Beiträge von london

    was fühlt ihr, wenn ihr die filme gesehen habt?
    wie schnell man sterben kann?
    was alles passieren kann?
    ob der tod wirklich einen plan hat?
    ob man ihn nicht doch durchkrezen kann?


    was denkt ihr über die filme, die theorie, das schicksal, den tod....


    LG

    p.s.: mich würde es auch interessieren wie es weitergeht, ob die geister echt sind, und warum sich diese menschen umgebracht haben (da es ja keinen gott gibt)

    also ich würde, wenn sich bereits alle die hier gewohnt haben umgebracht haben, würde ich sofort ausziehen, nicht das es dich dann trifft.


    aber da ich nicht an gott und den teufel glaube, glaub ich nicht das einer den menschen befohlen hat, sich umzubringen, bei der nonne ok, die sind gläubig, aber ich denke es war ihre innere stimme oder in dem flur spukt ein geist, der die leute zum selbstmord bringt, vielleicht fühlst du dichh vor diesem geist beschützt.


    und die nonne und der mann beschützen dich, und nya sind eben auch geister.


    nya ich finde es schon beängstigend ichh würde ausziehen, so schnell wie möglich, ehrlich, will dir keine angst machen aber schhon komisch.


    nya viel glück!

    Davy Jones


    wäre es nciht, es ist kein brauch mehr, die laufen ja nichtmehr nur bei den läufen, sondern aus so zum spaß.
    und ich hab wirklich angst, kann nicht vor die tür.
    wenn es abgeschafft wäre, könnte ich die vorweihnachtszeit endlich wieder genießen.


    2 monate in angst zu leben ist schrecklich, auch wenn es nur menschen unter masken sind, egal - ich hab total panik.


    evtl. ziehe ich einmal in eine andere stadt, wo es keine krampusse gibt, wenn mein freund mitmacht.


    LG

    bei uns in bayern gibt es leider auch die perchten und den krampus.
    ursprünglich stellt er knecht ruprecht dar, der mit dem nikolaus kommt und böse kinder in den sack stopft.


    mittlerweile ist das ein brauch, das november dezember jugendliche und junge männer mit den grausigen masken und den kuhglocken durvch die stadt laufen, und hauptsächlich junge frauen wie mich erschrecken und mit der rute hauen.
    meist auch mit alkohol im blut.


    ich habe furtbare angst vor dene, obwohl ich weiß das es nur menschen sind, aber die masken u.a. machen mir höllen-angst.
    mein freund muss mcih die 2 monate überall hinfahren und ich trau mich nicht raus. echt schlimm.


    ich finde, das sollte abgeschafft werden, kann echt ncihts tun zu der zeit.


    boogeyman ist nur ein film...


    LG

    als imbaaaa


    meine meinung: ist totaler unsinn,
    1. gibt es keine zeitreisen
    2. warum sollte es in dem rieiiesen universum keine anderen wesen geben? (sieh meinen thread)
    3. warum sollten die menschen aus der zukunft in auf die erde der vergangenheit reisen wollen?
    4. wenn man in die vergangenheit reist, verändert man die zukunft (paradox).
    5. aliens wollen genau wie wir das all erforschen, und schaun ob sie alleine sind.
    6. wer weiß ob der mensch noch so lange existiert
    7. die aliens können uns jahrtausende voraus sein, es gab schon milliarden planeten, bevor die erde überhaupt da war....


    du verstehst hoffentlich, was ich mein.


    aber mein hauptproblem bei deiner theorie ist nach wie vor, das somit keine aliens existieren, was, in meinen augen, total unsinnig ist.


    LG

    wieso kommt niemand drauf, dass die aliens aus dem selben grund im all rumfliegen wie wir:
    um alles kennenzulernen, zu erforschen, was es noch so gibt im all, uns zu erforschen, wir erforschen ja z.b. auch insekten, die primitiver sind als wir.


    die aliens wollen auch das all und ihre planeten und bewohner erkunden, ist doch klar...

    hi,
    wer von euch hat noch gestern, auf rtl die doku gesehen "mein erstes leben"?


    also alles konnte nachgewiesen werden, ich denke schon, das das alles wahr war.


    denke bestimmt haben wir schonmal gelebt..


    wo kann man denn in münchen eine rückführung machen? wieviel kostet soetwas? würde gerne wisser wer ich einmal war!


