Beiträge von Davy Jones

    Was siehst du da, Rônin ?


    Bei mir wird es ein Grün. Gestern allerdings konnte ich das Grün nicht sehen, dafür etwas was irgendwo zwischen Blau, weiß und Grün liegt. Heute wieder klares Grün.


    lg Davy

    Wennn ichs richtig in Errinnerung habe ist Godzilla auch kein "Urvieh" sondern (zumindest US-Version) ein durch nukleare Strahlung mutierter Leguan.

    In der aktuellen US-Version ist er eben doch ein Urvieh.

    Für den Emmerich-Film magst du recht haben - aber dieser wird so ziemlich von jedem abgelehnt. Den Film kannst du für die Figur also nicht ranziehen.

    Im allerersten Godzilla-Film (japano) war er, meine ich, auch ein Urvieh, dass durch die Atomtests aufgeweckt wurde.


    lg Davy

    Wie hier im thread erwähnt wurde haben die Sentinelesen wahrscheinlich Schifffahrt Kenntnisse

    Sie benutzen Einbäume zum Fischen.

    Die Schifffahrtskenntisse waren darauf bezogen, dass ihre Vorfahren sie gehabt haben müssen. Sonst wären diese nie auf die Adamannen gekommen. Guck dir mal bei Google.maps an wo die liegen.

    Wenn die nicht grade wie bei Vaiana irgendwelche Hochsee-Schiffe hinter einem Wasserfall versteckt haben, dann kommen die nicht zum Festland.

    Die nächste Insel der Gruppe ist so ca. 20 km von North Sentinal enfernt und bewohnt. Bis dahin schafft man es je nach Wetterlage mit einem Einbaum oder Floß.


    Wer sagt das die Sentinelesen nicht irgendwelche Erreger in sich tragen,

    Die den Rest der Welt dir nix mir nix ausrotten können?

    Und einer der ihren sich nicht denkt "ah warum nicht" und sich per Floß oder so los macht

    ...also provisorisch mal Einmarschieren und zwangsimpfen?


    Die Sentinelesen hatten vor einigen Jahrzehnten - gezwungener Maßen - kontakt mit der Außenwelt. Es wurden einige ihrer Mitglieder in die Außenwelt entführt und versucht diese zu "sozialisieren".


    Muss ja keine Gewalt von Seiten der cops/ärzte im Spiel sein, die Anzüge nur der Pfeile halber.


    Sowas läuft mit Seuchenschutz Anzügen,

    Die Sentinelesen kennen keine Seuchenschutzanzüge. Für die wird das so aussehen, als kämen die Eindringlinge jetzt in Kriegsmontur...


    er mit Schlaf gaß beladenen drone und dem Schutz der nacht ziemlich flott und friedlich ab.

    Also wie Tiere betäuben und Zwangs-Impfen.

    Kann mir gut vorstellen wie der Rest der Welt da seelenruhig bei zuguckt. :D


    lg Davy

    Mit Godzilla aber immer noch nicht vergleichbar.

    Nein, sag an! =O


    Davon abgesehen ist Godzilla ja ein Reptil, müsste Emerichs Godzilla nicht schon im Nordatlantik schon erschlafft oder spätestens in New York eingenickt sein?

    Wenn er denn wirklich ein Reptil ist.

    Godzilla ist ja nur ein Reptil, weil er Dinosauriern nachempfunden ist, welche man zu der Zeit für Reptilien hielt.

    Heute weiß man es besser und geht ja auch von Gleichwarmen Dinosauriern aus.


    Außerdem erinnert mich der aktuelle US-Godzilla (nicht Emmerich!) eher an Synapsiden. Grade was die Schnauzen-Partie betrifft ist das weniger Reptil...


    lg Davy

    In vielen US-Cartoons haben die Figuren aus Animationsgründen ja einen Finger an jeder Hand;

    ...weniger. :)


    Ich mein, das ist halt logisch, ebenso wie der Mensch wegen seiner biologischen Ausstattung mit Zehnerpotenzen rechnet.

    Jetzt wird interessant:

    Von unserer automatischen Erkennungsgabe (also vom Hirn aus) sollten wir eigentlich in Viererschritten rechnen. Unsere Hardware allerdings begünstigt die Zehnerpotenz.

    Wenn Software und Hardware nicht optimal aufeinander abgestimmt sind, dann spricht dies doch gegen einen Schöpfergott als Intelligenten Designer. Habe ich den Code geknackt? :D


    lg Davy

    Wäre der Ansatz mit den Ägyptern richtig, müsste es ja ebenso viele Uhren geben, die aus Tradition IIIII statt V schreiben.

    Das hat vielleicht einen ganz praktischen Ursprung.


    Der Mensch ist dazu fähig die Anzahl von bis zu vier identische Dinge (meinetwegen Striche) auf einem Haufen sofort zu erkennen. Erst ab Fünf Strichen muss manuell gezählt werden.

    Sprich wenn da drei Punkte auf einem Blatt Papier sind weißt du sofort mit einem Blick, dass es drei Punkte sind. Bei sechs Punkten musst du erstmal zählen.

    Vier erkennst du auch noch, fünf schon eher nicht. Besonders wenn sie dicht beisammen sind.

    Daher kam vielleicht die Notwendigkeit eine Fünf anders darzustellen.


    lg Davy

    Mir ging es hauptsächlich um die Geisteshaltung, die ich meine, hier herausgelesen zu haben, dass unser Recht irgendeine faktische Gültigkeit besäße.

    Die hast du falsch herausgelesen.

    Ich hab schon in meinem Eingangspost in dieser Diskussion klar gemacht welche Seite ich beziehe.


    Faktisch haben sie genau dieselben Rechte wie du oder ich sie haben.

    Offenkundig ja eben nicht.

    Was ich persönlich ja halt auch nicht als schlimm empfinde. Nur beißt es sich halt mit dem "wir sind alle gleich"-Gequatsche.

    Wenn die Texaner das Recht haben auf jeden zu schießen der sich auf ihrem Land bewegt, dann ist die Welt empört. Wenn die Sentinalesen selbiges machen, dann werden sie von den gleichen Leuten in Schutz genommen.


    Ich finde halt diese Emotionalität interessant, die diese Widersprüche erzeugt.


    lg Davy

    Die Sentinelesen sind da scheinbar in der glücklichen Position, das es offenbar niemanden genügend interessiert, Recht und Gesetz mit gebührender Härte durchzusetzen. Damit haben sie einen Sonderstatus und können damit auch ihre Lebensweise und ihr Wertesystem leben, bis halt jemand , der den dickeren Knüppel in der Hand hat, meint, dass das nun aufhören soll.


    So ist das mit menschengemachten Rechten und Gesetzen. Sie haben keine Legitimation, außer jemand, mit den nötigen Mitteln sie durchzusetzen, meint, sie haben es.

    Also stimmst du mir zu, dass (u.A.) die Sentinalesen ihr gewohntes, ungestörtes Leben nur fortführen können, wenn für sie Sonderregeln in der Gesetztmäßigkeit und den Wertesystemen gelten, bzw. wenn die für alle anderen geltenden Gesetzt nicht oder nur zum Teil auf sie angewendet werden?


    Das wir uns in diesem Fall besonders auf eine Emotionale Betrachtungsweise einlassen müssen.


    lg Davy

    Nochmal: Ich bin dafür, dass man die Sentinalesen in Ruhe lässt.

    Sie zu bestrafen, oder in unsere Werte- und Rechtssysteme zu pressen ist totaler Unfug.


    Ich denke nur grade weiter - rein theoretisch - Auf welchen Grundlagen sie denn in "unserer" reglementierten Welt so wie gehabt existieren können.

    Und das finde ich auf kuriose Weise gar nicht so einfach.


    Warum sollte für die Sentinelesen etwas gelten, was sich irgend jemand ausgedacht, wovon sie wahrscheinlich noch nie etwas gehört haben und wozu wahrscheinlich keine Stimme ihrerseits gehört wurde, nicht direkt noch indirekt?

    Weil es für alle anderen auch gilt.

    Ich weiß, doof-einfache Antwort. Aber so gilt es halt.


    Welches Recht haben wir oder irgendwelche Institutionen , ihnen eine Meinung oder ein Wertesystem aufzudrängen, nein noch schlimmer, ihnen vorzuschreiben, was sie tun oder lassen sollen?

    Du, ich, Black Crow, wir alle leben seit unserer Geburt unter einer Meinung und einem Wertesystem, welches auch uns ungefragt "aufgedrängt" wurde. Auch uns wird vorgeschrieben, was wir zu tun und zu lassen haben.


    Und ja, in einer Diktatur entscheidet es der Stärkere, in einer Demokratie die Mehrheit.


    Nach meinem Dafürhalten haben unsere Rechte und Pflichten sowieso nur bedingt etwas mit Logik zu tun, vor allem wenn's um die Legitimation geht, also braucht man hier auch nicht die Logik bemühen.

    Ich meine die Logik innerhalb unserers Rechtssystems. Vollkommen ab, ob das irgendwie logisch ist.

    Aber aus sich heraus folgen die Vorschriften einer gewissen Logik. Und da ist es nunmal schwer die Sentinelesen, oder auch andere "Ur"-Völker einzubauen.

    Dies gelingt nur, wenn du diesen halt einen gewissen Sonderstatus einräumst. Einen Sonderstatus, der für niemand anderen gelten kann. Ein Sonderstatus, der für alle anderen Erdenbürger unerreichbar ist, da er nur durch Geburt dort auf Sentinel gewährt wird.

    Zivilisations- und/oder System-Ablehner gibt es ja überall zuhauf.

    Denk nur an die ganzen Reichsbürger. Die sagen auch wie wurden nie gefragt und lassen sich die Gesetze nicht vordiktieren. Trotzdem "dürfen" sie nicht mit nem Karabiner auf den Postboten schießen.

    Genausowenig darf der Aussteiger Wanderer mit Pfeil und Bogen aus "seinem" Wald treiben.


    Die Rechtsbefreiung aus reinem eigenen Interesse und Wunsch kann also nicht so einfach gewährt werden. Da muss schon mehr hinter stecken.


    ABER: wenn du Sonderregeln für Menschen hast, die nur für diese Menschen gelten und auch nicht anderweitig erlangt werden können, dann ist das mit der Gleichbehandlung ja nicht so optimal.


    Maybe i'm just overthinkin…


    lg Davy

    Allerdings gab es vor einigen Jahren bereits Versuche Geschenke mit dem Volk auszutauschen. Das schien sogar ein paar mal funktioniert zu haben. Allerdings war das unterschiedlich mal klappte es, das andere mal kam mal wieder ein Pfeil ums Eck.

    Auch ne Art zu sagen, dass einem die Geschenke nicht gefallen haben. :D

    Die meisten Leute scheinen sich unhinterfragt einig zu sein, dass es okay ist, dass für die Sentinels die Regeln einer anderen Welt gelten dürfen;

    Aus meinem persönlichen Verständnis bin ich auch auf Seite der Sentinalesen.


    Aber wenn man mal versucht das mit logischen Fakten zu untermauern, dann wird die Luft dünn. Warum sollte für die Sentinelesen etwas gelten, auf das sich niemand anderes berufen darf?

    Weil sie es nicht besser wissen?

    Weil sie es ablehnen?

    Nicht sehr stabil. Daran merkt man, wie wenig die Sentinalesen in unserer Vorstellung einer funktionierenden Welt passen - und das obwohl sie wesentlich "natürlicher" sind als wir.


    ich habe niemanden gesehen, der verlangt, dass die Mörder vor ein indisches Gericht gezerrt werden.

    Ich habe Artikel gelesen, nach denen die Leute aus seiner Kirche die Anklage der Mörder verlangt haben.

    Allerdings könnte es sich dabei auch gut um Fake-News handeln, die die Aktion dieser Christen noch lächerlicher machen soll...


    Die Leute auf der Insel haben kein Konzept davon, dass sie jetzt prominenter sind als je zuvor in ihrer Geschichte.

    Gruseliger Gedanke.


