Beiträge von Kaulquappe

    Wie die meisten schon gesagt haben: Müsste ein Filmfehler sein, da man auch viele andere verschwommene "Gestalten" auf dem Bild sieht, könnte genau so gut ein Polizist, Gerichtsmediziner o.ä. sein. Da erkannt man ja sowieso fast garnix drauf, warum muss es immer gleich ein Geist sein?

    Hier ein weiterer Fall!


    "Ein Fall, der unheimlicher und faszinierender zugleich nicht sein kann, ist an einem Morgen im November 1928 in Kanada geschehen. Michael Norton, der zwölf Jahre alte Sohn eines Farmers, ging an diesem Morgen nach dem Frühstück in den Stall, um dort die Kühe zu melken. Seine Mutter Ruth und sein Tante sahen ihn mit Schemel und Eimer in den Händen im Stall verschwinden.


    Eine Stunde verging. Da auch Michael Norton nun bald in die Schule musste, ging sein Vater in den Stall, um nachzusehen, warum sein Sohn so lange fort blieb. Doch im Stall lag nur der Melkschemel und ein halbvoller Eimer frischer Milch. Von Michael keine Spur. Der Stall wurde durchsucht, nach Michael immer wieder gerufen und letztlich auch die gesamte Farm auf den Kopf gestellt.


    Der herbeigerufene Sheriff und seine Helfer aus dem Ort Burton Falls suchten ebenso ergebnislos nach dem verschwunden Jungen. Ein mitgebrachter Spürhund konnte indes die Spur von Michael von dem Wohnhaus zum Stall verfolgen. So, wie es auch beobachtet wurde. Doch von dem Stall aus witterte der Hund eine Fährte, die den Suchtrupp bis auf eine Weide führte. Dort blieb der Hund an einer Stelle etwa in der Mitte des Feldes stehen und zeigte der Gruppe den letzten Aufenthaltsort des Jungen.


    Mitten auf der Wiese verlor sich seine Spur. Untersuchungen durch Geologen und Vermessungstechnikern lieferten keinen Hinweis, dass hier unterirdische Gewässer, ausgediente Brunnen, Erdspalten oder sonst welche ungewöhnlichen Gegebenheiten vorliegen. Es war ein Stück Wiese wie jedes andere auch. Bis auf die Tatsache, dass sich der Junge dort "in Luft auflöste".


    Die Tage vergingen. Dann eines Tages hörten die Nortons eindeutig die Stimme ihres Sohnes Michael Norton draußen nach seiner Mutter rufen! Doch als die Nortons immer wieder Michael riefen, bekamen sie keine Antwort. Es war aber seine Stimme, da waren sich bei einig. Rund dreißig Minuten später, als die Nortons den Hof nach sich dort versteckenden Schwindlern abgesucht hatten, vernahmen sie wieder eindeutig Michaels Stimme, die "Mum" und "Wo seid ihr?" rief. Auch andere Menschen hörten später diese Rufe. Aber Michael war weiterhin verschwunden. "


    Quelle: http://nachrichten.freenet.de/…wunden_725892_533376.html


    Was ist da wohl passiert? Also ich kann es mir nicht wirklich erklären. Vielleicht ist Micheal Norton einem Verbrechen zum Opfer gefallen, aber wieso konnten die Spührhunde die Spur nicht mehr weiter verfolgen, und wieso wurde Micheal's Stimme gehört? Pure Einbildung?

    Abend erstmal. Mein erster Beitrag hier, versuche mir Mühe zu geben.


    Die gleich folgenden "News" sind schon älter, aber dafür ein gute Anknüpfung an das Thema.


    http://www.tagesschau.de/schlusslicht/sosfacebook102.html


    Ich dachte mir das würde gut in "Fun, Kurioses & Rätsel" passen, es ist ja schließlich auch kurios.


    Findet ihr das wir Jugendliche ein Kommunikationsproblem haben? Oder bessergesagt das sich Medien wie Internet, Handys etc. negativ auf Kinder und Jugendliche auswirken, und was haltet ihr überhaupt von Plattformen wie Facebook oder schülerVz? Eure Meinung interessiert mich!