Ich würde mich sehr über eine fruchtbare Disskusion dazu freuen


    Na denn Gute Nacht

    Is scho klaa


    nun ja klingt nach reiflicher überlegung plausibel
    klingt logisch das die leute in dem moment da ihnen irgendeine groteske gestalt entgegen tritt und sie angreift nicht ihre ganze aufmerksamkeit darauf richten woher den genau das feuer kommt und dann später sich sagen so und so muss das gewesen sein.

    Zitat von "katakis1"


    Und ich denke dass nach der 2meter Mauer eben auch ein Flammenstoß hinzugedichtet wurde... War vieleicht nur ein Tritt oder sowas wie ein Molotov Cocktail...


    Darum gehts ja ,
    wenn irgendein physischer Beweis vorliegen würde (z.B. Verbrennungen)
    wüsste man ob es dazu gedichtet wurde oder nicht.
    Ich denk mir auch das die Leute damals nicht so doof waren und den unterschied zwischen einem "cocktail" den sie ins Geschicht geklatscht bekommen haben oder einem Flammenstoss nicht gecheckt haben:mrgreen:
    Was ich auch sehr stark annehme ist das die Sprunghöhe mit der Zeit wirklich aufgebauscht wurde.

    Was mich sehr stark interessieren würde ist ob die Opfer seiner "flammenattacken"
    verbrennungen davon getragen haben bzw. ob sie sonstige physiche spuren hinterlassen haben.

    Kaiser Caligula (z.dt. Stiefelchen) ernannte seinen freund Domnicus zum Konsulen von Rom
    quasi eine art bürgermeister.Domenicus war ein Pferd...


    Nur männliche Kanarienvögel können singen.


    Cameron Diaz hat sich beim Surfen 4 mal die Nase gebrochen.


    Die 10 Gebote zählen 279 Wörter, die Unabhängigkeitserklärung der 13 nordamerikanischen Staaten 1776 zählt 300 Wörter, die EU-Verordnung über den Import von Karamel-Bonbons 1981 besteht aus 25 911 Wörtern.


    1750 gab Mathias Etenhueber ein Blatt heraus, in dem sich alle Meldungen reimten.


    1550 spielte man in Italien erstmals Billard.


    Das Jahr 11 v.Chr. war das letzte mit einem 30. Februar.


    In der Bibel werden Katzen nicht erwähnt.


    Napoleon hatte panische Angst vor Katzen.


    1922 starb der letzte bekannte Sängerkastrat.


    75% aller Norweger leben weniger als 15 km vom Meer entfernt.


    Kein Franzose wohnt mehr als 500km vom Meer entfernt.


    1094 wurden in Venedig erstmals Gondeln erwähnt.


    Als 1694 in England Königin Mary II. starb, legten die Rechtsanwänwälte schwarze Trauerroben an - und tragen sie bis heute.


    Die Selbstmordrate unter Medizinerinnen liegt um 60% höher als die anderer Frauen.


    315 gab es in Rom 144 öffentliche Toiletten.


    Der letzte mohikanisch sprechende Indianer starb 1933.


    1913 veröffentlichte die "New York World" das erste Kreuzworträtsel.


    Eiskrem wurde 1620 erfunden.


    40% aller Schweden haben Familiennamen, die auf -son enden.


    Die erste Bibelausgabe in der Sprache der Eskimos wurde 1744 in Kopenhagen gedruckt.


    Die Tür zu Downing Street 10 kann nur von innen geöffnet werden.


    Das durchschnittliche Stachelschwein hat 30 000 Stacheln.


    Zikaden vibrieren mit ihrem Körper bis zu 500mal pro Sekunde.


    So did wars :mrgreen:

    hallo erstmal
    also wie folgt ich schreib das alles hier da es mirdoch ziemlich auf meine psyche drückt,
    ich habe einiges male versucht freunden zu erzählen und auch einem Psycho - mit sehr
    niederschmetterndem resultat. Ich hoffe hier vielleicht ein paar tipps oder bewältigungsstategien
    von euch zu hören (weiß ein bissel sehr anmaßend)


    Also die folgenden dinge ereigneten sich über mehre Jahre und die Erinnerungen sind streckenweise sehr ähh verschwommen (wenn ihr weiterlest kommt ihr bald dahinter warum)
    Ich baue aber auch auf aussagen meiner mutter und einger leute auf.


    Es fing so im alter von 3-4 jahren an
    ich fing an nicht in bettchen zu wollen und fing des nachts öfters an wie am spieß zu brüllen was regelmäßig meine Eltern auf den plan rief.
    Irgendwann begann ich dann damit mein Spielzeug um mein bett zuverteilen bzw. abends meine schränke leer zuräumen um den gesamten fussboden mit sachen "zuzumüllen".
    Zwei Erlebnisse fällen auch noch in diese Zeit.
    1. ich baute mir einmal eine art befehelfszelt aus laken u.ä. zwischen bett und einem Schrank,
    in dem ich mehre wochen schlief (war vorher zelten gewesen ...)
    Ich erwachte eines nachts ,unfähig mich zu bewegen aber mit gewaltigen Harndrang.
    In Gedanken sagt ich mir die ganze zeit :"du darfst nicht hier raus sonst wirst du gefressen."
    2. 3 freunde übernachteten bei mir . Wir hatten viel spass , alles ganz normal
    (ich stütze mich dabei auf meine ma weil ich davon nicht mehr viel weiß)
    Morgens kam mein ma in mein zimmer und alle 3 hatten sich komplett in ihren schlafsäcken "versteckt" und waren wie aufgelöst als wir sie nachhause schafften.
    Erwähnenswert finde ich ist a) keiner der drei wollte je wieder in mein zimmer
    b)mit einem der drei hab ich heut noch kontakt und ich sprach
    ihn mal darauf an er meinte er wolle nicht darüber reden , aber
    er wurde kreidebleich.
    dies trug sich alles zu bis zu einem erlebniss wo ich in etwa 8 jahre alt war.
    Wie ich aufwachte weiß ich nicht mehr woran ich mich nur erinnere ist das ich wie angestochen durch unsere wohnung(riesige Altbauwohnung war des nachts sehr gruselig) rannte in richtung Elternschlafzimmer.Ich hatte panische Angst,es ist aber alles sehr unklar
    gewesen. Bei meinen Eltern angekommen war sie natürlich sehr gestresst und meinten ich sei nur aufgeregt gewesen weil ich mir eingemacht hatte was ich bis dahin nicht bemerkte und was das einzigste Mal in meinem bisherigen Leben war, es sei den die demenz ereilt mich.
    Daraufhin schlief ich nur noch mit Komplettbeleuchtung und Musik ging lange zeit so.
    Mit 14 fing ich dann mich mannigfaltige Drogen zu begeistern
    zu dieser zeit hatt ich auch 2,3 erlebnisse die ich aber weg lasse da es ich sag mal "chemische" gründe hat...
    Mit 18 hatte ich meinen entzug der sehr hart war .Ich machte ihn zusammen mit einem freund
    der im verlaufe desen einen hirnschlag erlitt.
    An dem abend als er starb 2 räume weiter von mir , wachte ich trotz medikamentirung auf.
    Am Bettende stand eine schwarze gestalt,wie sie aussah weiss ich nicht mehr aber ich hatte üerraschenderweise keine Angst (mehr).
    Ich will nicht behaupten es sei der schwarze mann gewesen kann alles mögliche sein aber für mich ist das bisher die plausibelste "theorie".


    Ps: Für alle leute die in mehreren Foren sind ich habe schon vor ein paar monaten ein kürzeren "bericht" verfasst auf geisternet.com unter dem nick coregrinder komm aber in dieses
    themengebiet nicht mehr rein deshalb poste ich es hier.

    @ katakis1
    ne es geht eher darum durch hypnose zurückliegende Ereignisse und Träume die mir zu real vorkamen zu beleuchten da ich irgendeine art innere blockade dagegen habe die denke ich mal mein unterbewusstsein aufbaut


    @ Petestor
    wie gesagt ich wusste nicht wohin damit.
    Hast schon recht aber ich will damit nicht zu irgendwelchen Therapeuten hin rennen
    hab das mal bei einem versucht ihm alles geschildert und er meinte nur was von missbrauchstraumata ... und das ist so ein ding was ich komplett ausschliesse.
    Meine frage ging eher in die richtung ob es hier in deutschland vielleicht seriöse Therapeuten gibt die eine art "szene" ruf besitzen...

    Seid gegrüßt
    als erstes bin neu hier und wenn ich ich das im falschen Themengebiet schreibe ... schuldigt


    folgendes
    bin mehr oder weniger über die site hier gestolpert und dachte mir ihr könnt mir evt. weiterhelfen
    Ich hatte in meiner kindheit ein paar ziemlich merkwürdige Erlebnisse und Träume die zwar alle verschwommen sind aber mir dennoch auf der Seele liegen.
    Vor 2 jahren in etwa habe ich begonnen mich über paranormale Sachen zu informieren und bin dabei auch auf die hypnotische Rückführung gestossen.
    Jetzt geht es mir um darum -wo kann man so etwas machen lassen ?
    -ist so etwas sinnvoll da ich gelesen habe das sowas sehr umstritten ist


    danke im vorraus