Beiträge von Zweifler

    sunface08  
    Hilfe .... Oh mein Gott.


    Glaubst du wirklich diesen ganzen Scheiß.
    Es gibt nicht einen Beweiß dafür...keine Fotos...keine Film Material...keine Proben jener Reptiloiden.. keine Beweise irgend einer Technologie...


    nur eins .. irgendwelche Menschen die eine Geschichte erzählen und die hat noch nicht mal Hand und Fuß...


    wenn es deiner Meinung nach die Reptiloiden gibt..von was haben oder leben sie denn zur zeit.. Nahrung, Energiequellen, Medizin, Gebäude, usw. alles was eien Zivilisation braucht..


    und bitte 100% Beweise bitte, Fotos, Filme, Proben, Technologien. und kein dummes gelaber irgend welcher Spinner.

    Fr33d0m


    nun mal langsam..
    Sowas muss ich echt nicht haben..


    1) wir mir unterstellt..War dir nicht gut genug, weil die Antwort nicht in das passte, was du gerne gehört hättest.


    2) wird mir unterstellt.. das ich unbedingt will das es ein unbekannter Vogel ist.


    und dem ist überhaupt nicht so..und mit dem Kindergarten meine ich das ich meisten nur banal angeschrieben werde mit irgendwelchen Unterstellungen. Ich wollte lediglich eine vernüpftige Aufklärung.
    Ich habe diese Tiere gesehen ok und wenn ich meine das sein Vorschlag seines Tieres nicht passt. muss er sich doch damit abfinden und nicht darauf bestehen und mir irgendwas unterstellen und Müll ist das bestimmt nicht..Müll ist deine Äußerung zum Ganzen.


    Es ist ganz offensichtlich, dass es dir wohl nicht passt wenn jemand dein "Rätsel" löst.(obwohl Pocos Foto klar übereinstimmt aus meiner Sicht)
    Da hast du ja mal was richtig erkannt, also hör auf dich hier so aufzuspielen und den Mysterymaster vorzugaukeln.


    Siehste, genau das meine Ich, ....erst mal einiges unterstellen.


    Können wir das hier vernüpftig ablaufen lassen?
    Das wäre echt nett.

    Ich habe einen Fachmann zu Rate gezogen. War dir nicht gut genug, weil die Antwort nicht in das passte, was du gerne gehört hättest. Nämlich, dass du einen unbekannten Vogel erwischt hast.



    PocoLoco


    Was ist dir denn.. woher willst du wissen was mir passt und was nicht..wir sind doch hier nicht im Kindergarten...Wenn ich der Meinung bin das dein Vogel nicht passt dann ist es halt so..
    dabei ist es doch auch egal ob es eine neue oder bekannte Art ist.
    der Punkt ist ich habe solche Vögel hier und im allgemeinen noch nie gesehen, und ich habe sie lange genug beobachtet...

    aspera


    also farblich passt das Bild einigermaßen dieses Vogels..nur die Federflecken die müssen noch weg..an Brust und Bauch...


    die schwarzen Fegertupfen hatten diese nicht...aber vielleicht ist es ja trotzdem so eine Art..man müsste irgend wie einen Fachmann zu rate ziehen...und ich versuche ein besseres Foto zu machen.

    Nein und noch mals nein.. sie hatten nichts fleckiges.. an Brust und Bauch.. und am Flügel hatte jeder von denen einen dicken weißen Streifen... die Flügel braun mit schwarz am Rand und dann der weiße Streifen


    der Körper vorne die Brust etwas rötlich runtergehend immer heller ins weißgraue gehend.. nichts fleckiges oder gepunktetes.



    so wie ich die farben nachgebildet habe so sahen sie auch aus..



    keiner der Vögel die ihr mir hier vorgezeift habt, ist diese Art die ich sah.


    und es waren mehrere und alle sahen so aus ohne unterschied.
    Trotzdem danke.

    Leider zu klein.. und leider auch keine Ähnlichkeit.
    Die Größe fast wie eine Taube.. eine Taube ist so groß wie ein Kolkrabe oder wie der heist oder größer. größer als Amseln und Stare waren die Vögel.
    aber trotzdem Danke. für die Tips. Ich suche selbs auch weiter. Ich bin gerade auf einem Bericht gestoßen. es soll durch die Klimaveränderungen eine neue Staren Art gebildet haben.
    Mal sehen was da drann ist.

    Davy Jones


    Leider auch nicht. schade. aber die Größe ist fast genauso.
    das Tier saß nur 5 Meter von mir entfernt auf dem Ast..leider ist das so unscharf weil es draußen bewölkt war und ich kein Blitzlicht benutzen wollte.damit der Vogel nicht vor Schreck davon fliegt... so wie ich die Farben nachgetusch habe so ungefähr kommt das hin.


