Beiträge von DocMaT

    Hm,

    ich mache mir fast Sorgen um die Gute. Wenn sie sich die Story nicht aus Unterhaltungsgründen ausdenkt, dann muss sie die "Informationen" ja irgendwoher haben. Da ihre Gegner immer mächtiger und abstruser werden, ist ihre Lebenssituation vielleicht gerade sehr schwierig und sie findet keinen dauerhaften Ausweg, so dass sich ihre Probleme für sie in diesen Bildern manifestieren. In ihren Vorstellungen und möglicherweise Meditationen stellt sie sich als überlegen dar, aber dadurch wird das Problem nicht gelöst. Aus einer Rechnung wird eine Mahnung, aus einer Mahnung eine Pfändung. So wie aus einem Teufel ein Apophis und daraus ein Schattenphönix wird. Und am Ende ist ihre ganze private Welt in Gefahr.


    Das sind jedenfalls meine Ideen dazu.

    Moin,


    ich glaube weniger, dass die Sprache das Problem ist. Natürlich kann beim Übersetzen mit Google das eine oder andere verloren gehen...


    Ich glaube eher, das Problem ist, dass nur sehr wenige nachvollziehen können, was Du uns erzählen willst. Und noch weniger werden sich wahrscheinlich darin wieder erkennen können. Daher ist eine Diskussion darüber schwer.


    Warum z.B. sollte ich mich als 5-dimensionales Wesen betrachten, dass den Körper eines Kindes übernommen hat? Ich bin ich. Und ich war ich als Kind, und ich bin ich jetzt. Ich habe Erinnerungen an meinen Kinderwagen, es gab so einen braun-plüschigen Schlafsack darin, den ich geliebt habe. Meine eigentlich erste Erinnerung ist es, warm eingepackt zu sein und über mir kahle Äste vorbeiziehen zu sehen, während kalte frische Luft an meine Nase kommt.


    Deswegen kann ich nicht darüber diskutieren, wie es ist, einen fremden Körper zu besetzen, da ich diese Erfahrung nicht habe.

    Welche Sprache würdest Du bevorzugen?

    Wenn Du Dich für die falsche Übersetzung entschuldigst, wirst Du den eigentlichen Text nicht auf Deutsch geschrieben haben.


    Wobei sich dann natürlich die Frage stellt, warum Du Dir dieses Forum ausgesucht hast, wo es sicherlich Foren in Deiner eigentlichen Sprache (oder der Sprache Deines Wirts) gibt, so dass es leichter für Dich wäre, zu kommunizieren. Ein örtlicher Faktor wird es nicht sein, da im Netz ja alles quasi gleich weit weg ist.


    Was macht uns hier so interessant?

    In dreams, when you are asleep, you are in contact with the fifth dimension, and your body is currently dead

    Nein, da muss ich widersprechen. Im Schlaf bin ich sehr wohl lebendig. Mein Körper ist es auch. Beweise? Klar, ich hab mal so eine Schnarch-App laufen lassen, die die Geräusche aufzeichnet. Und siehe da, selbst wenn ich nicht wissentlich anwesend bin, sondern irgendwo in Träumen herumspuke, kommt mein Körper ganz gut ohne Bewusstsein klar und hält die Atmung aufrecht. Körpertemperatur schafft er auch zu halten, denn ich bin morgens noch halbwegs warm, und die Flüssigkeiten bleiben da, wo sie hingehören. Manchmal bin ich morgens sogar hungrig, also wurde das Abendessen verdaut.

    Folglich hat mein Modell einen funktionierenden Autopiloten für die Grundversorgung.


    Hat es einen Grund, warum hier zwischenzeitlich Englisch geschrieben wird?

    Ich bin diese unbekannte Person, die dir jetzt schreibt.

    Wenn ich diesen Körper verlasse, bleibt der alte Körper beim Geist des Kindes.

    Das verstehe ich nicht ganz.

    "Du" hast quasi den Körper eines Kindes übernommen und sitzt jetzt am Steuer. Das Kind wurde quasi auf den Rücksitz verbannt. Soweit so merkwürdig.


    Aber dennoch: Wie kannst "Du" unbekannt sein? Doch nur aus der Sicht des Kindes. Du kennst dich doch. Oder verlierst Du bei jedem neuen Wagen... Körper... das Gedächtnis und wunderst Dich über das Kind auf der Rückbank? Und wenn Du dann einen neuen Wirt suchst, klettert das Kind wieder ans Steuer und fährt den Wagen gegen die Wand?


    Also, wie kannst "Du" dirselbst unbekannt sein?

    Und habe ich richtig verstanden, dass Deiner Meinung nach jeder Mensch so einen "Fahrer" hat. Dass ich, also ich jetzt, garnicht der bin, der ich durch kontinuierliche Veränderung geworden bin, sondern irgendwann einstieg und mich aus Gründen jetzt nicht mehr erinnere?


    Eine spannende Frage... wenn ich versuche zu meditieren, und mit meinem inneren Kind spreche, würde er sagen, dass ich schon immer da war, oder dass er in meiner Kindheit alleine war und ich erst später dazukam, oder er sich irgendwann "geteilt" hat...?


    "Ich will rausgehen und Käfer sammeln, und Raupen. Und Spinnen. Und ich hätte jetzt gerne ein Maracuja-Eis."

    "Wie damals im Sommerbad?"

    "Ja, wir..ich... fanden damals die Petunien dort so schön. Und den Chlorgeruch. Und die Pommes. Und die Tiere unter der Treppe zum Imbiss. Und wir haben einer Dame den Bikini geklaut, was meine großen Schwestern gar nicht mochten. Wie eine Fahne hat der geflattert, als wir gerannt sind. Und ich hätte jetzt gern das Eis."

    "Ich hab nur Keksteig-Eis da."

    "Milcheis? Ich möchte Wassereis!"

    "Ich hab nur das, wollte das mal probieren..."

    "Da ist man erwachsen und hat kein Maracuja-Eis..."

    "Ich könnte nachher welches kaufen fahren, zwei Dörfer weiter haben die Läden auf... falls es das Eis noch gibt..."

    "Wir haben ein Auto?"

    "Jup. Doch nicht so blöd, das Erwachsen sein, woll?"

    "ICH FAHRE!"

    "Was?! Nein! Halt!"


    Ne... sorry, außer Appetit auf eine bestimmte Eissorte hat das nichts gebracht...



    Und irgendwo habe ich die Zeichnung von Deinem Avatar schon einmal gesehen. Ist aber schon ein paar Jahre her, und in meiner inneren Bibliothek finde ich die Notiz nicht mehr, wo. Hast Du das Bild selbst gezeichnet oder im Netz gefunden und Dich darin erkannt?

    Nun,

    wenn die Dunkelheit in diese Welt kommt, um mit Dir um Deine Macht zu kämpfen, gibt es für Dich als Wesen des Lichts nur eine Möglichkeit.

    Milliarden Leben sind in Gefahr. Das Leben selbst ist in Gefahr. Das darfst Du nicht zulassen.


    Daher musst Du die Macht, die die Dunkelheit begehrt, abgeben und in eine möglichst Ferne Dimension schicken. Weit fort von hier. Dann solltest Du versuchen, ein normales Sterbliches Leben zu leben, um die Dunkelheit nicht erneut auf HIER aufmerksam zu machen. Übergib die Macht an eins Deiner Geschwister und lass es sie fortbringen.


    Damit hat die Dunkelheit keinen Grund mehr, hier einzufallen, sondern sie wird der Macht folgen an einen Ort, wo der Kampf ohne Gefahr für uns ausgetragen werden kann. Ein großes Opfer, ich weiß.

