Beiträge von markfritsch

    Zitat

    nieselpriem schrieb:
    Dass unser mister x gern längst widerlegte Behauptungen und längst gelöste, angebliche Rätsel auch weiterhin gebetsmühlenartig herunterleiert, unterscheidet ihn nicht von seinen Idolen Däniken, Sitchin und Co.. Die tun nämlich seit Jahrzehnten nichts anderes und können bei Bildungsverweigerern wie mister x damit punkten. Frei nach dem Motto: Die sind so doof, die schlucken das. Und sie behalten leider Recht damit. Und seine Schreibweise, wenn man das denn überhaupt so nennen kann, ist nicht nur eine Zumutung, sondern für meinen Geschmack auch eine grobe Beleidigung. Das verlangt mir in gewisser Weise sogar Respekt ab. Denn so umfangreich und ausdauernd wie unser Schreibidiot KANN ich gar nicht beleidigen, selbst wenn ich es wollte. Mister x verstößt praktisch mit JEDEM EINZELNEN seiner Posts gegen die Forenregeln. Absichtlich, muss man dazu sagen. Denn nach eigener Aussage schreibt er nur so mies, weil er zu schnell tippt. Er müßte also nur langsamer tippen und ein Rechtschreibplugin benutzen. Das tut er aber absichtlich nicht. Das muss man erstmal schaffen!



    Zitat

    Ohne eine gewisse Beschränktheit im Denken, die er uns "fantasielosen" Skeptikern so gern vorwirft, lässt sich das kaum erklären.



    ganz ehrlich? ich finde dich hochnäsig, arogant,respektlos und intolerant! sowas kenn ich nur aus der schule von anderen mitschülern,die den "stotterbeni" oder den "stinkenden Hans" oder den "fetten alex" oder die "hässliche Lisa" permanent gemobbt haben,wenn sie sich meldeten und irgendetwas sagen wollten....


    du hast dir wohl einiges an bildung angeeignet aber benimmst dich dennoch anderen menschen gegenüber wie ein kleines kind. du bist nichts besseres als deine mitmenschen, das solltest du mal begreifen


    zum thema gott..wo wir ja gerade angelangt sind.!!!
    DER GLAUBE IST EINE SEHR GEFÄHRLICHE SACHE
    lebensgefährlich sogar,wenn man ihn nicht hat. vor ettliche jahrhunderten haben dich die christen umgebracht, wenn du die gesetze von gott nicht eingehalten hast; heute tun sie dies in vielen arabischen ländern und weniger in christlichen.


    aber das problem an der sache ist, dass es durch gehirnwäsche von der frühen kindheit an antrainiert wird.siehe strenggläubige katholiken oder aber araber.


    manchmal frage ich mich wirklich,ob nicht doch raumfahrende wesen ihre Hände im spiel hatten; für mich scheinen die 10 gebote wirklich wie "eine anleitung eine gesunde und fortschrittlich denke gesellschaft aufzubauen".


    andererseits sieht man an der religion ans ich doch nur permanent Machtergreifungen gegenüber anderen...eine kleine clique hat das sagen gegenüber allen anderen Menschen. das ist beim papst nicht anders...er ist das oberhaupt...heh..und wird von den kardinälen gewählt(die wohl mit absicht die ältesten wählen,damit sie selbst noch chancen haben auch mal dran zu kommen). in der christlichen kirche gibt es machtkämpfe..und wer oben steht hat mehr macht als so mancher staat. ebenso scheinen mir die meisten religion von männer gemacht; um die frauen an sich zu binden....es geschieht ja in unserer "unchristlichen" gesellschaft oft genug,dass sich frauen nach ein paar jahren anderweitig umsehen. die meisten scheidungen sind von frauen gewollt,weil sie einen anderen wollen/haben....und die männer trifft eine scheidung meist seelisch stärker als die frauen,weil männer eine engere bindung entwickeln...männer haben dennoch gerne sex mit anderen frauen...ergo musste das auch rein(siehe 3 frauen im islam), aber keiner durfte seine eigenen frauen vögeln (siehe ehebruch/frauen wurden gesteinigt,als nutten beschimpf..maria magdalena ist da ein gutes beispiel)
    die frau,die geheiratet wurde/wird. gehörte dem mann,bis der tod sie schied... sprich, nach der ehe konntest du machen was du wolltest mit deiner frau, sie war ja schließlich dein bis das der tod euch schied. und da die frauen meist körperlich unterlegen waren zogen sie halt den kürzeren.



