Beiträge von einfach_ich

    das Mittelalter wird heute viel zu sehr romantisiert, weshalb gerne auf den Zug aufgesprungen wird.


    Ich beneide die Menschen die damals wirklich lebten kein Stück und es war auch nichts schönes, wenn man zu der Zeit gelebt hat!


    Das Leben war ein täglicher, harter Kampf.

    Seh ich auch so. So "gemütlich" wir es heutzutage haben, so anstrengend war das Leben damals. Man musste täglich Ackern, um sein Brot zu Fleisch zu haben, konnte nie sagen: "Feierabend!" oder lange ausschlafen.
    Wobei mir gerade noch ein Punkt einfällt, der mich aufregt:


    Mich regt es auf, Samstags um 6:40 Uhr aufzuwachen, weil irgendein
    Hirni in der Nachtbarschaft meint, seine Hecke mit der elektrischen
    Heckenschere zu trimmen!
    Und uns wurde damals beim Umzug gesagt: "Neee, Hähne wollen wir in unserem Dorf nicht. Die Krähen viel zu früh. Das mögen die Nachbarn nicht."
    Ach, aber Heckenscheren sind OK?!?
    Tja, wir haben jedenfalls daraus gelernt und uns jedenfalls wieder nen Hahn besorgt. Der ist leiser als die Heckenschere :lol:

    Vielleicht haben sie das auf dieser Strecke erst neu geändert oder so?

    Das hab ich auch schon gedacht und werde bei der nächsten Fahrt ganz genau aufpassen. ;)

    Oh, glaub mir, als ich meinen Mann 4 Wochen lang chauffieren mußte, wäre ich ihm am liebsten am ersten Tag schon an die Gurgel.


    Er gehört nämlich zu der Sparte, die man als Beifahrer nicht aushält!


    Er weigert sich immer mich fahren zu lassen, weil er halt der Kerl ist. Seit 4 Jahren. Bei drei Stunden Fahrt auf der Autobahn sitz ich immer daneben und schau mir die auswendig gelernte Landschaft an. Seufz
    Und ihn mal so richtig neben mir braten zu lassen... hach, der Gedanke ist herrlich! Dann werd ich richtig schön kriechen wie ne Schnecke (könnt ja geblitzt werden :mrgreen:). Schließlich meckert er immer ich würd auf gewohnten Strecken zu schnell fahren. So ne kleine Returkutsche tut mal ganz gut.

    Wie jetzt? Diese Aussage ist in so vielen Punkten inhaltlich unpassend, dass einem erstmal der Atem stockt.


    :lol: Ups, da hatte ich wohl den Satz davor vergessen weiter auszuführen. Ich weiß noch, ich wollte was wichtiges hinschreiben, hab's dann wohl vergessen. Aber meinste mir fällt jetzt wieder ein was? :mrgreen: Sorry!!! Einfach den Satz so lange wegdenken, bis es mir wieder einfällt.


    Viertens, was soll das mit dem "als Frau"? Spricht du aus eigener Erfahrung?


    Jau, aus eigener Erfahrung oft genug in Kölle dazwischen gegangen. Aber bedankt sich dann einer? Nein, die wollen meistens dir auch noch eine drauf geben. Und von Leuten wird man dann als leichtsinnig beschimpft. Viel zu selten geht jemand zwischen Prügeleien o.ä.! Ist das in Amerika auch so? Dann könnte ich verstehen, warum diese Institution entstanden ist und man sich vielleicht auch durch ein Kostüm Respekt verschaffen möchte.

    Fünftens, dass nicht alle von denen aufwendige Kostüme tragen, sollte doch jetzt eigentlich geklärt sein


    Die meisten aber doch :P



    Die Augenlöcher scheinen mir alle gross genug zu sein. Ausserdem gehe ich davon aus, dass die durchaus für genug Sicht sorgen können wenn sie es ernst meinen - notfalls mit einer Schere.


    Aber doch nicht während des "Kampfes". Da stechen die sich nachher ein Auge aus. ;)


    Ich bin halt anderer Meinung und glaube nicht, dass die eine besonders gute Sicht haben. Manche schon, aber die mit den Masken sind ja im Seitenblick eingeschränkt. Man kann einfach im Augenwinkel schwerer Bewegungen ausmachen. Meine Erfahrung ;) .

    Desweiteren haben die drei von mir genannten alle keine Umhänge

    Das ist klar. Die von dir genannten hab ich ja auch immer fein im Hinterkopf. Aber ich spreche hauptsächlich von den anderen abgebildeten Heros. Auf der ersten verlinkten Seite sind 35 Leute abgebildet, von denen 27 auf Verbrecherjagd gehen und wir sprechen nur von drei Heros, die meiner Meinung nach das nicht nur zur Show tun.

    Ja, aber wie gesagt, als normaler Mensch kannst du dir erstmal keinen Respekt verschaffen. Tothian hat lange und hart für seinen Ruf gearbeitet.


    Wie in jedem anderen Beruf. Was mich allerdings interessiert, ist die Frage, ob der in dem gleichen Kostüm begonnen hat auf Verbrecherjagd zu gehen oder vorher ein ebenso Schnickschnak verhangenes Dingen wie viele andere hatte. Hatte er damals eine Maske?
    Weil sein Fall könnte ein gutes Beispiel dafür sein, dass man auch ohne große Maskerade sich Respekt verschaffen kann.



    Ach Mann, ich kann einfach nicht aufhören über die Kostüme zu lästern. Tut mir echt leid!

    Ich gönne es auch den Holländern, aber für nen Finalspiel find ich das was ich sehe zur Zeit sehr erschreckend. Mal sehen wer zu erst ne rote Karte bekommt!

    Dann war das am Tacho mindestens 170


    Nein, ich hab gleich darauf zu ihm rüber geschaut, weil ich mir nicht erklären konnte, warum er so schnell fuhr. Meine Augen hätten gesagt 150 bis 155. Er sagte 145kmh. Also ich kann ja verstehen, dass ich mich von meiner Seite aus verguckt habe, aber er? Er hat auch nicht gebremst. Nur geflucht und als ich gemeckert hab, dass er langsamer machen soll, sagte er nur: "Bin doch schon geblitzt worden.".
    Was auf dem Wisch genau stand, weiß ich nicht, da das Auto über seine
    Mutter versichert ist und sie uns nur angerufen hat. Und da sagte sie,
    146 kmh nach Abzug. 160 Euro musste er blechen.
    Das Abgeben vom Lappen versucht er jetzt in unsere Urlaubszeit zu
    legen. Dann muss ich halt fahren *FREU*. Wo ich doch mit meinem Golfi
    gerne schnell fahre. :mrgreen:

    Bei mir hat es alleine 2 Monate gedauert bis ich die Post zu Hause hatte und dann hat es nochmal 2 Monate gedauert bis ich den Schein abgeben musste(1 Monat war er weg).

    Dat Saarland scheint schnell zu sein. Bissel mehr als 2 Wochen und der Wisch war da. Ich hoffe nicht, dass der Kram noch 2 Monate hinzieht, schließlich haben wir in 4 Wochen Urlaub. Er hat ihn auch nen Monat weg... bald.

    Hm, da machen sie bei uns keinen Unterschied.

    Bei uns scheinbar. Zumindest bei nem Kollegen von meinem Schwager. Der durfte den Lappen behalten, musste allerdings ein Fahrtenbuch schreiben, womit er bewies, das er nur zur Arbeit fuhr. Vielleicht hatte der auch nur gute Beziehungen...

    das ergibt sich anhand des typs der strasse (bundesstrasse etc) oder der umgebung (innerorts, aussersorts) und steht in den gesetzen


    Es war ne 3 Spurige Autobahn - gerade strecke. Nicht bergab, nicht berauf, nicht kurvig, niemals viel befahren, neue Spur, keine Löcher, keine Abfahrt, kein Wald wo Rehe kreuzen könnten. Wenn wir da lang fahren rasen da alle wie bescheuert. Nur wir sind noch human. Und wir werden geblitzt.

    Auf Autobahnen gilt 130 außer ein Schild zeigt ein anderes Tempolimit an!


    Eben! Und die Regel kennen alle Autofahrer in Deutschland. Und da war KEIN Schild! Auch keine Bausstelle!



    Vielleicht sollte ich erwähnen, dass mein Männe nur einmal in 17 Jahren geblitzt wurde und ich selber noch nie. Also eigentlich halten wir uns immer sehr gut an Verkehrsregeln. Die üblichen 10 kmh mehr. Er schon mal 20 kmh.

    Vielleicht habt Ihr das Schild auch nur übersehen.

    Wir fahren gemeinsam seit vier Jahren diese Strecke. Ich vorher schon alleine zu ihm runter - spätestens nach der Zeit hätte man ein Schild sehen müssen oder wäre schon öfter geblitzt worden. Oder nicht?


    Ein Anwalt bringt doch eh nichts. Hat mein Vater mal bei einer Fehlmessung versucht. War nur noch teurer. Dann lieber Zähne zusammenbeißen und durch. Aber ärgern tut man sich schon. Und ich bin nicht mal betroffen davon. Ich hab ja meinen Lappen und mein Autochen. ;)

    Ist es nicht mutig genug, überhaupt sowas zu machen?


    Wenn ich mich als Frau in eine Prügelei zwischen Männern einmische, dann nennen mich alle dumm und leichtsinnig. Hat man ein Kostüm an, heißt es mutig?


    Für viele der Anderen ist das Kostüm schon wichtig. Das ist Psychologie.


    Klar ist das Psychologie. Aber ich verstehe einfach nicht, warum man das so übertreiben muss. Erstens kann ich mir kaum vorstellen, dass man mit diesen Masken viel sehen kann (z.B. von Ghost oder Oni), das kennt man schließlich von Karneval. Das Blickfeld ist eingeschränkt und man stolpert schon mal über die eigenen Füße. Ich glaube nicht, dass man anständig damit kämpfen kann. Zweitens würde ich als ein solcher Hero darauf achten, nicht zu viel Schnickschnak am Kostüm zu haben. Die Gefahr ist doch zu groß mit dem Umhang irgendwo hängen zu bleiben oder dass der Gegner diese unnützen Zipfel zum eigenen Nachteil nutzen könnten. Besonders wenn sie zu mehreren sind.

    Gerade Tothian ist aber einer der ersten und fähigsten Vigilanten, und einer der wenigen die es auch ohne aufwendiges Kostüm gut hinkriegen


    Eben, der hat ja auch nicht so viel Schnickschnak an seinem Kostüm :mrgreen:

    Man muss für seinen Gegner mehr als einen Menschen darstellen, ein zu fürchtendes Symbol nämlich

    Als Pfeil, der aussieht wie ein Hühnchen? Davor hat meine Oma keinen Respekt, wie sollen da böse Jungs den haben?


    Jetzt darfst du nicht pauschalisieren.

    Tu ich nicht, aber die Seite zeigt doch wirklich kaum ernst zu nehmende Leute.

    Tothian z.B. der gar keine Maske trägt, patrouilliert schon seit Jahren durch New Jersey und New York, und erfreut sich anscheinend gleichbleibender Beliebtheit

    Genau diese respektiere ich auch. Das bedeutet nämlich Mut. Und Mut bedeutet Stärke und besonders zeigt er durch sein fehlendes Kostüm, dass er für die Sache steht, die er tut! Die anderen wirken nur, als ob sie sich hinter der Maske verstecken. Bei den meisten zweifelt man wirklich, ob sie für Gerechtigkeit sorgen oder ob sie nur das Kostüm spazieren tragen.

    Leider sind wir aber nicht im Film, und man wirkt mit sowas schnell lächerlich,

    Richtig. Wenn es übertrieben aussieht, dann nimmt man die Person vor sich nicht mehr ernst.


    Ich denke schon, dass einige von denen die Sache sehr ernst nehmen und täglich in den Straßen patroullieren. Aber viele andere möchten dadurch mit Sicherheit nur auffallen

    War mit meinem Männe vor 3 Wochen bei seinen Eltern in der Pfalz. Auf dem Weg zurück nach Nrw fahren wir unbedacht durch das Saarland. Autobahn, drei Spuren, Sonntagsnachmittags, nix los. Keine Schilder gesehen, also fährt Männe etwas schneller als 130 (146 um genau zu sein :lol: ). Werden noch von den paar Autos die unterwegs sind überholt. Und plötzlich gehts *BLITZ*. Nettes kleines tragbares Blitzenteil am Wegesrand. Männe ärgert sich, beruhigt sich wieder und sagt: "Naja, war ja nicht viel drüber."
    Dann flattert tatsächlich der Wisch ins Haus. Fahrverbot, weil nur 100Kmh erlaubt.
    WOHA, :shock: das hat mich aufgeregt. Ich saß daneben, hab kein 100 Schild gesehen! Alle anderen sind auf der Überholspur schneller gerast, sind aber nicht geblitzt worden. :evil: Scheinbar wussten die, dass da gerne Blitzen aufgestellt werden um Kohle zu machen.


    Naja, mein Männe ist aber auf das Auto angewiesen, weil er 50 Kilometer fahren muss zur Arbeit. Wo wir wohnen fahren nur 4x am Tag Busse, der nächste Bahnhof ist 15 Kilometer entfernt. Was tun? Vielleicht mehr zahlen um den Lappen zu behalten? Schnell nachgelesen ob das geht. Klar, aber nur für Leute die WIRKLICH drauf angewiesen sind. Z.B. MANAGER!!! :shock:
    Bitte was? Haben die den A... auf?
    Also das hat mich richtig aufgeregt! :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

    So, also die Deutschen hatten die Hosen voll und haben wie Pflaumen gespielt. Ich hab mich mehr als einmal fast über die vor mir sitzenden Leute geschmissen und die Leinwand angeschrien. Also das war mit Abstand das schlechteste Spiel. Allerdings waren die Spanier auch nicht wirklich der Bringer. Guter Sturm, ok, hatten wir ja auch schon gesagt, aber so richtig zu Pötte gekommen sind sie auch nicht. Und wie bereits erwähnt, wären die Spanier wirklich so gut gewesen, hatten sie uns mit 4:0 oder mehr schlagen müssen. Aber ein pingeliges 1:0 bedeutet für mich nur, dass sie stärker in der Abwehr und im Sturm waren, aber nicht besser! Hätte ich bei den Deutschen übrigens auch gesagt, hätten die nur 1:0 gewonnen. :D


    So, musste mal gesagt werden. Mal davon abgesehen sollen die Holländer denen jetzt die Hosen versohlen. Da freu ich mich drauf. Aber zuerst guck ich in Kölle spiel um den dritten Platz. Wird wieder schön heiß wie vor vier Jahren. Hoffe ich klapp nicht wieder zusammen und muss im Ersten-Hilfe-Zelt das Gejubel über die letzten Tor hören, die ich nicht sehen kann. :mrgreen:


    Ich bin übrigens stolz auf die Mannschaft. Auch wenn einige Deppen mitspielen, haben die es weit gebracht. Auch beim letzten Mal waren die Deutschen in der selben Situation wie jetzt. Wo ist Portugal? Wo Frankreich? Alle schon rausgeflogen, obwohl sie vor 4 Jahren so stark waren. Lieber der Ewige "Zweite", als alle hundert Jahre mal der Erste und die restlichen 99 nur der letzte Mist! Das zeugt für mich von einer guten Mannschaft. Wo sind die Italiener hin? Futsch. Hat der Sieg vor vier Jahren nix genutzt. Spricht keiner mehr von. Und die Spanier? In vier Jahren fliegen die auch in der Vorrunde raus :supergut:


    Für mich sind die Deutschen eine gute Mannschaft, die noch einiges Bewegen können. Fast alle Leute die ich kenne haben mich ausgelacht, als ich sagte, dass die mindestens ins Halbfinale kommen. Und sind sie nun stolz darauf, dass die Mannschaft weiter gekommen ist, als sie annahmen? Nein, sie nörgeln jetzt, dass sie nicht Weltmeister werden! Typisch!
    Mal davon abgesehen verlangt man von einem jungen Kerl mit wenig Berufserfahrung auch nicht gleich Chef zu sein! Wäre schön gewesen, wenn die deutsche Elf Chef geworden wäre, aber immerhin ist sie befördert worden. ;)

    Hehehehe, der
    RED ARROW
    sieht aus wie nen Hühnchen!!!!!!


    Hm, also gehört habe ich selber davon auch nicht, aber wenn ich mir diese Typen mal anschaue, kann ich mir nicht vorstellen, dass die anderen in der Aufmachung helfen können. Außer vielleicht mit der Technik, dass sich böse Gangster totlachen! ;)


    Die meisten Kostüme sind dermaßen unpraktisch, dass die sich ja schon auf dem Weg nach draußen selbst erwürgen.
    Ich kann ja verstehen, dass man bei einer hohen Verbrechensrate irgendwann nicht mehr mit ansehen kann, was die Polizei nicht geregelt bekommt, aber dann in so nem Aufzug aufzulaufen? Kann man dann nicht nur ne schwarze Maske anziehen, wenn man unerkannt bleiben will?


    Das kommt mir doch alles eher nach Geltungssucht und Auffallen um jeden Preis aus. Selbst wenn meine Meinung, anderen zu helfen positiv gestimmt ist.

    Der Krake hat bei der letzten EM bis auf eine Partie, naemlich das Spiel Deutschland-Spanien alles richtig getippt.

    hehehehe, vielleicht liegt sie wieder falsch :mrgreen:


    Mich würde mal interessieren, was passiert, wenn man drei Kisten hinstellt, wovon eine für eine rausgeflogenen Mannschaft steht. ;)

    Ja der Ballack.Ich hab immer gesagt, der bremst das ganze Spiel aus, meckert mehr herum als er arbeitet und was wurde ich angefeindet und als absolut ahnungslos bezeichnet.

    Ja, das habe ich auch immer gesagt. Und die selbe Antwort bekommen. Und? Hatte ich unrecht? NEEEEEEEEEEEE

    Mich nervt dieser penetrante kreierte Medienhype um das dt. Team so extrem

    Du musst bedenken, dass in anderen Ländern die Nationalmannschaften genauso auf ein meterhohes Podest gestellt werden. Für Männer die nichts bringen, aber Mengen verdienen. So ist halt die Gesellschaft. Und klar, mich nerven auch diese ganzen Leute (besonders die halbnackten Mädels), die früher nie Fußball geschaut haben, aber jetzt ihre "Vorzüge" vorzeigen und dabei nur dummschwatzen. Gibt es hier genug von. Aber ich lass mir den Spaß nicht nehmen. Geh ich halt woanders gucken. Und wenn's das evangelische Jugendheim ist. Leinwand ist groß genug, Sitzen kann man auch und die Cola ist viel billiger :mrgreen: Und die geltungssüchtigen Deppen gehen da auch nicht hin, weil dat nen Geheimtipp ist! Also Fußballfans unter sich.

    Wetter: angenehm warm, nicht zu heiß, bewölkt


    Laune: sehr gut, schau gerade Fußball und freu mich, dass die Uru's nen Tor gemacht haben


    Hunger: ich esse gerade herzhaften Pfannkuchen mit Pilzen und Speck. YAM


    Durst: Leider nicht, krieg gerade schon Schimpfe :(


    TV: WM


    Musik: Werbungsgedudel


    heutiges Lieblingslied: Isolation von Fiddler's Green


    Gesundheit: Wunderbar, nur absolut müde!


    Wünsche: mindestens 4 Monate Urlaub


    Liebe: hockt an meinem Fußende, schiebt Chips in sich rein und sagt:" Also ich bin für Verlängerung!" - hm, dat der so dünne bleibt, bei den ganzen Chips


    Beschäftigung: ich bin multitaskingfähig - Fußballschauen, tippen, Manga lesen, essen


    Spruch des Tages: "Darf ich auch mal fahren?" (fragte eines meiner Kindergartenkinder, als es meinen Gang aushebelte, während ich an der Ampel anfahren wollte)


    Haare: sitzen nicht anständig - muss mal schneiden lassen


    Kleidung: weniger als züchtig wäre


    Ich hasse: erst Dienstag zu haben, obwohl ich mich fühle, als wäre Donnerstag


    Ich sollte: endlich mein Abendbrot zuende essen

    Eine neues cooles Deutschlandtrikot (nach 6 Wochen endlich angekommen)!
    Passt allerdings nicht, weil es bei den Frauengrößen nur 36 (S) und dann 40 (M) gab. Halloooooooooo? Wo ist 38? Spinnen die denn?
    Naja, jetzt ist es halt zu groß, kann ich mehr Chips essen. :mrgreen:

    Zensur

    Ihr Hauptargument (das ich persönlich sehr stark fand) war, dass auf diese Art und Weise einer "legalen" Droge entgegen gewirkt wird, die in der öffentlichen Wahrnehmung noch immer akzeptiert ist.

    Das ist natürlich auch ein starkes Argument. Bringt alles in ein anderes Licht. Bei mir zumindest. Obwohl ich immer noch gegen ein solches Gesetz bin.


    Allerdings sehen viele die Kippen nicht als Droge. Das ist das erste Problem. Also werden sie nie ein Einsehen haben, dass man anderen damit schädigt und deshalb diese Verbote dann hintergehen und vielleicht auf den Toiletten rauchen etc., wo es dann doch wieder andere schädigt. Wie in Schulen. Da rennt man manchmal vor ne Qualmwand. Es gibt halt immer eine Möglichkeit nicht in die Kälte zu müssen. ;)
    Das zweite Problem wird sein, dass irgendwann alle vor der Kneipe stehen und die wenigsten den handnahen Ascher benutzen (sieht man schon jetzt oft. Vor rauchfreien Bahnhöfen etc.) Dann muss man wohlmöglich über eine Mauer Kippenstummel klettern, um in die Kneipe zu kommen. :mrgreen:

    Ich persönlich fand die Regelung mit den Raucherclub vor der Gesetzesänderung für beide Seiten eigentlich recht annehmbar.


    Ich fand diese Art der Regelung für Extrem-Nichtraucher auch vollkommen in Ordnung, allerdings kamen dann diese netten Dinge wie:
    rechts Raucherbereich, links Nichtraucherbereich. Dazwischen eine (meist) Glastür, die aufgeschoben werden kann. Und was war mit dieser Glastür? Ständig offen. Dann kann man sich das auch sparen.


    In der alten Stammkneipe meines Männes hatten die das damals auch so geregelt. Und was war? Nie saß einer auf der anderen Seite der Tür, sondern alle quetschten sich in den Nichraucherraum. Zum Rauchen sind sie dann in den abgetrennten Raum gegangen. Irgendwie dumm, so was. Lustig war damals nur, dass während der WM der Raucherraum voller Menschen mit Fluppe war. Alle am Schmausen und... na? RICHTIG! Am Fernsehen, denn da stand der Beamer. ;)
    Das war das einzige Mal, dass ich den Raum genutzt gesehen habe.



    Sinnvoll finde ich solche Gesetze nur, wenn sich auch dran gehalten wird. Tür bleibt zu! Ende! Meine Mutter kann nie mit uns weg, weil sie starkes Asthma hat und uns in solchen Räumen ersticken würde, da wieder irgend ein Depp die Tür auf gelassen hat.

    Wie oft muß man sich denn über andere Autofahrer ärgern?
    Z.b. über welche die trotz Gegenverkehr überholen und rasen.....also bewußt in Kauf nehmen, daß anderen etwas passiert? (Und da sind die gesundheitlichen Risiken weitaus höher als beim Passivrauchen ;)


    Ganz genau. Gerade hier auf dem Land erlebe ich das häufig. Auch Motorradfahrer. X-Mal musste ich stark abbremsen, weil jemand auf meiner Spur plötzlich überholen musste. Wäre ich ne Omi, hätt' ich wahrscheinlich mehr als eine Beule am Auto!


    Und ich stimme zu, warum sollte das Rauchen verboten werden, das unachtsame oder schnelle Fahren aber nicht?


    (Ich gebs zu, ich fahr auch gerne schnell. :oops: Und nicht immer wie angegeben, aber ich achte auf die anderen Verkehrsteilnehmer - immerhin etwas :mrgreen: )

    Ja Dirk ich sagte das ja schon, dass ich das jetzige Team absolut nicht mag. Angefangen mit dem Trainer,dem Mediensprecher und afhoerend beim Prinzen von Koelle.




    Und es wuerde mich freuen , wenn Sie von den Spaniern einen aufn Sack bekommen.

    Als wenn die Spanier besser wären. Vor zwei Jahren vielleicht. Tut mir leid, wenn ich mir die letzten Spiele noch mal ins Gedächtnis rufe, waren die unter aller Würde. Torres ist nen totales Milchbubi und alle schieben seine Unfähigkeit auf seine Verletzung. Also bitte, dann sollen sie ihn nicht spielen lassen, wenn er nicht fit ist!
    Von den anderen bekommt man eh nie was mit. Zwischendurch wird mal Pepe gerufen und das war es auch schon wieder.


    Der einzige gute ist Villa, und nicht nur weil er diesen verzweifelten Knuddelblick hat -Seufz :oops:
    Der Iniesta und der Xavi spielen einen guten Angriff . Aber auch nur weil die beiden mit Villa bei Barcelona spielen. Sie sind einander gewöhnt und kennen den Mitspieler gut. Deshalb sind sie im Sturm gefährlich, aber der Rest... Alleine werden die das Kind nicht schaukeln.


    Und bevor ich den schlechten Spaniern den Sieg gönne, gönne ich ihn den Holländern!!! :mrgreen:


    Mal davon abgesehen kann ich auch nicht jeden in unserer Mannschaft leiden, aber ich finde bisher haben die Deutschen saugut gespielt (Mit wenigen Ausnahmen). Wenn ich da an die Zeiten denke als der Ballack noch dabei war - *graus*