Beiträge von Corvus Corax

    Hallo!


    Ich habe ein Hobby für mich und meinen Freund gesucht, bei dem man aktiv etwas draußen unternehmen kann ohne zwangsläufig eine Sportart draus zu machen.
    Gestoßen bin ich auf Geocaching.
    Cachen hier einige von euch und können mir ein wenig darüber erzählen oder entsprechende Seiten nennen?
    Ich blicke durch das ganze Webseiten-Wirrwarr nämlich nicht mehr durch. :)
    Was muss ich im Vorfeld tun, bevor ich losziehe?
    Was muss ich im Nachhinein tun, wenn ich einen Cach gefunden habe?
    Welcher GPS-Empfänger eignet sich am besten?


    Schon mal vielen Dank im Voraus!


    lg

    Ich kenne da das Beispiel mit den "grauen" Eichhörnchen.
    Die von Nordamerika zu uns gekommen Tiere haben maßgeblich daran
    Teil, daß unsere "roten" Eichhörnchen schon fast aus dem europäischen Raum verschwunden sind:


    :?


    Lg Ricya

    Hallo!


    Wir ziehen jedes Jahr etwa 20 Eichhörnchen groß und wir hatten noch nie ein graues dabei. Auch andere sehr große Stationen mit denen wir zusammenarbeiten, wie zB. Sachsenhagen haben bis auf ein oder zwei Ausnahmen ganz normale Eichhörnchen.
    Davon dass die roten "schon fast verschwunden" sind, kann also keine Rede sein.
    Auffällig ist nur, dass jedes Jahr immer mehr dunkel gefärbte Eichhörnchen dabei sind. Manche sind nur dunkelrot, andere fast schwarz. Manchmal befindet sich in einem Wurf schwarze und rote Hörnchen zugleich.
    Schwarze Eichhörnchen sind aber keine andere Art oder Unterart, sondern nur ein Melanismus der eher im Süden anzutreffen ist und haben mit grauen Terrorhörnchen nix zu tun.
    Ich warte also immer noch auf die Invasion...



    Dass der Marderhund auf dem Vormarsch ist, stimmt allerdings.
    Die Feuerwehr hat letztens einen aus dem Hafenbecken gefischt und ihn zu uns gebracht. Er ist sehr sehr scheu und man versteht, wie er es geschafft hat, sich so lange unentdeckt in der heimischen Natur herumzutreiben, dass sich eine relevante Population entwickeln konnte.


    lg

    ja, da passiert was! Jedenfalls hoff ich das ^^
    Ich bin nur gespannt, was genau...
    Hm... Dreht sich das Magnetfeld um, wie hier diskutiert wird...
    Oder hat Däniken recht und die Außerirdischen kehren zurück...
    Oder wird es den nächsten Weltkrieg geben...


    Hmmm...spannend spannend spannend!!

    Hier mal ein paar von meinen Tierchen:



    Amerikanische Schaben 3/15
    http://s13.directupload.net/file/d/2318/nubwwioy_jpg.htm



    Iltisfrettchen 1/2
    http://s10.directupload.net/file/d/2318/6ydmuplg_jpg.htm



    Red Fire-Zwerggarnele mit Eiern 1/ca. 30
    http://s5.directupload.net/file/d/2318/9ne8geym_jpg.htm



    Haushühner (Legehybriden) 3/3
    http://s3.directupload.net/file/d/2318/52r5ttvl_jpg.htm



    Meerschweinchen 2/5
    http://s13.directupload.net/file/d/2318/wffkbr5k_jpg.htm



    Farbratten (Black Hooded) 2/11
    http://s3.directupload.net/file/d/2318/3p85mumq_jpg.htm



    Stabschrecke 1/ca. 20
    http://s7.directupload.net/file/d/2318/kkyig78c_jpg.htm



    Sibirisches Streifenhörnchen 1/1
    http://s13.directupload.net/file/d/2318/ezbty4lk_jpg.htm



    Mongolische Rennmaus 1/3
    http://s13.directupload.net/file/d/2318/wmj27u6m_jpg.htm



    Von meinen drei wunderschönen griechischen Landschildkröten habe ich gerade leider keine Bilder gefunden. =(


    @Lexidriver: Schöne Schaben hast du da! =)
    Im Osnabrücker Zoo, wo ich ein Ausbildungspraktikum gemacht habe tummeln sich im Sübamerikarevier im Tropenhaus tausende Exemplare von verschiedenen Schabenarten. Sie wurden mit dem exotischen Futter eingebracht und wenn es dunkel wird kommen sie aus allen Ecken. Ich wollte mir auch ein paar Fauchschaben und Totenkopfschaben fangen aber habe nur stink normale amerikanische erwischt ^^



    PS: entschuldigt den Doppelpost aber ich komme einfach nicht zurecht mit diesem Forum. ^^

    EDIT Cat:
    Kein Problem ;) ist bereinigt.
    Nach dem Absenden kannst du deinen Beitrag noch editieren.

    Ich denke nicht, dass Ratten sich mirnix-dirnix die Schwänze verknoten. Rattenschwänze sind nur bis zu einem bestimmten Grad beweglich, knöchern und mit starken Muskeln durchzogen. Ein Rattenschwanz ist gerade man so flexibel, dass die Schwanzspitze den Schwanzansatz selbstständig berühren kann. Für einen Knoten müsste der Schwanz mehrmals gebrochen sein.
    Und kurz nach der Geburt sind die Schwänze schlichtweg zu kurz, als dass sie sich verknoten könnten.
    Zudem sehen viele Mumien so aus, als wären die Tiere einfach aneinanderliegend gestorben.
    Bei mir hängt auch immer ein riesiges Geflecht von Schwänzen aus dem Käfig raus, das macht sie aber noch lange nicht zu einem Rattenkönig ^^


    Aber es soll ja Zufälle geben. Und bei der gefundenen Anzahl solcher Rattenkönige handelt es sich wohl auch nur um spärliche Zufälle...

    @skâd i: eine Kreuzung zwischen Maus und Ratte ist nicht möglich. Kreuzungen sind nur möglich zwischen Tieren, die in der Systematik nicht zu weit auseinander stehen. Nur Rassen, Unterarten, Arten und Gattungen lassen sich untereinander kreuzen. Alles war darüber liegt kann nicht erfolgreich miteinander verpaart werden.
    Dieses System ist nahezu unfehlbar. So lassen sich Löwe, Tiger, Jaguar und Leopard (mit all ihren Unterarten) untereinander kreuzen, weil sie eben alle der Gattung Panthera angehören.
    Mäuse und Ratten begegnen sich gerade mal ganz oben in der Überfamilie. Sie gehören dort beide zu den Mäuseartigen, aber mehr auch nicht.

    Ja, sie recherchieren, packen ihre Sachen und rennen los in unbekanntes Tarrain. Finden tun sie nie etwas. Und dann wird die Folge mit den Worten "Die Suche geht weiter..." beendet.


    Ich habe mir nun auch die zweite Staffel angesehen und man bekommt den Eindruck, als würden ihnen die Themen ausgehen. Vermehrt werden nun reale lebewesen aufgegriffen, wie Grönlandhaie, Großbären, Ratten und Spinnen. Eben alles was den Menschen Angst macht.
    Die Spinnenfolge fand ich auch deshalb lustig, weil sich da Biologen durch den Urwald kämpfen und nach 1,50m-Vogelspinnen suchen, obwohl gerade sie wissen müssten, dass aufgrund des heutzutage sehr niedrigen Sauerstoffgehaltes in der Luft keine Insekten möglich sind die eine Größe von 35cm überschreiten.
    Ich frag mich, wer bezahlt das alles? Wahrscheinlich die Menschen die die Folgen dieser Serie mit offenem Mund verfolgen und hoffen, dass am Ende der Folge der lang gesuchte Yeti gezeigt wird.


    Naja, jedenfalls wette ich darauf, dass ich die arme Frau mit den zwei Kindern, deren Garten regelmäßig von Schwarzbären heimgesucht wird, in der nächsten Staffel von "Außer Kontrolle - wenn Tiere angreifen" wiedersehen werde. :lol:

    @ ad_santiago: Der Nacktmull auf deinem Bild ist aber nicht sehr schön. ^^ Aber ist ja auch nur ein Präparat. Interessant an diesen Tieren finde ich zudem, wie der Körper der Königin anschwellen kann, wenn sie ihre bis zu 22 Jungen im Bauch trägt.
    Im Unterirdischen Zoo im Zoo Osnabrück ist die Nacktnullen Königin der ersten Kollonie bereits wieder tragend, wer sich das dicke Tier anschauen will sollte es schnell tun, denn in ca. 1 Woche wirft sie.
    :supergut:


    Noch ein Tier, dass mich sehr beeindruckt hat, ist der hier einheimische Lingusterschwärmer.
    Ich habe ihn vor kurzem zum ersten mal gesehen. Diese Tiere sind wirklich riesig! Und ihre Farben sind noch viel prächtiger und satter, als auf den Fotos dargestellt wird. Selbst die Raupen sind wunderschön!
    Wieder ein Beweis dafür, dass man nicht in fremde Länder reisen muss um exotisch anmutende Tiere zu sehen! ;)



    Einen Wikipedia-Eintrag zum Lingusterschwärmer existiert zwar, jedoch kann ich ihn nicht einfügen, da die url Probleme mit dem Umlaut "ä" hat und er daher nicht korrekt angezeigt wird... :? edit Animus: Link eingefügt :D

    Wikipedia

    14 Jahre.
    Okay, das mit der Kraft habe ich auch schon mal gehört, wollte mir aber kein Urteil erlauben, ob die Geschichte nun wahr ist oder nicht, da ich, wie gesagt, persönlich keinen Menschen mit Downsyndrom kenne.
    Wenn die Geschichte also wirklich wahr sein sollte, wie unser Gartenlandschaftbauer auch immer wieder betont hat, dann... :lol: Ich meine, stellt euch das vor: ihr macht die Komodentüren auf und dann kommt da ein Minderwüchsiger raus! :mrgreen:
    Aber gleichzeitig auch erschreckend. Stellt euch vor, er hätte dem kleinen Mann etwas angetan. :shock:

    Folgende Geschichte habe ich heute Mittag gehört. Ein Gartenlandschaftsbauer, der gerade bei uns im Betrieb den Naturlehrpfad neu macht, erzählte uns beim Mittagessen von dem Jungen mit Downsyndrom und seinem Troll.. Angeblich ist die Geschichte der Bekannten von dem Vater von seinem besten Freund (von dem Freund, von dem Freund, von dem Freund... :roll: ) höchst persönlich passiert:
    Die Bekannte von dem Vater seines besten Freundes ist Mutter eines Kindes mit Trisomie 21. Am Samstag fuhr sie zur Arbeit während ihr Sohn zuhause blieb. Nach ein paar Stunden wurde sie plötzlich von ihrem Sohn angerufen, der ganz abgekämpft und atemlos ins Telefon schrie: "Ich hab 'nen Troll gefangen! Komm ganz schnell nach Hause!". Die Mutter glaubte ihm nicht und bat ihn stattdessen, den Fernseher auszumachen, den sie im Hintergrund laufen hören konnte, da sie eine verwirrende Fernsehsendung als Auslöser für die Reaktion ihres Kindes vermutete. Der Sohn erwiderte aber: "Geht ja nicht, ich muss doch den Troll festhalten." Die Mutter bat ihn daraufhin das Telefon aufzuhängen, den Troll irgendwo einzusperren und dann den Fernseher auszumachen.
    Etwa eine halbe Stunde später rief ihr Sohn wieder an, doch sie ignorierte es und versprach sich, sehr bald nach Hause zu fahren.
    Mittlerweile konnte sie auch Freunde und Verwandte als Anrufer auf dem Display ihres Handys sehen, die ihr alle sagten, ihr Sohn würde aufgeregt überall anrufen. Als sie ihren Sohn zurückrief sagte dieser nur, dass er es endlich geschafft hätte, den Troll einzusperren und dieser hätte jetzt auch aufgehört zu schreien. Sie müsse sich jetzt nicht mehr beeilen, nach Hause zu kommen.
    Als die Mutter gegen Abend nach Hause kam, war die Tür verschlossen. Nachdem ihr Sohn ihr geöffnet hatte, fand sie ihre Wohnung vollkommen verwüstet wieder. Tische und Stühle waren umgestoßen und die Gardinen herabgerissen.
    Schließlich zeigte der Sohn ihr eine große Komode, die im Eingangsbereich gestanden hatte und nun nach vor, auf die Seite mit den Türen gekippt war.
    Um ihrem Sohn zu zeigen, dass es keine Trolle gibt und nichts, vor dem er sich fürchten muss, stellte sie die Komode wieder richtig hin und öffnete die Türen.
    In der Komode saß ein kleinwüchsiger Mann vom Cirkus der gerade in der Stadt war, der an den Haustüren Flyer verteilt hatte. Ihr Sohn hatte ihn von der Straße ins Haus gerissen, durch die Wohnung gejagd, eingefangen und in die Komode gesperrt.


    Was haltet ihr von der Story?
    Eine lustige Geschichte, an sich. Jedoch befürchte ich,dass mit ihrem Bekanntheitsgrad auch die Vorurteile gegenüber Behinderten steigen könnte! Ich kenne keine Menschen mit Trisomie 21, bezweifle aber, dass sie sowas tun würden/könnten...oder doch?
    Was meint ihr? Kann jemand eine fachkundige Meinung zu der Geschichte abgeben?


    Ach ja, der minderwüchsige Mann verzichtete auf eine Anzeige wegen Freiheitsberaubung... :lol:

    Hallo!


    In einer Dokumentation über Vögel habe ich mal gesehen wie man, um den hervorragenden Geruchssinn des kalifornischen Kondors zu demonstrieren, ein kleines Stück Fleisch unter dem Waldboden versteckte bei dem bereits der Verwesungsprozess eingesetzt hatte.
    Nach 30min. war der erste Geier am Himmel über dem Stück Fleisch zu sehen.
    Schon damals habe ich mir gedacht: warum die Tiere nicht mal als Spürhunde einsetzen?
    Einziges Problem: wenn man einen Greifvogel zur Beizjagd einsetzt, beansprucht er das gefundene "Stück Fleisch" für sich. Während Falken und Adler auf offenem Gelände jagen, suchen sich Geier ihre Beute auch in sehr unwegigem Gelände. Hat ein Adler oder Falke Beute geschlagen, ist man schnell genug bei ihm, damit er die Beute nicht vollkommen zerrupft und lenkt seinen Fresstrieb auf ein Stück Ersatzfleisch.
    Ich stell mir gerade vor, was passiert, wenn der Truthahngeier eine Leiche in unwegigem Gelände findet und der Falkner + Polizei ihn zu spät erreichen. Dann ist der Großteil der Leiche unkenntlich gerupft und der Geier kommt auch so schnell nicht wieder, weil er satt ist. ^^

    Hallo!


    Von diesem Crosse habe ich noch nie etwas gehört. Sehr interessant was da passiert sein soll.
    Unter heutigen Gesichtspunkten sind seine Versuche wohl mit den Worten "waschen Sie sich mal!" am besten zu bewerten.
    Damals war Elektrizität eben noch etwas vollkommen Neues. Neue Dinge verunsichern Menschen und beflügeln sie oft zu wirren Annahmen. Der Roman Frankenstein hätte demnach zu keiner besseren Zeit geschrieben werden können.
    Wenn man sich Crosses Versuche heutzutage mal anschaut, wird einem klar, wie er zu diesem Ergebnis gekommen war.
    In der heutigen Zeit werden Sterilisatoren und Autoklaven verwendet um Versuchsgeräte und Nährmedien steril zu halten und wir verwenden Einmalhandschuhe.
    Allein schon die Tatsache, dass es gerade Milben waren, die er erschaffen hat, macht die Sache absurd. Wären bei ihm EInzeller rausgekommen, hätte man ja nochmal drüber reden können aber so... ;)
    Nur weil sie kleiner sind als wir heißt es nicht, dass sie nicht ebenso komplex sind. Das würde der Vorstellung gleichkommen, bei Crosse hätte plötzlich ein ausgewachsener Mensch in der Petrischale gestanden.
    Da der Weg vom Einzeller zum Menschen leicht zu erklären ist, der Weg vom Nichts zum Einzeller jedoch immer noch ein Rätsel ist, wird es uns meiner Meinung nach niemals gelingen Leben zu erzeugen, und das ist auch ganz gut so.

    Das Aspartam im Kaugummi sollte man auch nicht unterschätzen.
    Aber letztendlich weiß jeder, dass Zigaretten nicht gesund sind. Es scheint mir absurd sich Gedanken darüber zu machen, wie krebserregend sie nun genau sind. Zumal jeder Organismus anders auf krebserregende Stoffe reagiert.

    @ Zensur: das hat man aber leider überall. Kaum hat man von einer Sache eine beachtliche Menge zusammengerauft und ist stolz auf seine Sammlererfolge, da kommt auch schon der technische Nachfolger und man wird für seine Sammlung nur noch belächelt. Das war bei mir genauso. Es ist tragisch, wenn man TV-Serien-Folgen auf VHS sammelt und kurz vor der 7. Staffel der ganze Rotz auf der noch argwöhnisch beschnupperten DVD rauskommt. Noch tragischer ist es, wenn man aus reinem Sammlerstolz die VHS weitersammelt obwohl diese dann schon fast dem Preis der DVD's entsprechen.
    Es geht in so fern immer voran. Es wird eine Zeit geben in der wir auch die Bluray's in die Tonne treten, weil irgendeine bahnbrechende Revolution sie ablösen wird.
    Ich denke, das klügste ist, mehrgleisig zu fahren und sich von allem die beste Option rauszusuchen, auch wenn es einem das Sammlerherz bricht.

    Guten Abend und danke für die zahlreiche Teilnahme an der Umfrage!


    Es stimmt. Bei normalen Filmen ist mit Bluray kein wesendlicher Unterschied erkennbar (bis auf den Ton). Bei Animationsfilmen oder Filmen die animierte Inhalte haben ist der Unterschied jedoch sehr deutlich. Aber wer will sich schon ständig solche Filme reinziehen? ;)
    Am deutlichsten wird dies bei "Avatar", den man als Besitzer eines Bluray-Players oder -Laufwerks unbedingt gesehen haben sollte! Allein wegen diesem Film (dessen Handlung mich eigentlich nicht wirklich anspricht) hat es sich für mich gelohnt, 80€ in ein Bluray-Laufwerk zu investieren.
    Es ist wirklich von Film zu Film unterschiedlich.


    Ich kann nicht beurteilen, wie es beim Fernseher ist. Ich habe irgendwann in meiner Kindheit meinen Fernseher verkauft und dabei ist es auch geblieben. Ich gehe mit einem 22Zoll HDMI-Monitor und einer Nvidia GeForce 8900 GT an den Start. Das reicht mir dann auch. Meine Lieblingsserien werde ich mir nach wie vor auf DVD kaufen, da diese ohnehin schon recht teuer sind...

    Moin!


    Ich habe mich soeben wieder geärgert, wie teuer Bluray Discs immer noch sind. Würde die Nachfrage steigen, würden die Preise fallen.
    Das brachte mich zu der Frage, wie viele Leute bis jetzt eigentlich Bluray's nutzen.
    Daher habe ich mal eine kleine Umfrage gestartet. Eine eventuelle Stellungnahme zu der gewählten Umfrageoption wäre nett.


    Ich persönlich habe nur bestimmte Filme wie Avatar oder Fluch der Karibik auf BD, von denen ich meine, dass sie visuell sehr ansprechend sind.