    religion ist nur ein werkzeug. es gibt keinen gott! es gibt keine Beweise! und solange es keine Beweise gibt existiert kein Gott.
    nur weil mrd von menschen dran glauben, entsteht er nicht einfach.


    und wie die religion selbst sagt...du sollst nicht nach beweisen suchen,sondern du musst glauben^^
    eigentlich schon ein geständnis an einen vernünftigen menschenverstand


    gez.
    ein atheist


    danke für die antwort,und ja,es war eine ernst gemeinte frage.


    ich weiss zwar nicht, was ein IQ mit wissenheit oder unwissenheit zu tun hat....da hat einer wohl einfach nicht aufgepasst...wie erklärte mir mein lehrer nur "der iq ist die geschwindigkeit mit der die linke und rechte gehirnhälfte unter einander arbeiten". in wieweit das zutrifft,mag ich nicht zu äussern..aber mit sicherheit kommt dies näher an die bedeutung eines iqs heran, als zu behaupten, dass jemand,der kein Wissen besitznich tdas richtige wissem, einen niedrigen IQ hat.... aber den unterschied scheinst du bisher nicht verstanden zu haben,nieselpriem.


    du kannst von mir aus 1mio fachliterarische bücher gelesen haben und alles besser wissen als ich. dennoch erhöht sich dadurch dein iq um keinen deut.


    und um mein wissen zu erweitern bin ich ja schließlich hier ins forum gegangen; ebenso um fragen beantwortet zu bekommen..und wenn mir fixe gedanken durch den kopf gehen,ala licht/raum/zeit und dergleichen,dann stelle ich sie hier rein; nicht um von der gägngien wissenschaft platt gemacht zu werden; oder um zu hören...:da gibts ettliche studierte,die sind aber anderer meinung.auch wenn deine theorie schlüssig klingt;die dürften es besser wissen...lieber habe ich leute,die meine theorie durchlesne und mir dann vernünftig sagen,wo es hapert; wo es einfach nicht geht, was ich mir da vorgestellt habe..


    das ist konstruktiv.


    du niesel arbeitest hier sehr destruktiv mir gegenüber.


    dass mister x zu leichtgläubig ist, vermute ich auch..aber vieleicht erwartet er auch nur für sich konstruktive gespräche,wo in einem angemessenen Vokabular und nicht von oben herab mit ihm diskutiert wird; weil wenn eine antwort arogant rüber kommt, hat der mensch es vom prinzip schwierig alte gedanken über board zu werfen sondern fühlt sich viel mehr noch bestätigt in seiner aussage!


    ich bin 25 und möchte einfach nur ein wenig wissen aneignen.


    und es ist meine meinung,die du mir nicht nehmen kannst,die ich über Eric von Däniken sage...dass z.b. es durchaus hilfreich ist für einige wissenschaftler,theorien über die pyramiden ect zu hören.


    meist ist es doch so gewesen, dass ES KEINE WISSENSCHAFTLER waren, die bahnbrechende erfindungen getätigt haben, die uns das leben versüßen!!!!! sondern der hobbybastler und hobbydenker
    eine kleine liste?
    Fließband zur arbeit
    das auto
    flugzeug
    toilettenpapier
    toilette


    auf anhieb fallen mir da hunderte von erfindungen ein.


    studieren und formeln kennen sind schön und gut, aber manchmal kommt die "fixe idee" gerade von jemanden,von den mann es gar nicht vermutet, und wenn man dem sowenig gehör schenkt, wie du es tust nieselpriem, dann dauern einige entwicklungen wohl länger als es dauern könnte!
    insbesondere, wenn sich dieses verhalten der wissenschaftler gegenüber allen anderen noch verschlimmert.


    hätte damals die bahn auf die wissenschaftler gehört, dann würden wir heute noch mit 40km/h auf den schienen fahren aus angst zu sterben,falls wir schneller fahren würden.

    es gibt heutzutage wolfsmenschen....ebenso warne wir menschen witterungsbedient mal stärker beharrt...es ist ja gängig in der heutigen wissenschaft zu behaupten,dass der mensch immer weniger haare hat(von natur aus/siehe glatzenbildung bei menschen) und es in der zukunft zu wohl noch viel weniger haarwuchs kommen wird,bis wir wohl gar keine fell haare mehr haben(wohl nurnoch dünne haare zum tasten)


    so kann ich mir sehr gut vorstellen,dass vor ettlichen hundert jahren einiges mehr an behaarung existiert hat... ebenso gab es sicherlich paranoide menschen,die des nachts bei vollmond durchs dorf/die stadt gingen..meist allein,und dann vllt aus einer kascheme leicht angesuselt rauskamen...iam ende der gasse einen sehr behaarten menschen gesehen haben,der wohl auch besuselt wart..und von diesem überfallen/angegriffen worden sind...... vllt gebissen....


