Beiträge von Mumia Abu Jamal

    Zitat

    @Mumia...
    Es wäre besser, wenn du nur die Stelle eines Beitrags zitierst, auf die du dich beziehst. Wenn du den Beitrag zitierst, dann kann es ziemlich unübersichtlich werden. ;)


    Habs mit den Zitaten noch nie so drauf gehabt :D


    Dass ein Paradoxon entsteht bezweifle ich gar nicht. Ich frage mich nur, ob es so starke Auswirkungen auf Gegenwart oder Zukunft hat, dass es den Sinn der Mission verfallen lässt.....
    Aber darauf weden WIR wohl eh keine Antwort mehr finden^^


    Da muss man aber erstmal wissen, ob die Butterfly-Effect-THEORY zutrifft, auch wenn sie nach heutigen Wissensstandards auch für mich plausibel klingt. Außerdem heisst das nicht automatisch, dass der plattgetretene Grashalm zu der Veränderung führt, dass du nicht mehr in die Vergangenheit willst

    Dazu gibtsviele Theorien und unendlich viele Möglichkeiten, aber WIR werden es wohl nicht mehr erleben, ausser die Mayas hatten mit ihrer 2012 Übergang in ein neues Zeitalter Theorie Recht, aber selbst dann üwrde das nicht zwangsläufig unser ende, sondern vielleicht nur eine starke Veränderung, bedeuten, die die evolution wieder vorrantreibt.

    Ich finde die Theorie prinzipiell nich blöd, aber überleg doch mal, sie kommen her um die vergangenheit zu erforschen: dazu müssten sie doch unter uns leben, um live an die fakten zu kommen.
    Bei den Dinos wäre das kein Problem, aber dinos sind groß und unberechenbar. Sie können aggressiv werden oder man begegnet eben mal ein paar raptoren. Mienst du nicht, dass irgend ein dino einen zukunftsmensch dann mal getötet hätte, sodass man sein fossil finden kann, oder dass eine Apparatur zubruch gegangen wäre, deren Alter man mit der C14 Methode bestimmen könnte, aber merken würde dass so etwas noch gar nicht existiert haben dürfte, weil es eine bestimmte legierung ist, oder man sogar noch die komplette apparatur erkennt......


    Eine Kritik an meiner wäre, dass nur wenige Menschen gereist sind, aber wenn man davon asugeht,dass die menschen kleiner werden und weniger kraft brauchen,sind wieder mehr Rohstoffe zugänglich, da sie ja weniger essen müssen. es wäre also mehr Platz da und es würde einige milliarden Menschen mehr geben und somit würden auch sehr sehr viele ein Interesse an Zeitreisen haben.


    edit: ausserdem denke ich, dass es auch beides auf der erde geben könnte, also zeitreisende menschen und Aliens, die Erde ist im vergleich zum Universum noch mal um einigeskleiner als eine Körperzelle imVergleich zu dir.....


    Zitat

    Wenn ich 2009 in die Vergangenheit reise um, sagen wir, 2008 den Kauf meines PKW zu unterbinden, dann habe ich doch 2009 diesen PKW nicht, richtig?
    Habe ich diesen PKW 2009 nicht, dann brauch ich doch gar nicht zurückreisen um dies zu unterbinden. In Anbetracht dessen, dass 2009 ja nach 2008 ist und ich theoretisch 2009 doch bereits in die Vergangenheit (2008) gereist bin, dürfte ich 2009 keinen Grund haben das rückgängig zu machen, da er ja nicht gekauft wurde.


    Hört sich sehr nach Timemachine ich kann die Vergangenheit nicht ändern, weil ich mit der Änderung später keinen Grund mehr für den Bau der Zeitmaschiene hätte........
    Hier gehts abernicht um Veränderung sondern Erforschung
    ausserdem kann man ja gleich mehrere Sachen verändert haben wollen, aber immer nur eine pro Reise auch tatsächlich verändern..... (nur ne Gedankenspielerei)


    Zum Beitrag vorher: Veränderung heisst nich zwangsläufig Verbesserung. Das heisst wenn die Menschen sich über Generationen im all zu den "Greys" entwickeln, kann es gut sein, dass sie auf der Erde als Rasse nicht überlebensfähig wären auf dauer.
    Aber ich glaube, dass die Veränderung auch durch die Technik bedingt wird, die u "uns" dann ja vor der Ausrottung bewahren würde.

    Zitat

    Zweifler
    sie gehören verboten. weil. das problem. kinder und jugendliche hauen sich das zeug rein.
    wenn dad zeug weg wäre kämen sie garnicht erst in versuchung.


    Öhhhmmm is irgendwie ein Wiederspruch. Sie sind verboten. Dass Kinder blabliblu sie nehmen, zeigt doch, dass sie sehr wohl rankommen....
    Mal abgesehen davon hat Hanf eindeutige medizinische Vorteile. Nur weil die Amis druck gemacht haben, weil die Druck von ihren Seilfabrikanten und Lobbyisten bekommen haben, ist das noch lange keine schlechte Pflanze.
    Und auch wenn Jugendliche kiffen, (ich rede jetz mal bewusst nur über hanf), so rauchen und trinken sie auch. na und. und da hanf eher eine schläfrig machende Wirkung hat, werden sie im vergleich zu dem anderen zeug dann auch nich so aggressiv.

    Ich finde die Todesstrafe verharmlost Mord. Wenn einer meint, dass der Mörder seiner Frua (z.b.) den Tod verdient, dann soll er es selber machen und sehen, ob das dann so ein tolles gefühl ist.
    Wobei ich aber auch finde, dass kein Mensch das Recht hat, darüber zu entscheiden, ob jemand sterben soll. (Obwohl es Leute gibt bei denen ich ganz ehrlich nicht sehr traurig wäre, wenn sie weg wären, aber das heisst nicht, dass ich sie umbringen will...)

    Ich denke einfach, dass es was mit dem Reifungsprozess und natürlich den gesellschaftlichen Zwängen zu tun hat: Du wirst grösser, also benimm dich auch so... blablabla
    Aber das Kreative des Kindseins geht nicht verloren, denn sonst gäbe es glaube ich nicht die Vielfalt, wie sie da ist. Jeder muss auch mal Spass haben und einem evtl. kindlichen Hobby nachgehen. Kinder verstehen vieles nicht und ordnen es deshalb anders ein. Wenn man aber etwas versteht fängt man an es zu hinterfragen, sich nervige gedanken zu machen. Ich versuche manchmal einfach nicht an das was ich weiss zu denken und an dem was ich früher schon so toll fand spass zu haben. Wenn ich hier bin natürlich nicht, da erfreue ich mich viel zu sehr an meinem tollen, grossen und einzigartigem Gehirn^^ (und schon stell ich mir grade wieder nen Cartoon Professor vor der nem Kattzenroboter ein Gehirn einpflanzt :D).
    Ansonsten gibts natürlich auch noch saufen.....
    Das hatten wir auch mal in Ethik, so lange man einen Mittelweg zwischen dem kindlichen Spass und dem anderen findet, macht mans eigentlich richtig....

    Könnte auch der Boiler sein der nervt bei uns auch immer. Hatte als kleines Kind voll die Angstphantasien deswegen. Hat sich immer angehört, als würde oben einer voll fest aufstapfen, oben war aber nie einer^^

    Entgegen einer Auffassung, die im 19. Jahrhundert populär wurde, war die Kugelgestalt der Erde im europäischen Mittelalter bekannt. Zwischen dem 6. und 12. Jahrhundert bestanden nördlich der Alpen die Raumkonzepte einer Erde als Scheibe und als Kugelgestalt nebeneinander, Erfahrungswissen und vom antiken Griechenland stammendes Bildungswissen führten allmählich zur Erkenntnis der kugelförmigen Erde.
    Querlle: de.wikipedia.org/wiki/Flache_Erde , 25.8.09; 21:05


    Du solltest echt mal den Bericht lesen, bevor du ein einzelnes Wikipedia Stichwort als Argument benutzt.


    Es ist offensichtlich (zugegeben habe ich mir auch erst in der letzten Stunde angelesen, aber wenigstens habe ich nich gleich gepostet;)) noch nicht mal so, dass die gesamte Kirche versucht hat das Bild der flachen Erde in die Köpfe der Leute einzuhämmern. Es mag einige gegeben haben die es versucht haben, aber mal ehrlich ein Mittel für diese Leute um das Volk klein zu halten war das wohl kaum........
    Ich habe auch auf ein paar anderen seiten gekukt, da ich wikipedia ehrlichgesagt für das gallileo des internets halte...... es scheint zu stimmen.



    Aber zurück zum Thema:
    Kann ja sein, dass deine Kinder im Hintergrund herumspringen, aber das sind einfach Deatails, die mir zumindest in dem Zusammenhang als erstes eingefallen wären...
    Egal.
    Ich bin nich hier um dich runterzumachen. Was du erlebt hast weiss ich nicht. Aber wenn ich so etwas ganz einfach nur lese (siehe oben / letzter post...) bin ich eher skeptisch. Wobei es andererseits auch keinen Grund für dich gäbe dir sowas auszudenken, du zockst mich ja schliesslich nicht damit ab (ausser dir gibt es einen Kick oder so ^^ :arrow: SCHERZ)
    Aber was ich gerne wissen würde: Was sind deine Beweggründe dieses Erlebnis zu posten? Du warst dabei. Wir nicht. Wir können hier theorien erstellen, was es gewesen sein könnte.
    Aber um es wirklich herauszubekommen, wäre mein Rat: Bearbeite deinen Ex noch mal so lange, bis er endlich redet. Wenns Jahre her is, könnte es ja sein, dass er nicht mehr so "traumatisiert" ist.
    Schreib dann doch bitte, was weiter dabei herauskommt, weil dadurch wirds schon spannend, um was für ein Phänomen oder was auch immer (Phänomän??? ka) es sich handelt. Vielleicht hat dir ja auch nur jemand nen Riesenstreich gespielt, damit du auszeihst und die die Wohnung teurer vermieten können... :D

    Ich will ehrlich sein, wenn du das mit dem Hotel und der ersten Begebenheit am Anfang gepostet hättest, dann hätte ich mir auch Gedanken gemacht, aber das sind Dinge die man in einem solchen Zusammenhang nicht einfach vergisst und dann "nachpostet".
    Du träumst von toten Menschen bevor du in ne Wohnung ziehst. Im Hotel sind angeblich merkwürdige Dinge passiert, auf die du bisher aber nicht eingehst und dir is schon mal so was mit nem Stuhl passiert, der sich selbst bewegt (was ich dir wie gesagt sogar noch evtl. geglaubt hätte, denn bei dem "Wissensstand" den die Menscheit momentan hat, kann von "Gesetzen" der Physik meiner Meinung nach nicht die Rede sein, eher von Regelmäßigkeiten --> nebenbei ich bin sehr wisenschaftlich orientiert, nich dass es gleich heisst ich bin nur son esotherik Heini :D). Bzw. hätte ich es angezweifelt und versucht eine logischerere Erklärung zu finden. Aber so wie dir immer was neues einfällt, finde ich es einfach nicht mehr GLAUBwürdig.