Beiträge von Nobby

    Zitat von "silvercloud"

    WIe bereits geschrieben wurde, ein exakter Nachbau hat einfach keine relevanten Ströme ergeben. Und das ist ein handfester, realer, harter Fakt. In der Bibel kann stehen was will, an den Fakten kann und wird das nichts ändern.


    Der Nachbau fand nach den Angaben statt, die man finden konnte.
    Wer sagt, das diese Angaben richtig sind ?
    Angaben aus der Bibel zum Beispiel sind oft genug einfach falsch, oder maßlos übertrieben ( nach orientalischer Art ;) ) und andere Angaben bzgl. der Bundeslade sind erst recht nicht glaubhaft belegt.
    Natürlich ist damit auch in Frage gestellt, dass es dieses Ding überhaupt gab.


    Das alte Testament hat der Bibelforschung und Archäologie zu Folge keinerlei historischen Wert. Denn an Hand von gefundenem, oder auch nicht gefunden Überresten, Ruinen etc., kann man sehr gut den Wahrheitsgehalt solcher Geschichten beweisen.
    Lediglich die Ortsangaben stimmen, allerdings nur, wenn man den Fokus um ca. 800-900 Jahre nach vorne verschiebt, also etwa um 600-700 vor unserer Zeit und nicht wie man uns Glauben machen will, ca. 1500 v.u.Z.
    Der Auszug der Israeliten hat nie stattgefunden. Moses hat nie existiert uvm.
    Alleine die Zahlenangaben der Menschen die aus Ägypten ausgezogen und dann noch vierzig Jahre in der Wüste gelebt haben sollen, ist von so weit hergeholt, dass man Grimms Märchen eher Glauben schenken kann, denn so viele Menschen ( plus Vieh etc. ) lebten damals gerade mal in ganz Sinai und Umgebung. Von der Logistik bzgl. der Ernährung und vieles mehr, ganz zu schweigen :roll:
    Da hätte auch keine Mannamachine, die ein paar Algen produziert, viel geholfen.
    Wen archäologische Fakten bzgl. dem A.T. interessieren, der kann darüber hier einiges interessantes lesen :
    Keine Posaunen vor Jericho


    Dinge wie Mannamaschine oder Bundeslade sind für mich genauso lediglich Glorifizierungen, Ausschmückungen, Erfindungen, wie die angeblichen Wundertaten von Jesus, die fast alle aus viel älteren Wundererzählungen ab und umgeschrieben und ihm zugeschrieben wurden, .... hinterher. ;)


    :winks:

    Zitat

    Auf welchen Webseiten wird denn von tausenden Zeugen berichtet? Habe entweder die Quelle übersehen oder sie wurde noch nicht genannt.


    Doch ich hatte eine Beispielquelle ganz am Anfang schon gepostet.
    Aber hier gerne noch einmal :
    Klick


    Natürlich hast auch du nicht unrecht, wenn du an der Korrektheit der Meldung zweifelst.
    Dennoch, z.B. selbst in der Augsburger Allgemeine wurde darüber auch berichtet ...
    Augsburger allgemeine


    ;)
    Nobby

    Zitat

    Die Stadt lebt, wie jede Großstadt, auch abends, und da ist es schon ein bisschen merkwürdig, dass es nur eine Hand voll Videos gibt.


    Die Sichtung war meines Wissens um 1:00 Uhr nachts. Um die Uhrzeit ist auch für Jerusalem hunderte oder tausende Zeugen ( so wird es zumindest auf halbseriösen Webseiten berichtet ;) ) recht viel.

    Zitat

    Reicht mir nicht, um mich vom Besuch fremder Wesen aus dem All zu überzeugen...


    Wir sprechen bisher, so hoffe ich doch, immer ganz deutlich von einem UFO und nicht vom "Besuch fremder Wesen aus dem All" :klugsch:
    Wieso wird das auch von Skeptikern, fast immer sofort mit Aliens und Raumschiffen assoziiert ? :verschwoer:

    Zitat von "Sevi"

    Aha, und von welchen Berichten sprichst du?


    Sevi :wut:
    Wenn du dem Beispiel-Link, den ich genau wegen solcher Fragen mitgeliefert hatte :roll: ( in meinem ersten Beitrag hierzu ), folgen würdest und auch dem Sprecher nur ein wenig zuhören würdest, wüßtest du es.