    wenn ich mir heute anschaue,wie an einer disco oft genug prügeleien ohne grund entstehen halte ich meine theorie für wahrscheinlicher als dass es wirklich menschen gibt die sich zu wölfen transofrmieren^^^xD

    mister x schrieb


    Zitat

    Zu den merkwürdigsten Schilderungen der Bibel gehört die Beschreibung der Bundeslade, einer Truhe, außen und innen mit Goldblech überzogen und etwa 137,5 cm lang und je 85,5 cm breit und hoch. Dem biblischen Bericht zufolge wollte sich Gott dort zu erkennen geben und zu Moses sprechen; daher wird die Lade auch „Schemel der Füße Gottes“ oder „Gnadenstuhl“ genannt.
    Quelle:
    www.gral.de/index.html?page=2106


    xD


    ein laptop mit umts^^ oder noch besserem inet empfang... :winks:



    erich von däniken ist vieleicht kein wissenschaftler, genausowenig ist er einer, der für alles die richtige erklärung parat hat....aber dennoch ist er der wissenschaft dienlich,denn er tut oder tat es mit leib und seele..... und solche leute brauchen die forscher...sie brauchen leute, die sagen"heij, denkt ned immer so engstirnig.manchmal kann das ende einer straße ganz woanders liegen als ihr vermutet oder sucht.


    mit seinen vermutungen(evd behaupten nie,dass es so gewesen ist) hilft er der forschung, aber man sollte EvD ernst nehmen wenn er sagt"glaubt mir kein wort"..denn er weiss ganz genau..es sind nur erklärungsversuche wie es hätte auch sein können! er selbst kommt mir aber oft genug so vor,als ob er genau weiss, dass manche seiner theorien wirklich weit hergeholt sind, er aber auch gar nicht möchte,dass die leute das als "so war es und nicht anders" annehmen,sondern auch zum nachdenken angeregt werden.........


    persönlich finde ich seine "wie hat sich das leben von planet zu planet fortbewegt.....es infiziert durch asterioiden einen planeten nach dem naechsten" sehr gut...auch wenn es nicht ganz so passiert sein könnte..und das problem des:"ja,wo ist es dann entstanden,einfach da kanns ja nicht gewesen sein" ....aber soweit ich weiss hat man noch kein größeres lebewesen mit den "eigentlichen grundbausteinen,die man vermutet" erschaffen können..also ist noch nicht bewiesen,dass sich überhaupt leben auf der erde entwickeln konnte..nur, dass es sich hier weiter entwickeln konnte....vllt gibt es auch nur ganz ganz seltene(seltener als erdähnliche lebensfreundliche planeten) orte im universum wo sich durch unvorstellbare gegebenheiten leben entwickelt hat;die ersten lebenszellen.




    zurück zum thema...wo kamen die mayas her^^ ich würde mal sagen, daher,wo alles menschen kamen...aber woher kamen sie nun?


    wenn wir mit affen verwandt seien,wieso koennen wir uns eigentlich nicht mit ihnen fortpflanzen?

    mehr und mehr freunde ich mich mit der theorie darüber an, dass es gar keine vergangenheit und auch keine zukunft gibt...es hört sich auf dem ersten blick vllt ziemlich dumm an, aber wenn man mal darüber nachdenkt? klar,es gibt das was passiert ist, und es gibt das,was sein wird, aber eigentlich auch nicht



    es gibt das hier und jetzt, und es vergeht kontinuierlich,genauso wie die zeit foran schreitet und der raum sich weiter ausdehnt.


    ich habe eine billiardkugel auf dme tisch und stoße sie gerade aus eine rote kugel zu. würde jetzt keine kraft auf diese kugel ausgeübt(ala anziehung ect) so würde diese kugel eigentlich ewig rollen...wo sie gestartet ist,kann ich gar nicht mehr ausrechnen..ebenso das ende nicht,weil sie ewig rollen würde..(die ecken und kanten stoßen die kugel mit der selben geschwindigkeit ab,wie sie auftrifft)..nun rollt sie auf die rote kugel zu und wir in zukunft die rote kugel treffen,so das.....päng.kommt meine hand auf den tisch und die kugel stopt sofort.


    ne,ich glaube so komm ich grad nicht weiter.
    nunja, ich glaube einfach, dass die vergangenheit nicht gespeichert ist. man kann versuchen,die wege zurückzuverfolgen.aus der beobachtung aus der gegenwart..aber ob man dann wirklich sieht,was früher mal die gegenwart war oder nicht ist gar nicht zu 100% sicher.


    Ich bin überzeugt,dass sich die vergangenheit im selben augenblick auslöscht während sie entsteht, nämlich in dem moment,wo sie aus der gegenwart hinaus fällt.


    ähnlich verhält es sich mit der zukunft. sie ist nicht existent, entsteht nicht und wird niemals da sein wo wir im der gegenwart sind. es gibt vorherbestimme richtungen, wegzeigungen , annahmen und vorgaben, doch diese können sich alle mit einem anderen ereignis komplett wandeln.
    Vergangenheit und Zukunft existieren nur in unserem denken,weil wir gedanken daran haben,wie es mal war,was wir durchlebt haben, und aus berechnungen,wie es wohl sein wird, wenn wir weiter leben. es ist also etwas mathematisches und nichts reales! es ist eine lüge unseres gehirns....


    die Gegenwart ist beweisbar... zukunft und vergangenheit nicht...versucht es zu akzeptieren oder nicht...etwas zu bereisen was nicht existiert! ist unmöglich

    Zitat

    Ich kann nicht sagen, nur weil es nicht widerlegt ist, existiert es. Das wäre als würde ich sagen, es gibt Feen und Elfen, nur weil sie niemand widerlegt hat. Wissenschaft beweist in erster Linie und widerlegt nur in kritischen Fragen.


    und was hat die wissenschaft bewiesen? das nichts schneller als das licht reisen kann?


    und das wir alles kennen was es in universum gibt halte ich für noch unwahrscheinlicher als einen gott^^


    oder nicht eher, das uns nichts bekannt ist, was schneller als das licht reisen kann/könnte. zumindest wiederspricht es unseren rechnungen.



    #

    Zitat

    Und man brauct doch mal zus chauen wo bweise sind : wir haben,Piloyrn,Polzisten und sogar Astronauten die sagen sie haetten sowas gesehn.Edgar Mitchel(Astromaut0sagt sogar das er Infos ha das SIE definitv hier sind.das sind keine bauerntrampe,mei es sind u.a hoch angesehne leute.


    wie mein vorredner schon sagte. nur weil personen im öffentlichen dienst standen heisst es noch lange nicht, dass diese nicht auch durch gier geleitet werden,oder einfach nur geldsorgen haben. und mit einem astronautentitel,einer offenbarung und einem buch kann man sich seinen lebensabend sicherlich sichern^^ denk nicht immer das sind alles heilige samariter die uns alles sagen wollen. diese leute haben auch motive,und nur selten sind es die, dir wissen zu lassen,dass sie da sind,deine aliens.


    Zitat

    Wir haben Dokumente der CIA,NSA,FBi und wat weis ich noch alles.desweiten zeugenausagen von mehreren zeiugen das es geborgene Ufos auf verschedene basen gibt.


    erstmal sind die sicherlich schon identifiziert und klassifiziert..und zweitens koennen es prototypen sein oder aliens...aber solange nicht die regierung sagt"alien schiff" brauch man dem keine beachtung schenken


    Zitat


    wenn mna schon nicht die Legenden der Maya glauben will,nicht den beschreibungen eines hesekiel.Am Hoehlenwaenen nx weiter sieht as einen Schamanen mit seinen Geweih,den bericht eines fuehehen herrshers von Aegypten al Unsinn abtutu,genau wie 2 berichte von Alexander dem grossen,die ungeleoseten ratesel wie nazca,oder umgekehrte trpen in maya-Stateten usw ignoriet,ann dochw enigstens die Aussagen von glaubhaaften zeugen.



    alles indizien,aber keine fakten...

    nein,ich beweise keinen gott. wenn du eine atombombe bastelst... und sie wirklich genau abwiegst. wenn du die fallgeschwindigkeit der bombe genau berechnest und so weiter..dann kannst du genau ausrechnen(falls wir dazu je im stande sein sollten) wo wieviel radioaktivität hingelangt.


