Beiträge von Ravensword

    Ohne jetzt jemand zu nahe treten zu wollen, aber irgendwo sind Monroes Geschichten schon seltsam. Kein anderer hat jemand solche bösen Geister erlebt, die einen festhalten und er zweifelt fast die komplette Bibel an. Ich halte nicht viel davon und glaube, dass er sich zu sehr in das Thema hineingesteigert hat.

    Das ist wahrscheinlich die Angst davor, dass du sie verlierst. Und das du nie eingreifen konntest, wurde mir mal so gedeutet, dass ich Beobachter meines Lebens bin - Also ob Leute Sachen machen, die du gar nicht willst, aber du verhinderst sie nicht oder du sagst einem Freund, er soll nicht dein Handy mitnehmen und er macht es trotzdem. Das sind jetzt krasse Beispiele, aber frag dich mal, ob du in so einer Situation bist.
    Ich hatte mal einen ähnlichen Traum ;-)

    Hi,
    ja, man kann in luziden Träumen seine Fertigkeiten verbessern, in dem Buch "Schöpferisch Träumen" von Paul Tholey wird das sehr eindrucksvoll beschrieben.
    Das laute Piepen im Ohr und das Vibrieren klingen auf jeden Fall schonmal gut und hört sich an, als wärst du kurz vor einer AKE, hast du sowas öfters?
    Zu deiner Frage mit dem erschreckenden Gefühl kann ich dir leider nichts sagen, das weiß ich nicht.
    Und zu der Sache mit dem Aufgeben: Klarträumen und AKE's sind Sachen, die brauchen Zeit. Da kann man sich nicht einfach mal eine Woche hinsetzen und dann schon auf Erfolge hoffen^^ bleib dran, du wirst Erfolg haben, glaub mir ;) Als ich mit dem Theman angefangen habe, hatte ich nach 2 Wochen auch keine Lust mehr, dann habe ich mich später mal richtig drangesetzt, viel geübt und nach 4 1/2 Wochen 2 (kurze, aber immerhin) Klarträume gehabt.
    Ich hoffe, ich konnte dir helfen :winks:

    Ah, okay, dann ziehe ich meine Aussage zurück, aber ich habe auch schon von andern gehört, dass sie absolute Ruhe brauchen und ein laufender Fernseher, das würd mich sehr stören. Aber wenn das so ist, wie du sagst, verbesser ich mich, sorry.

    Hi,
    nächstes Mal mach am besten einen neuen Thread auf.


    1.Es ist egal, wie man im Bett liegt, Hauptsache es ist angenehm und gemütlich.


    2. Wie soll ich das verstehen? Da musst du deine Frage schon etwas genauer formulieren^^


    3. Ja, geht auch am Tag


    4. Also absolute Dunkelheit ist auf jeden Fall förderlich und ein laufender Fernseher ist eher eher nicht gut für optimale Entspannung. Ob du dazu die richtige Musik hören möchtest oder nicht, musst du für dich selber wissen, das ist von Typ zu Typ anders, da musst du einfach rumprobieren.


    5.Wenn du die Einstellung hast, dass du dir nur selber etwas beweisen möchtest, ist es auf jeden Fall schwieriger wie als wenn du es einfach ausprobierst und du darfst auch noch nicht nach kurzer Zeit die wahnsinnigen Erfolge erwarten, das braucht alles Zeit. Aber wenn du mal im Schwingungszustand bist, hast du schon sehr viel erreicht.


    Viele Grüße

    Hi,
    die ersten Klarträume, die nach den Übungen eintreten, sollen ja immer etwas trüb und kurz sein. Und als ich die Klöse gesehen habe und das Essen, da dachte ich ja, dass ich in echt aufgewacht bin, es war aber nur falsches Erwachen im Traum, also ich war während dem Essen nicht mehr luzid. Die Phase während ich geflogen bin und wo ich auch lenken konnte, hat sich verdammt echt angefühlt, wenn ich runter bin hatte ich dieses Gefühl im Bauch, wie wenn es bei einer riesigen Achterbahn nach unten ging, war phänomenal und da war auch die Sicht normal. Erst als ich in der Stadt war, kam es zu dieser seltsamen Beobachter-Sicht.


    Hmm, also als Beobachter meines Lebens fühle ich mich eigentlich nicht, ich bin eher aktiv :)

    Hi,
    erstmal danke für deine Antwort.
    Ich beschäftige mich ja mit den Übungen zum Luziden Träumen und ich konnte in dem ersten Teil des Traumes auch richtig denken, ich wollte zum Beispiel jemanden, den ich in echt kenne in den Traum einfügen, das hat aber nicht geklappt.
    Deshalb bin ich mir irgendwie so unschlüssig, ob es jetzt ein Klartraum war, oder nicht, denn ich konnte ja auch selber teilweise denken.


    Hmm, auf die Frage, ob ich mich wie ein Beobachter meines Lebens fühle, inwiefern meinst du Beobachter? Ich bin mir gar nicht sicher, wie ich mir das jetzt vorstellen kann^^

    Hi,
    ich hatte gerade einen Traum, der mich ziemlich stutzig macht. Was ich vielleicht vorher sagen sollte, ich hatte vor kurzer Zeit mal einen Klartraum und beschäftige mich auch schon seit einiger Zeit mit Reality Checks und dem Thema Klartraum insgesamt.


    Ich lese jetzt am besten einfach mal mein Traumtagebuch vor:
    "Ich fliege über eine hügelige, grüne Landschaft und plötzlich denke ich, dass das ein Traum sein muss und dann werde ich sehr schnell und spüre richtig das Gefühl des Windesund im Bauch, während ich runterfliege.
    Ich komme in eine Stadt, wo ich einfach mal zum Spaß denke, dass ich jemanden küsse, dann passiert es auch so. Dann kommt eine Frau im schwarzen Bikini und sagt, dass sie das beste Playgirl sei, also nutze ich die Chance. Allerdings geht es nur kurz. Teilweise sieht die Landschaft so aus, wie als hätte sie Grafikfehler, dann habe ich mal auf meine Hände geschaut, die auch relativ komisch waren, aber ich kann mich nicht mehr erinnern, ob es mir was gebracht hat, oder nicht.


    Erstmal kurz was zu dem Teil: Ich bin in der Stadt rumgelaufen, habe auch Sachen und so gemacht, aber irgendwie hat sich das Ganze angefühlt, wie als wäre ich der Beobachter, auch konnte ich zum Beispiel bei Aktionen mit den Charakter nicht selbst aktiv werden, sondern musste mir immer denken, dass was passiert und dann passiert es auch. Und die Aktionen haben sich, soweit ich das noch in Erinnerung habe, gar nicht richtig angefühlt, außer halt das Fliegen am Anfang, das war enorm real.
    Also ich schreibe mal weiter aus meinem Traumtagebuch, ist der selbe Traum.


    Ich wache auf und erzähle K, dass ich wieder einen Klartraum hatte und gehe danach in's Esszimmer, wo es Klöse(?) gab ( Es war Montag-Morgen ) M sagte, dass jetzt schon wieder eine Hälfte der Hefte fehlt, die allein ausgetragen werden muss, ich wunder mich."


    Und danach bin ich dann im RL aufgewacht, ich dachte zuerst, das Obere könnte falsches Erwachen sein, allerdings verwundert mich der Anfang so, mit dem Fliegen, wo ich denke, dass das ein Traum sein muss und wo ich dann auch bewusst wurde( glaube ich ) Aber später dann in der Stadt habe ich auch bewusst versucht jemanden herzuholen, indem ich die Augen schließe und daran denke, hat aber auch nicht geklappt. Was mich auch sehr gewundert hat sind, dass ich nicht selbst Interaktionen mit den Charakter machen konnte, ich musste mir immer denken, dass ich was mache und dann kam es so. In meinem letzten Klartraum, der auch mein Erster war, konnte ich mich richtig bewegen und Sachen ausführen, ( auch wenn er etwas trüb und kurz war, aber das ist ja normalen bei den ersten KT's ), ohne dass ich das nur denken konnte und dass es dann passiert.
    Einmal habe ich ja probeweise Sex ausprobiert und da musste ich auch nur mit geschlossenen Augen drankdenken und ich glaube mich auch zu erinnern, dass ich es aus einer schrägen Perspektive von oben gesehen habe, wie in einem Computer-Spiel. Gefühlt habe ich soweit ich weiß auch nichts.


    Ich hoffe einer weiß, was das für eine seltsame Sache war,
    über Antworten würde ich mich sehr freuen.


    Viele Grüße

    In Träumen verarbeitet man ja Erlebnisse. Ich denke, Dir ist dieses Erlebnis so nahe gegangen, dass Du es in deinen Träumen immer und immer wieder verarbeitest, da Du diese Scenen auch in echt kennst, fühlt es sich auch alles so real an.
    Ich denke, die Träume hören erst auf, wenn Du alles verarbeitet hast, was bei so einem Erlebnis ja nicht gerade einfach ist.

    Hi,
    ich habe schon oft im Internet geforscht und auch probiert, aber ich wollte euch fragen, ob ihr vielleicht Tipps für mich habt, wie ich am besten meine Traumerinnerung steigern kann.
    Traumtagebuch habe ich bereits.
    Ich würde mich über Vorschläge von euch freuen.


    Viele Grüße

    Hallo,
    ich wollte fragen, ob Autogenes Training eine Hilfe zu einer AKE ist. Wenn ich der Logik nachgehe, würde ich das schon sagen, denn mit Autogenem Training lernt man ja, sich schnell vollständig zu entspannen und das kann ja eigentlich nur positiv für eine AKE sein, oder?
    Wäre nett, wenn mich einer genau aufklären könnte:)


    MFG

    Nene, anscheinend hat der eine besondere Haut, wird ja auch in dem Video erklärt, irgendwie eine spezielle Hornhaut und sehr trockene Haut, ich denke nicht, dass es etwas mit deiner Vermutung zu tun hat :)
    Oder könntest du Würstchen zwischen zwei Gabeln zum Platzen bringen? ;)

    Hi,
    ich habe eine Frage:
    Seit Montag kann ich mich nicht mehr an meine Träume erinnern ( Ich musste wieder anfangen zu arbeiten und daher aufstehen, vielleicht hängt es damit zusammen)
    Davor habe ich mich eine Woche lang an immer 2-5 erinnert, habe da bis 12 Uhr ca immer geschlafen. Jetzt muss ich immer um 6 aufstehen und kann mich seitdem an keine Träume mehr erinnern.
    Hat irgendwer 'ne Ahnung warum und was ich dagegen tun kann? Ich möchte mich wieder an meine Träume erinnern :?