Beiträge von Zweifler

    Für mich sieht das Teil aus wie ein Druckausgleichdingens, einer Schnapsdestille.
    Das würde auch die Knallerei erklären. Zumindest wird da oft schwarz gebrannt mit äußerst riskanten Mitteln.


    Hir mal als Beispiel, eine Destille mit so einen runden Druckausgleichs Ball.



    http://www.palinka.info/deutsch/destille.html



    http://scents-and-senses.blogs…indrucke-impressions.html


    Ist natürlich nur eine Vermutung von mir. Denn so genau kenne ich mich nicht mit Schnapsbrennen aus. ;-)

    @Meriadec ich verstehe nicht worauf du ganau hinaus willst, oder was dein Beitrag hier bringen soll, worum geht es dir denn genau?
    Geht es nur um diese eine Frage, oder steckt da noch mehr hinter? Weil dein Einsatposting ist recht klein und ohne Sinn.
    Schreib doch erst einmal wie du darauf kommst und was du genau willst ect.


    MfG, Zweifler

    Falls dieses Thema schon gibt bitte löschen , weil ich habe es bei der Suche nicht gefunden.


    Mysteriöse Höhlenmalerei im Dschungel von Indien entdeckt, oder.
    Beweis für Alien-Besuch auf der Erde entdeckt?


    Zitat
    "Mysteriöser Fund im indischen Dschungel: Forscher entdeckten
    Höhlenmalereien von einem bizarren Wesen, auch eine fliegende Scheibe
    ist zu erkennen! Haben unsere Vorfahren hier etwa den Besuch von
    Außerirdischen dokumentiert?" "Anthropologen fanden in einem abgelegenen
    Gebiet des Bundesstaats Madhya Pradesh eine verborgene Höhle. Die
    prähistorischen Zeichnungen an den Felswänden ließen selbst die Experten
    erschaudern."


    http://www.bild.de/news/mystery-themen/u...10752.bild.html



    Bizzares Wesen halte ich für übertrieben, es schaut humanoid aus und die
    fliegende Scheibe, naja da kann man auch andere Sachen hinein
    interpretieren zB. ein Kanu oder Floß. Und die Aussage "läßt selbst
    Experten erschauern" finde ich nicht gut. Ersten welche Experten denn
    und wieso sollte das jemandem erschaudern. Es könnte sich genauso gut um
    einen Menschen handeln der sich bemahlt hat, oder vielleicht einen
    besonderen Kopfschmuck trug. Ich finde es nicht gut immer gleich auf
    Außerirdische zu schließen.
    Obwohl es natürlich toll währe, wenn es so gewesen währe.


    Zitat:"Eindeutig
    ist ein fremdartiges Wesen in einem Raumanzug zu erkennen! Neben dem
    vermeintlichen Alien steigt eine fliegende Scheibe mit Kuppel auf – sie
    sieht aus wie ein Ufo!"

    Dann finde ich es nicht gut zu behaupten, "Eindeutig ein fremdartiges Wesen", dafür gibt es doch keine einzigen Beweis.
    Dann wieder spricht man sich noch´selbst und schreibt "neben dem vermeintlichen Alien".
    Dann wird auch gleich wieder behauptet das eine fliegende Scheibe aufsteigt.
    Es gibt doch kein Beweis das es eine fliegende Scheibe ist, nur weil etwas oval ausschaut ist es nicht gleich eine Untertasse.
    Woher will man wissen das sie gerade fliegt.

    Zitat:"Das
    Ufo scheint etwas in die Luft zu beamen. Die Wellen an seinem Heck
    deuten auf ein enormes Kraftfeld hin. Ist dies das erste Abbild einer
    Entführung durch Außerirdische?"


    Und hier war ich Baff :shock:
    Wie kann man da ein Heck erkennen und wie kann man daraus schließen,
    das die Wellen vom Objekt ausgehen und ein enormes Kraftfeld sind? Und
    dann noch die Frage. Ist das eine Abbildung einer Entführung?
    Wenn
    Menschen damals vor 7000 Jahren, oder mehr das gesehen hätten, konnten
    sie denn schon Kraftfelder erkennen? Kennen wir heute denn Kraftfelder,
    können wir denn Kraftfelder sehen, die Frage sollten wir uns mal selber
    stellen.!?