    was haltet ihr von der doku?

    genau!!!


    mister x ich bin begeistert :mrgreen:


    die erde existiert im gegensatz zu anderen planeten nur sekunden, da könnnen die aliens schon vor 10.000 und 2.000 jahren hier gewesen sein und die dna des affen verändert haben.


    für mich sind mister x´s ausführungen die beweise!!!


    es ist jetzt wie früher, menschen streuben sich gegen das neue, unbekannte und tun es als unsinn ab, wie damals, als man sagte die erde ist eine kugel - da haben die menschen auch gelacht.

    also dirk ich finde es durchaus realistisch das sie die erde besuchen udn besucht haben!


    du sagst es gibt keine beweise, aber wie ich schon gesagt habe, die indizien die useless vorhin aufgezählt hat, wurden nie richtig erklärt, nur wie immer zu erklären versucht, natürlich wieder nicht mit der erklärung von ausserirdischen.


    ich sehe es durchaus als beweise an!! warum nicht?
    ich sagte schon: man kann es nicht auf fantasie abwälzen!


    was ist denn für dich die erklärung hierfür???


    auch muss stark trek nicht so abwägig sein...

    mister x : danke für die beispiele! sind mir nicht mehr eingefallen. das müssen doch mehr als beweise sein, keineswegs auf die fantasie abzuwälzen!


    Ordu_Illuminatorum : sie besuchen uns doch jetz noch, sie haben nie aufgehört, es gibt immer noch sichtungen und entführungen....


    und ja: die fakes könnten tatsächlich dafür gut sein, von den wahren sichtungen abzulenken und alle für lügner zu halten, leider!!


    und genau: warum sollten die aliens die selben technologien benutzen wie wir? wei schon angesprochen wurmlöcher etc. vill. haben sie gabz andere möglichkeiten, die sich der mensch nicht im traum vorstellen könnte.

    useless : super erklärt!
    so meinte ich es ungefähr, man ist nach dem tod ein teil des universums, und durch das quanten-echo "weiß" man ALLES über das universum.
    natürlich verschwindet die information nach der reinkarnation, weil das menschliche gehirn (oder tierische gehirn) für diese informationen nicht ausgelegt ist.


    aber das ist auch egal, weil man nach jedem tod (sollte es wiedergeburt geben) wieder bescheid "weiß".


    und irgendwann, ganz am ende, wenn es kein leben mehr gibt, gibt es auch keine reinkarnation, dann bleibt man ein teil des universums.

    warum nicht?
    bezieht sich diese theorie nur auf das gehirn?
    wenn wir tot sind haben wir kein gehirn mehr.


    ich kann es schlecht beschreiben, weil das wort wissen eig. nciht passt aber ich verwende es mal: die sog. "seele" was auch immer wir dann sind, wir sind ein teil des universum und "wissen" ALLES - nicht mit dem gehirn, mit dem, was wir nach dem tod sind

    habe per suchfunktion kein zufriedenstellendes ergebnis bekommen ;)


    also: ich lese hier häufig, das alles was mit ufos/aliens zu tun hat ins lächerliche gezogen oder für unmöglich gehalten wird.
    ich verstehe allerdings kein bisschen wieso!


    ist klar, das es viele fakes gibt, aber diese fakes beruhen nur auf bereits wahrem, es wollen sich leute in den mittelpunkt drängen .....
    aber nichts desto trotz: es gab im altertum schon vieles, was auf ausserirdische besucher hinwies (mayas, alte gemälde, reisen-skelette, überlieferungen ....)
    entführungen und sichtungen waren nicht alle fakes!!


    und dann noch: die größe des alls.


    es ist in menschlicher proportion unendlich, warum sollten wir die einzigen sein??


    es gab mit sicherheit schon milliarden zivilisierte zivilisationen in der geschichte der alls, warum nicht auch zu selben zeit wie die erde bewohnt ist?
    warum sollten sie nicht schon vor uns weiter entwickelt gewesen sein, das sie zu uns vorstoßen können?


    warum wird das immer als unsinn abgetan? wo es doch logisch ist, das es welche geben muss!!


    jetz ernte ich wieder fiese antworten von skeptikern, aber egal!!


    gerne können auch ufo-gläubige was dazu sagen! :winks: