Beiträge von Interessierter

    ThunderBlaze  
    Nun wenn jemand schreibt es gab UFO-Sichtungen und nicht erkennen lässt, dass er sie für unrichtig hält, dann hält er sie wohl für richtig.
    ;)
    Nun hast du ja gesehen, wieso das nach "menschlicher Logik" sinnlos sein soll - es scheint dich aber nicht zu interessieren.
    An Aliens glaube ich übrigens auch und auch daran das diese eine völlig andere Denkweise haben - genau deswegen glaube ich, im allgemeinen, auch nicht an UFOs, die erinnern mich meist zu sehr an von Menschen erdachte Sciense-Fiction.


    Schließlich kommt ja auch die Idee des UFOs von einem Menschen.

    Anscheined benötigst du sie ja doch^^ ;)
    Ansonsten hättest du ja nicht behauptet, der Mensch sei ein Raubtier und der Hund keines :roll:
    Desweiteren habe ich in diesem Fall zumindest den thread durchgelesen und anhand des hier geschriebenen erschien mir die Wolftheorie nun mal als extremst unwahrscheinlich :D

    @ Thunderblaze: Eine Große, hüpfende Zwiebel hat die amerikanische Regierung gekidnappt und durch Klone ersetzt, beweis mir das Gegenteil! :)


    Zitat von "ThunderBlaze"

    ad_santiago hat geschrieben:


    Wer behauptet das Gegenteil?


    =>

    Zitat von "Yeti81"

    Ich habe in letzter Zeit regelmaessig Grenzwissenschaft-aktuell aber auch Bild gelesen.
    In 2009 gab es ja eine Menge Ufo-Sichtungen.

    Ich glaube nicht, dass die Bildzeitung eine Zeitung ist, die irgendetwas aufdecken möchte :D
    Die Springer-Scheiße hat noch irgendwas weltbewegendes gemacht außer auf die Studenten zu schimpfen und unwichtigen Schwachsinn von sich zu geben, damit die Leute sich nicht mit wichtigen Problemen beschäftigen können. - Zumindest ist das meine Meinung.


    Nur vielleicht jede 4. UFO-Sichtung konnte hier nicht als Fake enttarnt werden und keine von denen wurde in irgendeiner Art und Weise bewiesen :roll:

    Ich bin nicht der Meinung man sollte bevor man postet den Brockhaus durcharbeiten um nur richtiges zu schreiben, aber man könnte zumindest wenns um Raubtiere geht, wikipedia benutzen und den ersten Satz zum Thema Raubtiere durchlesen, da steht: "Die Raubtiere (Carnivora) sind eine Ordnung der Säugetiere (Mammalia), welche die Hundeartigen (Canoidea) und die Katzenartigen (Feloidea) umfasst." ;)


    Die meisten Lokalblätter wären mít einer " Tüte voll deutscher Sprache" und einem Kurs à la, wie vermeide ich total unsinnige Aussagen gut beraten, der Artikel ist aber in der Tat ganz in Ordnung, die "böser-böser-Wolf-Theorie" ist aber ganz sicher überzogen...

    Zitat

    nein Intresserter,die ahben sich nciht um sowas gestritten.


    Achso na da bin ich aber beruhigt... :mrgreen:

    Zitat

    Aber man muss davon ausgehn dass es durchaus vrschieden rassen gab


    Ja Juden Arier... Wieso nicht einfach unterschiedliche Arten?

    Zitat

    -gibt die die Erde besuchen.


    Wieso muss man davon ausgehen?
    Ich bin bis jetzt ganz gut klar gekommen ohne das zu tun^^

    Zitat

    Wie anders sind sonst die zeichnungen zb am hoehlenwaenden zu erkaleren,die durchaus eine technische Interpretation zulassen.oder die Zeichnungen ihrere raumschiffe wie die Vimanas.


    Ich glaube die Zeichnungen an Höhlenwänden sind dadurch zu erklären das sie jemand gemalt hat...
    Im übrigen gibt es genügend Bilder moderner Künstler (ja sogar Kritzelein die ich morgens mache) die eine technische Interpretation zulassen. - und nein ich bin kein Alien!?

    Zitat

    Und sie selber sahen sich auch nicht.


    Waren die alle blind?

    Zitat

    als Goetter,die Menschen taten dies.


    Habe ich ein verb übersehen? Oder bezieht sich das jetzt auf den Satz davor ?
    Wenn ja dann freut es mich das die lieben kleinen Aliens kein zu großes Ego haben...

    Zitat

    Hm wenn es ein intelligenter maya war,warum heisst es dann in der geschchte: Eines tages verschwand er,mit dem versprechen in "ferner Zukunft" zurueckzukehren? deshalb wurde ach Cortez erst so freudig empfangen,weil man dachte es ist der zurueckgekehrte Kukulkan.Wenn es ein maya war,warum heisst es dann das er in einem blinkenden Etwas auf die erde kam? wenn es ein Maya war,warum sollte er sich von seinem Volk abwenden?


    Das mit Cortez ist mir bekannt, zum Rest:

    Zitat

    Rund 10.000 verschiedene Religionen behaupten ja auch, dass rund 10.000 verschiedene Götter zu unterschiedlichen zeiten die gleiche Welt erschaffen haben...


    :mrgreen:

    Nach 1000 von Jahren ist Metall auch bei uns gerostet und sicher auch in Ägypten es stimmt man hat ungerostete Kupferwerkzeuge gefunden.
    Aber diese waren meines Wissens an weitaus geschützteren Stellen als die erwähnten Rostflecken... wobei ich zugeben muss das der Einwand mit den Fossilien und ihren Eisenbeständen hier wirklich lächerlich war. :mrgreen:
    Desweiteren können die Rostflecken durchaus von etwas anderem als Werkzeugen stammen und vorallem rosten unterschiedliche Metalle selbstverständlich unterschiedlich schnell... wobei ich keine Ahnung hab ob Eisen oder Kupfer schneller rostet.


    Trotzdem es beseteht eine gewisse Chance das es wirklich Eisen(Titan)werkzeuge waren. - wobei ich keine Ahnung habe was das zu bedeuten hat.

    Ja und... Rund 10.000 verschiedene Religionen behaupten ja auch, dass rund 10.000 verschiedene Götter zu unterschiedlichen zeitén die gleiche Welt erschaffen haben...


    Und trotzdem glaube ich nicht, dass sich irgendwo einige tausend übermächtige Wesen darüber streiten wer von ihnen denn nun die Welt erschaffen hat und ich finde genau so sollte man es mit irgendwelchen legenden zu Göttern die irgendwem irgendwas beibringen auch halten.
    Kukulkan wird wohl irgendein (durchaus hochintelligenter) maya gewesen sein, der vielleicht die erste große Stadt erbauen ließ einige Stämme und Gemeinschaften zusammenführte und wohl noch einige astronomische und mathematische Entdeckungen gemacht haben.
    Nicht mehr oder weniger! :)