    Zitat:"Rätselhaft
    ist auch das Objekt zwischen Alien und Ufo: Die Spirale könnte ein
    Wurmloch darstellen – und erklären, wie die Außerirdischen überhaupt auf
    unsere Erde gelangen konnten!"



    Jupp schon klar Mensch vor tausenden Jahren wussten das es Wurmlöcher
    gab, , Man kann Wurmlöcher garnicht sehen, wir selber können das noch
    nicht einmal heute, wir vermuten sie nur.



    Zitat:"Archäologe
    Wassim Khan sprach gegenüber der indischen Zeitung „Rajasthan Times“
    von „völlig anormalen und untypischen“ Zeichnungen. Die gezeichneten
    Objekte und Kreaturen seien nicht mit bisher gefundenen Höhlenmalereien
    zu vergleichen. Laut Khan könnten die Malereien darauf hindeuten, dass
    Aliens vor Tausenden von Jahren mit den Menschen auf der Erde
    kommunizierten!"

    Das es eine untypische Zeichnung ist,
    heist noch lange nicht das sie Aliens oder Ufos darstellt. Wir haben
    auch Höhlenmalerein, die auch nicht mit anderen zu vergleichen sind. Und
    dann könnte die Malerei darauf hindeuten das Aliens vor Jahrtausenden
    mit uns komunizierten. Dafür gibt es keinen Beweis und anhand dieser
    Malerei, kann man das ganz und garnicht erkennen. Wenn dann hätte man
    bestimmt eine art Schrift gehabt. Die Schrift entstand vor ca 5000
    jahren, davor gab es nur Malerei.


    Zitat:"Es
    wäre ein weiterer Hinweis auf eine Theorie, die seit Jahrzehnten
    Experten beschäftigt. Sie besagt, dass die menschliche Zivilisation erst
    durch die Hilfe von Außerirdischen entstand. Womöglich belegen die
    rätselhaften Höhlenmalereien, dass die Außerirdischen nicht nur zu
    Besuch waren – sondern sich auf den indischen Felswänden sogar selbst
    verewigten."



    Das letzte Zitat ist die Härte erst wird alles recht beharlich behauptet und dann spricht man von eine Theorie.
    Dann stört mich wiederum die Behauptung, "dass die menschliche Zivilisation erst durch die Hilfe von Außerirdischen entstand."
    Dafür
    gibt es keine einzigen Beweis. Der letzte Satz schieß voll den Vogel
    ab. Das die Außerirdischen sich auf Felswände selbst verewigten. WOZU
    sie hätten nichts davon.


    Der gesamte Artikel ist äußerst unseriös
    geschrieben worden, ohne nachzudenken, mit wirren Behauptungen und
    pseudowissenschaftlichen Fakten die keine sind und schlechter
    Selbstrecherche. Ich bin enttäuscht, man sollte solche Themen mit etwas
    mehr Verstand und Objektivität angehen, mit guter Recherche und
    vernünftigen Quellen.
    Und zum Schluss, Archäologe Wassim Khan, ist
    nirgens im Netzt zu finden, außer bei diesem Artikel. Nicht ein einziges
    Bild von Ihm.

    Ich frage mich wie silvercloud darauf kommt das die "Mesopotamier im Gegensatz zu allen anderen Völkern dieser Welt ein Zahlsystem auf der Basis 12 entwickelt hat,."


    60er-Zahlensystem der Mesopotamier


    Das Sumerischen Zahlensystem beinhaltet eigentlich 2 Zahlensysteme, die
    abwechselnt den Stellenwert bestimmen. 10 mal die 1 ergibt 10.... 6 mal
    die 10 ergibt 60.... 10 mal die 60 ergibt 600.... 6 mal die 600 ergibt
    3600 usw.. Auch bei diesem Zahlensystem werden die "Zwischenzahlen" wie
    z.B. beim babylonischen Zahlensystem dargestellt durch wiederholtes
    schreiben des nächstkleineren Zahlensymbols.


    Das Babylonische 60er Stellenwertsystem ist aus heutiger Sicht recht
    seltsam anzusehen. Hier wird der nächste Stellenwert nicht mit 10
    sondern mit 60 ermittelt. 60/3600/216000....usw..



    http://www.beepworld.de/members28/vrekleov/zahlensysteme.htm


    http://de.wikipedia.org/wiki/B…abylonisches_Zahlensystem


    oder hab ich da jetzt etwas falsch verstanden?

    Quelle:http://photojournal.jpl.nasa.gov/


    http://photojournal.jpl.nasa.gov/jpeg/PIA10210.jpg
    Bitte schön Wireless.



    Meine Meinung.
    Naja diese Bergformation ist sicher einige 100 Meter hoch. Wie groß sollen denn dann die Statuen sein? 50-60 Meter hoch? Zumindes sieht man nur eine und nicht mal die Figur, nur das obere Gebilde sieht kopfähnlich aus. Außerdem ist gut auf dem Bild meines Links gut zu erkennen, das es einfach nur heraus geplatzte Felsen sind. Wahrscheinlich durch extreme Kälte.

    OK erste Bilder zeigen durch Linien und Punkte wo der spitze Felsen ist und war und wo er verschwindet und die Schatten, die da waren, wo der Felsen noch da war. und diese Schatten sind nachher immer noch da.


    Zweite Bilderreihe zeigt verschieden Schattenanomalien.


    Letzte Bilderreihe. sieht man an den 3 Punkten die ich fixiert habe, die Schatten von dem vorherigen Objekt (dunkle Stellen ) die sind immer noch da, aber der Felsen ist verschwunden. und darüber hat sich dan auf einmal das Raumschiff gebildet und stimmt ja mal schon von der Höhe nicht mehr überein.


    Das Selbe habe ich mit den Linien bei der ersten Bilderreihe gezeigt. das sind 10tel Sekunden FRames, somit steht fest das der Felsen absichtlich wegretuschiert wurde und das Objekt (Raumschiff) langsam, erst durchsichtig dann immer kräftiger eingefügt wurde, leider nur falsch und nicht an der richtigen Stelle; weil die dunklen Stellen des Felsen noch an der richtigen Stelle sind und nicht mit dem darüber verschobenen Raumschif übereinstimmen, das müssten sie aber, wenn es sich um das selbe Objekt handeln sollte.


    :hirn:

    Alle Jahre wieder kann ich nur sagen Mister X. da der Artikel bereits von 07.12.2009 ist. Ich hatte das damals schon als Fake entlarft beim Video die Sequenzen und dem Bild, das mit eimal aus dem Felsen hups ein Raumschiff wurde und das noch verschoben. aber die Schatten blieben gleich.


    Siehe hier aus Felsen wird ein Raumschiff auch noch versetzt über dem Felsen der mit einmal verschwindet ensteht das Raumschiff ja ja.
    Erstes oberes Bild links. Ganz Unten die letzte Bildreihe, sieht man es deutlicher, erst der spitze Felsen und dann, durchsichtig ensteht oben drüber das Raumschiff, aber komischerweise sind alle Schatten vom unterem Objekt was ja verschwindet immer noch da. seltsam.


    So ein schlechten Fake hab ich noch nie gesehen, das bezieht sich auf Damals.

    Stimt nicht Jagd Elite  
    Ich hatte damals schon solch ein Gedanke. ;-)



    In der [b]Aegyptischen
    Mythologie
    ist der "Feuervogel" Benu[/b]
    (Phönix) ein heiliger Vogel. Der Benu
    wird in der ägyptischen Mythologie auch als Auge und Zorn des Sonnengottes Ra
    bezeichnet. Er gilt als unbesiegbare ultimative Waffe des Sonnengottes Ra.



    Huch jetzt hab ich ja was angerichtet. Das ist was für dich Mister X.

    hM die haben aber nicht so grosse Augen,Köofe ect und auch nicht so ne langgezogene Nase


    Was ist das denn für ein Unsinn. Ehrlich schalt mal die grauen Zellen ein. (SORRY) :schlimm:
    Sieht nicht aus wie ein Mensch, muss also ein Alien sein, was ist das denn für eine Logik?


    Dann müssten das ja auch ein Aliens sein.


    Picasso



    Es handelt sich dabei um Kunst, bei Kunst geht es nicht unbedingt um Perfektion, sondern um das Chema, das Dargestellte. die Auffassung des Gesehenden bei den Ureinwohnern, wenn sie in Trance sind.

    Ja die" Götter" waren sehr aktiv anscheinend


    Tja nur haben die einen nichts mit den anderen zu tun, weil jeder seine eigne Mythologie erfand, um sich die Welt zu erklären.