    Zitat

    Wie gefährlich das Eindringen in die isolierte Welt des Stammes ist, zeigt auch die Reaktion der indischen Polizei. Als sie versucht, Chaus Leiche zu bergen, werden die Männer von den Eiheimischen ebenfalls mit Pfeil und Bogen bedroht. Aus Angst vor weiteren Toten kehren die Polizisten vor den Inseln um. Ob die Leiche des Amerikaners jemals geborgen und in die USA überführt werden kann, ist offen.

    [ Aus dem von Black Crow verlinkten Artikel ]

    WTF?! Die haben ernsthaft versucht die Leiche zu bergen? Da ist doch das Chaos doch vorprogrammiert...


    lg Davy

    Tut mir leid das ich mich nicht solange gemeldet habe es ist nähmlich viel passiert.

    Willkommen zurück. Kurz sind mir alle Sünden eingefallen und ich dachte "huch, darfst du jetzt überhaupt grade existieren?"


    die Frau

    Sag mal, nach all der Scheiße, die ihr zusammen durchgemacht habt hat sie dir immer noch nicht ihren Namen genannt?

    Ich meine, sie ist in dich eingedrungen. Da gebietet es doch der Anstand sich wenigstens vorzustellen.



    Btw. hat Black Crow Recht: ihr stellt hier immer Apophis als Arsch hin, aber dann wollt ihr selbst die Realität auslöschen nur um nicht zu verlieren? Uncool!


    Das kann man doch sicherlich über die IP überprüfen, oder nicht?

    Was meinst, wie blöd wir alle aus der Wäsche gucken, wenn die IP tatsächlich aus Ägypten kommt. :D


    lg Davy

    Hallo,


    Die Idee mit dem Schlafwandeln würde ich gar nicht so weit weg schieben.

    Du darfst die Schlafwandeln halt nicht so vorstellen wie in den Samstags-Cartoons. Man rennt dabei nicht zwingend Zombie-mäßig durch die Gegend. Schlafwandeln kann sich auch durch Einzelhandlungen äußern. Wie zum Beispiel das Verschütten des Wassers.


    Bei mir ist Schlafwandeln nur in einer Zeit des äußersten Stresses vorgekommen. Kann es sein, dass dies grade bei dir auch der Fall ist?

    Würde erklären, warum deinem Freund bisher noch nichts aufgefallen ist.



    Wenn ich mir so die Tasse ansehe, dann kommt mir aber noch ein anderes Erklärungsmodell in den Sinn:

    Die Tasse scheint sehr bauchig und Fuß-lastig zu sein. Könnte es sein, dass du sie nachts umgestoßen hast (mit der Decke, oder so) und sie sich nach dem Schwung wieder aufgerichtet hat?

    Das könntest du ja mit der Tasse testen...


    lg Davy

    Ich habe grade ne ganze Weile nach dem Logout gesucht.

    Das ist schon sehr dezent. Vielleicht könnt ihr das noch etwas prominenter machen. Mit einem Symbol verbinden. Oder zumindest die Schriftfarbe auf Orange ändern wie bei allem anderen Feldern, mit denen man interagieren kann...


    lg Davy

    Das Zeug war aber auch schon ne ganze Weile länger veraltet, lol

    Da war es aber nicht so prominent. War es überhaupt noch da?


    Könnt ihr vielleicht noch den "zum Anfang der Seite"-Button neben dem Like-Button einbauen (falls das Programm es zulässt)? Kenne ich aus anderen Foren und dort ist das sehr praktisch.


    lg Davy

    Dimetrodon.

    Drück mich für ein Bild

    Jeder kennt das Abbild dieser grantigen Echse mit dem Rückensegel.

    Wenn irgendwo Bilder aus der Ära der Dinosaurier gezeigt werden huscht dieser Kollege auf Garantie auch durchs Bild. So als Prototyp und Paradebild einer frühzeitlichen Echse.


    Das es sich bei dem Dimetrodon nicht um einen Dinosaurier handelt ist ja mittlerweile weitläufig bekannt.

    Aber er (oder sie) ist gar nicht mal ein Reptil. Was denn dann?

    Ein Synapside und damit den Saugetieren näher als den Reptilien!

    Willkommen in der Familie, Dimetrodon.


    lg Davy