Beiträge von Meteoritenfreak

    So ganz stimmt das nicht. Ich esse im Grunde auch ziemlich wenig, bin dabei allerdings auch nicht wirklich rank und schlank. Mein Bruder isst hingegen bis zum Platzen, und ist viel dünner als ich.

    @ wildcat



    Hmm... davon ist nicht alles ganz richtig. Ich bin auch erst 21, und trotzdem keine Sexmaschine. ;) Eigentlich bin ich auch recht vernünftig, aber "vernüftig sein" definiert eh jeder anders. Auf mich sind bisher auch nur Mädels geflogen, die, na ja, ich habe es auf den vorigen Seiten ja beschrieben. mach dir einfach nix draus, der Richtuge wird schon noch irgendwann kommen, oder auch nicht. ;)


    Gruß Meteoritenfreak

    Ich kann nur aus dem Gedächtnis wiedergeben, was ich dazu gelesen habe.


    Solche Kinder tauchen überall in der Welt auf, aber im westlichen Kulturkreis sagt man, dass das wohl Spinnereien des Kindes seien, wenn es von früheren Leben erzählt, wohingegen man es in Indien sehr ernst nimmt. Und die Kinder dort sollen u.A. zu ihren "früheren Verwandten" gebracht worden seien, und hätten sich dann an persönliche Erinnerungen, Spitznamen, etc. erinnert.


    Betrug kann man ja nie ausschließen, aber wenn das einer war, dann bin ich echt gespannt, wie sie das zuwegegebracht haben.


    Gruß Meteoritenfreak

    Ein alter Mann hat sein Leben lang jedes Frühjahr Kartoffeln in seinem Garten gepflanzt. Dieses Jahr aber kann er nicht, da sein Enkel, der im Knast sitzt, ihm den Garten nicht umgraben kann.
    Verzweifelt schreibt er einen Brief in den Knast:
    Lieber Enkel, dieses Jahr werde ich wohl nicht so viele Kartoffeln pflanzen können. Du fehlst mir, ich werde wohl den Garten selber umgraben müssen, aber das wird wohl nicht viel werden.
    Viele Grüße,
    Dein Opa Sepp
    Der Enkel antwortet umgehend per Telegramm:
    Um Himmels Willen Opa, grab nicht im Garten, da hab ich doch die Leichen verbuddelt!
    Kaum hat Opa das Telegramm in Händen, da erscheint schon die Kripo und wühlt den ganzen Garten durch, findet aber nichts. Mittags bekommt Opa ein weiteres Telegramm aus dem Knast:
    Lieber Opa,
    mehr konnte ich nicht für dich tun. Hoffentlich kannst du jetzt deine Kartoffeln pflanzen ...
    Gruß, dein Enkel Franz


    Das von den Frauen so beliebte Vorspiel beim Sex ist unsinnig! Ich hupe ja auch nicht eine Viertelstunde vor der Garage, bevor ich reinfahre!


    Dialog im Kerzenlicht: Stammelt sie: Küss mich noch einmal, und ich gehöre Dir ein Leben lang! Er: Danke für die Warnung!...


    Was zeigt man einer Frau, die 10 Jahre lang unfallfrei gefahren ist? Den 2. Gang!


    Bei der goldenen Hochzeit wird der Ehemann gefragt: "Was war denn die schönste Zeit in all den Ehejahren?" "Die fünf Jahre russische Kriegsgefangenschaft ..."


    Der 16-jährige Sohn kommt mitten in der Woche erst um 4 Uhr morgens nach Hause. Der Vater ist wachgeblieben und will seinem Sprössling eine riesen Standpauke halten. Doch der Sohn kommt ihm zuvor: "Beruhige Dich, Vater! Ich hab heut zum ersten mal so richtig tierischen Sex gehabt!"
    Der Vater: "Ja, wenn das so ist! Komm, setz Dich zu mir, lass uns ein Bier trinken und darüber reden!"
    Sohn: "Reden ist OK, ein Bier nehm ich auch, aber sitzen is nich!"


    Ein kleiner Junge bekommt ein Fahrrad vom Christkind.
    Eines Tages steht er an einer Kreuzung als ein Polizist auf seinem Pferd neben ihm stehenbleibt.
    Sagt der Polizist: Na Junge, hast das Rad vom Christkind?
    Der Junge: "Jaaaaa"
    Der Polizist: "Dann sag dem Christkind dass ich 20 Euro von ihm bekomme, weil Du keine Rückstrahler dran hast!"
    Der Junge zum Polizisten: "Hast Du Dein Pferd auch vom Christkind?"
    Der Polizist guggt blöd und sagt nach einer Überlegung auch "Ja hab ich"
    Der Junge dann zum Polizisten: "Dann sag dem Christkind, dass das Arschloch hintenhin gehört und nicht obendrauf ..."


    Wie unlängst berichtet wurde, sah sich eine Privatschule in Washington mit einem einzigartigen Problem konfrontiert. Eine Zahl von 12-jährigen Mädchen begann, Lippenstift zu benutzen und sich auf der Toilette zu schminken. So weit, so gut! Aber nachdem die Mädchen den Lippenstift aufgetragen hatten, drückten sie ihre Lippen gegen den Spiegel und hinterließen dort Dutzende von kleinen Abdrücken. Jeden Abend musste der Mann von der Reinigungsfirma die Spuren beseitigen und am nächsten Tag hatten die Mädchen nichts Besseres zu tun, als neue Spuren zu verursachen. Der Putzmann erzählte dem Direktor von diesem Problem, und sie beschlossen, dass etwas getan werden müsse.
    Am nächsten Tag rief der Direktor alle Mädchen in die Toiletten, wo der Mann von der Reinigungsfirma auf sie wartete. Der Direktor erklärte den jungen Damen, dass ihre Lippenabdrücke für die Reinigungskräfte ein größeres Problem stellten, da sie jede Nacht die Spiegel zu putzen hätten. Um vorzuführen, wie schwierig es ist, die Spiegel zu reinigen, bat der Direktor den Putzmann, den Mädchen an einem Fleck zu zeigen, wie viel Aufwand es erforderte, ihn wegzubekommen.
    Der Mann nahm einen alten Putzlumpen, machte ihn in der Toilettenschüssel nass und begann, damit am Spiegel zu reiben. Seitdem hat es keine Lippenabdrücke mehr auf den Spiegeln gegeben.
    Es gibt eben Lehrer, und es gibt Erzieher!


    Moses kam vom Berg herab, um den Wartenden Gottes Botschaft zu verkünden: "Also Leute, es gibt eine gute und schlechte Nachrichten.
    Die Gute ist: Ich hab Ihn runter auf zehn.
    Die Schlechte ist: Ehebruch ist immer noch dabei!"


    Kommt ein Mann Samstag nachmittags in Hamburg am Hauptbahnhof an und will sich ein Taxi nehmen.
    Er geht zum Taxistand und fragt den Fahrer, wieviel eine Fahrt nach Wedel kostet.
    "50 Euro", sagt der Taxifahrer. Sagt der Mann, "ich hab aber nur 40 Euro, kannst Du mich trotzdem nach Wedel fahren?"
    "Nee, sagt der Taxifahrer, die Fahrt nach Wedel kostet 50 Euro."
    "Na gut", sagt der Mann, "dann fahr mich eben so weit, wie die 40 Euro reichen".
    Der Taxifahrer fährt los bis Rissen (für Ortsunkundige: kurz vor Wedel) und sagt, "Sorry, die 40 Euro sind jetzt alle, raus."
    Sagt der Mann, "Guck mal, es regnet und es sind doch nur noch ein paar Kilometer bis Wedel, kannst Du nicht einfach ne Ausnahme machen?"
    "Nee, raus!" Eine Woche spaeter, wieder Hamburger Hauptbahnhof. Wieder kommt der Mann an und braucht ein Taxi. Diesmal stehen acht Taxis am Taxistand und im letzten sitzt der Taxifahrer von letzter Woche.
    Der Mann geht zum 1. Taxi und fragt: "Was kostet die Fahrt nach Wedel?"
    "50 Euro."
    "Okay, hier hast Du 100 Euro. 50 Euro, wenn Du mich nach Wedel faehrst und 50 Euro, wenn Du mir einen bläst."
    Der Taxifahrer wird rot und brüllt: "Mach bloss, dass Du davonkommst, Du Schwein."
    Der Mann geht zum zweiten Taxi, und fragt wieder das gleiche. "Was kostet die Fahrt nach Wedel?"
    "50 Euro."
    "Okay, hier hast Du 100 Euro. 50 Euro, wenn Du mich nach Wedel fährst und 50 Euro, wenn Du mir einen bläst."
    Der Taxifahrer reagiert genau wie der erste. So geht das die ganze Reihe durch, bis der Mann zum letzten Taxifahrer kommt (dem von letzter Woche).
    Wieder: "Was kostet die Fahrt nach Wedel?"
    "50 Euro, weisst Du doch noch von letzter Woche."
    "Gut", sagt der Mann, "hier hast Du 100 Euro. 50 Euro, wenn Du mich nach Wedel fährst, und 50 Euro, wenn Du jetzt im Vorbeifahren allen Kollegen zuwinkst ..."


    Die Großmutter zur Enkelin: "Du darfst Dir zu Weihnachten von mir ein schönes Buch wünschen!"
    - "Fein, dann wünsche ich mir Dein Sparbuch."


    Was ist der Unterschied zwischem einem ernsthaften Romantiker und einem romantischen Spaßvogel? Der ernsthafte Romantiker schickt seiner Freundin Blumen. Der romantische Spaßvogel auch, allerdings mit einer Bonuswespe.


    Gruß Meteoritenfreak

    Zitat von "Zensur"

    Warum glaubt eigentlich niemand daran, dass man einfach in seinem Körper bleibt? Dass man fest daran gebunden ist, bis der eigene Körper verfallen ist und eventuell darüber hinaus? Dass man seine "Ewigkeit" damit verbringt an seinen Sargdeckel zu starren, unfähig seine toten Muskeln zu bewegen und mal zumindest den Kopf zu drehen.
    Glauben Fernseher daran, dass das Programm weiter läuft, wenn man den Stecker gezogen hat?


    Das erinnert mich irgendwie an "Necroscope". :) Soviel ich weiß, hat man u.A. in Indien Kinder ausfindig gemacht, welche ich an ihr früheres Leben erinnern konnten, wie sie behauptet haben. Als man nachprüfte was sie sagten, stellte sich heraus, dass sie die Wahrheit über ihr früheres Leben wussten. Wenn diese Kinder nicht meisterhafte Telepathen oder wirklich sehr geschickte Betrüger sind, bleibt wohl nur die Reinkarnation als mögliche Erklärung.


    Gruß Meteoritenfreak

    Ich frage mich, wie die Leute überhaut darauf kommen, dass sogenannte Killerspiele Amokläufe hervorbringen sollen. Denn ersten (bekannten) Amokläufer gab es doch schon vor dem 1. WK. de.wikipedia.org/wiki/Ernst_August_Wagner


    Wenn man einen Hund tritt, und er beißt zu, dann sagen alle, man hätte den Hund nicht treten sollen. Wenn ein Elefant in einem Zirkus jahrelang misshandelt wird, und er rastet aus, sagen alle, dass man den Elefanten nicht hätte misshandeln dürfen. Aber wenn irgendwo ein Jugendlicher gemobbt wird, und er lässt dann Schießeisen sprechen, sind es aufeinmal die ach so bösen Computerspiele, die daran Schuld sind.


    Das ist die gleiche Haltung wie wenn in einem Cafe eine Bombe hochgeht, und alle dann sagen: "Och je, das muss ein Moslem gewesen sein. Denn schließlich ist ja alles zerstört, nur sein Pass nicht." Mein Favorit unter den Computerspielen ist "Imperium der Ameisen". Vielleicht besteht ja die Gefahr, dass ich mal eine Insektenarmee anführe, um den Bundestag zu stürmen. :roll:


    Gruß Meteoritenfreak

    Ich kenne noch zwei gute Beleidigungen:


    "Wo kommst du denn her? War der Gullideckel wieder offen?"


    "Sag mal, sind deine Eltern vielleicht Geschwister?"


    Und noch eine, aber eine Beleidigung an sich ist das nicht:


    Junge: "Wow, du hast ja echt ein nettes Tattoo auf der Backe."
    Mädchen: "Nein, ich habe kein Tattoo auf der Backe."
    Junge: "Ach nein, nicht diese Backe. Ich habe eine Astralreise gemacht, als du gerade unter der Dusche warst."


    Gruß Meteoritenfreak

    Zitat von "Nieselpriem"


    Himmel hilf! Wenn ich ein Glas Milch will, kauf ich doch auch nicht gleich die ganze Kuh! :roll:


    Wie meinst du das jetzt? Dass ich auf ONS umsteigen soll. Ne, das wäre nix für mich.


    Zitat von "Henni"

    Enthaltsamkeit verlängert das Leben? Hihi na`das hätt mir mal einer früher sagen sollen!


    Hihi, dazu ist es nie zu spät.^^


    Ich habe vergessen zu erwähnen, als ich 16 oder 17 war, war ich mal in Köln, wollte mir die Stadt mal angucken. Und da hat so eine 14-jährige Göre (zumindest vermute ich, dass sie 14 war, ihr Alter hatte sie ja nicht auf der Stirn tattowiert), sich an mich rangeschmissen. -.- Mit den Worten: "Hey Alter, willste fi****? Ich hab schon, ey, 12 Kerle durchgefi***, und jeder ist gekommen." Und dann hat sie noch mehr gesagt, aber das erwähne ich hier besser nicht. -.- Wenn ich jetzt daran zurückdenke, kommt mir fast der Gedanke, dass Frauen irgendwie nur auf das Eine aus sind... :roll:


    Gruß Meteoritenfreak

    Bei mir war es irgendwie ein witziges Beziehungsleben. Als ich 14 war, waren mir gleichaltrige Mädchen viel zu unreif, und hielt ich nach älteren Mädels Ausschau. Meist waren sie so 18 Jahre oder älter. Aber irgendwie hatte ich nie Erfolg. ;)


    Als ich 15 war, war eine 10-jährige spitz auf mich. Und obendrein war sie meine Cousine 4. Grades. *igitt* Und genau wie viel später bei meiner Musterung, hat mich auch diesesmal die Show "Irgendwie bin ich mehr so für Jungs" vor schlimmerem bewahrt. :lol:


    Als ich 17 war, habe ich bei einer Klassenkameradin übernachtet. Sie meinte zuvor, dass bei ihr eine Feier laufen würde, allerdings hätten alle anderen Gäste überraschend abgesagt. Und während wir "Resident Evil" geguckt haben, hat sie mir plötzlich ganz private Fragen gestellt, die meine *hust* Manneskraft und Erfahrung mit Frauen zum Thema hatten. Dann war ihr - im November :!: - plötzlich zu warm, und sie hat ihre Pullover ausgezogen, und mich gefragt, ob ich ihre "Beulen" anfassen möchte. Spätestens da wurde mit alles klar, und ich habe einen auf kleines Kind gemacht, bevor sie mir noch mehr auf die Pelle rücken konnte.


    Auch als ich 17 war, stand eine Arbeitskollegin auf mich, welche ich absolut nicht ausstehen konnte. Ihr habe ich einfach die kalte Schulter gezeigt, und die Sache war schnell vorbei.


    Als ich 18 war, stand ich nacheinander auf 3 Mädchen, welche ca. 1 Jahr jünger als ich waren (dabei stehe ich eigentlich mehr so auf ältere Mädels). Die erste hat sich als Lesbe entpuppt. -.- Die zweite war eine gewaltverherrlichende und äußerst aggressive Psychopatin. Und die dritte war ziemlich streng katholisch und gläubig. Das alles erfuhr ich leider erst, nachdem ich denen schon schöne Augen gemacht hatte. -.-


    Als ich 19 war, stand eine 22-jährige auf mich. Ich habe aber schnell gemerkt, dass sie nicht wirklich in mich verliebt (und auch garnicht mein Typ) war. Ihren letzten Freund hat sie verlassen, und sie brauchte einfach nur einen willigen Ersatz für lange Nächte.


    Als ich 20 war, stand ich auf ein (komischerweise erneut jüngeres) Mädchen, welches sich selbst als Hexe bezeichnet hat. Ich fand sie total süß, habe aber schnell gemerkt, dass wir absolut nicht zueinander passen würden. Jetzt sind wir gute Freunde. Ich habe ihr meine "kleine Verliebtheit" nicht gebeichtet, und habe auch nicht vor, es demnächst nachzuholen.


    Und vor ca. 2 Wochen hat mich eine junge Frau an der Bushaltestelle angequatscht. Zuletzt wollte sie meine Telefonnummer haben, aber ich habe mich zu einem Trick entschlossen. ;) Ich habe gesagt: "Komm doch einfach mit. Ich wohne hier in der Nähe, dann kannst du meine 8 freilaufenden Ratten streicheln." Um so einen Gesichtsausdruck nochmal zu sehen, den sie hatte, würde ich sogar Eintritt bezahlen. :lol:


    Fazit: Ich hatte noch nie eine Freundin, bin auch noch JF, und auch ziemlich froh darüber. Immer wenn mir ein Mädchen/eine Frau gefallen hat, und ich sie näher kennenlernen wollte, hat sie sich meist als Psychopathin, rückständig, kleingeistig, sexistisch, unreif oder schlimmeres erwiesen. :shock::| Aber ich sehe das einfach positiv. Ich muss mich nicht durch anstrengende Beziehungen schleppen, wie es fast allen ergeht, die ich so kennen, und Enthaltsamkeit verlängert ja schließlich auch das Leben. ;)


    Gruß Meteoritenfreak

    Den kenne ich schon. Bei mir hat er in 7 von 10 Fällen Recht. Aber als ich an Aquaman dachte, kam bei mir Fox Mulder raus. Und als ich an Duncan MacLeod dachte, kam bei mir Wolverine heraus. :shock:


    Gruß Meteoritenfreak

    Ich habe mal in einem Fußballstadium eine Rede von Horst Köhler gehört, bevor das Spiel losging.


    Ich habe mal den Moderator einer Talkshow in einem Einkaufszentrum gesehen.


    Auf der Anit-Lissabon-Demo vom 5. September in Berlin, bin ich den Sängern von der "Bandbreite" begegnet, und dem Schreiber von Alles-Schall-und-Rauch.


    8 Tage vor der Wahl war ich auf einer Kundgebung der Linken, und habe dort Oskar Lafontaine gesehen, und andere hohe Tiere in der linken Partei.


    Ach ja, und der Polizist der mich auf der Friedensdemo gegen den Irakkrieg 2003 festgenommen hat, ist es Polizeioberkomissar von Essen.^^


    Gruß Meteoritenfreak

    Ein tatsächlich sinnvoller Beitrag...


    Zitat von "Nieselpriem"

    Na, genau genommen ist es extrem christlich. Denn die Mehrheit aller Christen spricht sich gegen aktive Sterbehilfe (also ein friedliches Entschlummern ohne Schmerzen unter Vollnarkose) aus, während die Mehrzahl aller Atheisten dafür ist. Aber vielleicht liegt ja genau im Glauben der Grund für diese Farce? Schon möglich. Schließlich haben mehr als 70 % aller Christen eine "Heiden"angst vor dem Tod, obwohl sie doch das ewige Leben danach erwartet. Beinahe 100 % der Atheisten fürchten sich hingegen nicht davor, nur vor einem schmerzvollen Sterben, was man durch aktive Sterbehilfe durchaus vermeiden könnte. Warum hat der Gläubige so einen Schiss davor den Löffel abzugeben? Eigentlich müsste er sich doch freuen und aktive Sterbehilfe begrüßen, da es dazu führt, dass ein anderer Mensch schneller in den Himmel auffährt.


    Ich bin kein Atheist und ein Christ schon garnicht. Allerdings bin auch ich für Sterbehilfe bei Menschen. Wenn einer wirklich schwer krank ist, nur noch dahinsieht, dann sollte es ihm erlaubt werden, erlöst zu werden wenn sie darum bitten. Gleiches gilt für Leute die eher schwerverletzt als schwerkrank sind, z.B. Wachkoma und vom Hals abwärts querschnittsgelähmt zu sein, und im Grunde auch kein wirkliches Leben mehr haben.


    Bei den Christen ist es wohl eher so, dass sie daran glauben, von genz weit oben einen Riesenärger zu kriegen, wenn sie einen Mord oder Selbstmord begehen. Anscheinend zählt für sie auch dazu, einen ohnehin Sterbenden zu erlösen.


    Oder es liegt tatsächlich daran, dass Glauben nicht gleich Wissen ist. Menschen die eine Nahtoderfahrung gemacht haben, haben eigentlich fast nie Angst vor dem Tod.


    Gruß Meteoritenfreak

    Ich habe auch an sich keine Angst vor dem Tod. Der Sensenmann klopft so oder so an meine Tür, ob ich weit über 100 Jahre alt werde, oder morgen vom Blitz getroffen werde, irgendwann schlägt auch meine Stunde.


    Nur die Todesart wäre mir nicht völlig schnuppe. Wenn ich die Wahl hääte, dann würde ich mich lieber selbst erschießen, als z.B. von Wanderameisen aufgefressen zu werden.


    Gruß Meteoritenfreak

    Also, mich bringt es zum Weinen, wenn ich einen Film gucke, der auch mit Liebe zu tun hat, und wo es für das Liebespaar traurig endet, weil sie sich z.B. nicht mehr lieben können, weil einer stirbt oder für immer weg muss. Klassiker waren da "Elfen Lied" und "Bram Stokers Dracula". Vielelicht liegt es, zumindest bei mir, daran, dass ich tief in Innern ein hoffnungsloser Romantiker bin, und mir sehr wünsche, auch mal so geliebt zu werden, bzw. zu lieben, statt eine 0815-Beziehung zu führen, bei denen man sich zuletzt wegen jeder Kleinigkeit in die Haare bekommt.


    Gruß Meteoritenfreak

    @ Dirk


    Der Link funktioniert nicht mehr, aber falls du damit die Theorie ansprechen willst, dass die Neandertaler von uns durch Paarung "assimiliert" wurden, die wurde vor 3 Jahren schon widerlegt, man hat kein Fitzelchen Neandertaler-DNS in unserem Genom gefunden. Den Link habe ich jetzt nicht zur Hand, wie gesagt, ich hab´s vor 3 Jahren gelesen. :)


    Gruß Meteoritenfreak