    Ich bin erst mal ruhig und gebe dir etwas Zeit deine Theorien zu überdenken. Nicht das ich wieder der Böse bin und eine Sperre kassiere. :taetschel:


    Das ist es ja, sie reden ja ebend nicht von Engeln, nur in der Bibel, Koran was auch immer heute geläufig ist.
    Die Sumerer schrieben nichts über ENGEL, genauso die AGYPTER, also kann man diese nicht zusammen über einen Kamm schären.
    Solange mir keiner ein Bild von den SUMERER oder ÄGYPTER zeigt, mit dem Wort daneben oder darunter " ENGEL", solange sind es kein ENGEL.


    Denn in den meisten Religionen nennen sich die Geschöpfe selbst ENGEL und das tun sie aber in der SUMERISCHEN und ÄGYPTISCHEN Mythologie nicht. Somit sind es auch keine.


    Nur weil sie Irgendwie irgendwo Flügel haben, bedeutet es nicht, das sie welche sind.


    Außerdem liegen zwischen diesen Kulturen, Jahunderte ja sogar Jahrtausende und liegen kontinental zu weit auseinander. Somit kann man sie erst recht nicht über einen Kamm schären.


    Ob es falsch ist oder nicht,lässt sich jawohl nicht genau bestimmen,jedenfalls ist eine Therorie so gut bzw möglich wie die andere


    Das sehen aber nur die PRäastronauten so. Sowas lässt sich sehr gut bestimmen.


    Da sind sie wieder,die viel herbeigezogenen Metaphern,Visionen,Halluzinationen oder whatever-aber diesmal durch eine moderne Brille zu sehen darf natürlich nicht sein


    Ich habe nur von Metaphern geschrieben, ich unterstelle keinen Halluzinationen oder Vissionen gehabt zu haben, denn diese haben nicht mit Mataphern zu tun. Deine moderen Brille ist aber blau, weil du nur eine Seite siehst und die andere verteufelst, weil du zugerne an die eine glauben willst.


    übersetzte ins moderne würde ich das folgendermassen lesen


    Eine Aliengruppe war hier auf der Erde gelandet.Aus welchen Gründen auch immer waren einige nicht mit Gott(dem Komandanten)zufrieden und rebellierten,sie wollten den Thron(Platz des Komandanten )einnehmen.deshalb wurden die Rebellen zu den "bösen"


    Das kann man so gut wie mit jedem Text auf der Welt machen. Man kann das Ganze auch auf alt erzählen, ist beides aber der falsche Weg. Es sollte so verstanden werden wie die Menschen es damals dachten und meinten.



    Die Archäologen Jeremy Black und Anthony Green vermuten in den Anunnaki die unteren Götter, die denen des Himmels, den Igigi gegenübergestellt werden.[2] Diese Deutung ist jedoch umstritten


    Wenn du schon aus Wikipedia zitierst solltest du wissen das dieser Text verfälscht wurde. er lautet so.


    "Die Anunnaki gelten oft als die unteren, beziehungsweise unterirdischen, Götter, die denen des Himmels, den Igigi, gegenüber gestellt werden."


    Kein Wunder ist ja auch wiedermal ein ESO Link.


    Natürlich nennen die sie nicht Aliens,sondern Götter-wie überall damals zu jener zeit-noch etwas: Menschen die behaupten heutzutage von Aliens entführt worden zu sein,denken auch oft es wäre ein Traum gewesen. zudem,du kannst es wegleugnen,aber die Ähnlichkeit zu den Greys wie zb in Australien an den Höhlenwänden ist da.Schwarze Augen,grosse Köpfe ect


    Das hatten wir doch schon mal. Die Bilder dieser Gesichter, damit stellen sich die Aborichines selbst dar.



    Die Liangzhu-Jade-Kultur war die letzte jungsteinzeitliche Jade-Kultu..................... ungefähr im 17. Jahrhundert fälschlich zu le jade umgebildet.

    Ja und was soll mir das jetzt sagen, es beweist nicht das deine Theorie richtig ist.


    Und weiter?aÁnscheinend war es aber den "Drachen"nach erfunden,oder warum findet man später Motive dieser Fabeltiere auf den (noch immer)runden Scheiben?


    Das ist doch Unsinn es wurden viele Motive auf Jadescheiben geschnitzt. Tieger, Löwen, Schlangen, Fische, ja sogar Affen.


