Beiträge von Zweifler

    Nicht zu fassen, das ist die größte Blamage und Verarsche im deutschen Fernsehen gewesen.
    Dieser Uri Geller lügt so heftig, das sich nicht nur die Löffel biegen sonder jewede Gehirwendung die Sicherungen rausfallen.


    ich hab da mal einen krassen Leserbrief einer Frau. voll zum abfeiern.


    Lieber Uri Geller, ich wurde gestern beinahe von Aliens entführt!


    Hier mein Bericht.
    Lieber Uri Geller,


    leider konnte ich mich gestern während deiner Sendung nicht bei dir melden.
    Das war nämlich so: Während du die Zuschauer auffordertest, ihre ganze Energie und alle Instinkte auf die Außerirdischen zu konzentrieren, knallte bei mir eine Sicherung durch. Also nicht bei mir, sondern in der Diele, da wo unser Sicherungskasten hängt.
    Ich tappte im Dunkeln hin und stieß mir dabei den dicken Zeh am Türrahmen. Das tat so weh, dass ich wie ein Rumpelstilzchen rumhüpfte und dabei das Metalltischchen umkippte, auf dem meine Schlüssel liegen. Die rasselten so laut, dass meine Katze erschrocken vom Sofa sprang und kläglich aufschrie. Das tat sie, weil sie dem Hund, der tief und fest geschlafen hatte, auf den Rücken gesprungen war, und er im Reflex nach ihr geschnappt hatte.


    Beide rasten hintereinander durch die Wohnung, die Katze fauchend, der Hund knurrend, sie kamen in der Diele vorbei, wo ich mich gerade aufgerappelt hatte. In der Dunkelheit stieß der Hund mit seinem harten Schädel gegen mein Knie, worauf ich wieder umfiel, diesmal gegen den Vogelbauer neben der Küchentür. Leider riss ich dabei auch die Garderobe mit, die auf mich niederstürzte und mich unter den Wintermänteln der ganzen Familie begrub.
    Ich bekam einen Ärmel in den Mund und vor Schreck keine Luft mehr, so dass der Hund panisch wurde und hektisch zwischen den Mänteln zu scharren begann. Gleichzeitig hörte ich ein Läuten – von weit entfernt, wie aus der Anderswelt. Ich konnte mich jedoch nicht befreien, weil der Hund mich gefunden hatte und nun mein Gesicht ableckte.
    Als das Läuten verstummte, öffnete sich knarrend die Wohnungstür. Natürlich dachte ich: Da sind sie! Das sind die Aliens, die mich entführen wollen, aber es war nur mein Mann, der vom Stammtisch nach Hause kam, mir auf die Füße half und mich fragte, warum ich im Dunkeln mit Mänteln bedeckt in der Diele liege und Hund und Katze oben drauf.
    Ich sei grünlich im Gesicht mit ein paar roten Flecken, stellte er fest, was – wie ich finde – auf einen starken außerirdischen Kontakt hindeutet.


    Siehst du das auch so, lieber Uri? Leider konnte ich dir keine telepathische Botschaft mehr über den Fernseher schicken, weil mein Mann das Aktuelle Sportstudio gucken wollte. Aber morgen früh um 10 Uhr lege ich noch mal beide Hände auf die Mattscheibe. Vielleicht klappt es ja dann?
    Mein Mann sagt, er hat nichts dagegen.


    Viele Grüße von deiner
    Gertrud D. aus K.



    P.S. Heute morgen war der Vogelbauer leer. Ob sie etwas damit zu tun haben? :mrgreen:

    fliegt ein Pilot bei stürmischen Wind über dem Urwald.


    sos. sos. ich stürze ab was soll ich tun.. keine Antwort.


    Er schmiert ab...suuuuurrrrr schnattarateng hust hust propeller ab.
    und landet auf einen Waldlichtung.
    krachbum peng quitsch.


    er erwacht von seiner Bewustlosigkeit und jammert..


    oh man was soll ich tun was soll ich tun.. als plötzlich eine Horde wilder Buschmänner ihn umzingelte.


    oh mein Gott ich bin im Arsch ich bin im Arsch...
    da meldet sich eine Stimme....NEIN DU BIST NICHT IM ARSCH


    er sagt was soll ich tun sags mir schnell.


    die Stimme. sagte..... GEH ZUM HÄUPTLING, ENTREIßE IHM DEN SPEER UND TÖTE IHN.


    er rennt los entreißt den Häuptling den Speer und tötet ihn ... schlitz piks .tod


    und jetzt was jetzt?.


    das sagt die Stimme ... JETZT BIST DU IM ARSCH. :lol: