Beiträge von Alien

    Hintergrund meiner Frage war folgender: Ich gehe stark davon aus, hättest du ein Bild dass dir einen bestimmten Eindruck vermittelt, ist das subjektiv. Zeige die Wolke 10 Leuten und du wirst 5 oder 6 verschiedene Interpretationen hören.
    Das ist ja nichts verwerfliches, die Erklärung wurde ja schon gebracht.

    Loite, also zuallererst mal klingt das mit den Vampiren schlicht nach einer Vorliebe. Sowas kennen die meisten von uns, da gibt es vielfältigste Ausprägungen.

    An dieser Stelle mal eben die Definition von Depressionen:


    Zitat

    Depression is a state of low mood and aversion to activity that can affect a person's thoughts, behaviour, feelings and physical well-being.

    Quelle: Wikipedia


    Somit ist mein Standpunkt gerechtfertigt, nehme ich an. Sollte mein Beitrag so geklungen haben, dass es grundsätzlich schlimm ist, was du da beschreibst, würde ich das gerne berichtigen. Es gibt solche Phasen, wie bereits gesagt, 20 % aller Jugendlichen durchlaufen etwas vergleichbares. Das es da auf Vampire fällt ist verständlich, da das Thema in letzter Zeit ziemlich in den Vordergrund gedrängt wird. Wer würde nicht unsterblich sein wollen? (Und nein, ich will hier keine Posts haben, die sagen "Ich will nicht"). Reden hilft, genauso wie Tagebuch schreiben, das wichtige ist einfach, dass du dich mit deinen Gedankengängen beschäftigst und sie nicht einfach verdrängst.

    Ich denke du hast res' Frage nicht ganz beantwort, die würde mich aber auch interessieren. Hast du / Habt ihr das Spiel, bzw. die Engine selber programmiert oder habt ihr ein vorgefertigten Baukasten genommen?
    Ersteres fände ich gut, dann wäre ich auch interessiert meine Fähigkeiten im Grafikdesign aufzufrischen und euch eventuell ein paar Grafiken zu erstellen.

    An der Stelle will ich sagen, dass ich ebenfalls kein Psychologe bin.
    Aber so wie du es geschildert hast hört es sich ein klein wenig nach schwachen Depressionen an. Darf ich fragen wie alt du bist? Gerade solche Gedanken wie du sie hast, (nicht unbedingt auf das Thema Vampire bezogen) haben rund 20 % aller Jugendlichen während der Pubertät (Sprich, bis sie erwachsen sind). Leider wird gerade das Thema "Unsterblichkeit" und "Einsamkeit" in modernen Filmen vermittelt. Die Angst davor zu sterben und wissen zu wollen, was nach dem Leben kommt, ist all gegenwärtig, da ist so ein Vampir, der nicht sterben kann selbstverständlich ansprechend.
    Was wichtig ist (und das kann ich aus eigener Erfahrung sagen), ist dass du darüber reden solltest, das muss nicht einmal ein Psychologe sein, einfach jemandem dem du vertraust und der dir Zuhört. Und solltest du dich manchmal so einsam fühlen, wieso rufst du dann nicht einfach einen Freund an und redest über alles mögliche, eigentlich egal was.
    Wie gesagt, rede darüber und mach dir darüber Gedanken. Verdrängen hilft nichts, da es irgend wann wieder "durchkommen" wird, deshalb mach dir darüber Gedanken, schreib Tagebuch (definitiv sehr hilfreich).

    Geschweige denn von den psychischen Problem, die so etwas mit sich bringen kann. Klaustrophobie oder Agoraphobie (in verstärkter Form) beispielsweise. Was auch nicht zu vernachlässigen ist, um noch einmal den Punkt von "Andersich" bezüglich des mangelnden Lichts anzusprechen, könnte man hier die allgemeine Angst vor der Dunkelheit aufführen (Achluophobie).


    Um diesen Post abzukürzen, kannst du hier nachschauen, welche Phobien in Betracht kommen: Wikipedia - Liste der Phobien


    Was sicherlich auch ein Problem wäre, wären Krankheiten. Unterirdische Komplexe wären zwangsläufig kleiner und folglich würden sich auch mehr Menschen auf geringerem Raum befinden. Krankheitsepedemien wären also nicht ausschließbar, im Gegenteil, das Risiko würde doch um einiges steigen.

    Wenn man im Winter (bei Schnee) bilder macht, fällt es nicht schwer auf jedem irgendein "übernatürliches Anzeichen" zu finden. Das Problem ist das Licht, dass von dir ausgeht. Wie du in Bild 2 sehr schön siehst sind im Schnee komische weiße, vereinzelte Pixel die leuchten. Genauso wie in der oberen, rechten Ecke des selben Bildes ein blauer, leuchtender Punkt ist, bei dem man sich ein Auge einbilden kann. Auf Bild 3 ist ein toller weißer Nebel um die Kamera, wie du schon richtig geschrieben hast, ist das höchst wahrscheinlich dein Atem, um sowas zu verhindern, empfiehlt es sich ebenfalls im Sommer ein paar Fotos zu schießen, wenn die Temperatur nicht ganz so niedrig ist. Zu dem vermeintlichen "Orb" in Bild 4 bleibt zu sagen, dass es für mich wie eine übliche Verspiegelung aussieht. Da muss nur ein kleiner Tropfen Wasser / oder eine Schneeflocke auf deinem Objektiv gewesen sein, oder gerade im dem Moment vorbeigeflogen sein, indem du das Foto gemacht hast.


    In welcher Reihenfolge sind die Fotos aufgenommen worden und bist du dir sicher das du deine LED-Lampe während des Fotografierens komplett aus hattest? Wenn ja, gab es eine andere Lichtquelle (Laternen, Autoscheinwerfer, etc.)?

    Sollte es sich wirklich so zugetragen haben, wäre die Erklärung meines Vorredners doch plausibel. Wenn man bedenkt, dass er vor 21 Jahren an genau dieser Stelle sein scheinbar sicheres Todesurteil unterschrieben, würde auch mein Puls um einiges Steigen. Fängt das Herz nun also an schneller zu schlagen, steigt auch die Gefahr, dass sich die Kugel durch die Pumpbewegung im Herzen verschiebt.
    Also muss das nicht unbedingt etwas Übernatürliches sein. Um zu wissen ob er sich wirklich an der genannten Stelle in der Türkei befand, wären Beweise nicht schlecht. Führt dein Buch da irgendwelche auf?

    Ganz simpel.
    Woher kennen wir Geister überhaupt? Aus Überlieferungen und von Augenzeugen, denn zu 100% ist Existenz von Geistern (noch) nicht bewiesen. Wie wir sehr schön in den Augenzeugenberichten sehen können ist, dass er die Leute aufsucht, die ihm geschadet haben, oder jemandem der in Verbindung mit dem Geist steht/stand. Siehe die (Legende) der Weißen Frau.
    Ungeachten dessen, ob solche "Geister" vielleicht eine Einbildung der menschlichen Psyche sind.


    Hätten Geister keine Gründe, würd jeder meiner Meinung nach ein Geist nach dem Tod werden, huh, da wär die Erde aber ziemlich voll. Und das mit dem Salz wird man wohl erst klären wenn man die Möglichkeit hat, es an einem Geist zu testen.

    Du redest von verschiedenen Schwestern hier, ist dann nicht der Großvater der Einen auch gleichzeitig deiner?


    Wie auch immer, du sagtest, dass dein Großvater vor 2 Jahren gestorben sei, gehen wir davon aus er lebt als Geist weiter. Warum sollte er genau jetzt auftauchen? Außerdem erscheinen Geister nicht einfach so ohne Aufgabe, sie haben Interessen, wie zum Beispiel Rache oder Warnungen.
    Ich sehe das skeptisch, hier gab es schon einige überzeugendere Geschichten. Ich denke das ganze beruht auf Zufällen und man bildet sich einiges ein wenn man zu sehr an etwas (in diesem Fall ein Geist) glaubt.

    Das Abriegeln würde relativ schnell gehen, da so etwas für Krisenfälle schon geplant ist (natürlich nicht für diesem Fall hier). Vermutlich würde das Militär/die Regierung schnell merken das man diese Geschöpfe nicht unter Kontrolle bringen kann oder gar heilen können. Und somit bliebe noch die Möglichkeit die Stadt zu zerstören, bzw. durch Gifte das Leben für die "Zombies" erschweren oder unmöglich machen. Sollte der Virus größere Ausmaße annehmen, wie zum Beispiel einen ganzen Kontinent, würden sich andere Länder ebenfalls einschalten und diesen Kontinent zerstören, solange der Virus dort noch "gefangen" ist.

    Wetter: Es könnte nicht schöner sein :)
    Laune: Könnte nicht besser sein
    Hunger: Mittagessen ich komme!
    Durst: Wasser
    TV: Da läuft nichts gutes
    Musik: Voll aufgedreht
    Heutiges Lieblingsglied: http://www.youtube.com/watch?v=2dNagMJabtw
    Gesundheit: Topfit
    Wünsche: Grillt den Oktopus Paul!
    Liebe: Hin und weg ;)
    Beschäftigung: Schreiben
    Haare: Sitzen
    Kleidung: Shorts und ein T-shirt
    Ich hasse: Schlechte Laune
    Ich sollte: Mehr schlafen
    Spruch des Tages:


    Ein Ehepaar beim Essen
    Sie: Und Schatz, wie schmeckt es dir?
    Er: Suchst du Streit?

    Ein UFO muss doch ncith unbedingt etwas außerirdisches sein. Das hier hat Dean Winchester ja größten Teils schon aufgeklärt.
    Das Wort UFO wird oft lediglich im Sinne von außerirdischen fliegenden Raumschiffen benutzt, wobei das nicht ganz stimmt. Ein UFO ist einfach eine unbekannte Erscheinung oder Phänomen, nicht mehr und nicht weniger und oftmals haben Aliens da nicht ihre Finger im Spiel.

    Wie mein Forennick und Avatar schon sagt, halte ich es nicht für unmöglich das wir "alleine" sind. Warum soll es kein Planetensystem geben, das sich ähnlich dem unseren entwickelt hat?


    Natürlich kann niemand irgendwas genaueres darüber sagen, da kann nur spekuliert werden, dennoch kann es doch sein das er wirklich an das glaubt was er geschrieben hat, möglich das er hier den Forentroll spielt, aber nicht 100% sicher. ;)
    Außerdem ist er ncith der Einzige der daran glaubt, dass etwas mit den großen Politikern nicht stimmt, damit meine ich, das sie unter unbekannten, vielleicht sogar außerirdischen Einfluss stehen.