    Denn müssten ja laut deiner Aussage, Tieger, Löwen, Schlangen, Fische, ja sogar Affen. Raumschiffe gewesen sein oder rund gewesen sein. Findes du es nicht ein wenig absurd deine Theorie?


    Hier kannst du die Motive von Fischen sehen ja sogar von Wassergeister, wir würden sie als Meerjungfrauen bezeichenen, obwohl sie nichts damit zu tun haben.


    Diese Scheiben sind Motive verschiedener Epochen. Somit ist deine Theorie wiederlegt.


    Es könnte durch aus eine alte Formation sein, die von einer Insel her ist, die halt dann in Laufe der Jahrtausenden überflutet wurde. Früher war der Meeresspiegel auch niedrieger. Ich glaube vor ca 10 000 bis 12 000 Jahren bist zu 100 Meter niedriger.


    Hier nochmal ein VIdeo dazu.


    [video]

    [/video]



    Hier kann man gut erkennen, nichts mit Ufo, wohl eher eine Insel.
    Immerhin soll sie einen Durchmesser von 60 Meter haben.


    Wie alt die sind ist doch völlig nebensächlich,weil es ja eben KEINE Engel waren,sondern nur dazu gemacht wurden


    Und ob das wichtig ist, denn man kann nicht alle geflügelten Wesen über ein Kamm schären, wenn Jahunderte ja sogar über 1000 Jahre dazwischen liegen, weil wenn das so ist, haben die einen nichts mit den anderen zu tun.
    Ihr Präastronauten schiebt alles zu sammen, was irgenwie zusammen passt und dann ist es so für Euch. Wo ist denn da die Logik?


    Du ahst dooch eine eigene seite die sich damit beschäftigt,und dann kenst du die PA-therorie dazu nicht?


    Frag mich nur was das damit zu tun hat. Die Theorien kenn ich zu genüge.


    Die Gefallenen Engel waren natürlich auch Aliens,es entstand ein krieg zwischen den "Engeln" im Himmel" und den gefallenen sprich u.a Luzifer,also 2 Aliengrupppen die sich bekämpften


    So so. erst einmal liegst du Falsch, weil es nicht um Alienkämpfe ging, sondern umd den Thron Gottes und die Schlacht zwischen Gut und Böse. Deswegen gibt es laut Bibel heute einen Teufel Luzifer und Gott der im Himmel Wacht. Das Ganze sind Metaphern und keine Alienkriege. Ausserdem gibt es ja noch das Armageddon, wo wieder der Kampf zwischen Gut und Böse entschieden werden soll. Sprichwörtlich der Untergang der Welt und dann soll man ja ins Paradies kommen, wenn man tod ist usw. Also hat das auch nichts mit Aliens zu tun. Weil dieses Ganze Zeugs von Menschn bzw. Kirche geschrieben wurde um die damaligen Mensch zu ängstigen damit sie ja schön brav das machen was sie wollen.


    Zu dem anderen Beispielen von mir kannst nichts sagen, oder past das nicht in deine Präastronautik Theorie.

    Weist du überhaupt was das Bi bedeuet?
    Bi bedeutet grüne Jade oder nur Jade. Es bedeutet nur Jadescheibe.


    Bi – grüne Jade – 碧


    Und wir wissen ja welche wunderbaren Figuren und Ornamente man daraus schnitzen kann.
    Also hat das nichts mit dem Drachen zu tun, und man nannte sie auch nie Drachenscheiben, was auch immer.
    Jade diente vor allem der Verehrung der Götter.
    Jade stand auch für ewiges Leben, deswegen haben sich auch einige damit zu decken lassen, (Mumien).


    Hallo mister x . schön und gut, aber es werden ja nur die himmlischen Engel aufgezeigt und na ja, haarstreubene Geschichten hinzu gedichtet. Der Mensch hat schon immer an mächtige Wesen geglaubt, denn noch sind diese Darstellungen von Engeln gerade mal wenn es hoch kommt 1000 Jahre alt.


    Und was ist denn mit den Gefallenen Engeln die sind ja nun wahrlich keine Himmlischen Geschöpfe. Die lasst ihr Däniken Freunde gerne weg oder? Was ist denn mit denen, sind das denn keine Aliens für dich? Zumal sich das alles aus der Mythologie entwickelt hatte. Sieh mal. die Ureinwohner Amerikas glauben an Geister-Ahnen & Tiergeister . Genauso wie in China, allgemein Asien. Wo sind da denn die Aliens.