    wenn ich eine cola flasche öffne sprudelt mir auch die kohlensäure entgegen,aber nur wenn ich die flasche geschüttelt habe,schäumt sie auch über.... dabei hat gott diese flasche aber nicht erschaffen,auch wenn sie von irgendwem erschaffen wurde; was im umkehrschluss aber nicht bedeutet,dass das universum geschaffen wurde


    es war halt einfach da...und ovn der urknall theorie bin ich nicht sehr begeistert und überzeugt,es ist aber die einzige schlüssige theorie derzeit...wobei wenn man den ankanft kennt,sollte man auch das ende kennen; das kennen wir ergo nicht,also ist die urknalltheorie nur ne halbe theorie^^

    oder wie sagte harald lesch...einstein, der war so genial, würde er heute so auftreten wie damals mit seiner relativitätstheorie, so würde er keinen fuß fassen in der modernen wissenschaft, weil es einfach zu abwägig ist, so fern ab des mainstreams zu denken

    ob er recht hatte oder unrecht... es scheint nur so, als ob er falsch lag... ich finde die quantentheorie ist ne wischi waschi theorie..hätten wir keine möglichkeit,atome zu erkennen...dann würden ma z.b. ein chemisches experiment machen und sagen koennen: tja,da entsteht halt folgendes draus...was da im einzelnem passiert unterliegt dem zufall..aber am ende entsteht folgendes...


    heute wissen wir besser und koennten theoretisch sehen,wie sich die atome verbinden..usw

    richtig. auch wenn wir nicht/niemals in der lage sein werden/könnten, alles prozesse die logisch sind wahrzunehmen oder zu verstehen.


    ebenso kann die zeit ruhig nichtlinear sein(auch wenn ich immernoch glaube,dass es eine Realzeit gibt,die über allem steht,ala.wie alt ist das universum , und diese realzeit ist immer gleichschnell) und dann die materieabhängige Subjektive zeit, die einstein so schön beschrieben hat..



    ob die zeit aber nun verzerrt wird oder nicht spielt keine rolle. auch wenn ich die tasse in zeitlupe auf der raum/zeitachse fallen lassen würde,würde sie dennoch genauso zerspringen, da alles in der subjektiven zeit gezerrt ist, so dass alle eigenschaften so gedrosselt sind(subjektiv) dass alles haar genau so zerfällt,wie beim ersten mal,als wir diesen punkt in der raum/zeit achse erreicht haben,unabhängig davon ob wir schnell oder langsam zu diesem punkt gehen.


    es geht hier aber nicht um zeit,sondern um den "zufall" den es einfach nicht gibt.


    ich sag immer so gerne:"wer von unendlichkeit spricht ist nur zu faul zum zählen/rechnen"


    natürlich darf man die methapher nicht wörtlich nehmen, für einige dinge reicht die zeitspanne unseres lebens nicht aus,für andere haben wir gar nicht die möglichkeiten, sie zu messen..usw


    nur ein ist mir bewusst. den zufall an sich gibt es nicht. wenn jetzt ein fußballer den ball aufs tor knallt und er gegen die latte knallt.dann bestimmen vinkel+geschwindigkeit und andere formeln,ob der ball ins tor geht oder nicht,und nicht etwa glück oder zufall^^

    Zitat

    Tja, und dann würd ich mal empfehlen sich mit der Chaosforschung zu beschäftigen und man wird feststellen, vieles von dem was passiert folgt zwar logischen Gesetzmässigkeiten aber ist eben nicht wiederholbar.
    Tassenbeispiel: Wenn ich eine Tasse an der genau gleichen Stelle vom Tisch fallen lasse, so müsste sie doch genau gleich aufkommen und in die gleichen Bruchstücke zerbrechen...oder?
    Tut sie aber nicht, weil unsere Welt einen Hang zu Entropie hat. So, und wer raus bekommt was das heißt, der bekommt ein Fleißkärtchen.....hihi.


    du vergisst hierbei ein.


    wenn du das gleiche mit einer zweiten tasse probierst,genau an der selben stelle, so befinden wir uns aber nicht exakt an der selbe stelle auf der raum/zeit achse... die physikalischen einwirkungen haben sich offensichtlich nicht wirklich verändern,aber wieviel wissen wir schon von noch unentdecken physikalischen einflüßen die wir noch nicht mal vermuten?


    würdest du aber die tasse(und immer genau die gleiche,mit genau den gleichen gewicht,mit genau den gleichen atomen und maßen) an genau dem selben zeitpunkt , also am selben punkt der raumzeitachse fallen lassen,so würde sie wieder genauso zerspringen,wie beim anderen mal zur selben zeit.



    bzw nenn es zufall.aber der zufall wäre immer der selbe,würde zum gleichen zeitpunkt am selben ort immer wieder die selbe entscheidung treffen,und wäre somit gar kein wirklicher zufall mehr.


    schau dir ne dvd an wo eine tasse runterfaellt und schau dir die scherben an,und wenn du dann auf der zeit achse irgendwann mal ein anderes muster bei den tassen siehst, dann schick mir nen screenshot^^


    was anderes ist die welt doch nicht. die gegenwart ist sozusagen die aufnahme, die vergangenheit das aufgenommene. würdest du mit überlicht mal 2lichtjahre entfernt hinreisen,so würdest du immer wieder die selben lottozahlen sehen,auch wenn es zufall ist,welche zahl gezogen wird, wenn du immer am selben tag die aufnahmen von damals anschaust.


    und das ist die welt doch eigentlich. ein laufender film .


    "ich geh einen trinken, hab noch ne bierflasche in der hand, und shcmeiss die auf den boden, am naechsten morgen hast es eilig,faellst in die scherben, und ziehst dir ne übelste blutvergiftung zu...mensch, was für ein doofer zufall" aber wenn man recht überlegt,war es kein zufall. du würdest jedesmal drüber fallen,egal wie oft du die zeit zurück drehen würdest. du würdest ja immer wieder eilig und nichtsahnend die selben schritte tun, dein körper würde immer die selbe reaktion ausführen(reflex,ect) und würde hinfallen. dieselben bakterien würden immer wieder in deinen blutkreislauf eindringen. und dein körper wird niemals mit einmal doch die bakterien hindern koennen,dein blut zu vergiften...ebenso würde ich jedesmal diese flasche auf den boden werfen.


    ich glaube einfach dass die theorie über paralelluniversen,die jeder zeit entstehen sollen, schwachsinn ist...ach nein,der glaube gehört ja in die kirche^^^ok,ich bin überzeugt davon, dass es den zufall nicht gibt! ich bin überzeugt davon, dass nichts anders verläuft,egal wie oft man die raumzeit achse an den selben punkt dreht...damit sich was verändert muss von ausserhalb eingegriffen werden,wie wir mit bildbearbeitungsprogrammen..damit veraendern wir aber nur das bild,nicht das,was wirklich aufgenommen wurde.


    man kann es im makrokosmisch sehen,nur im mikrokosmos halt nicht, abe rnur wiel es im mikrokosmos ala elektronen noch soviele fragen gibt,so wenig gewissheiten,so wenig wissen,wie all das wirklich funktioniert,woraus ALLEs besteht, so kann man dort natürlich von zufall reden; aber auch nur, wiel niemand das gegenteil beweisen kann,denn dazu müsste man bessere mikroskope haben, besseren knowhow un dbessere theorien... nur irgendwann ist das potential von licht halt aufgebraucht..und das ist unser messinstrument nummer ein,weils am schnellsten arbeitet. zumindest kennen wir nichts schnelleres.


    trotzdem wage ich zu behaupten, dass eine SUPPE immer so schmeckt,wie sie gewürzt wurde..und niemals auch nur eine note anders


    und ich bin ja nicht allein mit meinen glauben an die nichtexistenz des Zufalls^^
    hier berufe ich mich gerne auf Einstein

    ohne den gazen thread durchzulesen


    Zitat

    a wir hier im Unterforum Wissenschaft und Forschung sind:
    Nein!
    Laut der (derzeit aktuellen) Evolutionstheorie ist die komplette Entstehung der Arten Zufallsbasiert. Und Zufall heißt nun mal nicht geplant.



    es gibt keinen zufall. wie sagte einstein noch? Gott würfelt nicht


    würde man die zeit zurückdrehen und alles genau nochmal so ablaufen,wie beim ersten mal,so würde all die "schönen Zufälle" nochmal passieren,egal wie oft man die zeit von vorne beginnt,es passiert immer wieder da gleiche, haargenau das gleiche, da sich ja nichts aendert^^


    also,es gibt keinen zufall. so kann man eigentlich schon davon sprechen, dass das produkt mensch schon kein zufall ist,ebenso aber nciht geplant war^^

    :winks:


    würde man wirklich was wissen; geheime dokumente haben und all den kram, ich glaube, jemand würde ishc hüten,seine wahre identität preis zu geben. Was glaubst du gegen wieviele Gesetze du dich strafbar machst,geheimakten der öffentlichkeit zugänglich zu machen;oder auch nur die infos. zumal dein leben dann so gut wie beendet wäre.


    Ich glaube eher dass dieser Herr Notarzt entweder kurz vor beendigung seiner arzt laufbahn damit anfing oder kurz danach; ufo bücher zu schreiben und solche sitzungen abzuhalten.


    Zum thema! Du musst dran glauben,halte ich nun mal gar nichts von. da kann ich auch gleich zum wahrsager gehen,oder geisterbeschwörer..ich muss halt nur dran glauben...


    ich glaube eher dass dieser Herr sich ein schönes Leben macht^^ ab und zu mal ne sitzung abhalten,zwack,ist genug geld für ein jahr drin, dann noch ein buch jedes jahr veröffentlich,da ist schonmal das haus abbezahlt..und dann noch die cds/dvds...tja,das ist halt für die rente.


    es gibt halt immer jewiefte abzocker, aber dort,wo man so horende summen zahlt,wirst du nur sehr selten die wahrheit finden,eher fakes und betrug sowie schönes ;intelligentes Gerde... aber mal eben zum mars nimmt er dich nicht mit.-mal eben nen alien vorstellen tut er dir ganz sicher auch nicht....wofür zahlt man dann die 1000euro? um geschichten uz hören die man überall nachlesen kann? zur not in der bild für 60cent?


    seine abzocker masche wir geduldet, er verdient sich ne goldene nase, und muss sicherlich nichtmeh rviel arbeiten, solange es abermillion von leichtgläubigen menschen gibt die es nicht schaffen,ihre gehirnzellen zu aktivieren und zu merken,wie sie verarscht werden.


    und hätte er wirkliche beweise...hätte die regierung oder andere kreise ihn eine summe gezahlt, wo er diese dinge niemal erwähnen würde.


    spricht zuviel gegen solche leute,sorry, desmond

    naja,jetzt wo die meisten 2012 autoren ihre bestseller hirnwäsche eso bücher verkauft haben und ne menge geld seinen besitzer gewechselt hat wird es auch zeit,endlich solche artikel in öffentlichen zeitungen zu veröffentlichen^^


    meistens wird aber erst gewartet,bis gewisse leute ihre bücher in hoher stück zahl(bestseller) verkauft haben,bevor dann die lügen entlarvt werden :winks:


    es gibt keine zukunft
    es gibt nur die gegenwart!

    n bissel googlen tut gut


    http://www.reichsflugscheiben.de/


    klick mal auf top secret? na,schon paar deiner aliens ufos gefunden?



    ebenso hatte ich als kleines kind mal ne reportage gesehen,beziehungsweise mein bruder hatte vhs kasetten(damals gabs noch keine cds,ist ca 20jahre her)... wo auhc mal unterlagen zu diesen flugobjekten auftauchten,diese aber nach kriegsende von den amis mitgenommen wurden.

    Zitat


    Lexidriver hat geschrieben:
    Du weißt doch überhaupt nicht was sie damit darstellen wollten, oder?


    Ich habe ja nur gesagt das wie wie die Greys aussehen oder?Darf ich nicht meine Interpretationsweise niederschreiben?


    kann es nicht auhc so sein, dass wir die Greys deren zeichnungen nachgestellt haben? und dass diese greys in ihrer religion eine rolle spielen wie bei uns kobolde, die am ende des mondes warten_ oder gar noch geschichtlicher waren,ala Schlümpfe? Orcs?Elfen?


    Zitat

    Lexidriver hat geschrieben:
    Und das mit den "UFOs" auf den "Kirchengemälden" wurde dir auch schon erklärt.


    Auch nur ne Interpretation der Skeptiker-seite.


    wohingegen du immer nur "Pros" siehst,als genauso die verkehrte seite der medaile. ob rechts oder links,,beides isnd engstirniger im vergleich zu einem breitem spektrum.


    Zitat

    Lexidriver hat geschrieben:
    Natürlich kannst du das interpretieren wie du willst, aber das geht dann an allen Erkenntnissen vorbei.



    Aha und die erkentnisse sind natuerlich unumstoesslich in zement betoniert?
    Wie schrieb EVD damals:
    Die Wissenschaftler begegneten mir oft mit der Meinung: ich habe meine Meinung mit anderen sachen lasst mich in Ruhe.Also Scheuklappen-Taktik.


    hier muss/möchte ich mich mister x gerne anschließen. das verhalten der "Gruppe" der wissenschaftler ist echt nicht schön, wenn man neuen theorien aufstellt,die nichts mit der gelehrten und gelernten physik zu tun hat,selbst gar kein studierter Wissenschaftler ist,dann wir man belächelt,egal wie recht man auch haben könnte. würde heute jemand mit ner relativitätstheorie kommen wie damals einstein,so würde man diese theorie nicht einfach akzeptieren,sondern felsenfest behaupten:"wir haben die newton gesetze oft genug bewiesen,,wie kannst du auch nur andeuten,das sei alles falsch..es ist fundiertes wissen der gesamten wissenschaft und nur du bist schlau?
    Die wissenschaft sollte jegliche meinung akzeptieren,den manchmal kommt nicht unbedingt einem wissenschaftler die zündende idee,sondern der hausfrau beim abwaschen...man darf nciht immer gleich den kopf schütteln und nur wissenschaftlich denken,wenn diese frau meint ihr verständnis vom universum sei besser als das von z.b. Einstein..und man sollte ihr zuhören und drüber nachdenken, eventuell auch teste machen,ihre behauptungen einfach wiederlegen......oder eben bestätigen... aber nicht immer darauf beharren:" Sie hat doch keine ahnung was wir bisher wissen; wieso sollte sie ohne dieses hintergrundwissen uns auf einmal überholt haben?" ist auch engstirniges verhalten seites wissenschaft und forschung und genauso verkehrt wie nur rechts oder nur links denken

    es geht mir im prinzip doch um 2 verschieden zeiten...auch die real gemessene zeit ist subjektiv und abhängig von der physik die um jene uhr herum herrscht.... je schneller sich ein schiff durch dem raum bewegt,desto langsamer soll die zeit an board vergehen...dennoch brauch das schiff von aussen betrachtet seine geschwindigkeit x REALZeit(die wir nich tkennen!) um eine distanz von 2 lichtjahren hinter sich zu bringen.


    Meine theorie passt auch in die einsteinsche relativitätstheorie,da diese nur das phänomen der subjektiven zeit behandelt.. er nennt sie zwar nicht so,aber ich nenne sie so.


    die raumschiffbesatzung hat z.b. 90% lichtgeschwindigkeit diese reise absolviert. an board sind nur 4monate vergangen, auf der erde 1,8jahre, in der realzeit 2,x jahre. dann fliegen sie zurück,so dass insgesamt durch die einwirkungen der materie ,physik und lichtklausel an board 8monate vergangen sind(in einem viel langsamerem ZEITEMPFINDEN, weil sich alles anpasst,was mit jener geschwindigkeit reist). auf der erde sind 3,6jahre vergangen(immerhin reist die erde selbst durch all und hat eine maße,wodurch ja auch das licht nicht ungehindert reisen könnte...ergo haben wir auf der erde auch eine verlangsamte zeit/zeitempfinden im hinblick auf der REALZEIT.


    und als realzeit sehe ich folgendes an.


    wir koennen anfangen wo du möchtest. nehmen wir den urknall.


    in jede richtung dehnt sich danach das all aus.


    sagen wir mit einer fiktiven geschwindigkeit ß.
    diese geschwindigkeit spielt jetzt keine rolle.
    wir haben jetzt einen leeren raum von 10lichtjahren größe
    in diesen leerraum tun wir schwarze löcher,unsere planeten,undundund... an einigen punkten sind somit die auswirkungen auf materie und licht maße bedingt so stark,dass dort die subjektive zeit immer langsamer wird!!!! der springende punkt ist aber,als aussenstehender beobachter siehst du dann dennoch den raum sich weiter ausdehnen,dinge entstehen und verschwinden,und an jedes objekt im universum kannst du eine beschreibung eingeben,evt auf einem computer.und du kannst exakt messen,wann es entstanden ist und wann es aufgehört hat zu existieren. das spiel keine rolle,ob der prozess,der bei einer materieanhäufig geschieht,, bei einer weniger starken materieanhäufung langsamer vergangen wäre...... im prinzip geht es darum,dass ich diese zeit..die kontinulierlich als beobachter ausserhalb des universums zu beobachten wäre,dass diese konstant und unumkehrbar ist..nur alles,was im raum mit materie und gravitation interagiert subjektive zeitempfinden wahrnehmen.

    anmerkung: ich schreibe zwar glauben,, dennoch ist es kein glauben,den man u.a. an gott haben könnte. solche vergleiche sind abwertend. ich nutze das wort halt gerne... und solange ich es nicht wirklich weiss,kann ich mir nciht anmaßen,es besser zu wissen,es zu wissen oder es zu beweisen...


    ich kann nur theorien haben,gedanken,überlegungen,ganz zu überlegungen hin tendieren, glauben, vermuten....


    quatenphysik wurde noch in keinster weise bewiesen...es wurden dinge getestet, die mit der theorie überienstimmen,zumindest laut den beobachtungen, die wr dabei machen. was für physikalische einwirkungen alle eine rolle spielen und ob wir überhaupt alle wahrnehmen könne,wage ich nicht zu vermuten, nur eins weiss ich,und mit dem stimme ich mit einstein überein


    Gott würfelt nicht, es gibt keinen zufall.. und genau das erlaubt die quantentheorie