    Vielleicht gehört das auch zu Amsel irgendwie weil Amseln und Stare werden oft verwechselt.
    Und es kommt auch vor das sich diese beiden Vogelarten auch paaren..hatte mir mal meine Oma erzählt.vielleicht sind es Hybrieden. will mich da aber nicht festlegen.

    nein er sie hatten keine Punkte und so wie die Farben nachgezeichnet sind so waren sie auch..
    und sahen ganz und garnicht wie dieses Exemplar deines Bildes aus.. Außerdem Waren die anderen Stare komplett schwarz und hatten auch keine Punkte.


    Ich weiß das Stare Punkte haben die hatten keine.
    nächster versuch. :winks:
    Rätsel nicht gelöst.


    sieh mal den Vergleich.



    Ich hab da mal was und hoffe das jemand sich gut mit Vögel auskennt.
    Heute Mittag am Fenster meines Arbeitsplatzes. sah ich erst einen Vogel der mir gleich ins Auge gefallen ist wegen seiner eigenartigen Federfarben.
    Dann bemerkte ich, das es genau 5 Vögel waren, aber nur einer ließ sich gut Fotografieren, angesichts dessen, das er sich ständig in bewegung befand und ich kein Blizlicht benutzen wollte um das Tier nicht zu verschrecken. Unter anderem stellte ich fest das diese Vögel mit einer Schaar Starre umherzog. Von der Form her waren sie identisch nur das diese Exemplare größer waren. Jungtiere waren es definitiv nicht. weil die Jungstare kommplett braun sind.
    und bei den 5 waren die Federfarben alle gleich.
    Ich habe solche Stare noch nie gesehen ..


    Deswegen meine Frage, sind es überhaupt welche?
    Ist es vielleicht eine neue Art?
    Oder ist es eine Vogelart die eigendlich hier nicht vorkommt und sich neu angesiedelt hatte?



    hier mal farblich bearbeitet damit man sich mal ein Bild vom Farbenkleid der Federn machen kann.



    mal vergrößert.





    Krähen Elstern Drosseln Finken oder Maisen waren auf jeden fall nicht. sie hatten schon fast die Größe einer Taube. aber Tauben waren es auch nicht. und ich hab auch schon bei google geschaut aber nichts gefunden, auch nicht in meinen Tierbüchern.
    Ich hoffe hier kann jemand helfen. :winks:

    Fast jede Religion wurde im Lauf der Geschichte als Geistige Waffe eingesetzt.


    Jeder wollte seinen Göttern oder Gott nahe stehen und ihm dienen.
    Siehe.
    Wikinger. Wer sich bewehrt und in der Schlacht einen Grausamen Tod starb soll danach an Odins Tafel sitzen dürfen. Das war die höchste Auszeichnung eines Kriegers.


    Im alten Ägypten. musste man sich wenn man ins Totenreich eintrat, sich vor den Göttern rechtfertigen., ob man anständig gelebt hatte.wenn nicht wurde man gefressen von so einer Art Chimere. ganannt der Fresser.


    Bestes Beispiel die Kreutzzüge.. Kampf um Religion und Reliquien.


    Mosslem.. entweder den Ungläubigen bekehren und wenn es nicht klappt, töten, Worte von Hass Predigern, Vertreter des Heiligen Krieges.


    Mayas Inkas Atzteken. kämpften auch nur wegen ihrer Götter. in manchen Kulten schnitt man Lebenden das Herz aus der Brust.


    Man sieht jede Religion kann gefährlich sein und sogar als Waffe eingesetzt werden.


    Ist der Islam eine gefährliche Religion? Ich sage nein. denn hinter der Religion stehen Menschen Prediger. und falsche Prediger nutzen das aus.
    denn sogar im Koran steht ..das sie es verabscheuen und missbilligen wenn jemand einen Anderen tötet. Quasi wie in der Bibel.. du sollst nicht Töten.

    Meinste du wirklich das in Wikipedia drin stehen würde wieviele Menschen in Deutschland oder Europa daran gestorben sind ..natürlich nicht. Schließlich wollen sie ja ihre Medikamenete und ihre operatives Können vermarkten. Und wenn ich dir sage das meine Tante behandelt werden muss kannste mir das ruhig glauben, denn ich denke nicht das meine 67 jährige Tante oder ihr Artzt lügen würden, meinste nicht? Ausserdem gibt es viele Foren über dieses bestimmte Thema und Viele schreiben dort das Verwante von ihnen an den folgen des Stars gestorben sind.


    Aber ich will mich nicht mit dir streiten und sage einfach du hast Recht und fertig.
    Thema abgehackt. :winks:

    Oh man das ist bestimmt Gandalf der Weiße Zauberer.