    Zitat von "Zachel"

    Aber bei einer leuchtenden Kugel soll fast keiner Hoch gucken?! Pfff


    Liest hier überhaupt jemand, was der Andere schreibt ? :winks:
    Genau die, die hochgeschaut haben, waren die lt. Berichten, Tausende die es gesehen haben.
    Der Rest hat um 1:00 Uhr nachts wahrscheinlich schon geschlafen ... , es soll nämlich auch in Jerusalem Leute geben, die morgens früh zur Arbeit gehen müssen :roll:


    :lol:

    Zitat von "Sevi"

    Tatsache ist, dass nur drei (dazu ziemlich dubiose und aus grosser Distanz aufgenommene) Videos davon existieren.


    Tatsache ist aber auch, dass es nach den Berichten zu folge, tausende Menschen gesehen haben.
    Fakt ist, es wurde von vielen ein UFO gesehen, von einigen gefilmt und von etlichen fotographiert. Was es nun genau war ... :ratlos:
    Was soll daran dubios sein ? Alles Lügner, Spinner, ... alle einer Sinnestäuschung aufgesessen ?


    Zitat von "Sevi"

    Du denkst also, man würde so etwas nur sehen, wenn man pausenlos in den Himmel blickt? :lol:


    Ähm, nein :denk:

    Zitat von Sevi"

    Natürlich haben es von den ~800'000 Einwohnern gerade mal drei Leute gefilmt und natürlich waren alle drei ziemlich weit weg, so dass man nicht wirklich erkennt, was es war.


    Natürlich schauen ~800'000 Einwohner die ganze Nacht lang in den Nachthimmel, um genau in den zwei Minuten das Teil zu sehen, klar, logisch.
    Wie oft schaust du abends, egal was du machst, in den Himmel und wie lange ? :roll: . Das soll also ein Gegenargument sein ? :wut:


    Einigen Berichten zu Folge, haben den Feuerball, oder das Licht, mehrere tausend Leute gesehen :taetschel: . Es wurden eine ganze Menge an (Handy)Bildern gemacht usw.
    Selbst der bekannte Ufo-Forscher und Skeptiker Nick Pope, findet das Material erstaunlich und meinte, wenn es ein Fake ist, dann ein verdammt guter ...
    Als eventuelle Erklärung käme für Nick Pope allerdings, z.B. eine israelische Drohne in Betracht.
    Beispiel-Link:
    Krone.at

    Zitat

    Zitat von »Nobby«
    Hier erzählt Georg W., dass er ein Video, oder eine Lifeübertragung gesehen haben will, das/die es zu diesem Zeitpunkt gar nicht gab und auch nie gegeben haben kann/soll ...
    Bush told us ...


    Kein Prob, ich freue mich sogar, dass du dich einmischst ;) .
    Sorry, aber du scheinst da meinen Einwand nicht richtig zugeordnet zu haben:
    Es geht nicht darum, DASS Bush, Cia, die Bevölkerung, oder who ever, dachten es wäre ein Unfall. Das wäre in der Schrecksekunde ganz natürlich, obwohl der Luftraum über NY schon immer weiträumig für jeglichen Flugverkehr gesperrt war/ist.
    Nein, es geht darum, bitte schaue dir das erste Video noch einmal an, dass Bush beschreibt, das er im TV gesehen hat, wie ein Flugzeug in den ersten Tower geflogen ist, und zwar bevor er in das Klassenzimmer ging, um die Kinder zu besuchen, in dessen Verlauf er dann vom zweiten Einschlag eines Flugzeuges in den zweiten Tower erfuhr !
    Und das ist nach offizieller Lesart, definitiv nicht möglich gewesen, denn ein Lifevideo des ersten Einschlages, das noch in Echtzeit, also zum Zeitpunkt des ersten Einschlages im TV gesendet wurde, gab, durfte, soll es nie gegeben haben, wie der Sprecher im Video ausdrücklich betont.
    Die Frage sei erlaubt, was sah G.W. Bush also ?
    Ein geheimes Video ( buuuh, der Verschwörungnebel steigt auf :mrgreen: ), welches der CIA, FBI, oder welcher dieser Vereine auch immer, in Kenntnis, oder Erwartung irgend eines Anschlages auf das WTC, mitgeschnitten und auf was weiß ich CIA-TV 8-) , als Exclusivprogramm für Bush und Co. gesendet hatte ? :abhau:

