Beiträge von Yeti81

    An moonshaman. Die Brasilien-Geschichte wurde zuerst von unsren guten alten Medien mal wieder etwas verfremdet. Der Pilot, ein Mitarbeiter der barsilian. Heimatbehoerde kannte diese Sportsfreunde am Boden bereits seit laengerem. Sie fliehen in entlegenere Gebiete wegen den Holzfaellern und co. Also kein ganz neuer unbekannter Stamm.
    Es kotzt mich an, dass dieser Pedro mal wieder spurlos verschwunden ist. Sicher kein Alien. Entweder ein einzelner Mensch mit Erberkrankung oder ein Mitglied des Stammes Nimerigar. Heute gibts die sicherlich nicht mehr. Ich glaube die Indianer dichteten aus diesem Mini-Menschen eine Sage; neamlich die, dass es einen ganzen kriegerischen Zwergenstamm gebe. Meine meinung.
    Lange Zeit tingelte durch diverse Boulevard-Magazine ein Mann, der auch nur 45 cm im Stand gross war. Ich glaube ein Puerto-Ricaner wars. So etwas kann also vorkommen.
    Schaut auch Verne Troyer an. Der ist zwar doppelt so gross aber weltweit auch nahezu einzigartig.

    An Skeptiker. Anhand meiner Bemerkung"weit hergeholt" muesste einem ja klar werden, dass ich hier nichts behauptet habe, sondern nur einen Gedanken in die Manege geworfen habe. Das hat doch nicht sofort etwas mit naiv zu tun. Wenn man sich hier nur Fakten und Beweise um die Ohren hauen muesste, waere dieses Forum wahrscheinlich ohne einen einzigen Eintrag.

    Der Patterson Gimlin Film dürfte nichts anderes als eine durch Zufall recht gut gelungene Sache sein. Auch wenn Disney und Co. scheinbar sagen, dass das zu dieser Zeit nicht moeglich gewesen sein soll. Dinge, die gegen einen realen Bigfoot sprechen:


    Zu viel Aehlichkeit mit einem Gorilla. Der Bigfoot wuerde in Nordamerika sicher nicht wie ein Gorilla aussehen.
    Mein Tipp: Entwendetes Kostuem aus Hollywood. Im Planet der Affen gab es tolle Affenkostueme.


    Bigfoot flieht mir zu langsam. Dreht sich kameragerecht extra nochmal um.


    Gestaendnisse von Wallace Sohn. Seien Mutter steckte im Kostuem. Es gab wohl Verbindungen zwischen Patterson und Wallace. Brust spricht fuer die Mutter.


    Amis, die in so einer Situation nicht schiessen? Die knallen doch sonst alles und jeden ab.


    Die tollen Muskelspiele sind wabbelndes Fettgewebe der Mutter. Groesse und Gewicht kann wahrscheinlich keiner genau festlegen anhand eines Videos. Auch wenn etwas seltener, so gibt es 1.90 m grosse Frauen, die 150 Kg+- wiegen. Na ja. in den USA wahrscheinlich gar nicht so selten.


    Mein Fazit: Bigfoot im Film nicht echt. Durch glueckliche Umstaende gut gelungen. So etwas gibts.

    Padrino. Es sind halt alles nur Vermutungen. Ich hab mir gerade folgendes gedacht: Die Menschheit gibt es ja meines Wissens nach rund 1 Million Jahre. Wie kommt es, dass Sie in einem Jahrundert 1900 bis 2000 (und davon ja richtig auch erst von 1950 bis heute) dermassen grosse Fortschritte erzielt hat? Technologische Hilfe extraterrestrischer Art? Weit hergeholt, ich weiss, aber komisch ist es schon, dass die Menschen jahrtausendlang wie die letzten Ferkel gehaust haben und bis auf wenige Epochen, Griechen, Roemer, etc. keine grossen Fortschritte erzielt haben. Leben im Mittellater bis 1800--dreckig, stinkig immer auf dem Niveau von Neanderthalern- nur noch dazu zusammengepfercht in widerlichen Staedten. Tschuldigung, vielleicht war der Neanderthaler sogar zivilisierter als die.

    Hallo Diamond. Dann siehst Du das ganze ja genauso wie ich.
    Man darf auch nicht vergessen, dass ja 1995 in Deutschland ausser ein paar Pizza vertilgender dauerstubenhockender Fachinformatiker, Informatikstudenten, immer auf der Suche nach der Cola mit den hoechsten Coffeingehalt keiner Internet zu Hause hatte. Der Informationsstand der Menschen allgemein war meiner meinung nach sehr viel niedriger. Wie das wohl erst in den 80ern gewesen sein muss.
    Teenager sind fuer diese Themen mehr als offen. Wie Du auch nochmals sagtest wurde es im TV auch immer als zu fast 100% real existierend verkauft. Akte X war auch so ein Ding. Ich habs selten geschaut. Wenn wars mir danach immer komisch. Viele glaubten ja auch, dass die Faelle dort echten nachempfunden seien. Die Serie bemuehte sich kaum dies aber ausdruecklich zu verneinen. Und dann diese grausige Scully mit Ihrer Steroid-Stimme. Ich kann diese Frau nicht mehr sehen. Grusel

    Wer erzaehlt denn das wieder, was 2012 so tolles kommen wird? Etwa Herr von Daenicken. Denke da passiert wie immer gar nichts. Doch, Obama wird abgewaehlt werden, weil er den wirtschaftlichen Niedergang der USA nicht aufhalten konnte.

    Ich war damals 13 Jahre alt. Es war im Herbst 1994 als in den Medien eine ungeheure Alienmanie in Gang gesetzt wurde. Besonders ausufernd wurde es dann, als 1995 der Autopsie-Film auf den Kaesten flimmerte.
    Ich aergere mich noch heute ueber die damalige Berichterstattung und fuehle mich im nachhinein veraeppelt.
    Ich und die meisten meiner Mitschueler hielten die Autopsie fuer echt, wir waren ueberzeugt, dass auf Area 51 Seltsames vor sich geht. In namhaften Zeitungen, in grossen TV-Sendern wurden massenweise Leute vorgestellt, die entfuehrt wurden oder werden. Es wurde kaum kritisch mit all diesen Dingen von Seiten der Medien umgegangen. Ich konnte damals oft nicht richtig schlafen, weil ich Angst vor naechtlichen Entfuehrungen durch Aliens hatte. Ploetzlich kam heraus,dass der Film nicht echt war, das Interesse der Medien verpuffte. Ich schlief wieder nachts ein und aergerte mich, weil ich mich so beeinflussen liess. Habt Ihr das damals auch so erlebt? Was haltet Ihr von Entfuehrungen, Ufos, Aliens? Ich halt davon nicht mehr viel