Beiträge von Ticat

    Große Rätsel sind auch noch:
    -Wohin die Bundeslade verschwand ( in der Bundeslade wurden angeblich die Steintafeln mit den zehn Geboten aufbewahrt)
    -Wozu die "Erdställe" tatsächlich dienten. ( Erdställe sind Höhlen in der Erde, die vermutlich im Mittelalter gebaut wurden. Es gibt viele Theorien, aber keine konnte wirklich bewiesen werden. Das Thema wird auch in einem der Foren besprochen.)
    -Was geschah bei Tunguska (Vor über hundert Jahren, gab es in Sibirien bei Tunguska eine riesige Explosion. Die Theorien WAS da genau explodiert ist, gehen von Kometen und Meteoriten über UFOs mit nuklearantrieb bis zu tollwütigen Bienenschwärmen :roll: .)


    Es gib noch tausende andere Geheimnisse, die ungelöst sind. :D

    Naja, man kann in ein beliebiges Symbol auch jede Menge reininterpretieren und Z.B. anfangen
    Bilder und Bedeutungen zu sehen, wo keine sind.


    Zu Grundschulzeiten waren ich und ein paar Freudinnen "Wilde Hühner-Fans" ("Die wilden Hühner" ist ein Roman von Cornelia Funke). Damals haben wir die Geschichte nachgespielt und unsere eigene Bande gehabt. Als Erkennungszeichen haben wir das Peace-Zeichen genommen, weil wir fanden, dass es wie ein Abdruck eines Hühnerfußes aussah... :roll:


    Was ich damit sagen will: Ein Peace-Zeichen kann eigentlich alles sein, von "ND" bis Hühnerfuß bis umgedrehtes Kreuz. Genauso ist das mit allen anderen Zeichen und in so etwas eine Verschwörung entdecken zu wolllen find ich erstens sinnlos und zweitens albern. (Auch wenn ich damit niemanden kritisieren will.


    ;)

    Ich hab mal fogenden Spruch gehört:


    "Der Sinn des Lebens ist, deinem Leben einen Sinn zu geben."


    Ich finde das triffst i-wie. Was meint ihr dazu?? :?:

    Es ist bewiesen, dass es "kleinere Menschen" gab, die auch als Zerge hätten durchgehen können.
    Wissenschaftler haben einige Skelette gefunden und diese Menschen "Hobbits" genannt. (Ja, nach Herr der Ringe).
    Ich hab das mal in nem Film gesehen, der auf ZDF lief oder auf Phoenix. Den Namen von dem Film hab ich leider vergessen. Ich weiß aus dem Film noch, dass diese Menschen auf einer Insel lebten und zwar Zeitgleich mit
    den Neanderthalern, glaub ich (ich weiß es nicht mehr ganz genau). Wenn es diese "Hobbits" nicht nur auf der Insel gab, sondern auch vllt. in anderen Teilen der Welt, dann kann es doch sein, dass z.b. Menschen im Mittelalter Knochen von "Hobbits" gefunden haben. Weil die Knochen zu klein waren für Menschenknochen, haben sich dann halt diese Zwergen-Sagen entwickelt.
    Ich hab leider keine genaueren Infos dazu, ich mach mich noch mal schlau und guck ob ich den Film wiederfinde. :P


    luna :
    Ich finde die Schutz- und Vorratstheorie am logischsten. Ich hab mir so ziehmlich das gleiche gedacht wie du.
    :winks: