Beiträge von Tassadar

    Meine Meinung :


    Durch den Verbot von Paintball und Co. werden keine Amokläufe und Morde verhindert.
    Paintball ist keine Simulation des Tötens oder gar von Krieg.


    Meine Fragen:


    Ist eigentlich entschieden ob das Gesetz verabschiedet wird?
    Wenn ja wann?
    Welche Politiker, welche Parteien stehen hinter diesem Gesetz?


    Was kann man dagegen tun?


    Demonstrieren?
    Drohbriefe schreiben?
    Unterschriften Sammeln?


    Eins steht fest, wenn das Gesetz verabschiedet wird, werde ich mich nicht beugen!
    :verschwoer:


    Ich denke, dass wir deutsche uns sowieso zuviel gefallen lassen, von unseren Politikern.

    Also erstmal Dankeschön für eure netten Beiträge.


    Zitat

    Bei Dir könnten die Bilder (vor allem Fallen und Fliehen) Zeichen dafür sein, dass Du Dich im Beruf oder Privatleben überfordert fühlst und Angst vor Konsequenzen, Kontrollverlust oder Versagen hast.


    Das währe eine Erklärung.


    In einer Woche schreibe ich die Abschlussprüfung zu meiner Lehre.
    Ich habe die letzten Wochen nur gebüffelt.
    Bis jetzt ist noch kein fester Job in Sicht, trotz Bewerbungen.
    Wenn ich keinen neuen Job bekomme steht es schlecht um unsere finanzielle Lage.
    Ich werde demnach vermutlich unsere Wohnung nicht mehr halten können.


    Zitat

    Vielleicht ist dein Leben zu langweilig und du wünscht dir den Weltuntergang herbei damit es interessanter wird. Oder du hast zuviel in diesem Forum gelesen ;)


    Ich denke nicht, dass es am Forum liegt ^^ ,
    aber das aufregendste Leben führe ich nicht gerade.
    Das könnte auch ein weiterer Grund dafür sein.

    Zitat

    Wie schon gesagt, das hat nichts geheimnisvolles zu bedeuten und du bist auch kein Auserwählter, den jede Nacht schreckliche Träume plagen um uns zu warnen oder so etwas.
    Dein Körper verarbeitet die Eindrücke des Tages ganz einfach so, das ist alles.


    An so eine Deutung hatte ich auch nicht gedacht.
    Es ist mir klar das man in den Träumen das Erlebte verarbeitet.
    Ich weis auch, dass jeder Mensch träumt. Jeder hat seine Alpträume und Wunschträume.
    Es ging mir um eine Deutung rein psychologischer Natur, das hat nichts geheimnisvolles an sich.

    Zitat

    - Du spielst gerne PC-Spiele wie "Crysis" oder "Fallout" - manchmal auch unmittelbar vor dem Schlafengehen?
    - Du guckst gerne Action-Filme - manchmal auch unmittelbar vor dem Schlafengehen?
    - Vielleicht isst Du abends auch gerne noch Schokolade oder Chips?
    - Vielleicht steht gar ein Fernseher so, dass Du vom Bett aus gucken kannst....?


    -Computerspiele habe ich seit einem halben Jahr nicht mehr angerührt.
    -Actionfilme? Mhh.. demletzt habe ich mir die "Transporter" Reihe angesehen.Mittags. Das wars aber auch schon.
    -Chips und Schokolade sind für mich Abends Tabu.
    -Ne, der Fernseher steht nicht vorm Bett. Auch nicht in unmittelbarer nähe. Der PC auch nicht.



    Neuer Traum


    Statt Pickel, sprießten Augen aus meiner Haut.
    Auf den Armen auf den Händen. Von Überall an meinem Körper starrten mich Augen hasserfüllt an.
    Drum nahm ich einen Löffel und löffelte diese aus meiner Haut heraus.
    Doch es wuchsen immer wieder welche nach, egal wieviel ich entfernte. Urg :denk:

    Die letzte Zeit Träumte ich ziemlich bizzare Sachen.
    Oft träumte ich vom Weltuntergang.


    1. Traum
    In einem dieser Träume schlugen riesiege Kometen in die Erde ein.
    Die Kometen hinterließen lavablutende Einschlagslöcher.
    Die Lava, welche aus den Einschlagslöchern quoll, verteilte sich überall auf der Erde.
    Dieses Szenario konnte ich aus meinem Garten mitverfolgen.
    Während ich im Garten stand, lößte sich plötzlich der Boden unter meinen Füßen auf.
    Der Boden zerbrach wie Eisschollen. Nur befand sich unter diesen Schollen kein Wasser sondern kochende Lava.
    Ich sprang von Schollen zu Schollen um zu meinem Haus zu gelangen. Mein Ziel wahr es meine Familie in Sicherheit zu bringen.
    Ich rannte in mein Haus und nach 5 Sekunden kam ich wieder mit der ganzen Familie im Gepäck aus dem Haus gestürmt.
    Wir nahmen unser Auto um zu fliehen. Während wir mit höchstgeschwindigkeit mit dem Auto davon rasten, zerbrach der Boden hinter uns weiter auseinander und immer mehr Lava quoll hervor.
    Der Traum nahm ein Absurdes Ende, denn unser Auto wurde von einem Riesen Dartpfeil getroffen.



    Oh man gleich kommen die Jungs mit den "Ich-hab-mich-selbst-lieb" Jacken und hohlen mich mit :roll:



    2.Traum


    Die Erde wurde in diesem Traum von Gen-veränderten Killer-Termieten aufgefressen.
    In diesem Traum war die Erde flach, wie ein Schachbrett aufgebaut und doch irgendwie rund. Die Termieten frassen Feld für Feld auf.
    Wenn sich ein Feld aufgelöst hatte, zeigte sich darunter nichts, nur eine schwarze Leere. Ich befand mich in dem Traum ständig auf der Flucht vor dem Abgrund und den Termieten. Zum Glück konnt ich ein Raumschiff auftreiben, mit welchem ich gerade rechtzeitig fliehen konnte.


    So ein Schmarn :mrgreen:




    Mich würde Interessieren was diese Träume bedeuten könnten?
    Habe ich eine an der Waffel? Oder nicht mehr alle Tassen im Schrank?

    Yeti81


    Ne, die alten Spiele interessieren mich noch weniger.
    ------------------------------------------------------


    Mir ist auch aufgefallen, dass ich seit einem Jahr kein Alkohol mehr getrunken habe.
    Davon ist mir auch irgendwie die Lust ahanden gekommen.
    Oh man was ist nur los mit mir ? :oops:


    Kein Zocken ?
    Kein Alkohol ?
    Was kommt als nächstes? :shock:

    Zitat


    Aber das sind doch Regeln der Vernunft,für die man keine Religion braucht.
    Außerdem würde ich meinen ....... verwetten,daß diese Bräuche schon vorher bestanden und nur in einen religiösen Kontext eingebunden wurden.


    Das würde ich gerne genauer wissen. Wo haben Moral und Gewissen ihren Ursprung? Was versteht man unter Vernunft?

    Ich bin überhaupt kein religiöser Mensch. Es gibt aber Dinge in manchen Religionen (Regeln, Traditionen usw. ), welche ich als ganz nützlich empfinde.


    Die Fastenzeit finde ich z.B eine nützliche Sache.
    Wenn man eine zeit auf eine Sache verzichtet, weis man diese Sache eher zu würdigen.
    Was das für eine Sache ist, hängt von den Vorlieben der Person ab.
    (Süßigkeiten, Sex, Fernesehen, usw.)


    Gerade weil wir soviel wie noch nie konsumieren, kann es nützlich sein, mal den Hahn ab zu drehen. Die Fastenzeit kann den Charakter eines Menschen auch stärken.