    Die Babylonier glaubten an Gefügelte Tiere und Menschen, die aber nicht von den Sternen kamen, das ist ein Irrtum. Denn was ihr als Anunaki seht, sind in Wirklichkeit Götter aus der Unterwelt, die des Jenseits. Das kannst du gerne nachlesen, aber ich denke mal du liest eh nur das von Däniken und Co.


    Die in Australien glauben an die Traumwelt, also auch nichts mit Aliens.


    Agypten gab es solche Darstellungen von Geflügelten Menschen, die sind auch gerade mal etwas über 1000 Jahre alt. Es handlete sich um den Isis und Osires Kultur. Da sind aber die Flügel an den Armen befestigt und nicht frei am Rücken steckend. Also könnte man das nicht unbedingt in Zusammenhand mit anderen bringen.
    Denn selbst die Ureinwohner Amerikas haben Tanzgewänder, wo sie Flügel an den Armen haben und den Adlertanz vollziehen.



    In der Griechischen Mythologie kommen wir den Engelsdarstellung, der Bibel schon viel näher.


    Und wenn ich mir die heutigen Religionen ansehen, Kristen Evangelen usw. Muslime Israeliten usw. haben die doch alle den selben Ursprung von der Religion. Sie hat sich einfach nur über die 2000 Jahre gespalten und deswegen gab es auch die bescheuerten Kreuzzüge. Da sehe ich leider auch keine Aliens drinn.

    Hallo @ Mister X. Ich komm nicht dahinter wiso du behauptest, die Drachen seien Rund gewesen.
    Der Kunstschmied fand das Motiv einfach nur schön und Modellierte das Drachenmotiv auf das Bi Loch oder Bi Scheibe. Nicht weiter.


    Sieh mal es eine Bi Scheibe ist einfach ein dicker Kreis mit einen Loch und nichts weiter, und meiner Meinung nach sollte diese Scheibe einfach nur schöner werden und da ja die Chinesen die Drachen verehrten entschied man sich für dieses Motiv.


    Siehe hier. eine einfache Bi Scheibe.


    So jetzt mal einige mit einen Drachenmotiv.




    Du siehts da sind die Drachen nicht rund.


    Hier hab ich mal einen Link dazu wo du verschiedenartige Motive hast mit der Bi Scheibe. Und es sind nicht immer Drachen drauf.


    http://www.bidisk.info/

    Es handelt sich dabei um ein bestimmten Teil von fluoreszierender Quallen DNA oder so ähnlich. das gab es schon bei vielen Experimenten nicht nur bei Tieren.


    Hier mal bei Ferkel angewand, beim linken Ferkel leuchten die Klauen und Rüssel, so wie die Ohren.



    Hier mal bei einer Maus die im Dunkeln leuchtet unter ultarvioletten Licht, genauso wie diese Pflanzen.



    Auch bei Fruchtfliegen hat man das getestet und ich glaube bei Fischen hatte man das schon öffters gemacht.


    @ Mister X


    nein es gibt australsiche Höhlenbilder die den grauen ähnlich sehen


    Das ist doch lächerlich...weil erstens werden diese Figuren nicht grau gemalt sondern weiß mit einen bunten Rand um den Kopf.



    Zweitens handelt es sich um ein Ritual der Fruchtbarkeit und Ernte und die Ältesten verkleiden sich auch danach versetzen sich in Trance . Sie tanzen Stunden lang ect.
    Siehe hier:

    Drittens werden solche Malereien auf Felsen verewiegt um ein Längere Wirkung zu haben Danksagung an die Vorfahren und halt zu Errinerung an die Nachfahren.


    Aber in deinen Ausagen muss oder kann es ja nur so sein das da Außerirdische abgebildet worden sind. Menschlich entwickelter Glaube kommt ja bei dir nicht in Frage.


    Und was Däniken da erzählte ist totaler Humbug, das sie an einer Göttin glaubten die von den Sternen kam, ist erstunken und erlogen. Denn die Ureinwohner dort haben keine Götter in dem Sinne, sie glauben an Geister, Geisterwelt und die Traumwelt mit der Regenbogenschlange. Da gibt es keine anderen Götter um das mal klar zu stellen.