Beiträge von Henni

    Ich glaube nicht das alles im Leben einen Sinn hat, dann müsste ja jeder Tag und jede banale Handlung einen Sinn haben. Ich habe mich damit abgefunden das nicht alles einenn Sinn haben muss.Es müsste ja dann auch ein schicksal gäben, und wenn man an das Schicksal glaub dann müsste man den Zufall ausschließen, oder? Und ob was Sinn macht ist ja wieder eine subjektive Sache. Wenn ich mir überlege welchen Sinn das leben meiner bereits verstorbenen Angehörigen gemacht hat dann ist das der das sie mich geprägt haben und mit ihrer Lebenserfahrung stark für das Leben gemacht haben ergo sind sie unsterblich, weil ich deren und meine Erfahrungen wieder an meine kinder weitergebe usw.


    Ach übrigens, brauch ihr noch einen Weddingplaner? :lol:

    Ich hab am sa. auch mal bei dsds reingeschaut. Ich finde nicht in Ordnung wie auf dem einen Mädel da rumgehackt wird. Ansonsten sind das in meinen Augen alles keine Künstler und werden auch niemals welche werden!Früher hatten die Musiker grad mal eine E- Gitarre( wenn überhaupt) und einen Verstärker aus dem Sperrmüll die machten ( SELBST!!) Musik und das aus Leidenschaft und nicht vorrangig wegen Prestige oder aus kommerziellen Zwecken!Kein wunder das diese Leute sich nicht lange in der Branche halten können, die haben ja keine eigenen Ideen.Was bleibt ist dann das Dschungelcamp oder das "Promi"dinner!

    Man weiss ja nichts weiter über den Familienvater, vill. war er homosexuell und konnte sich nicht outen oder hatte Spielschulden, viell. konnte er dem Druck der Gesellschaft nicht mehr standhalten und hatte keinen Puffer und da ist ihm die Sicherung durchgeknallt in Form eines Blackoutes. ich kann mir gut vorstellen das wenn alles zu viel wird und man den stress durch nichts kompensieren kann die Sicherung durchbrennt. Den Begriff gut setzen wir oft für uns ein, aber es würde doch keiner zugeben wenn jemand was " Böse meint".

    Meine Tochter schlief friedlich nebenan in ihrem Zimmer. ihr habt Recht, dieses Erlebnis hat mir damals sehr viel Optimismus hinterlassen. Hättet ihr mich direkt nach diesem Erlebnis gefragt ob ich denke viell. doch geschlafen zu haben hätte ich klar mit nein geantwortet.

    Ich habe gerade vor kurzem in der Bibel gestöbert und ich muss zugeben das ich diverse Stellen auch auf die heutige Zeit passen. Ich denke das die Bibel eine Sammlung versch. Autoren ist in der die damaligen "Gelehrten" Lebensweisheiten niedergeschrieben haben( Knigge von anno dazumal). So manche Sachen was z.B. die Frau in der Ehe betrifft und gleichgeschl. Beziehungen find ich ganz schön hart. Aber die Bibel als Leitfaden, als Anleitung für mein Leben wäre unvorstellbar.
    Ich finde es aber sehr interessant das selbst Menschen die nicht glauben das da jemand war der mal Lust hatte die Erde mit Leben zu bestücken, an eine unsichtbare Macht in welcher Form auch immer glauben.

    ich möchte euch mal von meinem erlebnis erzähen das ich vor ca. 12 Jahren hatte. mich würde interessieren was ihr dazu meint, oder ob ihr ähnliche erfahrungen hattet. vielleicht gibt es ja eine logische erklärung dazu. also:
    mein onkel war an krebs erkrankt zu der zeit der diagnose war isch schwanger, man konnte für meinen onkel nicht mehr viel tun ausser versch.strahlentherapien zu probieren. während zig kh aufenthalten meines onkels kam meine tochter zur welt, als diese 3 monate alt war erlag mein onkel an seiner krankheit. ein grosser wunsch von ihm war gewesen meine tochter einmal zu gesicht zu bekommen doch dies war nicht mehr möglich. also mein onkel war tot, ich war natürlich sehr traurig, saß zu hause auf der couch und hing meinen gedanken naach als plötzlich meine stereoanlage when a man loves a woman spielte( dieses lied wurde an seiner beerdigung gespielt), ich schlief in dieser nacht samt baby bei meiner mutter( wohnte alleine) weil ich keine sec. länger allein geblieben wäre. ein paar tage später ich schlief ich bei mir zu hause auf der couch ein, mitten in der nacht wurde ich wach, da saß er gegenüber von mir in meinem sessel. er hatte ein hemd an welches er zu lebzeiten auch trug nur waren die farben kräftiger. er sagte das er bevor er geht noch mal nach meiner tochter schauen wollte und das ich weiter schlafen soll was ich auch tat.normal wär ich gerannt wie weit vor lauter angst aber er hinterlies ein gefühl der ruhe und des glücks bei mir das ich dieses gefühl noch wochenlang nachempfinden konnte. ich bin mir ziemlich sicher das dies kein traum war wg. des gefühls und der angstlosigkeit die ich empfand.hat er sich verabschiedet?