    Zitat

    Zwischen 1960 und 1970 begannen Forscher, sich auch näher mit Tierträumen zu befassen. So genannte Hirnstrombilder von Ratten belegten auch bei ihnen REM-Phasen im Schlaf. Doch REM-Phasen treten nicht bei allen Tieren auf. Krokodile, Klapperschlangen oder Eidechsen träumen offenbar nicht. Bei Vögeln hingegen besteht der Schlaf zu einem Prozent aus REM-Phasen. Bei Säugetieren, wie Hunden oder Katzen, wurden im Schlaflabor deutlich längere REM-Phasen gemessen.



    Ich vermute, das man das REM nicht auf alle Tierarten übertragen kann.
    Haben die meißten Reptilien nicht eher Starre Augen?
    Deswegen denke ich nicht das diese z.B. während eines Traums anfangen hektisch zu gucken,
    da sie das im Wachzustand auch nicht machen. Wir Menschen haben schon die Angewohnheit unsere Pupillen schneller zu bewegen, wenn es hektisch wird.
    Deswegen tun wir dies auch in den Träumen

    Zitat

    Erneuter Verbal-Rundumschlag von Walter Mixa: Der Augsburger Bischof hat in seiner Osterpredigt die Massenmorde des Nationalsozialismus und Kommunismus als Beweis für die "Unmenschlichkeit des Atheismus" bezeichnet. Eine Gesellschaft ohne Gott sei "die Hölle auf Erden".


    Quelle:
    [url=http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,618676,00.html]http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 76,00.html[/url]



    Diese Meinung kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
    Ich denke nicht das die Menschheit ohne einen Gott, die Hölle durchmachen würde. (Die Hölle ist übrigends eine Erfindung der Kirche)
    Ich glaube selbst nicht an einen Gott. Ich denke, an etwas zu glauben oder nicht zu glauben steht jedem offen. Ich halte es für falsch , andersgläubige oder nichtgläubige so zu verurteilen. Bekehrungsversuche halte ich für schwachsinnig. Besonders auch "die Bekehrung für Brot", wie es in der 3. Welt von der Kirche oft praktiziert wird. :evil:


    Zitat

    "Die Unmenschlichkeit des praktizierten Atheismus haben im vergangenen Jahrhundert die gottlosen Regime des Nationalsozialismus und des Kommunismus mit ihren Straflagern, ihrer Geheimpolizei und ihren Massenmorden in grausamer Weise bewiesen"


    Ach und was ist mit der heiligen Inqisition? Hexen verfolgen und verbrennen, Menschen auf bestialischste Art und Weise Foltern? Und das alles im Namen Gottes? :roll:


    Wie denkt ihr darüber?
    Bringt der Glaube an einen Gott den Weltfrieden?
    Müssen jetzt alle bekehrt werden?
    Komme ich jetzt in die Hölle? :mrgreen:



    mfg Tassadar

    Zitat

    Heutzutage wurde der blutige Kampf um Macht und Ansehen halt unblutiger Gestaltet und man findet ihn im Sport zB wieder.



    Darum geht es mir doch. Das die Blutige Gewalt beseitigt wird. Das was du nennst ist nicht Gewalt , sondern Wettkampf.
    Und ein fairer Wettkampf ist sogar gesund und nützlich

    Oh man ! Das ist Krank! was kommt wohl als nächstes?


    Werbebanner auf Grabsteine?


    Hier Ruht


    Arno Nym


    Dieser Tod wurde ihnen präsentiert von:
    Mars -Und Du schmeckst die Lust am Leben.



    Was noch?
    Werbung auf Toilettenpapier?
    Auf Nahrungsmittel?
    Auf Schulzeugnissen?
    In der Kirche?
    In unseren Träumen?
    Der Mond hätte doch auch ne schöne Werbefläsche :evil:

    Was genau wird dort veranstaltet?
    Was kann man dort machen?
    Ich habe fleißig vorher gegooglelt, doch nöchts gefunden.