    Hm...
    was ist das? Gute Frage. Scheinbar ist bei dem Tierchen etwas schief gelaufen. Die Beine sehen unfertig aus, und insgesamt macht die kleine Dame den Eindruck, bei der Häutung bzw. kurz danach gestorben zu sein.
    Das Gelbe könnten die Ovarien sein, scheinbar wurde das Tier Druck ausgesetzt, so dass die Organe rauskamen. Ich glaube vorne am Kopf zwischen den Palpen einen eingerollten Saugrüssel zu erkennen. Dann hätte das Tier ein Schmetterling werden wollen. Es sieht so aus, als ob der ganze Aufbau der Cuticula gestört wurde. Ich sehe keine bis kaum Haare und Schuppen an den Flügeln und am Körper.
    Das kleine Ding ist ein Unfall. Ob das jetzt ein Knacks in nem Gen ist, die Raupe Pestizide abbekommen oder die Hitze die Puppe angebraten hat, kann ich nicht sagen.

    Moin,das wird tatsächlich ein Nagetier sein. Maus, Ratte, Siebenschläfer. Sowas in der Art.
    Dazu passt auch, dass das Geräusch nur bei Ruhe zu hören ist und verschwindet, sobald Unruhe ins Zimmer kommt. Wenn Du nicht alleine bist, unterhältst Du Dich z.B. Man ist einfach ruhiger, wenn man alleine ist.


    Wenn die Tierchen in den Zwischenwänden sind, mögen sie vielleicht auch die Elektrik. Oder die Stromschwankungen sind anderer Natur. Jedenfalls klingt Geziefer in der Wand und merkwürdige Elektrik nach etwas, das man dringend im Auge behalten sollte.


    Ich sag mal, es ist kein Geist. ;-)

    Zitat

    Wenn das jetzt wirklich so ne langsame Vorbereitung darauf ist, in
    einigen Monaten die Bombe "Ja, wir hatten Kontakt, und wir jetzt ist es
    an der Zeit es öffentlich zu machen" zu droppen dreh ich am Rad. Die
    Möglichkeit war rein gefühlt lange nicht größer.

    Naja, ich habe noch Zeiten mitbekommen, da wurden Wissenschaftler ausgelacht, wenn sie öffentlich auch nur in Erwägung gezogen haben, dass es "anderswo" Leben geben könnte. Inzwischen erwartet man doch quasi ständig, das auf irgendeinem Saturnmond oder sogar auf dem Felsklumpen Mars irgendein Pilz oder Bacillus oder sonstwas gefunden wird. Das ist eine Kehrtwende um 180°. Wenn es eine Vorbereitung gibt, hat sie schon viel länger begonnen.


    Bauen die Chinesen nicht jetzt grade an so ner Riesensuppenschüssel, um die ersten zu sein, die mit E.T. telefonieren? Ich weiß ja nicht, aber China ist nicht gerade für leichtsinnige Ausgaben bekannt. Oder dafür, sich absichtlich lächerlich zu machen.

    Zitat

    Dark Phoenix im Sinne von Jean Grey?

    Zitat

    Kenn ich net diese Jain Grey. Keine Ahnung ob die auch nen Hexenshop betreibt

    Jean Grey ist eine fiktive Figur aus dem Marvel-Universum und gehörte zu den X-Men. Wenn ich die Story richtig zusammenbekomme, beherbergte sie die Phönixkraft, die sie mit Hilfe kontrollieren oder unterdrücken konnte. Sie verlor die Kontrolle und verfiel dem zerstörerischen Teil. Daraus resultierte Dark Phoenix.


    Ich hoffe, das war halbwegs richtig. Da gibt es ja auch inzwischen unterschiedliche Versionen, und Ende 2018 soll ein Film dazu rauskommen.

    Moin,


    ich halte diese erste "reale" Begegnung nachts um drei auch für einen Traum. Um diese Uhrzeit ist es draußen dunkel, Straßenlaternen werfen Schatten, und die Dame hat sich schnell bewegt. Wenn ich mich in Deine Position versetze, halte ich es für sehr schwer, außerhalb eines Traumes die Augen so zu erkennen, dass man sicher ist, sie seien pechschwarz. Es sei denn, man träumt, dann "weiß" man solche Dinge und kann sie auch sehen. Dem Traum sind Lichtverhältnisse egal, wenn das, was man erkennt, eine trauminterne Bedeutung hat.


    Welche Bedeutung diese Frau für Dich hat, kannst nur Du selbst herausfinden. Scheinbar ist Sie für Dich etwas Bedrohliches, denn die Farben Schwarz und Gelb sind verbreitete Warnfarben, die von den meisten Lebewesen verstanden werden. (Spätestens nach dem ersten Kontakt damit... Wespe, Hornisse, Feuersalamander etc.)


    Vielleicht verschwindet die Frau, nachdem Du Dir klargemacht hast, dass sie ein Traum ist. Dann muss Dein Hirn nicht mehr danach suchen und sie überall "sehen".

    Moin,


    das Kochen einer Hühnersuppe aus Grundzutaten, spricht aus einem Huhn und Gemüse, könnte man als Ritual ansehen und die Suppe soll echt gut bei Erkältungen helfen. Es muss aber wirklich frisch gekocht sein, aus der Dose geht nicht, da verfliegt der Zauber.


    Ein guter Tee mit den entsprechenden Kräutern (Salbei, Rosmarin und Thymian z.B.) und einem guten Löffel Honig hilft bei Halskratzen.

    Hm... und wo würden die wohnen, die die Rechtschreibung nicht beherrschen und wäre mit h schreiben?


    Natürlich gibt es auch ein währe mit h, aber das wäre dann der Imperativ zu währen, also andauern.


    Und diese Idee, die Leute nach Aussehen einzuteilen, hatten wir doch schonmal vor ein paar Jahrzehnten. Da gab es so einen Kerl mit merkwürdigem Schnauzbart und nur einem Hoden, der fast die ganze Welt entflammt hat, der fand das auch ganz toll.


    Wenn ich lese, dass es heute noch Menschen gibt, die derartige Gedanken pflegen, wird mir speiübel. Wenn dieses Forum zur Verbreitung dieser Gedanken genutzt wird, kann ich gar nicht so viel essen, wie ich spucken möchte.


    Ich kann nur hoffen, dass Du ein Troll bist, und es um unser Bildungssystem doch nicht so schlimm bestellt ist. Und dass dieser Thread ganz schnell wieder in den digitalen Gulli gekickt wird, aus dem er gekrochen kam.

    Ich habe schonmal Bienenlarven und Heuschrecken gegessen.
    Die Heuschrecken hatte ich zuerst gekocht, dann paniert und gebraten. Ich hab nur die Panade geschmeckt. Und die Bienenlarven gabs mal an der Uni frisch aus einer Wabe. Riecht toll nach Honig, schmeckt aber irgendwie nach nichts.


    Da ich recht gerne Shrimps und solche Tierchen esse, ist der Weg zu Insekten nicht mehr weit gewesen. Ist ja quasi das gleiche, nur an Land ;-)

    Goganzeli :


    Das ist ja mal ein Ding. Aber... eine Versuchsidee hätte ich noch: Lade ein paar Freunde zum Filmgucken ein. Verlasse den Raum kurz vor der Szene. Kannst Dir ja was zu essen holen, irgendwas. Und dann komme nach der Szene wieder zurück und schaue den Film zu Ende.


    Irgendwie muss sich das doch austricksen lassen. Bliebe ja auch die Frage, WIE deine Anwesenheit den Fernseher abschaltet. Du wirst ja wohl kaum die Signale der Fernbedienung nachblinzeln...

    Goganzeli :


    Hm...


    dann ist es also unabhängig von der DVD, dem Fernseher oder dem DVD-Player bzw. dem Ort?


    Das würde ja bedeuten, dass da ein Film verkauft wird, den niemand zuwende sehen kann. Oder passiert das nur, wenn Du im Raum bist? Also Deine Freunde können ohne Dich ganz normal auch auf Deinem Gerät mit Deiner DVD schauen?

    Wie Philipp schon schreibt, gibt es durchaus potentiell unsterbliche Lebewesen. Das ist bei Vielzellern eher selten, kommt aber vor.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Turritopsis_dohrnii


    Das ist eine potentiell unsterbliche Qualle, die sich regelmäßig verjüngt. Etwa so, als würde sich ein Schmetterling verpuppen und wieder als Raupe schlüpfen. Viele Einzeller bzw. Bakterien sind ebenfalls potentiell unsterblich. Sie teilen sich einfach zur Vermehrung und sind dann zwei. Der "regelmäßige" Tod wurde eigentlich erst mit den Vielzellern und der Erfindung des Sex "eingebaut".


    Man muss natürlich zwischen potentieller Unsterblichkeit und tatsächlicher Unsterblichkeit unterscheiden. Natürlich kann man auch diese Qualle oder eine Bakterie töten.


    Aber dass die meisten Planeten rund oder fast rund sind, ist der einfachen Tatsache zu verdanken, dass eine Kugel das beste Verhältnis von Oberfläche zu Volumen bietet. Lässt man Wassertropfen in der Schwerelosigkeit, bilden sie auch kugelförmige Gebilde. Runde Planeten sind daher kein Beweis für eine Matrix. Zumal unsere Planeten ja nicht völlig rund sind. Es gibt Berge und Täler, Ozeane, die den Gezeiten unterworfen sind. Und dann ist da auch noch die Fliehkraft, die etwas an der Kugelform zieht...


    Und wie sollten die Planeten sonst sein, wenn man die Naturgesetze einbezieht?

    Moin,


    habe ich das richtig verstanden? Egal, welches Trägermedium du benutzt (DVD oder Antenne), der Film bricht immer an der gleichen Stelle ab? Merkwürdig. Versuch doch mal, ob Du die DVD bei Freunden sehen kannst. Oder ob dein PC die DVD abspielen kann.


    Wenn da alles gut läuft, leihe dir einen anderen DVD-Player, oder schließe den PC am Fernseher an. Geht die Mattscheibe noch immer bei der Szene aus?


    Scheinbar ist der Fehler ja reproduzierbar, daher kannst Du nun herumprobieren, in welchem Gerät das Problem sitzt. Ist das erst einmal gefunden, lässt sich sicher eine Erklärung finden. Wer weiß, vielleicht ist es ja eine bestimmte Sequenz von Tönen, die einen Softwarefehler auslöst... Oder irgendein Flimmern der Mattscheibe, dass sich spiegelt und blöderweise dem "Aus"-Signal des Fernsehers gleicht. (Dabei fällt mir ein: Was passiert, wenn du kurz vor der Szene nur den Fernseher auf Standby ausschaltest, den DVD-Player aber weiter laufen lässt, und dann nach einer Minute oder so den Fernseher wieder einschaltest?)

    Zitat

    Ich bin ein sehr hohes Wesen, fühle mich sehr weit entwickelt und manchmal oder oft, wie als wenn ich hier nicht zu Hause bin.



    [...] weswegen ich mir dadurch erklären
    kann, warum so wenige Menschen bisher mit mir zu tun haben wollten......

    Ich glaube, da genau liegt das Problem. Wer möchte schon mit jemandem zusammensein, der in einem eine geringere Lebensform sieht. Ich bin übrigens der Meinung, dass eine wirklich hohe Lebensform erkennt, dass es von außen betrachtet keine höheren und niedrigeren Lebensformen gibt.


    Dadurch separierst Du Dich immer weiter, und um das zu erklären, fügst Du immer weitere Teile in Deine Projektion ein. Und die Sache mit den Regeln... Solange nicht alle Individuen einen gemeinsamen Verstand haben, sind Regeln notwendig, um jedem Individuum eine möglichst gleich große Freiheit zu gewähren. Wie bei Verkehrsregeln: Wenn ich mich nicht an rote Ampeln halten will, darf ich auch nicht erwarten, dass niemand anderes auch auf diese Idee kommt und ich bei der nächsten Gelegenheit platt gefahren werde. Wenn sich alle daran halten, bin ich selbst relativ sicher. Die meisten Regeln machen ein Zusammenleben für alle erst möglich. Was sich natürlich nicht auf die Reihenfolge der Gabeln neben einem Teller oder sowas tolles wie Krawattenzwang bezieht. Und so sehr Du Dich auch windest, solange Du in einem menschlichen Körper steckst, wirst Du als Mensch leben. Du bist genauso verletzlich und sterblich wie alle anderen. Deswegen schützen "die Regeln" auch Dich.