    cu
    Nobby

    Zitat

    Zitat von »Nobby«
    Ich bezog mich am Anfang meiner Einwände ganz deutlich gezielt auf den Umstand, dass es wenige Minuten, oder maximal eine Stunde nach dem Attentat schon eine eindeutige Schuldzuweisung, also namentlich al Qaida und Osama b. L. von Seiten der amerikanischen Regierung gegeben hat.


    Gut, da ich nicht zu den Leuten gehöre, die nicht zugeben können, dass sie sich geirrt haben, oder wie manch andere, einfach nicht mehr antworten, wenn sie merken, dass der Andere in machen Dingen Recht hat:
    Bush sagte keine konkreten Namen, sondern sprach von einem terroristischen Akt.
    mea culpa Gamma :pope:


    Dennoch bin ich davon überzeugt, dass eine ganze Menge an der Sache gestunken hat und immer noch stinkt.
    Es gab reihenweise Pannen ( Luftabwehr ) und Vorinfo´s, oder Kenntnisse, die es eigentlich hätte niemals geben dürfen.
    Ein Beispiel:
    Hier erzählt Georg W., dass er ein Video, oder eine Lifeübertragung gesehen haben will, das/die es zu diesem Zeitpunkt gar nicht gab und auch nie gegeben haben kann/soll ... :denk:
    Bush told us ...
    Unterstützend dazu, das Video als er vom zweiten Einschlag erfuhr, nachdem er ja nach eigenen Angaben ( siehe erstes Video ) den ersten Einschlag schon im TV gesehen hatte, bevor (!) er das Klassenzimmer betreten hat :ratlos:
    Der zweite Einschlag
    Ein Schelm der böses dabei denkt ... :angel:

    Zitat von "Gamma"

    a sorry, du hast damals tatsächlich halluziniert, wie du selber sagst. Und darüberhinaus bist du ein ein unverbesserlicher Ignorant.
    Genau diese Rede von Bush hab ich nämlich schon in meinem letzten Beitrag samt Video verlinkt. Du kannst dir die Arbeit als Recherchierknecht also gerne sparen.


    Gamma, ich möchte mich nicht auf deinen Argumentationslevel begeben, aber so kann ich das nicht stehen lassen.
    Du weißt natürlich genau was ich gemeint habe :roll: , bringst ungebeten solche olle Kamelen ( gäähn ), zum größten Teil nicht das worum es geht und behauptest mit einer Frechheit,
    genau das gebracht zu haben was ich meine.
    Du wirfst mir vor keine Quellen zu bringen, verlinkst solche Bush-Propagandareden und beschimfpst mich als Ignorant.
    Keine Ahnung was dir über die Leber gelaufen ist, aber beleidigen lassen muss ich mich von dir nicht.


    So etwas muss ich mir nicht geben.
    Vielen Dank auch.

    Zitat von "Gamma"

    Es wäre ganz nett und hilfreich, wenn du diese Behauptung endlich mal mit einer Quelle belegen könntest!


    Zitat von "Gamma"

    Langsam sehe ich nämlich wirklich nicht mehr ein, warum ständig nur ich mir die Mühe machen soll, ewig herumzurecherchieren! Ich bin doch hier nicht der Recherchierknecht! :evil:


    Zitat von "Gamma"

    Ja sicher, vielleicht wollte er auch erst eine Nacht darüber schlafen, bevor er die Nachricht weiterleitet und vielleicht ist die Erde eine Scheibe. :roll:


    Zitat von "Gamma"

    Anscheinend haben bei diesen Studien vor allem Leute wie du teilgenommen, die hinter jedem Furz eine Verschwörung riechen. :baetsch:


    Na Gamma, da hatte wohl einer auf einem Revolver geschlafen, in der Nacht :denk:
    Warum so aggressiv :ratlos: ?
    Ich verstehe durchaus, dass es dich nervt, wenn einer ganz einfach nur seine Bedenken zu einer Sache äußert, aber bei wieviel Themen liest du mich noch im Verschwörungsthread ? :taetschel: , dass du so etwas behauptest ?
    Außerdem: Habe ich dich gezwungen alles mögliche zu recherchieren ?
    Wenn einer etwas freiwillig macht und sich dann beschwert, dass er es gemacht hat und dann den anderen anblafft :ratlos:, dann ist das für mich schon ein wenig schräg.


    So, zum Thema:
    Das wir alle sehr oft Lügen ist Fakt. Hier ein witziges Experiment, drei Tage ohne Lügen: Sorry, auch wenn es von Gallileo ist:
    Politische Lügen haben Tradition und das die Regierungen ( besonders die amerikanische ) meist ohne Skrupel lügt, auch wenn dadurch tausende Menschen zu Tode kommen ( wie z.B. im Irakkrieg ), um ihre Interessen zu wahren, ist eben so Fakt.
    Wie schon angebracht ( dazu bringe ich keinen Link, denn das sollte nicht bezweifelt werden ), wurde der Einstieg der Amis in den Irakkrieg unter George W. Bush, durch dreiste Lügen ermöglicht, die letztendlich von der restlichen Welt akzeptiert wurden :wut:
    Deshalb ist es schon legitim, wenn man die Rolle und die Reaktionen der amerikanischen Regierung im Falle 9/11 leicht anzweifelt. Was nicht unbedingt als Verschwörungsvermutung gesehen werden sollte, sondern, wie gesagt als leichte Zweifel, über die Rolle derjenigen.
    Ich habe die Rede des G.W.Bush damals direkt im Fernsehen miterlebt und bin mir ziemlich sicher, dass er deutliche Schuldzuweisungen gemacht hatte.
    Werde mich auch mal ein wenig als Rechercheknecht betätigen und hoffe etwas zu finden, oder ich muss mir eingestehen, dass ich ev. halluziniert habe, damals :?


    Ebenso nix für ungut
    Nobby

    Gamma
    danke für die Aufklärung, wo diese Diskussion weitergeht :thumbsup: .
    Irgendwie habe ich das nicht so richtig geschnallt :? .


    Zitat von "Gamma"

    Was lag also näher, die Täter zuallerserst unter den arabischen Fluggästen zu vermuten und sich bei der Suche nach den Schuldigen auch gezielt auf diese Personengruppe zu konzentrieren?


    irgendwie reden wir an eineinder vorbei ;) .
    Ich bezog mich am Anfang meiner Einwände ganz deutlich gezielt auf den Umstand, dass es wenige Minuten, oder maximal eine Stunde nach dem Attentat schon eine eindeutige Schuldzuweisung, also namentlich al Qaida und Osama b. L. von Seiten der amerikanischen Regierung gegeben hat. Du hingegen sprichst meist von längeren Zeiträumen.
    Aber darum geht es nicht.
    Das eine Telefongespräch der Stewardess Madeline Sweeney ging erstens an den Manager der Airline, der es vielleicht sofort an andere Stellen weiter geleitet hat. Nur wie schnell an diesem Tag auch nur ansatzweise reagiert wurde, sah man ja an der Luftwaffe.
    Die Flugzeuge reagierten nicht mehr auf Funkkontakt und das längere Zeit, was normalerweise immer einen Vollarlarm ausgelöst hätte, aber es geschah so gut wie nichts. Und ehe auch dieses Telefongespräch ausgewertet wurde, war mit Sicherheit schon mehr als eine Stunde vergangen.
    Des Weiteren berichtet die Stewardess Madeline Sweeney lediglich von Leuten, die scheinbar aus dem mittleren Osten stammen könnten und das mehrere Leute tot wären und das Cockpit nicht mehr antwortet.
    Daraus kann kein Mensch, innerhalb weniger als einer Stunde, ohne bestimmte Zusatzinfo´s, ohne Zweifel schließen. dass es sich dabei um Leute von Osama b. L. handeln muss.
    Da sollte man schon etwas Realist bleiben, Gamma.


    Zitat von "Gamma"

    Aus den oben genannten Gründen war es schon nach wenigen Tagen klar, dass es sich bei den Tätern nur um Atta und Konsorten handeln konnte. Die waren aber bereits tot. Deswegen war es für Journalisten auch nicht mehr erforderlich, die vor einem Gerichtsurteil sonst übliche Floskel "mutmaßlich" zu verwenden.


    Darum geht es nicht, wie oben schon gesagt. Tage später mag das alles erkläbar sein, aber nicht Minuten später, mit konkreter Schuldzuweisung des Präsidenten !


    Zitat von "Gamma"

    Das könnte natürlich durchaus sein, ich halte es aber trotzdem für eher unwahrscheinlich.


    Genau das ist es, Gamma ;) .
    Oft ist Nichts unglaubwürdiger, als die ganze Wahrheit.
    Nachweislich in Studien erforscht, glaubt der Mensch eher tausend Lügen, als die reine Wahrheit ;) .

    cu
    Nobby

    Gamma


    Deine Vorahnungen und Vermutungen in allen Ehren, aber hier geht es nicht um einen Fahrraddiebstahl, wo die Oma aus dem zweiten Stock, die immer am Fenster sitzt, sicher ist, dass das garantiert der tätowierte Arbeitslose von Gegenüber gewesen sein muss, sondern um eine Schuldzuweisung für das größte Attentat aller Zeiten vor der restlichen Welt, und so etwas geschied nicht auf Basis von Vermutungen und Vorahnungen, das kann sich selbst der Amerikanische Präsident nicht erlauben, sondern auf Grund von verlässlichen, sicheren Informationen und Erkenntnissen, ganz besonders wenn nur wenige Minuten nach der Tat, die angeblich alle überrascht hat und alle wie gelähmt waren, sofort so eine deutliche Schuldzuweisung vor der Weltöffentlichkeit gemacht wird.
    Die Telefongespräche konnten und wurden erst Tage/Wochen später analysiert, das ist nun bei der Betrachtung, für den Zeitraum kurz nach dem Attentat absolut kein Argument, lieber Gamma.


    Ganz besonders In Amerika ist ein Täter erst dann schuldig, wenn ihm das auch bewiesen wurde.
    Aktueller Fall: Der Attentäter von Arizona ( 09.01.2011 ).
    Der Mann wurde am Tatort festgenommen, quasi mit der Mordwaffe noch in der Hand. Es gibt Videoaufnahmen, Zeugen ohne Ende und dennoch wird in jeder offiziellen Verlautbarung dazu vom:
    VERMUTLICHEN, oder MUTMASSLICHEN Attentäter gesprochen !!!
    Gamma, ich behauptet nicht, dass es ein inside Job war, aber für jeden der nicht die Augen völlig verschließt ist es so etwas von offensichtlich, dass die Welt auch in diesem Fall in irgendeiner Form sowas von verarscht wurde.
    Entweder man hatte schon vorher tiefgreifende Informationen und hat nichts dagegen getan, weil ein kleineres Attentat mit Sachschaden und/oder einigen Verletzten, oder eine “normale“ ( hört sich jetzt blöd an ) Flugzeugentführung von islamischen Terrorristen, wäre zu diesem Zeitpunkt 2001, in dem Israel und die USA vor der Weltöffentlichkeit einen sehr schweren Stand hatten, gerade recht gekommen und war dann von den Ausmaßen des Attentates selbst total überrascht.
    Oder man hatte tatsächlich keine Ahnung, machte aber aus der Not eine Tugend und zeigte deshalb gleich mit dem Finger auf denjenigen der einem zu diesem Zeitpunkt am meisten ein Dorn im Auge war und nebenbei konnten damit noch andere Interessen(Gruppen) bedient werden ...


    cu
    Nobby

    Zitat von "Dean"

    Also wenn Du glaubst Nobby 9/11 war eine FF-Operation dann werden wir nicht viel diskutieren müssen. Ich halte es für völligen Unsinn zu glauben dass das WTC gesprengt wurde. Das unsere Flugabwehr an diesem Tag alles falsch gemacht hat was man nur falsch machen kann möchte ich aber nicht abstreiten.


    Dean, eventuell habe ich mich beim 9/11 nicht klar ausgedrückt, weil du meine Worte interpretierst.
    Ich habe nicht gemeint, dass es die eigenen Leute waren, also eine FF-Aktion, sondern das wenn so kurz nach einem solchen Anschlag, von offizieller Seite ( und das ist Fakt ) ein Schuldiger genannt wird, was normal erst nach genausten Untersuchungen, oder einem Bekennerschreiben etc. gemacht wird, dann MÜSSEN die Offiziellen gewisse Informationen gehabt haben, oder sie MÜSSEN gelogen haben.
    Eine dritte Möglichkeit sehe ich nicht, du etwa ?
    Und wenn sie nicht gelogen haben, dann MÜSSEN sie also sehr gute Informationen gehabt haben, logisch. Und dennoch haben sie nichts getan, zumindest nichts was sichtbar gewesen wäre, oder im nachhinein genannt wurde, um den Anschlag zu verhindern, oder zumindest offiziell Warnungen auszusprechen o.ä.
    Und wenn man das verstanden hat, dann kommen automatisch weitere unangenehme Fragen ...
    Du gehst auch nicht auf die Lügen VOR dem Irakfeldzug ein, die diesen legitimiert haben ;) .
    Ich habe um Gottes Willen nichts gegen die Amerikaner, aber mit welchen Methoden die Regierung, Lobbyisten und die Millitärs die Menschheit glauben vorführen zu können, nur um ihre Interessen um jeden Preis durchzusetzen, sorry Dean.


    cu
    Nobby

    Zitat von "Dean"

    9/11 = Erzähl mir bitte nicht wir haben uns selbst in die Luft gejagt :roll:


    Hi Dean,
    so ganz weit ist nur die Idee nicht hergeholt, denn das die USA nicht das erste mal mit falschen Behauptungen, oder Operationen unter falscher Flagge in Kriege eingestiegen sind, sollte dir nicht unbekannt sein.
    Mit der falschen Behauptung und gefakten "Beweisführung", dass es im Irak Massenvernichtungswaffen geben würde, die bekanntlich nie gefunden wurden, um dort einzumaschieren, ist nur ein Beispiel von mehreren.
    Mit der öffentlichen Behauptung und Schuldzuweisung, dass hinter 9/11 Osama b.L. etc. steckt und das nach noch nicht einmal eine Stunde nach dem Anschlag, obwohl bis heute kein Bekennerschreiben bekannt ist, lässt doch stark vermuten, dass man zumindest eine Menge Informationen hatte und sie nicht ernst nahm, oder nicht ernst nehmen wollte, aus diversen Gründen ... ;)

    Zitat von "Dean"

    Das Argument ist eher; Folter gibts seit dem Menschen und es funktioniert. Warum also nicht, wenn es uns vor Idioten schützt die glauben Sie müssen sich im Namen Gottes in die Luft sprengen um zu ihren Jungfrauen zu gelangen!?


    Ich kann deine Argumentation schon nachvollziehen, aber du siehst das von einer unbeteiligten Warte aus.
    Stell dir vor du wirst, wie es einen Fall hier in Deutschland gab, plötzlich von der Strasse weg gekidnappt und irgendwo hinverschleppt und gefoltert, weil man von dir irgendwelche Info´s will, in dem Glauben du wärst ein Top-Terrorist, nur weil du z.B. einem solchen ähnlich siehst :shock:
    Dein Verständnis dafür, wäre sicherlich nicht sonderlich hoch, oder ?


    cu
    Nobby

    Wetter: Beschissen warm für den Januar in der Region
    Laune: Nervös, genervt, unruhig
    Hunger: ... njain
    Durst: Kaffee ooohne ende
    TV: Aus
    Musik: Aus
    Heutiges Lieblingslied: pffff
    Gesundheit: eigentlich top-fit ...
    Wünsche: nur einen
    Liebe: viel zu weit weg ...
    Beschäftigung: arbeiten, chillen, essen, telefonieren ... alles und gar nix
    Kleidung: Jeans und shirt
    Haare: wie immer ... lool
    Ich hasse: Situationen in denen man nichts tun, sondern nur warten kann
    Ich sollte: tja, eigentlich ruhig sein ...
    Spruch des Tages:
    Wie lange tragen denn Elefanten ?
    Fast zwei Jahre.
    Oh Gott die armen Weibchen ...
    Pha, und was ist mit den Vätern ???

    Zitat von "Menirules"

    Das mit der Eisschicht schliesse ich jedenfalls aus. Selbst im Dezember ist die nächtliche Temperatur selten am Gefrierpunkt. Tags hat es auch mitten im Winter da 20-30 Grad. Der Boden wird niemals so kalt, dass sich da Eis bilden könnte. Ausserdem gibt es da kein Wasser. Also auch kein Tauwasser. Wie soll sich da eine Eisschicht bilden? Auf warmen Boden?
    Also das schliesse ich komplett aus.


    Da muss ich dir leider widersprechen. Die Temperaturen im Death Valley sind in den Wintermonaten oft genug nahe am Gefrierpunkt im Jahresdurchschnitt irgendwo bei 0-2/3 Grad plus.
    Es wurden aber auch schon Temperaturen bis fast minus 10 Grad gemessen.

    Die neuesten Erkenntnisse sprechen aber sicherlich für sich ;) .
    :lookthere:
    Spiegel-online


    cu
    Nobby

    Zitat von "Rônin"

    Die Verbreitung des Rauches ist kein Problem. Ich erinnere an den Ausbruch des Eyjafjallajökull in Island, da sind die Aschewolken bis zu uns gekommen, und da war es auch noch recht dunkel.


    Rischdisch !
    Oder noch massiver der Ausbruch des Krakatau 1883 ( siehe Link ).

    Krakatau


    Und Weltuntergangsstimmung kam ja auch fast bei jeder unregelmäßigen Himmelsverdunkelung auf :? .
    Selbst als der Halleysche Komet beim vorletzten mal 1910 an der Erde vorbeikam ( zuletzt war er 1985/86 in der Gegend :mrgreen: )
    verkauften nicht wenige all ihr gesamtes Hab und Gut um es zu verprassen, da die Welt ja sowieso untergehen würde ... :roll:


    Wie Rônin schon völlig richtig meint, vieles wird hinzugedichtet und hineinfabuliert in solche Geschichten.


    cu
    Nobby

    Hallo Caesaro,


    interessante Theorie.
    Allerdings erhebt sich sicherlich nicht nur für mich die Frage auf deine folgende Vermutung:


    Zitat von "Caesaro"

    z.B. die Arbeiten an den Innenwänden zu ermöglichen.Es ist durchaus verständlich
    diese nicht unter der sengenden Sonne durchzuführen da das die Qualität verringern könnte(Farbe vertrocknet,usw).Auch Sandstürme und ähnliches wären denkbar schlecht.


    Welche "Innenarbeiten" vorstellbar wären, die in anderen älteren Pyramiden nicht angefallen wären ?
    Denn soweit ich weiß, gab und gibt es keinerlei Inschriften in der großen Pyramide, so daß auf Farbe o.ä. nicht unbedingt in diesem einmaligen Fall ( in anderen Pyramiden wurden ja glaube ich keine solche Schächte gefunden ) Rücksicht genommen musste.
    Vielleicht sollten wir als erstes versuchen, ehe wir weiter mit deiner Luftschacht-Theorie diskutieren, einen plausiblen, gewichtigen Grund für solche, ich könnte mir vorstellen, in der Gesamtplanung sehr schwierig zu berücksichtigenden Schächte, zu finden.
    Eventuell bin ich darin etwas phantasielos, aber so ad hoc fällt mir da keiner ein :ratlos: ...
    Vielleicht hat da ja jemand anders eine gute Idee ?


    cu
    Nobby

    Zitat von "santiago"

    Sterne ist schon richtig - ich vermute, Animus spielt auf diese Meldung von Anfang Dezember an.


    santiago, du musst nicht immer recht haben:
    Denn wenn schon vermutet wird, wie in diesem Fall, das sich auf einen Artikel bezogen wurde, dann ist es hilfreich, den Artikel auch zu kennen und dann wird plötzlich klar, warum es durchaus legitim ist, wenn ICH meiner Meinung nach, in diesem Satz gerne Planeten, statt Sterne benennen würde.
    Das war meine persönliche Meinung der Dinge, die du bitte nicht verbessern musst, ohne scheinbar konkret zu wissen, und auch nicht nachgefragt hast, wie und worauf ich das begründe.


    Nobby
    P.S. alles weitere bitte, falls, per pn, danke !