    Zitat

    Ich kenn es wenn man gar keinen Bock mehr auf irgendwas hat ^^. Ich glaube das hat jeder ab und an, mir gieng es mit der Arbeit oder mit der Ausbildung oft so.


    Da ist bei mir eigentlich nie so der Fall gewesen. Nun gut, früher hatte vom Zocken auch oft ein paar Tage pause gemacht.


    Doch das Letzte mal, das ich ein Computerspiel gespielt hatte, ist jetzt über ein halbes Jahr her.
    Deswegen denke ich nicht, das ich nur ne Pause davon einlege.
    Sondern irgendwie ist mir der Spass daran abhanden gekommen.


    Zitat

    Such dir doch ein Hobby, das hat mir sehr oft über so zeiten Geholfen. Ich geh regelmäßig schießen und ins Taekwodo-Training.


    Von Waffen halte ich Grundsätzlich nichts, und Taekwondo ist nicht meine Welt.


    @ Pommes , ich hatte eigentlich nie einen so großen Anspruch an Computerspiele gestellt.
    Ich hatte auch oft Spass an trashigen Spielen.
    Aber das ist jetzt vorbei.

    Keine Lust mehr für Computerspiele


    Früher hatte ich mich gerne mit Computerspielen beschäftigt.
    Ich hatte viele Spiele im Singleplayer-Modus durchgezockt oder per Internetverbindung gegen Andere gespielt.


    Doch plötzlich ist mir die Interesse daran abhanden gekommen.
    Kein noch so tolles Spiel mit ach so toller Grafik, kann mich noch in irgend einer Weise locken.


    Es ist nicht so das ich ein besseres Interessanteres Hobby gefunden habe. Die meißte Freizeit verbringe ich nämlich mit "Nichts-tun".


    Jetzt verstauben mein Spiele PC und die Wii Konsole in der Ecke. :(


    Woran kann das liegen, dass ich komplett die Interesse daran verloren habe?
    Habt ihr ähnliches auch einmal erlebt?

    Seltsam, die Billder stammen alle ausnamslos von einer mir bekannten Internetseite.
    [url=http://www.deecee.de">http://www.deecee.de[/url]
    Die Seite ist vielleicht zur Belustigung geeignet, aber nicht zum ernsthaft nachrecherchieren. :roll:

    Da ich kein Psychologe bin, weis ich nicht was "Killer Computerspiele" für Auswirkungen auf die menschliche Psyche haben.
    Ich habe keine Ahnung ob dieses Spiele bestimmte Menschen zum Töten animiert oder nicht.
    Ich kann nur aus persönllicher Erfahrung über "Killer Computerspiele" und seine Wirkungen sprechen.


    Ich spiele "Killer Computerspiele" schon seit dem 13. Lebensjahr.
    Einer meiner ersten "Killer Spiele" war Duke Nukem 3D 8-)
    Mein letztes Spiel, welches ich gespielt hatte war Fallout 3 (die unzensierte Version beinhaltet ganz schön viel splatter :oops: )
    Zur Schulzeit hatte ich mich noch regelmäßiger mit Computerspielen beschäftigt.
    Da hatte ich regelmäßig Half Life 2 im Internet gezockt.
    Heute habe ich kaum noch Zeit dafür.


    Bin ich jetzt ein potenzieller Amokläufer?
    Ich kann nur sagen, dass reale Gewalt nie ein Thema für mich gewesen ist .
    Ich könnte mir niemals vorstellen jemanden das Leben zu nehmen.
    Ich denke mir fehlt dazu eine gewisse Veranlagung.


    Oder wie seht ihr das?
    Kann es sein das auch friedliche Menschen, irgenwan einen eine art "Schlag" bekommen könnten und zu so drastischen Mitteln greifen? Liegt es der Veranlagung eines Menschen? Gibt es bestimmte Vorraussetzungen dafür? Oder könnte dies mir auch passieren? :shock: