Beiträge von Shinma

    Musst du ja auch nicht.


    Tatsache ist einfach und das kannst auch DU dir mal zu Herzen nehmen, dass wir rechnerisch nicht dazu in der Lage sind, auch nur im Entferntesten das Gesamtvolumen an Energie im Universum zu berechnen, von daher mein Einwand.

    Zitat

    Wenn man (rein theoretisch!) für Zeitreisen mehr Energie benötigt, als das Universum beinhaltet (als mehr, als überhaupt da ist) dann können auch "fortschrittliche Energiequellen fortgeschrittener Zivilisationen" nix dran drehen! Denk an den Energieerhaltungssatz (ist so ziemlich das erste, was man im Fach Physik lernt): Energie kann nicht vernichtet oder neu erschaffen werden, sie kann nur in andere Energie umgewandelt werden.


    Äh, ja.


    Und wer sagt, dass das Universum dafür nicht genug Energie hat?Hast du überhaupt eine leise Vorstellung davon, wieviel Energie unsere Sonne alleine schon erzeugt?


    Im Grunde muss man nur schnell genug fliegen, um in die Zeit zurückzureisen.Genug Energie für eine ausreichende Geschwindigkeit sollte sich problemlos mittels kalter Fusion in naher Zukunft erzeugen lassen.


    Nochmal, erklärt ist gar nichts, im Universum gibt es genug UND, die Erklärung bzw. These, es gibt im Universum nicht genug Energie(Gegenthese) ist deshalb schon im Ansatz falsch, weil niemand von uns weiß, wie groß das Universum eigentlich ist.


    Ich kann ja auch kein Parkett verlegen, wenn ich nicht weiß, ob ich eine 1 Zimmer-Wohnung oder eine 4 Zimmer-Wohnung beziehe, unter der Voraussetzung, dass in allen Räumen jeweils Parkett liegen muss.

    Schlussendlich können wir zusammenfassen, dass die Wahrheit nun nicht grade bei Youtube zu finden ist und diese "Quelle" darf auch zu recht angezweifelt werden.Was ich (wir) da schon für Müll sehen durften, ist uns ja bekannt, gut zum unterhalten, aber um DAS Thema ernsthaft zu beleuchten, brauch es schon mehr als total herunterkomprimierte Videos ohne Quellennachweis.


    Die Erklärungen stehen im Raum und die könnt ihr auch hundert mal noch runterdudeln, ich habe sie unlängst zur Kenntnis genommen, aber 100% erklären sie es nicht, sie stellen lediglich eine Option dar, die man wählen kann, um sich zurückzulehnen, um Ruhe zu haben.


    Logik ist nur dann einsetzbar und das sollte euch allen eigentlich klar sein, wenn wir Dinge naturwissenschaftlich beleuchten wollen, denn da sind gängige Parameter zwar momentan noch festgelegt, werden von Zeit zu Zeit aber widerlegt.Ufos unterliegen dieser Logik in keinster Weise, weil wir schlussendich nicht wissen, um WAS es sich handelt.


    Es ist sicher klar, dass die Zahl Pi logisch ist, eine Alienentführung jedoch nicht..genausowenig logisch ist das Ufo-Phänomen ansich, für das wir immer mal wieder Erklärungen haben und zwar viele, aber ebend nicht für alles.


    Der Bericht dieser Schulklasse bleibt für mich nach wie vor ein Indiz FÜR die Existenz ausserirdischem Lebens.

    Zitat

    Also das... ist stichhaltiger als alle Logik die hier bisher präsentiert wurde.


    Ebend, das denke ich auch.


    Zumal, Logik ist bei so einem Vorfall nur von geringer Bedeutung, da Kinder nunmal nicht grade logisch sind, vielmehr berichten sie von dem, was sie erlebt haben.


    Man muss sich mal in das Thema "Alien abductees" hineinlesen, es gibt tausend eKinder, die nachts Besucht bzw. entführt werden.Ich kann mich an einen bericht erinnern, in dem ein Kind erzählt hat, dass ihn fast jede Nacht ein kleiner Mensch besuchen kam, vermutlich ein Grey..später, als man ihn psychologisch untersucht hatte, sprach der Junge während einer regression von großen, schwarzen mandelförmigen Augen...spitzen langen Fingern usw.


    Aber ja..das Kind hatte eine rege Fantasie..wer will, kann gerne das weiterhin denken und sich gesitig einschränken.


    nenne mir vernünftige Gründe, die gegen die Glaubhaftigkeit sprechen...Geld und Ruhm ist völliger Schwachsinn, ein Umweltprojeklt lasse ich auch nicht gelten, dazu war das Ganze einfach zu wenig einstudiert.

    Ne du, ich habe dieses Thema sogar in mehreren Foren mitverfolgt, kein Argument war zu dämlich, um diesen Vorfall zu erkären.


    Im übrigen war dies nicht der einzige Vorfall.Es gab auch einen Vorafll, bei dem einzelne Schuler nach oben gesogen wurden, während ein Ufo über eine Schule flog.In dem Buch "Stand der Ufo-Forschung" von Ludwiger ist dieser Fall geschildert, ich habe es aber grade verliehen, aber wenn es jemanden interessiert, dann kann derjenige mich danach per PN fragen.

    62 Kinder erzählen von dem, was sie sehen...es ist ansich völlig sicher, dass diese Kinder etwas gesehen haben, aber eine Handvoll Negierer erzählt natürlich etwas von lebhafter Massenpsychose, ROFL.


    Wie ignorant kann man sein?Ich glaube den Kindern, was hätten sie auch davon, zu lügen?Lass mich raten..sie wollen reich un dberühmt werden...LOL.

    Zitat

    das aliens einst auf unserem planeten.. erde waren.
    sie waren aber sicher keine zeitreisenden.


    Und wie kommst du darauf bzw. was macht dich so sicher?


    Für fortgeschrittene Zivs sollten fortschrittliche Energienquellen kein Problem darstellen.

    Jap, ist hier aber nicht möglich, weil sich ständig selbsternannte Moralapostel einschalten und ihre völlig uninteressante Empörung kundtun.


    EDIT Cat:
    Ein-Satz-Post und achte mal ein bisschen auf deinen Ton...in deinen letzten 3 Beiträgen lässt der stark zu wünschen übrig.


    @die anderen:
    Könnten wir bitte zum eigentlichen Thema zurück kommen?

    Zitat

    die komplexesten Supercomputer


    Tja, ich habe so einen Supercomputer.Da steht Commodore C64 drauf.War sicherlich ein solcher Supercomputer, aber ebend in der entsprechenden ZEIT.Ich gebe mal dazu folgende Zitate zum Besten:


    “Für den Computer sollten 640k genug sein.” Bill Gates, 1981




    · “Es gibt keinen Grund dafür, dass jemand einen Computer zu Hause haben wollte.” Ken Olson, Präsident von Digital Equipment Corp., 1977




    · “Computer der Zukunft werden nicht mehr als 1.5 Tonnen wiegen.” US-Zeitschrift Popular Mechanics, 1949




    · “Ich denke das es einen Weltmarkt für vielleicht 5 Computer gibt.” Thomas Watson, CEO von IBM, 1943




    · “Schön, aber wozu ist das Ding gut?” Ein Ingenieur der Forschungsabteilung Advanced Computing Systems Division von IBM zu einem Mikrochip, 1968


    ..so, das Navigationsproblem ist eventuell in der zukunft gar kein Problem mehr.Und nun`?

    Ja, aber wir bräuchten dann eine Grundlage, du sagst doch eh immer, es gibt dieses und jenes nicht.Machen wir es uns einfach:


    Meine These ist folgende, wir schreiben das Jahr 127353 nach Christus.Der Mensch hat zwischen den Jahren 4856 und 4900 umfassende genetische Programmierungen an sich vorgenommen, doch das Ganze hatte einen Nachteil.Während der IQ von jedem Menschen ca. 320 betrug und die Lebensspanne fast 400 Jahre, konnte der Mensch eines nicht mehr, sich fortpflanzen UND er hat sich auf der Erde was eingefangen, was schon im Industriezeitalter in die Erde gepumpt wurde, beispielsweise radioaktiven Abfall.


    Jetzt beschließt ein Team Zeitreisender ins Jahr xxxx zu fliegen, um Elemenare Änderungen innerhalb dieser Zeit zu erwirken.Natürlich dürfen sie dabei nicht beobachtet werden, da das das Raum-Zeit-Gefüge durcheinanderbringen würde.


    Wenn ich jetzt CE IV Fälle dazuzähle in denen von Frauen bei während einer regression erzählten, sie wären befruchtet worden UND das nicht wenige Augenzeugen beobachtet haben, dass die Zeitreisenden Bodenproben gesammelt haben (Buch "Stand der UFO-Forschung), dann ergibt das auf einmal Sinn.


    Für die These spricht, dass einige UFOs, die beobachtet wurden, für sekundenbruchteile verschwanden, sich auflösten un ddann wieder auftauchten, dies kann von einer Verzerrung im Raum-Zeit-Gefüge induziert worden sein, also ein weiteres Indiz.


    Ludwiger mit Bremer oder Däniken zu vergleichen zieht hier nicht, da beide Paläo-Autoren ganz offensichtlich Kohle machen wollen, wobei Däniken da noch mehr absahnt, der Märchenonkel hats eben drauf. ;)


    Bei Ludwiger verhält es sich anders, ein Blick in seinen lebenslauf lassen ihn sofort seriös erscheinen, ich denke es gibt allen Grund, ihn ernstzunehmen, genauso wie Jaques Valee, letze genannte Person hat im Sektor "Ufologie" wohl mehr Geschichte geschrieben, als manch anderer.Hynek wäre noch erwähnenswert.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Josef_Allen_Hynek


    http://de.wikipedia.org/wiki/Jacques_Vall%C3%A9e


    Und eben


    http://de.wikipedia.org/wiki/Illobrand_von_Ludwiger


    Die Links nur mal so zur Anregung, das sind meiner Meinung nach die bedeutensten Leute auf dem Sektor.

    @Lexidriver


    Wird schwierig, dir jetzt Quellen zu liefern, denn ich habe diese Informationen aus diversen Büchern von Illobrand Ludwiger.


    http://www.amazon.de/s/ref=nb_…keywords=ludwiger&x=0&y=0


    Ich habe diese Information aus dem Buch "Stand der Ufo-Forschung." Und es ist in der Tat eine Theorie und keine These.


    Da Ludwiger ein hochanerkannter Wissenschaftler ist, ist er durchaus jemand, dem man glauben schenken kann, Menschen in der Zukunft also in der Lage sind, durch die Zukunft reisen zu können, Ufos also Zeitmaschinen sein könnten.

    Zitat

    Ich frag mich wie die Menschen aus der Zukunft / Aliens Kinder bekommen, wenn der Kopf so groß aber der Körper und somit das Becken so klein ist.


    Es gibt auch die Theorie, dass die menschen in der zukunft unfruchtbar werden, nicht durch die besprochene Tatsache, sondern durch einen Gen-Defekt, in diesem Fall wird ein Wirt genutzt zur Fortpflanzung, dann ist auch dieses Problem gelöst?Technisch unmöglich?Nein, sicher nicht.

    Ok, habe mich grad mal ne viertel Stunde durch die Kunstwerke gegoogled und habe erkannt, dass die Abbildung immer noch technisch ist.Man könnte darauf auch eine Szene aus einem Observertarium sehen, da guckt jemand himmelwärts gen Sterne.

    Die Theorie hat absolut ihre Berechtigung.Oft werden "Ausserirdische" beobachtet, wie sie Bodenproben entnehmen.Daraus kann man schließen, dass Menschen aus der Zukunft wissen wollen, was seinerzeit für Gifte in die Welt geblasen wurden.


    Das andersartige Aussehen kann man damit erklären, dass die Evolution nachgeholfen hat.

    Zitat

    Gab es nicht auch mal einen Mann, der vor seiner Armee verschwand und eine Viertelstunde später plötzlich wieder auftauchte, völlig verstört und mit nem 5-Tage-Bart? Angeblich weigerte er sich darüber zu sprechen, was ihm in der Zeit, die er verschwunden war, passiert war. Weiß jemand etwas zu diesem Fall?


    Den Fall kenne ich auch, aber nicht sehr gut.Es wird jedenfalls angenommen, dass dieser Mann durch eine Art Zeitloch gelaufen ist, was natürlich auf den Bart zurückgeführt wird.Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass man nach so eine Zeitreise nichts zu erzählen hat, es sei denn, es gibt nichts zu erzählen, weil die Zeit weitergelaufen ist und der Körper gealtert, jedoch analog zur Zeit keine Ereignisfolge stattgefunden hat und auch kein bewusstes Denken, jedenfalls keins, was geordnet wäre.


    http://www.neue-tafelrunde.de/Text/Zeitreisen.htm


    Ich denke, die bekannteste Parallele, die man ziehen kann ist das Verschwinden von Flugzeugen und Schiffen im Bermudadreieck, vll. ist innerhalb dieses "Dreiecks" das größte Zeitportal und vll. gibt es auf der Erde immer mal wieder kleinere dieser Portale, WENN es diese Öffnungen gibt, beweisen lässt sich die Existenz nicht und eien Nichtexistenz von etwas nicht Beweisenem schon gar nicht.Legendär ist "Flug19", der beste Bericht eines solchen Verschwindens.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Flug_19


    Also ich glaube persönlich, viele Menschen verschwinden einfach so, der Typ, der Ziggies holen will hat die Schauze voll von seiner Ehefrau oder er baumelt irgendwo am Baum.Manchmal treiben die Menschen merkwürdige Dinge an, um abzuhauen und in der Neuzeit ist man in nur wenigen Stunden an anderem Ende der Welt.Das betrifft die Neuzeit, was mit den älteren Fällen ist, nun ja, menschliche Psychologie oder Zeitportale, wer weiß? ;)

    @Lexidriver


    Zitat

    Naja wenn man deine Postings betrachtet, sieht man schon das du radikal angefangen hast, dann gesehen hast
    das du am Holzweg bist, und jetzt probierst das du uns zu tode zitierst, ohne auch nur eine vernünfte Aussage
    über Drogen zu machen!


    Wieso radikal, ich habe mich hier angemeldet und es haben sich gleich 3 Leute auf mich gestürzt, weil ich über Einflüsse von Halluzinogenen auf den Menschen plaudern wollte, ich hoffte auf interessanten Gedankenaustausch, stattdessen kommen einige 08/15-User und versuchen meine unpopuläre Meinung niederzuschreien.


    Und was hast du mit deiner Schlinge, ist es dein Lebensinhalt, vorweisen zu können, dass du in einem bedeutungslosen Mysteryforum dein Recht gegen einen neuen User durchboxen konntest und es dazu noch nichtmal geschafft hast, ernsthaft?


    Es gibt zwar immer Pro und Contra, aber man sollte nicht gehaltlos herumsülzen, vielmehr wäre es gut, nach Übereinstimmungen zu suchen.


    Und die Geschichte mit der Drogenaufklärung in der Schule ist doch schonmal eine gewisse Basis.

    Lieber Lexidriver,


    diese beiden Aussagen haben nicht das geringste miteinander zu tun.Bei der ersten Aussage muss ich zugeben, über das Ziel hinausgeschossen zu sein, weil ich dachte, jetzt kommt da wieder einer, der mich auf dem Scheiterhaufen verbrennen will, mich als Junkie etc. abstempeln will.Nimms mir nicht übel, aber so läuft eine Debatte über Drogen oft ab, die Menschen leben teilweise eben noch im Mittelalter und die Droge mit den roten Haaren, die ist es, die wird dann verbrannt.


    So und das zweite Zitat ist wohl nicht zu missverstehen oder?


    In diesem Land fehlt es an Aufklärung, aber ganz gehörig.Kein Geld für Schulbücher locker machen oder mehr für Drogenaufklärung, aber im dicken Lexus fahren, so sind die grauen Männer.


    Chinsko


    Nö, du bekommst keine, Trolle essen roten Fisch und keine Bananen. :mrgreen:

    Winterstolz


    Was, du magst meine Koksbananen nicht?Das ist aber nicht sehr freundlich.


    „Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: erstens durch nachdenken, das ist der edelste, zweitens durch nachahmen, das ist der leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.“


    Wie du das Zitat von Konfuzius auslegst, überlasse ich deiner regen Fantasie. :mrgreen:


    Zitat

    das ist eben eine falsche Auslegung der Menschenrechte oder grundgesetzlich geschützten Freiheiten.


    Nein, sie ist selbstverständlich nicht falsch ausgelegt, in dem Link sind auch keine Hinweise zu finden, dass Prohibition dem Menschen dienlich wäre.


    Zitat

    Die Frage bleibt also.


    Dann musst du dumm sterben, es sei denn, du tust was Schlaues.


    Zitat

    Es war sicherlich kein "Scherz" - Du hast das aus ganz leicht erkennbaren Gründen behauptet.


    Verleumdung.Ansonsten kein Inhalt von deiner Seite her.


    Zitat

    Ferner ist die Unterscheidung zwischen angeblich "weichen" und angeblich "harten" Drogen ohnehin recht strittig.


    Das habe ich breits gesagt, ich zitiere mich selbst:


    Zitat

    Meiner Meinung nach gehen die Meinungen, welche Droge jetzt hart oder weich ist auseinander, auch wenn es gültige Definitionen gibt.


    Aber gut, dass du meine Aussage nochmal wiederholt hast, obwohl sie nachplappern auch nicht offizieller macht.


    btw: Dein Vergleich, Alk vs. Zucker ist durch die Bank weg lächerlich, jedenfalls im Bezug auf den Straßenverkehr, aber du hast alles herrlich so hingedreht, wie du es brauchst, mir fällt auf, dass du einige Stilmitteln von Politikern benutzt, nichts weiter als Rhetorik, aber nett zu lesen. ;)


    Zitat

    Weiße Mäuse sehen gehört zweifelsohne nicht zu den üblichen Entzugserscheinungen.


    Aha, Professor Dr.Winterstolz erklärt mir die Welt. 8-)


    Nein, ist aber ein Symptom von vielen, manche sehen auch normale Bananen und halten sie für Mörderkoksbananen.


    Zitat

    Mit der Akutpsychiatrie hat das nur begrenzt zu tun


    Falsch.


    Alkoholenzug wird in der Akutpsychatrie behandelt, meist sind drei Wochen veranschlagt für diese qualifizierte Entgiftung, danach erfolgt eine Kurz- oder Langzeittherapie.


    Zitat

    "zivilisiert"


    Das ist ein Begriff, der sich beliebig definieren lässt, sry.Ich finde grölende Leute vor meinem Fenster nicht zivilisiert, obwohl sie doch in einer angeblich so zivilisierten Gesellschaft leben.Die Wahrheit ist, dass einen das Atomzeitalter noch lange nicht zivilisiert macht, selbst auf Raumschiff Enterprise schlägt Worf mal über die Stränge. 8-)


    Das muss ich nicht q.e.d.-tten, weil du dir das so zurechtgelegt hast, wie es dir passt, der Begriff "zivilisiert" ist einfach nicht klar definiert, bzw. von Menschen ausgedacht, die wohlwollend in den Spiegel blicken und sich dabei ihre Latte reiben.


    Was bleibt?Nichts.


    Zitat

    Dann sei doch froh, dass Du in einem so liberalen Staat wie ... keine Ahnung wo Du lebst - Deutschland?


    Wie es JETZT ist, spielt keine Rolle, aber es spielt eine Rolle, wenn man das in der Zukunft durch zuziehen des Gesetznetzes ändern will, gestern wurde es verboten, in die Blumenrabatte zu pinkeln und morgen verbietet man uns, zu atmen, das dürfte eigentlich nicht misszuverstehen sein, aber vll. herrscht ja Bananenmangel bei dir, komm..hier hast noch eine. 8-)


    Sooooo und ENDLICH kommen wir mal zum Thema!Nach all deinem Gespamme hier schlage ich mich nun endlich zu dem einzig wichtigen und nennenswerten Sätzen(Pseudofragen) durch, die du geschrieben hast:


    Zitat

    Erzähl doch mal: Wie sieht vernünftiger LSD-Konsum aus...? Oder Heroin-Konsum? Oder bei Liquid-XTC... oooooder... Crack....?


    Verünftiger Konsum besteht darin, dass man selten konsumiert, wohldosiert und vor allem aber sollte nicht sinnlos konsumiert.Zudem sollte niemals ein Fahrzeug, nichtmal ein Dreirad gefahren werden.Idealerweise sollte man sich so die Droge zuführen, dass niemand Nachteile an dem Konsumverhalten des Konsumenten hat, bzw. demjenigen Schäden davonträgt.


    Der Konsument ist für seinen Konsum selber verantwortlich, niemand hat das Recht, ihm das zu verbieten, solange er niemanden damit gefährdet!


    -----------------------------


    Zitat

    Selektive Wahrnehmung ist eine Deiner Stärken, hmmm...?


    Siehste, wie ähnlich wir uns sind? ;)