    Nichts für ungut.. geh mal zu Augenartzt kann ja was ernstes sein..Meine Tannte hatte auch so was ähnliches.. und sah (Figuren Menschen und Gegenstände) nur noch in irgendein helles Weiß.. und es stellte sich raus sie bekam Star und wird heute noch behandelt weil sie sonst sterben würde.

    Also ich denke das er sich sein Lebensunterhalt irgenwie verdient hatte, schließlich war sein Vater Zimmermann und ich denke das er diese Tätigkeit auch betrieb, bis zu dem Tage wo er sich entschloss Prediger zu werden. ( er erfuhr ja das er Gottes Sohn ist. )
    Und man liest ja auch das er den Menschen half. sicherlich nicht nur mit Hokus Pokus und Wunderheilerei, sonder er verdiente sich bestimmt sein Essen und sein Schlafplatz.
    Wäre doch nur logisch. denn nichts ist umsonst.Das galt auch früher schon.
    :winks:

    dann werde ich nochmal klugscheißen. nich war niesel dings bums.
    schau hier und staune. du weißt auch nicht alles. und du bist nur darauf aus mich persönlich anzugreifen. wenn du nicht positives dazu beitragen kannst halt dich doch einfach raus.


    Zum Thema:


    Trinkgold (Aurum potabile) Auch Aurum potabile ist ein Produkt der Alchemie des Mittelalters. Neben mystischen Grundsätzen gab es für die praktische Herstellung vielfältige Vorschriften:


    Meist wurde Goldpulver, Blattgold oder Goldfeile mit Weingeist behandelt(iii)


    meistens wurde die Medizin Morgens eingenommen.daher.Morgenstund hat...


    Quelle:
    my.opera.com/b_stefanschmiederer ... nannt-gold



    Viele Völker sprachen dem Gold sogar Magische Kräfte zu.


    Edelmetalle haben eine lange Geschichte. Schon vor Tausenden von Jahren wurden sie von vielen Kulturen verwendet und verarbeitet. Zusammen mit Kupfer und Silber gehört Gold zu den Metallen, die den Menschen schon in frühester Zeit bekannt waren, da es in der Natur vorkommt und nicht aus Erzen chemisch isoliert werden muss. Anfangs wurde dem Gold magische Kraft nachgesagt. Aufgrund der niedrigen Schmelztemperatur und der günstigen Eigenschaften der Legierungen wurde Gold aber auch als Werkstoff zunehmend attraktiv. Gold ist extrem beständig, da es von Luft, Wasser und Säuren nicht angegriffen wird.

    Forscher gehen davon aus, dass die Ägypter im dritten Jahrtausend vor Christus Gold erstmals eingeschmolzen und in Formen gegossen haben. In erster Linie wurde es für Schmuckgegenstände und Grabbeigaben verwendet. Aufgrund der allgemeinen Wertschätzung gewann es aber auch als Zahlungsmittel schnell an Bedeutung. Es gilt daher auch als das ältesten Zahlungsmittel der Welt. Bis heute ist Gold eines der beliebtesten Metalle für Schmuck.


    noch fragen?



    Bitte der neuste Stand der Wissenschaft.


    Die heilenden Kräfte des Goldes
    Schon Paracelsus, der berühmte Alchemist und Arzt, schwärmte von der Gold-Essenz "Aurum Potabile": "Unter allen Elixieren ist das Gold das höchste und das wichtigste für uns, denn es kann den Körper unzerbrechlich erhalten. Trinkbares Gold heilt alle Krankheiten, es erneuert und stellt wieder her." Das wussten vor 6000 Jahren auch schon die Chinesen, für die das Trinkgold ein wichtiger Heilwirkstoff für Körper und Seele war. Sie glaubten, durch seine Einnahme einen unvergänglichen "Diamantkörper" zu erhalten und bezeichneten sich als "Unsterbliche". Daß all dies nicht nur der Phantasie verschrobener Alchemisten entsprungen ist, belegen sowohl praktische Erfahrungen zahlreicher Therapeuten, als auch erste Untersuchungen alternativer Forscher vom Life-Test-Institut bei Freiburg. Diese Testergebnisse bestätigen, dass die alchemistischen Essenzen tatsächlich in ungewöhnlicher Weise das menschliche Energiesystem harmonisieren, aktivieren und eine energetisch-geistige Wirkkraft entfalten, wie sie sonst nur von Meditierenden erreicht wird. Gold regt nämlich die Lebensener- gie, also das "Chii" der Akupunktur-Meridiane, an. Das Ergebnis ist eine gehörige Portion an Vitalität. Doch das ist nicht alles, denn die Selbstheilungskräfte werden gestärkt - man ist einfach "gut drauf".


    Quelle: www.beauty-aesthetic.de/beauty-h ... -haut.html