    ich fand hostel schlimm, ich hab mir während des ganzen film`s gedacht das es so was in der realität geben könnte!
    ach und bei hannibal der part wo der eine typ sein gehirn gebaten bekommt und dann isst, das fand ich super pervers, dann schlag ich ne woche später die zeitung auf und lese die story vom kannibalen von rothenburg :? , ich war schockiert!ansonsten steh ich total auf horrorfilme :mrgreen:

    naja, die heutigen senioren haben immerhin einen krieg überlebt. und durch biografiearbeit weiß man welche person man pflegt und was diese in ihrem leben geleistet hat, wobei ich das auch nicht pauschalisieren kann. aber respektieren tu ich jeden menschen unabhängig von seinem alter, bin ja tolerant!

    ich finde das man von klein auf vor allem aus ethischen gründen den glauben seiner eltern vermittelt bekommt.die einen machen sich eigene gedanken und entwickeln ihren eigenen glauben während andere wiederum gemütlich mit dem strom schwimmen. manchmal wäre ich froh ich könnte mich an einem buch festhalten, oder durch beichte absolution bekommen. ich kann aber am christlichen glauben nicht wirklich viel finden da die kirchenvorbilder zu viel verbockt haben.

    ich finde es verblüffend wie lebenslustig so manche senioren sind, was ihnen das bringt?ich arbeite in der altenpflege und es macht mir große freude mit betagten lebenlustigen menschen zu arbeiten. ich finde es interessant wenn sie erzählen was sie taten als sie z.B. 30 jahre alt waren und dies so erzählen als wäre es gestern gewesen, ich stell mir dann immer vor wie ich mal mit meinem eigenen alter umgehen werde. ich habe vollsten respekt vor dem alter nd lerne jeden tag an dem ich mit senioren arbeite dazu. ich finde übrigens das rüstige alte menschen doch mehr in die gesellschaft integriert werden sollten, und die kombination von jung und alt ist doch auch nicht schlecht was man anhand von verschiedenen wohnmodellen auch schon getestet hat.

    ich finde so manches macht der körper ja selbst,also wenn ich fieber habe schwitz ich den aus. bei meinen kindern bevorzuge ich wadenwickel statt zäpfchen.ich kenne viele mütter die auch zur prävention gleich bei jedem wehwehchen diese pflanzlichen pillchen parat haben, davon halt ich nix. gegen div.antibiotika bin ich allergisch ergo versuch ich die einnahme zu vermeiden, allerding kam ich bei meiner mandelentzündung nicht drumherum( die wurden dann entfernt da half nothing) ich kann euch gar nicht alles aufzählen was meine mutti mir damals alles auf den hals schmierte, z.B. honig+ zwiebeln und dann folie drum(half gar nicht).ich hatte mal eine nierenentzündung da machte sie mir ein glas bier in der mikro warm, ich weiß nich ob es half weil ich die knäter hatte, aber es half.
    bei extremeren erkrankungen würd ich dann doch auch auf die schulmedizin bauen.

    1.: Was bedeutet für dich d. Wort: Motivation?
    2.: Wie würdest du einen Mensch beschreiben, der Motiviert ist?
    3.: Wie fühlst du dich, wenn du sagst: Ich bin heute motiviert?
    4.: Deine Meinung nach gibt es nur positive, oder auch negative Motivation?
    5.: Was ist für dich motivierend allgemein? (Beruf, Schule, Privat usw.)
    6.: Was denkst du, warum heutzutage so eine große Modewort aus Motivation geworden ist?


    1) bedeutet für mich das wenn ich ein ziel vor augen hab gewillt bin es zu erreichen
    2) als zielstrebig
    3) gut
    4) wenn ich mich zu was überwinden muss, also das tun müssen ist ja manchmal nicht so positiv!
    5) steht oft in wechselwirkung zueinander
    6) ich denke weil von der gesellschaft erwartet wird das jeder sportlich fit ist (schlank)naja und um sport zutreiben sollte man motiviert sein(obwohl ich von gruppenzwang nix halte) . man soll motiviert sein beruflich erfolreich zu sein etc.....

    ich hätte mal ne frage, also wenn zeitreisen möglich wäre müssten doch zig parallelwelten in zig epochen existieren?weil die vegangenheit ist ja vergänglich, die zukunf wird durch die gegenward gestaltet, und die gegenwart im moment ergo müssten ereignisse ja irgenwo gespeichert sein, und jederzeit abrufbar.

    ich hab mal gelesen das der menschliche gedanke den nächsten logischen schritt im vorraus gedanklich manifestiert, das finde ich recht plausibel was vorahnungen betrifft.Ansonsten denke ich das man manchmal einfach zur richtigen zeit am richtigen ort ist rein zufällig!

    ..ich meinte ja nur das wenn sich überhaupt was ereignet dann in diese richtung...könnt ich mir vorstellen...da fällt mir ein...1994 war eine extra sendung...auf irgend einem 3...live..da behauptete jemand das im april 1994 die welt "untergeht"..ich schaute mir das an...es war mir ein wenig mulmig...und wie ihr euch denken könnt passierte nichts...nada..nothing..diese frau machte sich damals total zum deppen!..ja und das millenium verlief ja auch harmonisch..

    man hört in diesem zusammenhang ja oft das eine neue aera anbricht..das die menschheit umdenken muß..und in einem anderen bewußtsein zu mutter erde leben wird..etc., ich denke wir befinden uns doch gerade in einem solchen umbruch...ressourcen knappheit...katastrophen usw...es läßt sich ja auch beobachten das spiritualität und esoterik offener gelebt wird, und auch das interesse in dieser richtung größer geworden ist.